Jump to content

Spiegel Online: Rußfilter - Deutsche Automobilindustrie gibt klein bei


Marcus B (ACCM)
 Share

Recommended Posts

Marcus B (ACCM)

Aus Spiegel Online:

Schon längst bauen Peugeot und Citroën Partikelfilter in Diesel-Pkw ein. Die deutsche Autoindustrie jedoch sperrte sich bisher gegen die Einführung von Rußfiltern. Nun beugen sich nahezu alle Autohersteller dem Druck der Konkurrenz und werden noch in diesem Jahr Partikelfiltersysteme vorstellen.

Den ganzen Artikel findet ihr hier!

>>

Marcus

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Thomas Hirtes

Vergiß es. Solange VW dafür auch noch 400 EUR extra haben will, investiert

der typisch deutsche Golf V- Fahrer lieber in Alus und Navi...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Eckart Köhler

Im obigen auto.t-onlie.de Artikel ist auch ein Link zum SUV Abgasschummel. Sollte aber für den Kunden kein Problem sein, da ja inzwischen Werbeaussagen zu den zugesicherten Eigenschaften zählen. Wenn dann das Auto bei der Zulassung umgestuft wird: Wandlung oder erheblicher Preisnachlass. Dann werden die Hersteller schon reagieren. Aber wahrscheinlich werdens die meisten Kunden nicht merken bzw. schlucken. (z.B. bei Firmenwagen)

Gruss

Eckart.

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Der verbesserte Prius...

Alle die den FAP hochloben, sollten doch auch dies anerkennend wahrnehmen, oder? Die bisherigen Zulassungen in Deutschland untermauern allerdings Thomas´pessimistisches Statement zur FAP-Aufpreispolitik von VW. Umweltfreundlichere Autos müssen nicht nur besser, sondern v.a. auch billiger (vom Staat gefördert) sein, sonst springt keiner drauf.

Der Link zum Prius:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,245732,00.html

Der Focus schreibt onlline zum neuen Avensis:

http://focus.msn.de/D/DL/DLB/DLBE/DLBEA/DLBEAA/dlbeaa.htm?rub=3&snr=261

"Allen Motoren gemeinsam ist ein Hang zum Geiz – beim Abgas, denn alle sind schadstoffarm nach Euro 4, was der Diesel ohne Katalysator schafft. Eine Version mit Filter kommt ab Herbst dennoch – sie arbeitet, anders als die französische FAP-Technik, ohne regelmäßige Nachverbrennung im System und reduziert sowohl Stickoxide als auch Rußpartikel nach Toyota-Angaben auf Werte von unter 0,1 Gramm pro Kilometer. In dieser Kombination eine kleine Sensation."

Noch ein Focus-Link zum Prius:

http://focus.msn.de/G/GN/gn.htm?snr=119384&streamsnr=13

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes postete

...investiert der typisch deutsche Golf V- Fahrer lieber in Alus und Navi...

Und hat die Strafsteuer die ihm in ein paar Jahren für seine Krebsschleuder aufgebrummt wird, damit auch voll und ganz verdient!

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Ich bin mal den aktuellen Prius probegefahren.

Sehr durchzugskräftig, gut ausgestattet(Klimaautomatik serienmäßig),sehr leise,Wechsel der Antriebsart nur am Monitor zu bemerken, überaus sparsam(5l), serienmäßig mit Vollautomatik.

MfG

Wolfgang

Holger Schulzen postete

Der verbesserte Prius...

Alle die den FAP hochloben, sollten doch auch dies anerkennend wahrnehmen, oder? Die bisherigen Zulassungen in Deutschland untermauern allerdings Thomas´pessimistisches Statement zur FAP-Aufpreispolitik von VW. Umweltfreundlichere Autos müssen nicht nur besser, sondern v.a. auch billiger (vom Staat gefördert) sein, sonst springt keiner drauf.

Der Link zum Prius:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,245732,00.html

Der Focus schreibt onlline zum neuen Avensis:

http://focus.msn.de/D/DL/DLB/DLBE/DLBEA/DLBEAA/dlbeaa.htm?rub=3&snr=261

"Allen Motoren gemeinsam ist ein Hang zum Geiz – beim Abgas, denn alle sind schadstoffarm nach Euro 4, was der Diesel ohne Katalysator schafft. Eine Version mit Filter kommt ab Herbst dennoch – sie arbeitet, anders als die französische FAP-Technik, ohne regelmäßige Nachverbrennung im System und reduziert sowohl Stickoxide als auch Rußpartikel nach Toyota-Angaben auf Werte von unter 0,1 Gramm pro Kilometer. In dieser Kombination eine kleine Sensation."

Noch ein Focus-Link zum Prius:

http://focus.msn.de/G/GN/gn.htm?snr=119384&streamsnr=13

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Hi Alex,

Habe den "linken" Link von hier aus probiert und er funzt auch bei mir nicht. Geh einfach auf www.spiegel.de...

dann links "Auto" anklicken und schon liest du. :)

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

"Rußfilterpremiere auf der IAA

Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt/Main wird der Autohersteller" (Opel, Bem. HS) "ein eigenes Filtersystem für Diesel-Rußpartikel vorstellen. Mit dem neuen Filtersystem von Opel sollen auch größere und schwerere Fahrzeuge die Hürden der Schadstoffnorm Euro 4 nehmen. Allerdings hat der Hersteller nach eigenen Angaben vor wenigen Wochen im Kleinwagen Astra einen Dieselmotor eingeführt, der auch ohne spezielle Abgasnachbehandlung nach Euro 4 eingestuft ist.

Nachdem bislang nur die französischen Automobilhersteller Partikelfilter anboten, wollen bei der IAA mehrere deutsche Fahrzeughersteller nachziehen. Denn neben Opel hat auch Audi bereits ein entsprechendes System angekündigt. Mercedes will ebenfalls nach Informationen aus Unternehmenskreisen bei der Messe einen Euro 4-Diesel präsentieren."

Quelle auto.t-online.de

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...