Empfohlene Beiträge

holza

Hallo,ich muß die Bremsseile an meinem CX wechseln.Sind die Seile selber gleich lang?Auf was bezieht sich der Begrif Grundeinstelung (habe ich in meinem CX-Buch gelesen).Sind damit die Gewindelängen an den Enden der Seile gemeint? Wieviel mm sollten vom Gewinde bis zur Kontermutter zu messen sein? Sind es an jeder Seite gleich viel mm?

Kann ich das Gestänge mit Radlagerfett fetten oder ist das ungeeignet weil es evt nich wasserabweisend ist?

Gibt es noch irgend was wichtiges zu beachten?

Danke im vorab Holza.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TilDS

Hallo Holza - ist schon ca. 10 Jahre her, also bitte mit Vorbehalt: die Seile sind mE nicht gleichlang, das laesst sich aber sicher anhand der Ersatzteilnummer(n) leicht feststellen - die Grundeinstellung an den Gewinden auszumessen ist Masochismus - die Wippe (also das Teil in das die Kabel innen eingehaengt werden) ist aus dem Fahrerfussraum (zumindest Serie I) oder von unten gut sichtbar und sollte halt 90 Grad zur Zugstange vom Handbremsgriff stehen (also symmetrisch) - das Gestaenge ist meist so ausgelottert, dass hier Fett keine Rolle mehr spielt - wichtig wie immer ist die Exzenter der Handbremsplaketen gut einzustellen - das Einstellen der Kabel ist fuer die Bremswirkung eher sekundaer - Til

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BorgiAC

Zuerst baust du die beiden Seile aus.

Dann erfolgt die Grundeinstellung der Bremse.

Die drehst die kleine Schraube mit Kontermutter (ich glaube M5) an der Innenseite des Bremssattels ganz in den Bremssattel rein. Dann stellst du nach dem Lösen der Kontermutter die Bremshebel mit Hilfe der Exenter so ein (die geschlitzten Platten an der Bremshebelwelle), das die Handbremsbeläge leicht an der Bremsscheibe anliegen.

Die Feineinstellung erfolgt dann über die kleine M5 Schraube mit der Kontermutter.

Die linke und die rechte Radnabe sollten sich gleich schwer / leicht drehen lassen.

Dann verlegst du die neuen Züge und stellst sie an der Gewindestange so ein, dass das Ausgleichsstück in der Mittelkonsole gerade steht und der Handbremshebel etwa 3-4 Zacken zu ziehen ist.

Die Gewindestücke am Ende der Handbremsseile stehen an der linken und an der rechten Seite unterschiedlich weit über. Das ist aber richtig.

Man kann die Differenz zwischen links und rechts vorher messen um später bei den neuen Seilen einen Anhaltswert zu haben. Kann man sich meiner Meinung nach auch sparen. Wichtig ist, dass das Ausgleichstück gerade steht.

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Harr

drei Ergaenzungen:

1. den Handbremsenklapparatismus (das Teil am Rad) gruendlich reinigen und mit

Fett bzw. temperaturbestaendiger Paste schoen gaengig machen (allerdings keine

Kupferpaste nehmen, weil CX-Bremsen aus Alu sind).

2. Dabei NICHT die Exzenter fetten! Diese muessen absolut trocken sein, sonst wird man

beim Einstellen irgendwann gaga und ausserdem verdrehen sich die Dinger nach kurzer

Zeit wieder, DENN...

3. das Anzugsmoment der Exzenter ist aus gutem Grund mit recht hohen 75Nm angegeben.

Auf jeden Fall daran halten, sonst kann man nach zwei Wochen den Hebel wieder bis

zum Himmel ziehen.

4. Beim Festziehen der Exzenter die Drehrichtung, wie im Werkstatthandbuch angegeben,

unbedingt einhalten. Sonst treffen sich die "Nasen" nicht auf gleicher Hoehe.

Ansonsten viel Spass damit und berichte doch bitte bei Gelegenheit, nach dem

wievielten Anlauf die Sache nachhaltig(!) geklappt hat ;-)))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wilhelm

Zum Seilwechsel muß man aber nicht die Handbremse einstellen. Wenns vorher ok (ca. 4 Rasten, Vollbremsung möglich) war, lieber so lassen und nur die Seile rein und auf leichte Spannung anziehen.

Beim Ausbau der alten Seile merken, wo lang diese gefädelt werden! Und diese blöde Unterlegscheibe an der Spritzwand nicht runterfallen lassen. An den Mechanismus innen kommt man bei S2 vom linken Fußraum nach Abnehmen der Tunnelverkleidung ganz leicht ran.

Zum Fetten nehme ich WEICON (Alu-Kunststoff-paste).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holza

Ich wußte das du noch schreibst,Wilhlem auf dich ist immer Verlaß.

Ich muß mal sehen wann ich zum wechseln komme.Kann sein das es April wird,da muß ich zum TÜV.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MichaelS
Am 10.1.2007 at 19:58 , wilhelm sagte:

WEICON (Alu-Kunststoff-paste)

@wilhelm ... ist das diese WEICON-Montagepaste?

Danke für eine kurze Rückmeldung und Grüße
Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden