Jump to content

BX; welche Schäden an der Vorderachse, nach Kontakt mit Randsteinen ?


Manfred A.
 Share

Recommended Posts

Grüss Euch

Hat jemand von Euch Erfahrung damit, welche Schäden die vordere Radaufhängung am BX davonträgt wenn man mit höherer Geschwindigkeit gegen die Randsteine stösst.

Ist-Zustand:

Beide vordere Reifen+Felgen sind beschädigt (meiner Meinung nach sehr stark)

Fahrschemel ist gestaucht (in eingebautem Zustand sind bei den Befestigungspunkten am Rahmen aber keine Schäden zu erkennen, Schaltgestänge hakt, ist ja auch am Fahrschemel gelagert)

DAZU MEINE FRAGEN:

Ist es möglich dass auch die Federbeine (federn gut ein und sind leichtgängig) und die gusseisernen Schwingen bzw. die Achsgelenke Schaden genommen haben ? oder halten die so einen Stoss aus ?

Bei einer ersten Beurteilung habe ich, ausser dem verzogenen Fahrschemel, am Fzg. nichts feststellen können. Wie oben schon geschrieben wüsste ich gerne Eure eigenen Erfahrungen dazu.

(bitte keine Antworten wie: das ganze Auto wegschmeissen, dazu ist der Rest noch zu gut)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Hi Manfred,

mein erster BX 19 GTi wurde von einem Freund mit hoher Geschwindigkeit gegen/über einen hohen Bordstein in eine Böschung gefahren.

Das rechte Vorderrad wurde dabei so weit zurück geschoben, daß der Kotflügel ausgetauscht werden mußte.

Defekt waren die rechte Antriebswelle (Gelenk gerissen), Reifen und Felge, sowie der Fahrschemel, der so ausgelegt ist, daß er durch Verformung die Energie aufnimmt, dadurch bleiben die Befestigungspunkte an der Karosserie meistens heile.

Alles andere blieb drin, das Federbein inclusive dem oberen Lager, wurde nicht beschädigt. Auch die Lenkung inclusive Spurstange hatte nichts abbekommen.

Die Reparatur erfolgte in einer freundlichen Citroën-Werkstatt, die dankenswerterweise nur die tatsächlich defekten Teile getauscht hat.

Da Du nun eh alles zerlegen mußt, empfiehlt es sich die Spurstangenköpfe, die Kugelbolzen, die Lager der Dreieckslenker und die Stabilager zu erneuern.

Den Fahrschemel würde ich mit einem guten Gebrauchtteil ersetzen.

Ein anderes Mal bin ich selbst mit etwa 30 Km/h über einen etwa 12 Zentimeter hohen Bordstein gefahren. Danach hatte ein Reifen eine Beule in der Flanke und eine Alufelge innen einen leichte Delle, sonst nichts.

Beste >> Grüße und gutes Gelingen

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...