Jump to content

Henry Ford und Citroen


Xantiaheinz
 Share

Recommended Posts

Xantiaheinz

Kann es sein, das Citoen den alten Henry mit dme T-Modell wiederentdeckt hat? Das Auto gabs bekanntlich in jeder gewünschten Farbe, vorausgestzt man wünschte schwarz.

Ich hatte grad einen Saxo Prospekt in der Hand und siehe da, das Auto gibts ohne Aufpreis auch in jeder gewünschten Farbe, vorausgesetzt, man wünscht sich weiß.

Das sind so die typischen Mätzchen, die mich ärgern können. Es wird doch wohl niemand ernsthaft behaupten, daß ausgerechnet die in D wenigst verkaufte Farbe so viel billiger ist als meinethalben ein Topf Rot oder Blau.

Link to comment
Share on other sites

Martin Stahl

Schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts hatte sich der gute Andre

den Henry zum Vorbild genommen. Das wirkt wohl noch nach ;-)

Wenn nur auch andere Dinge aus dieser Zeit nachwirken würden...

Martin

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Hallo Xantiaheinz!

Kann es sein, daß weiß die einzige Nicht-Metallicfarbe ist? Jene und schwarz kosten nun mal immer Aufpreis.

Das T-Modell gabs ab Werk aber noch nicht mal gegen Aufpreis in einer anderen Farbe, also ist da doch ein Fordschritt, .. äääh.. Fortschritt sichtbar.

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Hallo Oliver, ist richtig und bei Mehrschichtfarben kann ich das auch nachvollziehen, aber wieso soll schwarz teurer sein und wieso kriege ich kein schlichtes Grün? Ist sicher keine weltbewegende Fage, ärgert mich aber.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Meines Wissens ist schwarz ein 2-Schicht-Lack, das würde den Aufpreis erklären. Vorausgesetzt weiß ist kein 2-Schicht...

Simple Farben sind halt nicht mehr besonders gefragt, es "muß" eben Metallic bei sehr vielen Käufern sein. Und der Geschmack der Mehrheit ist eben entscheidend für das Angebot eines Herstellers. Ferner ist der Saxo ein Auslaufmodell, mit ein Grund für weniger Farbauswahl.

Vor einigen Jahren war rot total in, jetzt wird vor allem silber und abgeschlagen blau und schwarz nachgefragt.

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Weiss bleibt weiss und schwarz bleibt schwarz! Beide "Farben" lassen sich am besten mit Reklameaufschriften oder Kleber aller andern Farben kombinieren. Wenn ich auf's Geratewohl die tausend letzten Saxo produzieren müsste, ohne über feste Bestellungen zu verfügen, würde ich diese Saxos wohl auch in weiss produzieren! Es gibt sicher mehr potentielle Käufer für einen weissen Saxo, als für einen bestimmten roten!

Gruss Jürg

.... der auch so keinen Saxo mehr kaufen wird!

Link to comment
Share on other sites

@Xantiaheinz

Dürfte sich wohl um die Überproduktion für den spanischen Markt handeln, die man jetzt in D nachgeschmissen kriegt.

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Hallo Leo, das Problem ist, das ich schlicht zu geizig bin, Geld für etwas auszugeben, das ich nicht brauche und das mir keinen Vorteil bringt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Robert F.

Schwarz ist ein Zweischichtlack, jedenfalls beim AX. Der Lackierer hat damals mächtig geflucht.....

Weiss ist keine Farbe für ein Auto, dass sehen auch die Autohäuser so. Warum wird denn sonst für weisse Autos(ausser Transporter) bei Inzahlungnahme ein Farbabschlag von bis zu 20% eingerechnet?

Weil weisse Autos fast unverkäuflich sind.

XM in weiss - nehm ich nicht mal geschenkt, ausser zum Schlachten.

Gruss

Robert

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Nun ja, dank der Farbpolitik von Citroen nähern wir uns jetzt mit großen Schritten einem Pug. 106, den gibts immerhin in vier Farben ohne Aufpreis (darunter ein nettes Blau) und er ist mit Dachluke lieferbar die beim Saxo mittlerweile wohl auch nicht mehr gibt.

@ Robert, ich denke, daß die Farben stark modeabhängig sind, da wir unsere Autos meist sehr lange fahren ist irgendein Abzug da irrelevant und vielleicht ist ja bis dahin Weiß der Brüller.

Link to comment
Share on other sites

Marcus B (ACCM)

1. Vertrauen zum Händler,

2. Nähe zum Händler,

3. Weil einem der Doppelwinkel besser gefällt als der Löwe

Ok, Grund 3 ist nicht vernünftig ;-) Aber die beiden ersten sind für viele Leute schon ein Argument und meiner Ansicht nach auch zu recht, z.B. wenn der eine Händler im Ort ist und der andere 30 km weit weg...

>>

Marcus

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

1. Vertrauen zum Händler,

2. Nähe zum Händler,

zu 1. Beide sind gut

zu 2. Citroen 600 m, PUG 800 m

manchmal ist es schön die Auswahl zu haben. Ansonsten gebe ich Marcus recht, bei meiner früheren Wohnung wäre eigentlich nur PUG in Frage gekommen, aber da gings um den "Erstwagen" und 3. schlug zu.

Link to comment
Share on other sites

Maik Gutser

Ein vernünftiger Grund für den Kauf eines Saxo ist der deutlich größere Kofferraum, 280 Liter gegenüber 215 Liter beim 106. Außerdem gefällt mir das Cockpit wesentlich besser als das des Pug, aber das ist Geschmackssache.

Den Peugeot 106 finde ich in Rot am attraktivsten weil bei ihm die Rückleuchten durchgehend rot eingefärbt sind.

Eine Auswahl von 4 Farbtönen ohne Aufpreis ist heute wirklich schon eine Ausnahme, bei VW kostet selbst ein normales Rot schon lange extra. Manchmal habe ich den Eindruck, dass Gebrauchtwagen in Weiß über Gebühr abgewertet werden, damit ja kein Neuwagenkäufer auf die Idee kommt, eine Farbe ohne Aufpreis zu bestellen. Weiß ist doch wenigstens praktisch: Heizt sich weniger auf, lässt sich einfach nachlackieren und man sieht es besser als dunkle Farbtöne.

Mfg Maik

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Nun hat es sich entschieden, der "Neue" wird ein PUG 106 Grand Filou im aufpreisfreien blau (bei der Farbe hatte ich sowieso kein Mitspracherecht) mit Dieselmaschine, Dachluke (gibts beim Saxo auch nicht mehr), ABS und Servo, Lieferezeit ca. 6 Wochen. Europaweit keine Lagerfahrzeuge verfügbar.

Falls es jemanden interessiert, ich hab mir auch die Preise in DK angesehen, (liegt ja bei mir gleich um die Ecke). Ergebnis: es lohnt nicht, mit DK-Steuer runter, Meerschweinsteuer und Leuchtmittelsteuer drauf wäre er dort ca. 100 Euro billiger, mit den zusätzlichen Gebühren für Brief, Zollerklärung usw. also unterm Strich teurer.

In der Hoffnung nicht gesteinigt zu werden (aber Steinigung bei fremdgehen gibts ja hierzulande noch nicht), Heinz

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
ZX volcane Automatik

Hallo!

Ich behaupte:Die Autohersteller bieten besonders schöne Farbtöne absichtlich nur als Metallicklackierung an.VW setzte früher noch eins drauf,

man konnte sogar die besonders edlen Metallicktöne nur in Verbindung mit

den höchsten Ausstattungslinien bekommen.Aber:gegen einen zusätzlichen Aufpreis hatte der Kunde Auswahl aus dem kompletten Farbprogramm aller Modelle.Weiß ist schlimm.Anderswo scheint man das jedoch ganz anders als in Deutschland zu sehen:In Südafrika sind viele 3er BMW,C-Klassen etc. weiß,am schlimmsten sahen die neuen 7er in weiß aus.

MfG

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich bin wohl eine echte Ausnahme. Mir gefallen weisse Autos oft recht gut, wenn der Lack denn sauber und gepflegt ist: BMW 3er ( e 30 aus den 80er Jahren ) sieht mit den Chromstosstangen und schwarzem Interieur in weiß echt gut aus. Irgendwie zeitlos. Geht mir mit meinem 86er CX GTI in AC 088 übrigens auch so.

Nebenbei bekommt man weiße Autos oft sehr billig. Wenn es einem dann auch noch gefällt, was will man mehr.

Gruß

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Martin Stahl

Stimmt, es gibt Autos, die sehen in jeder Farbe gut aus. Dazu gehören z.B. jeder

Rolls, Jaguar XJ, die DS, usw. Meine Dyane ist übrigens auch AC088, was mir sehr

gut gefällt.

Nicht dazu gehören vielleicht der C5, der Saxo, der VW Golf usw.

Aber vielleicht auch nur Geschmacksache ?!?

Martin

Link to comment
Share on other sites

Mir haben weiße Autos schon immer gefallen. Da mein letzter weißer Xantia als Gebrauchter kaum zu verkaufen war und mein Händler mir nicht zuletzt deshalb von neuen weißen Autos abgeraten hat, bin ich jetzt auf schwarze Schleudern umgestiegen. Die kosten zwar ein wenig Aufpreis, aber nicht so viel wie bei den Metallic-Lacken. Ich gebe ungern für Unnötiges wie ne spezielle Farbe oder ne spezielle Felge Geld aus (für Alus noch nie). Mit Klimaanlage ist es in den schwarzen Autos so auch innen erträglich, aber der Nachteil ist wirklich, dass man schlechter gesehen wird, weswegen ich meistens mit Licht fahre.

Gruß, Martin

Link to comment
Share on other sites

Martin Stahl

> Nein, in Pink sieht ein Silver Cloud echt Sch... aus

Gab es das ab Werk?

Klar, man kann ein Auto natürlich auch mit Gewalt hässlich machen ;-)

Martin

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Das es eine Werkslackierung war bezweifele ich auch stark.

Kann sich zufällig jemand an das Göttinger Minicar-Unternehmen "Eurocar" erinnern? Die fuhren Anfang der 70er lila lackierte DS und ID, sah gar nicht schlecht aus.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Da bei RR eigentlich jeder Wagen auf Kundenwunsch gefertigt wird, könnte pink durchaus ab Werk gewesen sein.

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...