Jump to content

Xantia hart oder weich?


 Share

Recommended Posts

Hallo

Gibt's irgendeine verlässliche Möglichkeit, um selber zu prüfen, ob ein Xantia eher zu hart oder zu weich gefedert ist?

Ich hab' nämlich einen 2.0i 16V Activa BJ95 und einen HDI Activa BJ99. Der 95er kommt mir wesentlich weicher gefedert vor, wie der 99er. Bei dem spürt man schon jede kleinere Bodenunebenheit. (Fast schon wie in einem Audi, oder so). ;-)

mfg Andi

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hallo Andi,

bin bei meinem Activa auch noch nicht am Ende, was die Suche nach besserem Fahrkomfort angeht! Er hoppelt mir einfach zu extrem trotz 10 nagelneuer Originalkugeln, wegen gleichzeitiger Rumpelgeräusche tippe ich auf die Lager. Lasse das morgen in der Werkstatt prüfen. Wie das Ergebnis aussieht, werde ich dann nach einer Probefahrt hier posten.

Gruss,

Link to comment
Share on other sites

Fahre nen Xantia Kombi 2.1 TD (175000km) jetzt mit Comfortkugeln, da meiner auch zu hart gefedert war und immer! noch ist. Manche Bodenwellen schlagen richtig durch sodaß man denkt, da geht was kaputt. Fuhr davor nen BX Kombi TD mit Comfortkugeln und der war meilenweit besser gefedert! Laut Händler sei das normal, im Vergleich ein Xantia Kombi 1.8 vom Händler war noch viel schlechter (bei 60000km). Ist wohl so!?!

Gruß Sven

Link to comment
Share on other sites

Hab in meinen Xantia (98) Comfortkugeln geschraubt, da er mir etwas hart war und bin bis jetzt eigentlich recht zufrieden. Meinen alter BX (91) mit orig. Kugeln fand ich zwar auf langen Bodenwellen ganz nett aber harte Querrillen schlugen irgendwie immer recht feste durch, so dass ich den Xantia jetzt eigentlich komfortabler finde.

Gruss Boris

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert
ACCM Robert postete

Hallo Andi,

bin bei meinem Activa auch noch nicht am Ende, was die Suche nach besserem Fahrkomfort angeht! Er hoppelt mir einfach zu extrem trotz 10 nagelneuer Originalkugeln, wegen gleichzeitiger Rumpelgeräusche tippe ich auf die Lager. Lasse das morgen in der Werkstatt prüfen. Wie das Ergebnis aussieht, werde ich dann nach einer Probefahrt hier posten.

Gruss,

So, in der Werkstatt hat der Mechaniker sich die Aufhängungen angesehen und festgestellt, dass das rechte Spurstangenendstück Spiel hatte und es wurde dann getauscht.

Ergebnis: es poltert nicht mehr, aber rumpelt noch immer... Also nur ein Teilerfolg. Das Fahrwerk ist damit so "hart" wie ein Audi A3-/Golf-Fahrwerk, in dem ich gestern mitgefahren bin.

Entweder schaltet die Hydractive nicht auf weich (was der Mech. wegen der vorhandenen Sirrgeräusche bei geöffneter Fahrertür aber ausschloss), das werde ich aber noch genauer prüfen. Die AFS-Zylinder-Lager sind wohl ok.

Oder ich muss mich einfach damit abfinden, dass ich Activa fahre... verflixt, warum sind wir Hydropneumatenfahrer eigentlich permanent auf der vermeintlichen Fehlersuche? Sind wir Hydrochonder??? ;-)

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert

Vielen Dank für deine Antwort!

Werde meinen auch noch diese Woche in die Werkstatt stellen und die Kugeln, die AFS-Zylinder-Lager, das Spurstangenendstück und den Stabilisator überprüfen lassen. Ich berichte dann, ob's was gebracht hat!

Oder ich muss mich einfach damit abfinden, dass ich Activa fahre...

Neeeiiiiiiin!! Nur nicht aufgeben!!

Mein alter 95er Activa hatte das gleiche Problem, aber meine Werkstatt hatte mit Tauschen und Befüllen der Kugeln und Austauschen des Stabis Erfolg. Schwebe jetzt bereits seit einem Jahr fast wie in einem CX, nur die Kurven sind gerader ;-)

verflixt, warum sind wir Hydropneumatenfahrer eigentlich permanent auf der vermeintlichen Fehlersuche? Sind wir Hydrochonder??? ;-)

Na, hoffentlich sind wir Hydrochonder mit einer Harten_Fahrwerks_Phobie! Sonst würden wir wohl kaum Citroen fahren.

Grüsse,

Andi

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Hallo Robert!

Mein Activa ist mir zwar auch was zu hart und polterig, aber gegen einen Golf IV (nicht tiefergelegt) ist mein Activa vor allem bei Verkehrsberuhigen etc eine wahre Sänfte!

Hydractiv könnte der Schuldige sein, ja, einer von vielen Verdächtigen. ;-)

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert
andi1107 postete

Schwebe jetzt bereits seit einem Jahr fast wie in einem CX, nur die Kurven sind gerader ;-)

Hallo Andi,

schweben fast wie im CX??? Jetzt machst Du mir aber Angst, wenn das das Ziel sein soll, wird meine Brieftasche bald leer sein!

Trotzdem, aufgeben werde ich nicht, keine Bange! Werde vermutlich noch in eine andere sehr gute Werkstatt fahren (Polle in Bremen) und hoffe, dass der Meister dort etwas findet (schon wieder diese kranke Einstellung! Kein VW-Fahrer würde seinen Golf in eine Werkstatt bringen und flehen: "Bitte bitte, sehen Sie mal genau nach, irgendetwas muss doch kaputt sein!!!").

Noch eine Frage: was heisst "Austauschen des Stabis"? Sind die beiden Stabi-Lager gemeint? Spiel ist augenscheinlich keins vorhanden, aber die Gummis werden ja auch irgendwann hart, wie alle Gummiteile. Finde es nur dumm + teuer, Teile prophylaktisch zu tauschen (vom Zahnriemen mal abgesehen). Aber vielleicht wirkt mein Betteln und Flehen bei Meister Polle ja Wunder...

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert

Noch eine Frage: was heisst "Austauschen des Stabis"?

Auf der Rechnung steht nur "Rechtes Stabilisatorgestänge erneuert", Kostenpunkt 51,- Euro

Außerdem hat er mir bei dieser Überprüfung eine Hydractive-Kukel vom XM eingebaut. Dämpft die vielleicht besser, weil sie ja mit dem höheren Gewicht eines XM auch zurecht kommen muß?

(schon wieder diese kranke Einstellung! Kein VW-Fahrer würde seinen Golf in eine Werkstatt bringen und flehen: "Bitte bitte, sehen Sie mal genau nach, irgendetwas muss doch kaputt sein!!!")

Das liegt wohl daran, daß es viele Werkstätten gibt, die sich mit Autos auskennen (da muß man dann nicht flehen), aber leider nur sehr wenige, die sich mit Citroens auskennen. Aber wenn man mal eine gefunden hat, dann ..... *seufz*

Grüße Andi

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kramis

Hi zusammen

Mein Activa V6 ist auch keine reine Sänfte. Der Wechsel der 10 Kugeln vor 5tkm brachte zwar eine Besserung, aber ein XM ist es noch nicht, ein CX erst recht nicht. Für sein Fahrverhalten ist er trotzdem die reinste Sänfte, stell ich mir zumindest vor... . Hmmm, was ist er jetzt?

Ich frage mich häufig warum ich mir das antue und überhaupt Activa fahre. Wenn ich mit dem XM meines Vaters fahre, studiere ich immer wieder an nem XM-Kombi V6 rum. Doch wenige (keine andere?) Fahrzeuge schaffen eine so schmale Grenze zwischen Komfort und Fahrspass wie der Activa, das ist für mich der grössere Reiz.

Schliesslich braucht man als Fahrdynamiker ein bisschen Härte, um auf dem Boden zu bleiben.

Gruss, Christoph

Wenn mir jemand angeben könnte wo und welche Sensoren/Kontakte man beim Activa prüfen/reinigen könnte, wäre ich froh. Vielleicht lässt sich da noch was korrigieren... . :-))

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

@ Peter V:

Du schriebst vor ca. einem Jahr:

"Beim Xantia/Hydractiv II bewirkt die manuelle Umschaltung am Armaturenbrett nur ein früheres fahrdynamikabhängiges Umschalten von 3 auf 2 Kugeln. Fahr mal zügig eine lange und etwas engere Autobahnkurve, wo der Xantia noch weich bleibt, und schalte um. Du merkst sofort die straffere Abstimmung. Leicht schlafende Mitfahrer wachen sofort auf und kukken irritiert. Im normalen StadtLangFlussFahren bleibts weich trotz Umschaltung."

Das klappt bei meinem Activa auf der BAB bei sagen wir 120 km/h nicht! MUSS es denn tatsächlich spürbar sein? Geht das bei Deinem V6?

Ich fürchte, ich werde mir einmal alle Sensoren vorknöpfen müssen, scheinbar ist er auf dauerhart. Hättest Du oder jemand anderer ein paar Tipps hierzu?

Danke und Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Hi Robert!

PeterV hat keinen Activa, sondern einen V6 Automatik Break. Und er hat recht, bei Hydractive 2 wird nicht auf hart geschaltet, sondern nur die Kennlinie zum Umschalten verändert, also eher auf hart gestellt (kann man auch auf meiner Homepage nachlesen).

Problem beim Activa ist aber, daß ASF mehr bewirkt / schneller wirkt als Hydractive 2, daher funzt diese Testmethode meiner Meinung nach beim Activa leider nicht.

Dazu müßtest du "mal eben" ASF deaktiveren / ausbauen, dann kannste es testen! NEIN! Das war kein ernstgemeinter Vorschlag!!! Leider wüßte ich auch nichts, wie man die korrekte Funktionsweise von Hydractive 2 beim Activa testen kann. Bzw da war mal was mit der Radiomethode, schau mal in der Suche. Zumindest bei Hydractive 1 im XM klappte das.

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hallo Olli,

habe im alten Forum nachgelesen und einige gute Hinweise diesbzgl. gefunden, die ich mal durchgehen werde.

Da der Activa ein anderes Steuergerät besitzt als jeder andere Hydractive II-Cit, sind sicherlich die Kennlinien ganz anders gesetzt. Trotzdem sollte er mit neuen Kugeln + Reinigung + 2 neuer AFS-Zylinder im Stadttempo nicht so hoppeln wie ein A3. Daher tippe ich auf Steuergerät-/Kabel-/Hydractivventil- oder Sensorenproblem und werde das mal überprüfen, dto. nochmals die Fahrwerkslager.

Lieber Citroën-Gott, bitte hilf! Habe (noch) kein Geld übrig für 'ne DS oder wieder einen CX...

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kramis

Hi Olli

Radiomethode hatten wir auch schon mal diskutiert, geht scheinbar leider nicht aufm Activa...

Gruss, Christoph

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Hi zusammen!

Ich blätter gerade in der Kundendienstschule vom Xantia Activa und stolpere über folgendes:

"In Fällen, in denen es nicht möglich ist, die Elektrosteuerventile (Steuergerät außer Betrieb, Stecker der Elektrosteuerventile gelöst, Versorgungsspannung zu schwach) zu betätigen, ist die Federung hydraulisch auf hart und AFS hydraulisch auf weich gestellt. Dagegen wird bei einer Sensorstörung (Lenkeinschlagwinkel, Lenkdrehgeschwindikeit, Karosseriebewegung, Gaspedal, Bremsdruck) die weiche Abstimmung der Federung beibehalten".

Also, harte Federungund Wagen neigt sich in Kurven ein wenig, dann ist eins der Elektrosteuerventile (2 für Hydractive, 1 für AFS) ausgefallen. Und das sollte man testen können.

Ferner kann man diverse Fehler im Fehlerspeicher auslesen lassen. Etliche Händler machen das für ein Dankeschön.

Und weiter lese ich, daß unter 20 km/h der Wagen immer in die weiche Hydractiv-Abstimmung zurückkehrt.

Das AFS-Steuergerät sitzt übrigens in einem belüftetem Gehäuse auf dem rechten vorderen Radkasten im Motorraum.

Die Hydractiv-Kennlinien sind beim Activa in der Tat anders als beim normalen Hydractive 2, der Activa wird schneller hart.

Vielleicht hilft das wem weiter...

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hi Olli,

danke für Deine Tipparbeit (in doppelter Hinsicht)! Sind schon sehr interessante Infos.

Der Beschreibung nach käme dann ein Steuerventil in Frage, da auf hart geschaltet. Der Eindruck, das AFS sei eher weich, könnte auch zutreffen.

Werde Dienstag den Fehlerspeicher auslesen lassen, dann gibt es evtl. neue Erkenntnisse und werde bis dahin das Thema ruhen lassen.

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kramis

Hi zusammen

Ich habe manchmal auch das Gefühl, dass der Activa generell eher hart, und das AFS eher (träge) weich ist. Allerdings würde ich trotzdem nicht behaupten zu sagen, dass die Strassenlage schlecht ist. Naja, man müsste mal eine Testfahrt mit einem neuen Activa und einem Exclusive machen, um herauszufinden wieviel Hydrochnderei dabei ist...

Was lässt sich alles aus dem Fehlerspeicher rauslesen?

Gruss, Christoph

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Hi Christoph!

Wenn ich meine Unterlagen richtig verstehe, dann wird jede Stromstörung, Kurzschluß und defekt der verschiedenen Sensoren im Fehlerspeicher gespeichert. Mehr dazu kann dir bestimmt dein freundlicher Citroen-Händler sagen (und vor allem auch auslesen).

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kramis

Hi Olli

Merci, dann werde wohl auch ich nochmals zur Garage gehen um den Fehlerspeicher auszulesen. Meine Garage hatte zwar schon beim letzten Besuch den Fehlerspeicher ausgelesen und nichts gefunden... Gibt es eine Möglichkeit die Sensoreinstellungen zu Simulieren, um zu schauen wie das Fahrwerk reagiert. Mir geht es im Moment vor allem darum zu testen ob das AFS wirklich richtig funktioniert...

Gruss, Christoph

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Hi Christoph!

Gute Frage... Sowas müßte deine Werkstatt aber irgendwo in irgendwelchen Unterlagen haben.

Ich kenn bisher nur den Trick mit dem Wagen auf der Bühne und mal am ASF-Gestänge ziehen und drücken, der Wagen müßte sich dann neigen. Aber damit testet man keine Sensoren.

ratloser Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hallo,

nochmals zum Polterthema: die Cit NL Bremen hat eine Probefahrt unternommen und festgestellt, dass ein C5 V6 auch härter ist als die schwächer motorisierten C5... genau das wollte ich hören!

Dazu gab's noch den Tipp, mal zu prüfen, ob die richtigen Kugeln auch eingebaut worden sind. Denn der Activa hat ja ZWEI Bohrungen statt nur einer wie bei den anderen Xantia!?! Ist das richtig oder haben die vergessen, den Kalender seit 01. April weiter zu stellen?

Das Fehlerspeicherauslesen brachte keine neue Erkenntnis, angeblich alles im Lot. Werde trotzdem sämtliche Sensoren prüfen.

Na denn, dann hoppele ich 'mal weiter dem Osterfest entgegen...

Merke: wittu hoppeln, muttu Activa fahren! Oder weitersuchen, irgendwo ist dieses Osterei doch bestimmt versteckt! :-))

Liebe DS-, CX-, GS/A und auch SM-Fahrer: schwebt schön weiter und beachtet die Kanaldeckel. DAS ist mein Leid und euer Freud, oder? Aber meidet die Autobahnen, denn dort lauern sie auf Euch, die grimmigen Activas, um Euch aus reinem Neid zu verblasen und wie ein Hase in den Kurven abzuhängen!!!

Schönen neidvollen Abend von jemandem, der schweben möchte, es aber nicht kann. Erinnert mich an den Traum vom Fliegen, und der ward auch zur Realität, oder?

ICH GEBE NICHT AUF, GRRRRRRRRRRRRR...

...üsse,

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann

Hallo Robert,

danke noch für Deine Antwort zum Thema Auspuff! Mit der Abstimmung Deines Activas scheint ja wohl irgendwas nicht zu stimmen, insofern teile ich Deine Einschätzung. Ist zwar ein weiter Weg, aber vielleicht solltest Du mal nach Meinerzhagen hoppeln ( :-)) ) und den guten Mann dort (habe den Namen gerade nicht im Kopf) mal in Dein Auto gucken lassen. Ich glaube, er ist, was ich hier im Forum gelesen habe, sehr hilfsbereit und vor allem kompetent. Wünsche Dir viel Erfolg bei der Fehlersuche!!

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kramis

Hi Robert

Du sollest nicht alleine sein in deinem täglich Kampf in dem du fährst mit viel Dampf ohne Dämpfung... . Niemals geb ich den Activa her nur weil er mir jetzt zu hart ist, weicher soll er wieder werden - jawol! Und zwar bevor die Ostereier auf der Hoppelei Richtung Ostern zerscherbeln.

Fehlerspeicher: Den werd ich dann wohl auch nicht auslesen. Ich hab ihn ja schliesslich 2 mal ohne Ergebnis auslesen lassen. Mindestens wenn das Steuergerät einen Defekt hätte, sollte sich das ja rauslesen lassen :-)). Da bleiben wohl noch die Sensoren und die Ventile. Die Sensoren machen mehr Spass, also zu den Sensoren:

Leider weiss ich ziemlich wenig darüber - ich kann mir nur ein Bild machen:

Lenkradsensor: Ist das ein Sensor der 2 verschiedene Datentypen liefert? Ist die Annahme richtig, dass dahinter ein Optokoppler mit nem "Hamsterrädchen" hängt und so die Position und Geschwindigkeit der Lenkbewegung misst? Müsste man also mit KO im Betrieb messen. Oder wird das auch mit langweiligen Schleifern gelöst?

Gaspedalsensor: Wird wohl ein Schleifkontakt sein. Also hin- und herschieben und ohmsch durchmessen - am besten mit nem Zeigerinstrument?

Bremsdrucksensor: Wie wird wohl der abgenommen?

Karosseriebewegungssensor: Hmmm, wie misst denn der? Was müssen da für Signale rauskommen? Oder lässt sich der auch passiv durchmessen? Als ich heute Morgen kurz vor der Arbeit unter das Auto gelegen bin, konnte ich ihn auf die Schnelle nicht sehen. Der müsste doch an der hinteren Stabistange liegen, oder?

Also, wer hat noch seinen Senf dazu zu geben - Besserwisser sind gefragt!

Dann kann ich endlich messen und weiss vielleicht auch was ich messen soll...

Merci für Infos und Gruss, Christoph

PS: Man könnte ja ne Blackbox zwischen die Sensoren und die Steuerbox hängen, mit der sich der Steuerbox "Komfort-" oder "Limitfahrersignale" nach belieben modellieren liessen... :-))

Link to comment
Share on other sites

Hallo Christoph,

ganz genau beschäftigt sich http://www.xantiaclub.net/hydractive2/ mit dem Thema Hydraulik-Steuerung und den Sensoren - allerdings nur auf Englisch. Obwohl sich der Artikel hauptsächlich mit der HydractivII beschäftigt, sollten die Sensoren beim Activa die gleichen sein.

Grüsse Martin

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kramis

@ Martin: jetzt muss ich mich noch das Netzteil ans Notebook hängen :-)) Den Link hab ich ja schon, jetzt weiss ich endlich, dass er gut ist - man müsste einfach immer alles lesen...

merci

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...