Jump to content

Brauche Ratschlag XM - Anschaffung Verbrauch XM 24v 200 PS


Andreas Steffen
 Share

Recommended Posts

Andreas Steffen

Hallo,

habe als begeisterter Fahrer italienischer Autos (div. Fiat, Alfa und Lancia)

endlich den Wagen meiner Träume entdeckt. Es gibt keine passenden (optisch) Italiener mehr (nach Lancia Thema, Alfa 164, Lancia Delta 16V Turbo ...) und da stand dieses Auto vor mir, ein leibhaftiger 95er XM mit 3.0 V6 24 v. Wegen der schlechten Alfa-Erfahrungen mit dem Verbrauch bei Mehrventilern (164 3.0 12 V - Verbrauch nach 200000 km nur 9,2 l aber 164 3.0 23 V - Verbrauch auf 60000 km nie unter 13 l !!!) bitte ich, weil ich mich schnell entscheiden muß (ein Idiot hat meinen letzten Alfa gekillt) um Mitteilung, was dieses überzeugend saubere Auto handgeschaltet erfahrungsgemäß verbraucht ! - Danke und Kompliment, ein entsprechendes Forum gibt es für Lancia beispielsweise nur in GB !

Andreas

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Hi Andreas,

bin in der gleichen Situation wie Du: ich stehe voller Begeisterung kurz vor der Anschaffung solch eines fliegenden Teppichs. :-))

Wenn Du mal die Suchfunktion des Forums bemühst, findest Du viele XM-Beiträge auch speziell zum 24V. Demnach soll der Verbrauch je nach Fahrweise bei durchaus heftigen 12-15 l/100 km liegen, der Fahrspass ist aber auch nicht von schlechten Eltern. (10 - 11 l sind wohl fast nicht oder nur bei ausgesprochener Opi-Fahrweise erreichbar und das macht mit diesem Sahne-Motor keinen Spass!)

Außer den üblichen XM-Spezialitäten ist beim 24V auf folgendes zu achten:

- Der Motor gilt bis zur Umrüstung auf Keramik-Stößelplättchen (irgendwann 1992/1993) als mechanisch und thermisch ausgesprochen anfällig. Danach war er wohl wie alle anderen Cit-Motoren recht robust. Trotzdem immer auf gutes Öl und regelmäßige Wechsel achten und das Kühlsystem im Auge behalten (Ventilatoren schalten ein?, Thermostat ok? und beim Fahren stets die Temp-Anzeigen für Öl- und Wasser im Auge behalten!)

Viel Erfolg und viel Schbass wünscht

Jürgen

Nochwas fällt mir gerade ein:

- Achte auf die beiden Auspuffkrümmer. Wenn die durch Rissbildung abblasen, heißt es entweder damit leben oder fin. ganz heftig bluten: Jeder der beiden Fächerkrümmer soll lt. Werkstatt-Auskunft zuletzt 1.800,- Eur gekostet haben, dazu kommt der nötige Motorausbau! (Auch der Rest der komplett zweiflutigen Auspuffanlage mit 2 Katalysatoren ist oberklasse-preisig!)

- Auch die beim alten V6-Motor XM-exklusive Diravi-Lenkung wird im Schadensfalle sauteuer, Reparatur nur mit Gebrauchtteilen fin. erträglich. (Neuteil lt. einem Posting hier über 3.000,- Eur!)

- Also darauf gefaßt machen, daß die Wartung dieses Autochens schon ein paar Scheinchen frißt.

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kramis

Hi Andreas

Eine auf die Dauer vermutlich preiswertere Alternative wäre der neuere XM V6 mit 194PS. Dieser grosszügig ausgelegte V6 24V ist auch im Verbrauch ziemlich brav (so um die 10l). Der Motor gilt als äusserst solide. Der XM wurde allerdings erst ab ende 97 oder anfang 98 damit ausgestattet. Ansonsten ist der XM wirklich eine hochkomfortable, mit dem V6 24 sportliche, Reiselimousine.

Gruss, Christoph

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,

ich habe seit 4 Monaten jetzt meinen 93er XM V6-24V und muss sagen, dass er eine Wucht ist! Absolute Power in jedem Drehzahlbereich! (ok, habe davor nur Erfahrungen mit Autos unter 120PS gehabt :) ) aber ich würde ihn NIEMALS wieder weggeben (evtl. gegen die von Jürgen angesprochene neue V6 Maschiene).

Zu verbrauch muss ich sagen, dass du sehr viel dafür (dagegen??) tun kannst. Alles eine Sache der Fahrweise.

Wenn ich "normal" flott fahre brauch ich durchschnittlich 12L

Aber wenns mal pressiert kannst du locker auf 14-15L kommen (Durchschnitt)

Lass dich bei der Probefahrt nicht durch den Bordcomputer irritieren: Beim Anfahren bzw innerhalb Ortschaften ist die Anzeige schnell jenseits der 20L.

gespart wird nur im 5. Gang (rolle ich runter bis 60km/h)

So könnte man dauerhaft bestimmt unter 11L fahren, aber das soll ja bekanntlich auch nicht so gut für einen Motor sein.

Autobahn mit konstanten 150km/h bin ich laut Anzeige bei knapp 14L

Ich hoffe ich kann dir/euch damit helfen.

Ciao

Link to comment
Share on other sites

ich habe im schnitt 12,5-13l auf der landstraße - stadt. auf der autobahn könnte man bei konstant 130 km/h (10-11l) sparsamer wegkommen, leider konnte ich das nie ausprobieren! das auto macht einfach zuviel spaß! vor allem, wenn man sieht, wie drängelnde golf-fahrer am ortsausgang im rückspiegel kleiner werden!

wenn bei mir größere reparaturen >2000 euro auftreten sollten, überlege ich mir, was ein anderes gleichwertiges kostet, hole mir angebote ein, schaue mir die kisten an und stoße mein auto dann ggf. ab!

es hat keinen sinn! fängst du an der einen stelle an mit reparatur, kannst du bei einer anderen gleich weitermachen. meiner erfahrung nach werden alte, schnelle autos schnell zum fass ohne boden.

aber das nur mal am rande!

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Der in allen Belangen bessere Motor ist der neue V6. Neben der sprichwörtlichen Unzerstörbarkeit gewinnt dieser V6 auch viel Sympatie durch seine niedrigen Verbauchswerte. Auch ist die Laufruhe deutlich besser als beim PRV-V6.

Der PRV-V6 war einer der schlechtesten Motoren, die C überhaupt im Programm hatte. Selbst in der verbesserten Version ist er immer noch ein sehr filigraner Geselle, der schon kleinste Umgereimtheiten für großartige Schäden heranzieht. Größtes Problem ist die Ölversorgung der Zylinderköpfe, die auch mit der Revision (Keramikstößel) nicht geändert wurde. Daran gehen alle Motoren irgendwann kaputt. Wann das ist, ist leider unkalkulierbar. Tendenziell sind die gediegen gefahrenen Motoren noch am langlebigsten. Ausdauerndes Ausnutzen der Maximallleistung ist ziemlich tödlich. Alles über 5000 Upm ist für die Nockenwellen purer Stress. Eine Motorreparatur scheidet aus, weil der Abrieb der Nockelwellen sich überall im Motor verteilt und deshalb sämtliche Lager entsprechend aussehen. Ein neuer Motor in der Werkstatt eingebaut verschlingt gerne seine 7000 Euren, ohne Verbundarbeiten. Gebrauchte Motoren sind so gut nirgends aufzutreiben. V6.24-XMs dieser Serie stehen auf den Schrottplätzen wegen defekter Motoren.

Ich will den alten PRV-V6 wirklich nicht schlechtmachen. Hatte selber mal einen, war damals neu gekauft. Das war gesamtqualitativ bis dato der beste C, wenn nicht das unsägliche Dilemma unter der Motorhaube gewesen wäre: nach 108 tkm 3. Motor drin. Selbst der 2. Motor (bereits mit Keramik) hielt ganze 96 tkm (binnen 2 Jahren gefahren), mehr nicht. Trotz allerbester Pflege und Wartung und materialschonendem Fahren, aber mit Leistungsaufruf. Die PS alleine sinds nicht. Wirklich empfehlenswert ist wirlich nur der neue V6. Die paar PS weniger sind für die Fahrleistungen nicht relevant und auch nicht spürbar.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...