acc

Aufruf: Probleme mit XM-Federbeindomlager? Bitte melden...!

Empfohlene Beiträge

BX_HUNTER
Am 18.1.2016 at 10:26 , badscooter sagte:

Hier Bilder der überholten Lager...

20151212_101700.jpg

20151212_101711.jpg

Nochmals ich, die überholten Lager von elastomer sehen also so aus. Zusammengefasst gibt's also noch welche aus Ungarn und aus Holland. Die aus Holland sehen optisch besser aus, wie sieht's mit Ungarn aus?

Hatte noch niemand Probleme wegen Beanstandung der Lager aus Litauen (da offensichtlich und sichtbar verändert)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 23 Stunden, BX_HUNTER sagte:

Salut, ich beschäftige mich grad mit einem 93er Xantia mit schön rissigen und einseitig beginnend knusprigen Lagern. Also Hydractive bis ORGA 7244 (sind nicht NFP).

Jedoch habe ich auf dem Forum mal eine kompakte aber ausführliche Liste aller Varianten im Xantia gefunden. Hab jetzt ziemlich lange mit google gesucht und konnte nichts finden. Weiss jemand, wo die war? Wäre interessant, eine Gesamtübersicht zu haben.

Wünsche allen einen schönen Abend

Aktuell kennt Citroen nur noch 5 Typen:

Mit Hydractive bis 8056

Mit Hydractive ab 8057 (nfp)

Mit Hydractive und V6 (nfp)

Ohne Hydractive bis  8208 und ab 8519 (nfp)

Ohen Hydractive von 8209 bis 8518

Ursprünglich gab es eine größere Vielfalt, abhängig von der Motorisierung. Das ist im Teilekatalog verloren gegangen, ich habe leider Ahnung wo man die Daten finden könnte.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BX_HUNTER

Danke vielmals!

Ah ja, hab's falsch gelesen. Also braucht man bis ORGA 7244 passende Staubschutzbälge. large_dom.jpg.07eb7d923cf1c53f093a9ad0565f35ca.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Eher anders herum: Wenn man neue Domlager kauft, braucht man die dazu passenden Bälge. Die bis Orga passen nicht auf die aktuell erhältlichen Domlager. Das betrifft alle Domlager, die noch erhältlich sind.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
highharti
vor 22 Stunden, BX_HUNTER sagte:

Nochmals ich, die überholten Lager von elastomer sehen also so aus. Zusammengefasst gibt's also noch welche aus Ungarn und aus Holland. Die aus Holland sehen optisch besser aus, wie sieht's mit Ungarn aus?

Hatte noch niemand Probleme wegen Beanstandung der Lager aus Litauen (da offensichtlich und sichtbar verändert)?

Ich habe auch die komisch aussehenden von elastomer. Keine Beanstandung durch den TÜV.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

Jopp, auch bei mir in zwei XM sind die verbaut (2.1TD und V624 Kombi) - und die sind so bei den Vorbesitzern geprüft worden.

Hat jemand den Kontakt nach Ungarn - gerne auch per PM? Komme da öfters mal hin, möchte da für meinen 2.5TD einen Satz überholen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BX_HUNTER

Habt ihr vor Abgabe des Lagers zur Revision die 2 O-Ringe der Kolbenstange entfernt bzw. diese vor dem Wiedereinbau ersetzt, oder überlebten sie die Überholung des Domlagers?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
highharti

Ich habe gar nicht meine eigenen Lager zurückbekommen. Das lief bei mir auch anders. Ich habe Domlager bestellt, und habe dafür den Preis für die Domlager + 100€ Pfand bezahlt. Das Pfand gab es dann nach Einsendung der Altteile zurück. Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich letzteres üerhaupt gemacht habe, oder ob die Dinger noch im Keller herumliegen. Kann sein, dass ich die neuen erstmal beobachten wollte, und die Rücksendung dann vergessen habe. Muss ich bei Gelegenheit mal gucken. Wenn Du deine eigenen zurück haben wollen würdest, müsstest Du jedenfalls relativ lange auf Deinen XM verzichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BX_HUNTER

Guten Abend

 

Ich habe elastomer vor einigen Monaten 2 Xantia und 4 BX Domlager (2 von mir, 2 von einem Bekannten) geschickt. 

Zum Preis:

Preis für 1 Lager: 100 eur. Mwst. kommt dazu, 21%. Ich habe den Versand von Frankreich aus gemacht, und auch wieder dorthin zurücksenden lassen, weil es selbst mit dieser Mwst billiger war, als das ganze nach CH schicken zu lassen, wegen Importzöllen usw.

Rückversand nach F kostete 25 eur für die 6 (mit Trackingnummer).

 

Zum Ablauf:

Elastomer antwortete verständlich, schnell und komplett. Hatte bei der Kommunikation einen guten Eindruck. Allerdings dauerte es etwas länger als beschrieben (ich habe für meinen Versand 1 Woche einberechnet, und elastomer ebenfalls. Für die Überholung waren 2 Wochen angegeben). Ich wollte nämlich meine eigenen Teile überholen lassen. Kann man auch anders auswählen (kostet etwas mehr und sie wollen Pfand und das alte Teil, oder so was). Es war aber um den Jahreswechsel rum, trotzdem dauerte es etwas länger als vermutet. Fazit: Man sollte es nicht wirklich eilig haben / einen ganz strikten Zeitplan haben, wenn man seine eigenen Teile wieder will.Verpackt war das ganze auch korrekt, mit Rechnung drin.

Der ganze Ablauf wirkte auf mich professionell: ich habe nie gezweifelt, ob ich sie an den richtigen Ort gesendet habe.

 

Zum Resultat:

Man sieht, dass die Lager überarbeitet wurden. Aber die Optik hat sich seit den ersten Exemplaren verbessert. Wo mal Korrosion war, sieht man es nach der Überarbeitung noch. Das Ganze macht funktionell einen guten Eindruck auf mich. Und optisch, na ja, im Xantia sind die Teile auch gut zugebaut; es schockiert nicht, wenn man's nicht weiss bzw. nicht genauer hinschaut. Wer's optisch perfekt will, muss teurere Originalteile verbauen. Diese hätte es in meinem Fall tatsächlich noch gegeben, aber dieser Wagen soll funktionell sein, Optik ist mir hier egal.

Der Faltenbalg ging problemlos wieder drauf. Die O-Ringe im Dom wechseln sie, sagte man mir. Ich hatte zuerst eine minimale Leckage (unter der Schutzkappe der Kolbenstangenmutter), habe es dann nachgezogen, momentan muss ich erst wieder fahren und es beobachten. Dazu werde ich noch berichten.

large.photo_2018-04-21_22-31-07.jpg.4904b812c7cc80ca8533fa0b6829a2d2.jpg

large.5adba47f0f7ad_photo_2018-04-21_22-31-07(2).jpg.2f7c1cbdd511d08ecce9ffff2be246ae.jpg

large.5adba47ec1fc9_photo_2018-04-21_22-31-07(3).jpg.f13f55f579067dadb3730fc59f8cfd07.jpg

large.5adba47e7dd83_photo_2018-04-21_22-31-07(4).jpg.12ea5d42c9d361b9a8e7cbaa741c48d0.jpg

large.photo_2018-04-21_22-31-08.jpg.dd1fc7f650fffb0b6f98d5fa97be73b0.jpg

Zu den BX-Lagern: 

Ich habe die auch als Art Experiment überholen lassen. Vielleicht waren es die ersten BX-Domlager, die sie überholt haben. Dass "BX" auf der Website erwähnt wird, ist auch relativ neu.

Es fällt vor allem auch, dass das einstmals gelb verzinkte nun hellgrau lackiert wurde, und der Teller nicht ganz gerade aufgepresst wurde. Da es im BX auch sichtbarer ist, würde ich überholte Lager nur in funktionelle Fahrzeuge einbauen. Vor allem, da die BX-Lager weniger empfindlich sind, und alle 1982-1994, auch links und rechts, austauschbar sind, und man gebrauchte noch gut finden kann. Beim BX ist nichts mit geschätzten 20 verschiedenen Versionen.

Hier angemerkt: Die O-Ringe sind im oberen entfernbaren Teil, wo die Kugel eingeschraubt wird. Dieses Teil hat ab Mitte 91 oder so keine Bohrung mehr für die Halterung der Leitung, da diese nun aus Plastik ist und auf besagtes Teil aufgeclipst wird, und die Leitung so hält. Besagtes Teil (wo die Kugel dran hängt) lässt sich problemlos austauschen, auch links und rechts ist egal.

large.5adba47c784f2_photo_2018-04-21_22-31-07(6).jpg.7a846c078dc76e045c1763e7360dfba0.jpg

large.5adba47c2f60e_photo_2018-04-21_22-31-08(2).jpg.a637de3bb38960bcf571b83173180d63.jpg

large.5adba47be1299_photo_2018-04-21_22-31-08(3).jpg.0262a2e71484d25eff9872facee95878.jpg

large.5adba47ba1d9e_photo_2018-04-21_22-31-08(4).jpg.af70a7511761bb52d6e66fb89216a3e1.jpg

large.5adba47a599f4_photo_2018-04-21_22-31-08(5).jpg.b033e00c5342028395a2a26888f43a57.jpg

Grund der Überholung:

Xantia: Es knusperte von oben deutlich, unten bei Volleinschlag der Lenkung einige grosse Risse erkennbar (Schraubendreher wäre problemlos reingegangen). Ich hatte keine passenden Domlager zur Hand.

BX (Auch hier angesprochen:)

Die BX-Lager haben nicht wirklich ein Korrosionsproblem, aber die Teile sind alt, und scheinen manchmal Ermüdungserscheinungen zu haben. Sichtbare Korrosion ist eher ein optisches "Problem".

Ich habe meine Federbeine bei km 500'000 wegen sehr lautem Knarzen (hörte man als Passant wohl) gewechselt, selbst mit abgezogenem Leckrücklauf kam da nicht sonderlich viel raus.. aber mechanisch waren sie hinüber. Die Domlager hatte ich auch gleich übernommen von den neuen Federbeinen, die 385'000 hatten, und deren Domlager dementsprechend noch schöner glänzten. Aber dies war ein Fehler.

Nach dem Tipp eines Bekannten habe ich folgenden Test gemacht: Bei völliger Dunkelheit Haube auf, mit Lampe unter den "Teller" vom Dom. Rundrum. Bei meinen "neuen" Domlagern kam bei rund 50% des "Kreises" einfach Licht durch, wenn man ins Radhaus schaute. Mein Bekannter hatte ein Exemplar, vo bei 3/4 Licht durchkam. 

Meine 500'000 km gelaufenen, ziemlich korrodierten Domlager waren noch perfekt und haben jetzt um die 540'000 (ich hatte das dann sofort wieder zurückgebaut).

Ich habe dann bemerkt, dass es 2 Modelle gibt (wohlgemerkt austauschbar). Beim ersteren (rechts bzw. unten) ist der "Kreis" um das Federbein hart, und wenn man's von unten anschaut ist es hohler. Dieses Modell scheint anfälliger zu sein. Ein zweites Modell (links bzw. oben; nur gefunden bei BXs ab 1992) ist der "Kreis" aus mit einem Finger leicht biegbaren weichem Gummi. Von unten ist die sichtbare Fläche voller.

Meine alten, die jetzt wieder drin sind (auf den "neuen" Federbeinen) waren das m.E. bessere Modell.

large.24251102_1863150144015809_481801408_o.jpg.1c516a9e6f82c7b2e4a7fab20240d883.jpg

large.24259349_1863157927348364_5381346_o.jpg.713080f718730e47b5fdb70a1cf170ca.jpg

Ich hoffe, das meine Erfahrungen für andere nützlich sind.

Gruss, Nicolas

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
berndjetztmitxm

Ich habe mir vor ca. 2 Jahren diese überholten Domlager für meinen XM, V6, 24V gekauft und die sind jetzt ungefähr 65.000 Kilometer drin. Optisch sagen sie mir absolut nicht zu aber sie funktionieren und auch der TÜV hatte keine Einwände diesbezüglich. Der Prüfer hatte es registriert und mich darauf angesprochen. Für ihn war das nach meiner Erklärung dann aber voll in OK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XM_Boris

Gibt es die nicht mehr bei Citropart? Da war die Abwicklung völlig reibungslos. Wartezeit entsprach lediglich der Versanddauer.

Das einzige, was mir nicht gefiel: ich hätte die Domlager seidenmatt nachlackieren sollen. Das häßliche Glanzschwarz macht gleich so einen schäbigen Eindruck, weil man jede Unebenheit gleich so sieht.

bearbeitet von XM_Boris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden