Jump to content

Bremen - classicmotorshow


HY-plus

Recommended Posts

...gibt es gar keine Berichte? Ein Hauptthema war Frankreich. Ich habe "nur" geschaut, geträumt, war begeistert, reizüberflutet und - habe diesmal die Kamera bewusst zu Hause gelassen. Dachte, sind ja genug andere mit der Digi dabei.

Lecker Krepps, und saftig aromatische Vitamine in Form von Gratisäpfeln am Stand der citroenfreun.de Dank nach Bremen nochmal...

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

Moin!

Tja, ich war auch dort. Leider muß ich sagen, daß die sehr netten Gespräche am Franzosenstand und die Transferfahrt vom P&R Parkplatz zur Messe mit einem Oldtimerbus das beste an der ganzen Veranstaltung waren.

Teilemäßig für Cit, wie üblich sehr mau. Selbst bei Alfa konnte ich nichts vernünftiges für meinen BX Sport, bzw. dessen Doppelvergaser finden.

Und der Schwerpunkt Frankreich ist mir nicht besonders aufgefallen. OK, da war der riesige, aufblasbare Eiffelturm in der Mitte der Halle 5, um den sich dann die Franzosenclubs gruppierten, aber das war es auch schon.

Wie gesagt, wären nicht die sehr netten Gespräche am Franzosenstand gewesen, hätten sich die 500km Fahrt und € 11,- Eintritt für mich nicht gelohnt.

Link to comment
Share on other sites

Sehe es ähnlich. Habe bei einem sehr netten Herrn Scheibenwischer gekauft und bin dafür 5 Stunden gefahren. Das Publikum war etwas rüde und das Bratwurstmenu für 4,50 hat mich die ganze nacht wach gehalten.

Link to comment
Share on other sites

Konnte leider erkältungsbedingt nicht hin. Hätte aber gern mal einen Panhard Dynavia im Original gesehen.

Ihr solltet nicht zuviel erwarten. Auf einer deutschen Messe kann man nicht ernsthaft ein Citroen-Ersatzteilmekka vermuten.

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth
Auf einer deutschen Messe kann man nicht ernsthaft ein Citroen-Ersatzteilmekka vermuten.

Hehe, das nun wirklich nicht.

Aber ein Angebot von nahezu "0" ist doch etwas wenig. Für Peugeot gab es dagegen recht viel.

Link to comment
Share on other sites

@christian: wenn du wieder in der weltgeschichte rumjökelst, kannst du dann bescheid sagen? (falls du mich als mitfahrer willst) gruß martin

Link to comment
Share on other sites

Ich fand das war ganz nett wie immer halt, und Ersatzteile gibts doch auch für den Y4 Seilzüge vom Zweiradstand um die Fensterheber instandsetzten zu können, das spart ja so meist um die 300€.

Link to comment
Share on other sites

@ XMbremi: ;-))))) okay - nächstes Mal sag' ich Berscheid

@all, die NICHT zufrieden waren: "Dummerweise" interessiere ich mich auch noch für andere Marken und fand es einfach sehenswert und habe es wieder bedauert, dass meine finanziellen Mittel (und meine Frau) es nicht zulassen, mindestens 3 der angebotenen Giulias, 2 sehr schöne und zudem sehr preiswerte W126 einzusammeln, dazu ein 504 Coupé und .....

Ersatzteile kaufen finde ich auf fast allen Märkten eher nervig - weil oft alles durcheinander gewürfelt ist. Das ist wahrscheinlich das einzig "Ordentl." an mir: Wenn ich Teile für einen HY suche, möchte ich mich nicht durch Berge von "irgendwelchen" Alt-Cit.-Teilen wühlen, sondern fände es ideal, wenn über den Tischen steht, für welches Modell die Teile sind. Anderen machts das Wühlen weben Freude - sei es ihnen gegönnt.

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Moin zusammen,

ein Bericht (oder so etwas in der Art, auf jeden Fall mit Bildern...) folgt in den kommenden Tagen noch. Ich musste direkt nach der Messe bis heute beruflich weg.

@ Michael

Es tut mir natürlich leid für Dich, dass deine Erwartungen sich nicht erfüllt haben.

Da bist du wohl nicht richtig informiert worden. Die Bremen Classic Motorshow hat wohl Sonderpräsentationen (in welcher Größe bzw. in welchem Verhältnis zur übrigen Messe auch immer), aber keine Schwerpunktthemen. Oder anders: wie sollen 7 Hallen mit 35.000 qm Ausstellungsfläche schwerpunktmäßig mit Citroën gefüllt werden??? Schafft das überhaupt eine ICCCR? Aber wir arbeiten dran... ;)

Grüße aus Bremen,

Link to comment
Share on other sites

Komme gerade aus Paris zurück. Das hat wirklich Freude bereitet und nur 1,50 mehr gekostet. Für's Auge gab es deutlich mehr, wobei es natürlich zwei deutlich verschiedene Ligen sind. Entscheiden zwischen einem herzblutigem ICCCR-Stand und einem „Geld-egal“ stand kann und muss ich mich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo! Mir hat es auch ganz gut gefallen. Der Stand des Citroen Clubs war sehr nett, der Franzose auch. Beim Catering habe ich mich konsequent an die beiden HY Stände gehalten und wurde dort gut und günstig mit Caffè und Crepes versorgt. Sonst war die Messegastronomie halt wie Messegastronomie so ist: Billiges Zeuch teuer verkauft. Das ist aber doch überall so.

Ich fand den Blick über den Tellerrand interessant, alle Oldi-Begeisterten waren gut drauf und auskunftsfreudig. Ich durfte mal einen Blick auf die Zentralhydraulik und die Federkugeln eines Mercedes S 6,9 werfen und die Panhards waren die Reise wert.

Für den Markenoverkill fahre ich dann nach Mecca Utrecht.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo,

hier einige Bilder -- sorry habe ich erst jetzt geschafft. Ich war insgesamt nur kurz da (da mit Anhang), aber die Frankreich-Ecke fand ich nett. Hatte leider keine Zeit für Gespräche und ausgiebiges Herumstöbern. Beim nächsten Mal gehe ich wieder alleine...

2285661127_0b2fa41f86.jpg

Grüße,

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Bilder vorerst, aber ist der Peugeot 604 nicht eher ein 504 Coupe?

Hallo Tom,

ja, Du hast Recht!

Danke für den Hinweis,

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Das hier wäre ein 604 gewesen:

1159202093_2d97a1b978_d.jpg

Ganz interessant der Wikipedia-Artikel dazu: http://en.wikipedia.org/wiki/Peugeot_604.

The 604 was a commercial failure. Contemporary journalists attributed this to a variety of reasons, such as the unambitious styling (the doors and central section were taken from the 504 to save on development and industrial costs), the lack of technical innovation, modest performance, and a reputation for problems with rust.

During the late 1970s, Peugeot and stablemate Citroën were bickering over how to address the executive car segment - understated and anonymous with sketchy build quality (604), or distinctive and avant-garde with sketchy build quality (CX).

PSA Peugeot Citroën then decided to create a whole new brand, the Talbot out of the Chrysler Europe assets, and introduce a direct competitor to the 604 and CX, the 1980 Talbot Tagora. Both the car and the brand were a sales and financial disaster, with the Tagora selling only 20% of the units achieved by the 604 and 2% of CX sales.

Grüße,

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...