Jump to content

Stickstoff gut in Reifen?


mike scherfner
 Share

Recommended Posts

mike scherfner

salut nochmals!

sagt, hat jemand echte erfahrungen mit der wirkung von

stickstoff in den reifen? mir erzaehlen einige freunde, es wuerde sich

im CX bemerkbar machen.

1. ist das so? ist es deutlich fuer die kurzen stoesse?

2. warum sit das so? luft hat doch schon um 70 prozent

von dem zeug (danke, natur)

3. plane es, wenn es nuetzt, auch fuer meinen AX. hat da jemand erfahrungen?

gruss, mike

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte es bei meinen Winterreifen das erste Mal probiert. Eigentlich nur, um mich auch mal über die Sinnlosigkeit aufzuregen.

Aber ich kann nur sagen, der Unterschied ist enorm. Kurze Stöße kommen viel "trockener" und nicht mehr so hart rüber. Das Abrollverhalten ist um einiges besser.

Ich bin begeistert. Einen Placebo-Effekt kann ich wirklich ausschließen.

Warum das so ist, kann ich dir indes nicht erklären.

Michael

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dieter Hochhuth

Hallo,

erklärbar ist das, da ja Luft = 79% / 20% Stickstoff / Sauerstoff -gemisch ist (1 % sonstige (edelgase, Co2 etc.), nun aber Stickstoff "leichter" (1,2...g zu 1,42...g) bei "Normbedingungen" ist. Also werden die ungefederten Massen kleiner (komplettes Rad), dies dürfte sich aber im Bereich einiger weniger Gramm bewegen... Wohl doch Placebo-effekt? Evtl. aber auch gesünder für den Reifen, da das sauerstoffarme Gas sicher beim Erhitzen keinerlei Wechselwirkung mit Zusatzstoffen im Gummi macht, im Gegensatz zu Luft.

Demnach sollte eine Helium oder Wasserstofffüllung das Optimum darstellen (grins) - ist aber aus ganz anderen Gründen nicht empfehlenswert: a) Preis B) Haltbarkeit - diese "dünnen" Gase diffundieren dann auch viel leichter wieder durch den Reifen ins Freie und sind schlechter "dichtzukriegen"...

Habe es noch nie ausprobiert, werde es auch mal versuchen...Gruß dieter

Link to comment
Share on other sites

Wieso das Federverhalten anders ist kann ich auch nicht sagen. Ich gehe aber nicht von einem Placebo Effekt aus, da ab bestimmten Reifenquerschnitten (45 und so) dann auch Reifengas vom Reifenhersteller vorgeschrieben ist.

Habe zur Zeit auch Reifengas in den Winterreifen, habe hier aber keinen direkten Vergleich.

Klaus

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Hallo

Ich habe einen Bericht gesehen, in dem man davon abriet.

Man sagte dort, dass der leichter diffundierende Sauerstoff durch die Poren des Gummis entweichen würde und somit nach einer recht kurzen Betriebszeit fast nur noch Stickstoff im Reifen wäre.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe in diesem Winter auf einem C5 HDI 2.2 excl. Lim. ca. 30.000 km Michelin Alpin 205/65-15 mit "normaler Luft" bis zum Wechsel gefahren; anschließend bis heute die gleichen Reifen ca. 15.000 km mit Gas. Der Unterschied im Fahrverhalten war enorm. Nun schwebt der C5 so, wie es die Prospekte beschreiben.

Link to comment
Share on other sites

gutesguenstig

der "echte" Vorteil ist der, daß der Reifendruck länger konstant bleibt, da die Stickstoffmoleküle größer als die Restlichen in Luft enthaltenen sind. Darum ist auch in den Federkugeln Stickstoff. Aber ewig hält das auch nicht. Wie sind eigentlich die neuen Tellermienenförmigen Kugeln aufgebaut? Die sollen den Druck ja ewig halten.

roman

Link to comment
Share on other sites

Guest karol

z.B. A.T.U aber die nehmen 2,50 euro pro Reifen

einfach bei freundlichen Reifenhändler fragen bei miir haben die es umsonst gemacht

karol

Link to comment
Share on other sites

ACCM Eckart Köhler

Hallo an Alle,

ich habe mal in google die Stichwörter stickstoff reifen eingegeben. Was mir besonders auffällt, ist, das die meisten Treffer von Seiten stammen, wo die Anbieter daran verdienen. Die einzige annähernd neutrale Seite ist die vom ÖAMTC, die sich nicht besonders begeistert äussert. Eine Seite bezüglich Radsport meint, das der angeblich zu messende Vorteil beim Rollwiderstand zu vernachlässigen ist. Für mich ist das ganze, gelinde gesagt, sehr suspekt.

Eckart.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hi all,

Es gab letzthin im Fernsehen mal einen 8nicht von den herstellern gesponsorter) Vergleichstest.

Das Ergebnis: Der Glaube versetzt Berge.

Sämtliche Reifenfüllmittel, die nicht aus dem Kompressor kommen, füllen in erster Linie die Kassen der Hersteller. Ds ganze Gefasel von wegen "Stickstofffüllung macht Komfort, und schont die Reifen, und Füllung hält länger, etc." ist einfach nur Humbug. Getestet wurde Fahrkomfort, Druckerhaltung: ABSOLUT KEIN Unterschied. Dann wurde getestet, inwieweit der nicht vorhandene Sauerstoff möglicherweise zur Lebensverlängerung der Gummimischung beitragen kann: ebenfalls FEHLANZEIGE. Der meiste Sauerstoff incl. aller aggressiven Stoffe kommt ja schließlich von außen an den Reifen, da ist die Stickstofffüllung innen unrelevant.

Es gibt auch keinen Reifenhersteller, der Reifengas "zwingend" vorschreibt. Wird öfters mal "empfohlen" zwecks Kassenaufbesserung, sonst nix. Ich hätte in meinem Autofahrerleben schon eine Menge Reifengas verbrauchen müssen, wenn das für Niederquerschnitte (bei mir bis runter auf 25) vorgeschrieben wäre.

Wie gesagt, die Berge .....

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kramis

Hi zusammen

Naja, was soll man nun glauben?

Ich hatte probehalber auch mal Stickstoff in den Reifen (Xantia Activa). Dummerweise habe ich beim Umstellen auf breitere Felgen den Stickstoff einfüllen lassen. So kann ich wirklich nicht objektiv beurteilen ob der Komfort nun besser war oder nicht. Da die 205/60/15-er nun anstatt auf 6.5" auf 7" breiten Felgen waren, verlor ich sowiso ein bisschen Komfort. Das konnte mir auch die Stickstoffüllung nicht kompensieren. Aber für die 20 Euro, die mich das gekostet hat, hätte ich mir besser zwei gute Flaschen Wein gekauft... .

Vielleicht werd ich mit dem Test nochmal rückfällig...

Gruss, Christoph

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Helium ist auch weniger empfehlenswert, weil dann bei Reifenwechsel die Dinger evt. nach oben abhauen ! Unbedingt festbinden.

Allerdings ---- die Lagerung im Keller unter der Decke hätte schon was ;-))

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kramis

Hi Claus

Aber richtig schweben mit den neueren Citroëns kann ich erst, seitdem ich mit Helium in den Reifen fahre. Allerdings muss ich alle 2 Tage nachpumpen, da die Heliumatome verdammt klein sind, und gerne abhauen :-))

Im Ernst: Ich meinte, dass bei Rennrädern tatsächlich teilweise Helium in die Reifen gefüllt wird.

Noch zwei weitere Perspektiven zum Thema Stickstoff in Reifen:

http://www.r1100s.de/article.php?sid=129

http://www.dwt-gmbh.de/produkte/reifengas-warumn2.htm

Gruss, Christoph

Link to comment
Share on other sites

Ralph Gerhard

Ich habe meine neuen Sommerreifen (Michelin Pilot Primacy 205 60 XXX) mit Reifengas füllen lassen.

Meine Sänfte fährt sich jetzt noch herrlicher (XM Y3 V6). Kein Quietschen in schnellen Kurven, Unebenheiten, Fahrbahnhubbel etc. alles kein Thema mehr. UND, für mich ganz wichtig--> NULL KOMMA NULL Abrollgeräusche, das nervte mit den alten pneu's ganz erheblich.

Wahrscheinlich kann man nicht nur vom Reifengas alleine sprechen, die Verbesserung stellt sich wohl durch die Kombination "gute Reifen plus Gas" ein.

Link to comment
Share on other sites

Dacht ich mir's doch...

Mit dem Stickstoff im Reifen verhält es sich warscheinlich ähnlich wie mit den Motorölzusätzen "Slick50" oder "SX6000".

Link to comment
Share on other sites

Seit ich in jeder Vollmondnacht dem Satan ein Opfer bringe hat sich der Federungskomfort meines CX auch deutlich verbessert und die Rostschäden sind sogar zurückgegangen. ;)

Welchen Service an Tankstellen gibt es als nächste für 40 EUR???

Einen afikanischen Schamanen der die bösen Geister aus der Elektronik verbannt?

Bzw. in Bayern, Irland, Polen und Italien wird dann Weihwasser in die Scheibenwaschanlage gefüllt.

Beim C5 wahrscheinlich das Einzige das gegen die Elektronikprobleme hilft.

Das geringfügig andere spezifische Gewicht von Reifengas gegenüber normaler Luft kann keine Auswirkungen auf den Fahrkomfort haben.

Mr. Spock würde sagen: "Das ist unlogisch"

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Hallo, daß Zeug gabs bei meinem Reifendienst mal kostenlos zu "Testzwecken", kann ja sein, daß ich ein unsensiebles Hinterteil habe, aber ich hab nichts gemerkt, könnte natürlich daran liegen, daß das Zeug mit der Begründung "hält länger den Druck" und nicht mit "Wird viel weicher" eingefüllt wurde.

Solange ich es noch schaffe, nach dem Reifendruckprüfen ohne fremde Hilfe wieder in die Senkrechte zu kommen bleibts bei kostenloser Luft auf der Tanke, aber das öfter mal.

Link to comment
Share on other sites

Tach Leute, habe kostenlos beim letzten Winterreifenwechsel Stickstoff drin. Glaube nach wie vor nur und ausschließlich an Gott allein --und nicht an irgendwelche Reifengeister, die meinen XM 2,5TD suuuuper federn lassen. Kann allerdings die Wirksamkeit nicht ausschließen- statt der katastrophalen Michelin Xm+S 300 nun Uniroyal Winter. Laufen um Längen besser, aber vernm´mutlich kein Verdienst des Stickstoffs.... Tschöö!

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Habe gestern in einer ACZ von 1980 eine interessante Zeichnung gesehen, Titel: der Citroën der Zukunft! Dargestellt ist (vermutlich) ein CX ohne Räder, der über der Strasse schwebt...

Keine Reifen, kein Stickstoff, einfach nur SCHWEBEN! Schade, dass das so unrealistisch ist, hätte doch eine handfeste Menge von Vorteilen. Aber dann hätten wir eine Diskussion, ob es sich auf der salzhaltigen Meeresluft besser schwebt als im Bayrischen Wald! :-)))

Hoppelnde Activagrüsse,

Link to comment
Share on other sites

Ralph Gerhard

Super Diskussion. Ich lach mich weg.

Aber ich bleibe dabei, meine Sänfte fährt sich besser, ist in schnellen scharfen Kurven neutral im Fahrverhalten, und ich hbar keine lästigen Abrollgeräusche der Reifen.

Bei uns im Norden glaubt man weder an Schamanen noch an Weihwasser.

Man sollte auch berücksichtigen, daß sich der Druck von 2,1 bar auf immerhin 3,5 bar erhöht hat. Und das bringt keinen Unterschied????????????????

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Aber dann hätten wir eine Diskussion, ob es sich auf der salzhaltigen Meeresluft besser schwebt als im Bayrischen Wald! :-)))

Natürlich auf Salzhaltiger Luft, die hat eine höhere Dichte und somit bei gleichem Volumen eine bessere Komprimierbarkeit.

(Ich glaube, daß ein Kilo Rindfleisch und ein Liter Wasser eine kräftige Brühe gibt)

Link to comment
Share on other sites

@Ralph: Wieso erhöht sich der Druck bei Stickstofffüllung ??? Original ist das laut meinem Reifenhändler nicht, der sollte den Herstellervorgaben entsprechen.

Gruss

Thomas

Link to comment
Share on other sites

@Christoph

Der zweite von Deinen Links klärt die Sache vollkommen auf. Zitate:

"Vorteil... für den Reifenhandel: * Steigerung der Erträge"

Und außerdem:

"Wie Untersuchungen von Reifenherstellern zeigen, fährt ein

Grossteil der Kraftfahrer mit dem falschen Reifendruck."

AHA! Das macht sicher einen Unterschied. Was das mit dem Gas zu tun hat,

ist mir allerdings nicht klar.

Daher auch @Ralph:

Wenn Du den Reifendruck von 2,1 auf 3,5 bar erhöhst, glaube ich Dir den

Unterschied im Fahrverhalten sofort, allerdings unabhängig vom Reifenhinhalt.

Ob das allerdings gut für die Reifen ist...

Viele Grüße

Peter

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...