Jump to content

OT: Warum ist der Ford Focus Kombi so günstig?


vis-à-vis

Recommended Posts

Subjektive Antworten gesucht!

Hi,

ein sehr guter Freund von mir fährt seit Jahren Toyota und sucht z.Zt. einen neuen Kombi. Toyo's sind mittlerweile teurer als MB's bei sinkender Qualität. Also sucht man nach 'ner Alternative ( meine Argumente bezüglich div. franz. Hersteller tut er mit dem Spruch: "Ein Franzos' kommt mir nicht ins Haus!" ab. Nun, sei's drum, meine Freunde suche ich mir nicht nach deren Autovorlieben aus. )

Dann guckst du in's Netz und findest: FORD!

3 Jahre alt, 40/50tsd km, Diesel/Benzin (egal), unter 10tsd EU's.

Bitte, wo ist der Grund, ausser: Langweilig, 08/15, bla.

Fährt vielleicht einer von euch so 'ne Karre als Firmen- (Zweit- hihi)wagen und mag sich äußern?

Sonnige Grüße aus der Eifel,

Volker

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Mit ist nur bzgl. Ford Focus schon seit einigen Jahren aufgefallen, daß der nicht nur in fast allen Kriterien auf der Höhe der Zeit ist, sondern daß die Tester von AMS regelmäßig alle Formulierungskünste aufbringen müssen, um zu verschleiern, daß der Focus (wie der Mondeo auch) eines der besten Fahrwerke seiner Klasse hat und in diesem Punkt vor Golf und Astra einzuordnen wäre.

...wenn es denn nicht ein Ford wäre, denn der darf ja bei AMS nicht gut sein. ;)

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Meine Frau fährt einen und jedes Mal, wenn ich damit fahren muss, denke ich, bah is dat langweilig..

Aber nur kurz, dann kommen die Vorzüge zum Tragen. Für das Geld gab es - als wir vor 2 Jahren suchten - nichts konkurrenzfähiges. Komfort, Platz, Verbrauch, Sicherheit, Fahrwerk, Fahrleistungen (1,6 Benziner, 7,5 l/100km), Austattung (Grundausstattung mit Klima, 6 Airbags und ESP), Werkstatt, an nichts gibt es was auszusetzen. Wie er sich auf Dauer schlägt, muss sich erst noch zeigen (hat erst 42tkm), aber eine Kollegin fährt dasselbe im Vorgängermodell, 220tkm, keine Probleme.

Wenn man kann, sollte man vielleicht nach einem aus Privatbesitz suchen, aber auch das Risiko bei Mietwagenrückläufern und Konsorten sollte nach 10-20tkm eher gering sein. Die Alternative damals war übrigens ein C5 mit kleinem Benziner, aber das Angebot war zu klein und die guten Autos schnell weg.

Link to comment
Share on other sites

VISELIST Noel

Hallo,

klar ist der Focus relativ günstig zu haben, aber...

Verbrauch:der Verbrauch ist recht hoch (1,8l 90PS bzw. der mit 85 kw Benziner liegen bei ungefähr 10-11l selten unter 10 sehr selten bei 8-9l)

Mein Xsara mit ähnlicher Motorisierung hatte einen Verbrauch vom 7-8l und das bei Kurzstrecke.

Qualität: Die Heckklappenaufnahme rostet, (bekanntes Problem bei Ford), Stoßstangenhalterungen drücken durch das Kunststoff durch (bereits nach 2 Jahren), Sitzelehne bekommt spiel (nach 3 Jahren), nette Klappergeräusche nach ca. 80.000km, Fahrwerk ist doch nicht so gut wie immer geschrieben wir, d.h. relativ schwammiges Fahrverhalten bei Kurvenfahrten, dadurch extrem hoher Reifenverschleiß (bei uneren Fz alle 15.000km neue Reifen und davon hatten wir 6 Stück), div. Elektrikprobleme mit Kofferaumentriegelung und Tankentriegelung, Handbremse liess sich bei 3 Fz nicht mehr feststellen, immer wieder gerne war eine defekte Klimaanlage gesehen.

Meine Kollegin hatte sich zeitgleich einen Focus Kombi und ich einen Xsara 1,8 SX Kombi zugelegt. Ausstattung in etwa gleich, meine km Laufleistung nach 4 Jahren 110.000 km, Kollegin 45.000 km, Werkstattaufenthalte Xsara -null- , Focus 6 mal. Reifensätze Xsara 2, Focus 3. Verbrauch Xsara immer um ca 2-3 Liter unter dem vom Focus, selbst mein Berlingo und jetzt mein Xantia verbrauchen weniger.

Ford erklärt übrigens den hohen Verbrauch mit der D3 norm. (Hat der Xsara auch und?)

Wer aber mit Macken klarkommt, kann sich ja für einen Ford entscheiden.

Jetzt haben wir noch einen Diesel am laufen, Verbracuh liegt bei 7-8 Liter, Probleme an der Elektrik sind geblieben Reifenverschleiß ebenso.

Gruß

Noel

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Also ich habe auch 3 Arbeitskollegen die Focus fahren. Alle sind mit Ihrem Wagen sehr zufrieden und haben bisher keine Probleme damit.

Am meisten freut sich bisher der Kollege der den 2Liter TDCI genommen hat.

Meine Mutter fährt seit knapp 5 Jahren(ca.50.000km) auch FORD. Zwar nur einen Fiesta aber auch dieser tut seinen Dienst eher unspektakulär. Okay, die 60PS sind absolut untermotorisiert nehmen sich dafür zwischen 6 und 7 Litern Super.

Defekte bisher keine ausser 2mal Zündkerzen und einer Scheinwerferbeleuchtung. Liegengeblieben noch nie!

Der einzige wirkliche Negativpunkt am Fiesta. Der Wagen federt garnicht! Das ist eine absolute Hoppelkiste! Schrecklich! Fährt sich eben eher wie ein Go-Kart. Mit dem richtigen Motor fühlt Er sich wohl an wie ein "alter" Mini. ;o)

Aber auch die Sitze sind eher schrecklich.

Gruß

Beltzebub

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ein Kollege fuhr einen FOCUS Kombi. Ständige Werkstattaufenthalte, schlechte Verarbeitung und hohe Verbrauchswerte ließen den armen Mann verzweifeln. Jetzt hat er die Kiste verkauft und ist auf Renault Scenic umgestiegen ( konnte ihn leider nicht auf einen CITROEN ansetzen, für ihn zu teuer ).

Gruß,

Carol

Link to comment
Share on other sites

in der familie laufen 2 mondeos, bis vor kurzem ein fiesta, sowie ein escort. alle sehr unauffällig. den focus bin ich mehrmals gefahren. vom fahrwerk her besser als golf und astra, und, zumindest im vergleich zum golf, viel sparsamer. für mich eine sehr gute wahl, bietet viel auto fürs geld. hat aber kein image, und deswegen ist er so billig.

gruss marc1234

Link to comment
Share on other sites

abgesehen davon, daß Ford mit seinem Ka ddie ultimative visuelle Umweltverschmutzung bringt habe ich grundsätzlich eine sehr gute Meinung über dieses Fabrikat und kann mich Jürgen nur anschliessen. Etliche Modelle sind in der Tat etwas langweilig, aber wer hat sowas nicht ? Wenn ich mir aber Focus, Mondeo oder S-Max ankuck.....Respekt, also inch finde da die Pendants von VW, Opel, Renault e.t.c. bei weitem langweiliger.

Und die Fahrwerke sind, soweit ich mit eigenen Erfahrungen beisteuern kann, tatsächlich vergleichsweise angenehm.

Das die Dinger relativ preiswert verramscht werden hat dieselben Gründe, wie zum Beispiel beim 'Hausfabrikat' dieser webpage :-)

Schlechtes Image & ein sehr hoher Anteil an Grauimporten, Händlerzulassungen e.t.c, was natürlich mit der Zeit auf die Gebrauchtpreise durchschlägt.

Beim Image ist nicht nur die presse, sndern auch das 'Publikum' etwas unfair.

Sehr sehr viele ordnen so : (unvollständige Aufzählung, bin zu faul)

Audi - Mercedes - BMW - (VW) = premium

(VW) - Opel - Renault - Peugeot - Toyota - Mazda = kann man zur Not auchnoch....

Fiat - Citroen - .....Ford = geht gar net

Meiner Meinung nach vollkommen ungerechtfertigt....

Link to comment
Share on other sites

...

Beim Image ist nicht nur die presse, sndern auch das 'Publikum' etwas unfair.

Sehr sehr viele ordnen so : (unvollständige Aufzählung, bin zu faul)

Audi - Mercedes - BMW - (VW) = premium

(VW) - Opel - Renault - Peugeot - Toyota - Mazda = kann man zur Not auchnoch....

Fiat - Citroen - .....Ford = geht gar net

Meiner Meinung nach vollkommen ungerechtfertigt....

Stimmt irgendwie. Leider!

Aber die BILD verkäuft sich ja komischer Weise auch. *g*

Nur sieht meine ganz persönliche Liste ganz anders aus.

Audi, VW, BMW, Smart, .... geht garnicht!

Opel, Renault, Nissan, Mazda, Ford, ...... kann man zur Not auch noch.

Aber warum wenn es doch Citroën, Peugeot, ....FIAT, Lancia, ... gibt. ;o))

Link to comment
Share on other sites

Stimmt irgendwie. Leider!

Aber die BILD verkäuft sich ja komischer Weise auch. *g*

Nur sieht meine ganz persönliche Liste ganz anders aus.

Audi, VW, BMW, Smart, .... geht garnicht!

Opel, Renault, Nissan, Mazda, Ford, ...... kann man zur Not auch noch.

Aber warum wenn es doch Citroën, Peugeot, ....FIAT, Lancia, ... gibt. ;o))

uii, zumindest beim Autogeschmack können wir zwei gute Freunde werden :-)

ausser, daß ich Peugeot in die Mitte und Ford/Mazda mit nach unten nehmen würde....

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Ich finde die Karossiequalität nicht so dolle für ein aktuelles Modell. Bin letzte Woche mit einem Bekannten, der einen TDCI hat, mitgefahren. Fahren tut der Ford gut, aber die Kunststoffe wirken billig, das Türgeräusch bei Zuschlagen der Türen ist blechern(Ist ja nur subjektiv) und den Motor finde ich auch nicht so leise.Im Vergleich zum Golf(da ist der Motor allerdings auch rappelig) ist der Focus bei gefühlter Qualität schlechter. Ich finde, da ist der neue Fiat Bravo keinesfalls schlechter(ich war sehr überrascht-FIAT lernt dazu) und mein Lancia Lybra um Längen besser(Sehr solide Karosserie und wirklich tolle Materialien im Innenraum). Nun der Fiat verkauft sich auch nicht doll, von Lancia reden wir leider lieber nicht. Das Image spielt halt beim Wiederverkauf auch ne entscheidende Rolle! Wieso sind die Golf`s sonst gebraucht so teuer? Für den Gebrauchtwagenkäufer ist dies ja ein Vorteil, wenn der Focus mehr an Wert verliert wie der Golf.So bekommt man ein sicherlich anständiges Fahrzeug für einen guten Preis

Link to comment
Share on other sites

GSASpecialViersen

Moin,

dann will ich auch mal. :D Der Focus ist irgendwie nicht nach meinem Geschmack, er erscheint mir zu brav. Aber beim aktuellen Mondeo könnte ich sofort schwach werden! Die Kiste hat ne geile Fresse und nen geilen Arsch, von der Seitenlinie ganz zu schweigen. Die Kiste hat was, und ist zudem noch um längen dezenter und eleganter als eine nach einem Wind benannte und mit Aggro-Fresse versehene Mülltonne aus Norddeutschland.

Und das Ford nach vielen Jahren harter Arbeit aus dem tiefen Tal der Qualitätsmängel raus ist, ist ja wohl auch ein offenes Geheimnis.

LG,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Wenn es um den alten Focus geht, den fährt ein Kumpel von mir als 110 (oder 101?)PS Benziner.

- Vorteile: zuverlässig, sparsam, gute Lenkung, akzeptable Federung, billig als Gebrauchter

- Nachteile: wirklich sehr billig gemacht - auch als Ghia, kein Öffner an der Heckklappe, immer quietscht irgendwas, Ghia-Ausstattung übertrifft mit dem Plastikholz noch Citroen in der Imitatserkennbarkeit.

Irgendwie mag ich die Karre nicht, genauso wie den Mondeo. Ford haben keine Seele.

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

"Ford haben keine Seele."

jo, als ich heute mittag meine recht positive Meinung zu Ford äusserte war mir klar, daß irgendwas an den Autos fehlt;

Markus hat den Kopf auf den Nagel getroffen - das isses

Link to comment
Share on other sites

Resume:

Ein Nutzfahrzeug!

Danke, gleich gehts auf Brautschau. Vielleicht kann die Dame, die nie zum Tanz aufgerufen wird ja tatsächlich gut kochen? Mein Püscho 307 Break is auch nicht grad sexy...

schönen Samstag noch,

Volker

Link to comment
Share on other sites

GSASpecialViersen
Resume:

Ein Nutzfahrzeug!

Danke, gleich gehts auf Brautschau. Vielleicht kann die Dame, die nie zum Tanz aufgerufen wird ja tatsächlich gut kochen? Mein Püscho 307 Break is auch nicht grad sexy...

schönen Samstag noch,

Volker

Das hast du schön ausgedrückt! Und weil die Dame, die nie zum Tanz aufgerufen wurde, tatsächlich gut und fein kochen kann, fahre ich jetzt keinen Citroen mehr im Alltag, sondern Renault. :D

LG,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Interessantes Thema:

Da ich gerade auf Suche nach einem großen Kombi bin, der auch mal lässig einen Trailer mit Auto drauf zieht, habe ich schon mal an einen ollen Scorpio MK1 oder Sierra 2l DOHC gedacht!

Klar, voll "bad taste", aber 1950kg Anhängelast ist ein Wort.

Für einen Geländewagen (zu prollig) fehlt mir die Lust, Mercedes, Opel oder VW geht gar nicht. Und die großen Citroen "90er Jahre plus" gefallen mir auch nicht soo recht.

Da schon eher Ford! Weil ich auch ne "Badewanne" (Ford 17m P3 1962) habe, ist mir diese Idee nicht zu fremd... Und die Preise stimmen auch!

LG Julian

P.S. Ach ja, keine Bange: Ein Markenwechsel steht nicht an. Denn mein GSA, die beiden Visa, BX (siehe Profil) bleiben natürlich im Stall...

Link to comment
Share on other sites

Why not a CX ? have a break or two.... das Teil zieht, es bügelt die Strasse glatt, es stabilisiert den Hänger- als Zugfahrzeug fand ich die Biester immer saugeil. Doof ist halt der Tarif, der macht einen nackig, bei der Steuer der Diesel, oder beim Benziner der Suff...

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Schöne Idee, Carsten, aber schöne, alte Citroen habe ich ja...

Im Alltag lieber biedere Großserie aus Kölle mit obszön reichlicher Teile-Versorgung vom örtlichen Schrottplatz zum Harz4-Tarif.

Da geht nur Ford. Alles andere kostet. Nämlich zuviel.

Mit dem Ford-Image kann ich sehr gut leben. (Komme ja aus dem Rheinland, da wo die Sonne verstaubt...)

Hatte auch schon mal an einen R21 Nevada gedacht: Nettes Teil, gefiel mir schon damals. Enten-Olli sagt: Innen größer als Passat! Aber zuwenig von auf dem Markt. Und auf dem Schrott.

Oder z.B. Volvo. Tolles Image, aber (gerade daher) hohe Preise und: zu hoher Verbrauch.

Mal sehen, welches Modell es dann denn wird!

LG Julian

Link to comment
Share on other sites

ford hatte ein grosses rostproblem, betroffen waren vor allem modelle ab ca. 94-00. der ansonsten fite escort meiner schwägerin rostet extrem, der ältere mondeo meines schwagers gar nicht. auch von den neueren hab ich nichts "rostiges" gesehen, focus sollte diesbezüglich also ok sein.

gruss marc1234

Link to comment
Share on other sites

GSASpecialViersen

Hatte auch schon mal an einen R21 Nevada gedacht: Nettes Teil, gefiel mir schon damals. Enten-Olli sagt: Innen größer als Passat! Aber zuwenig von auf dem Markt. Und auf dem Schrott.

Mal sehen, welches Modell es dann denn wird!

LG Julian

Moin,

das ist das Problem. Wir planen einen Umzug in D, einen Hauskauf in F und einen Fahrradurlaub und suchen eigentlich einen Kombi. Also bin ich auf der Suche nach einem Nevada (mein Onkel hatte sowas und ich fand die Kiste geil), aber ich finde kaum einen. Wenn, dann gibt es Limousinen wie Sand am Meer, obschon die Nevadas noch oft im Strassenverkehr zu sehen sind. Und die, dich ich finde, taugen nur noch für Afrika bzw. sind die meisten schon in Afrika. Andere Alternative wäre für uns ein Express (Rapid) Kasten Benziner gewesen, aber die sind auch exorbitant teuer und gehen samt und sonders nach Afrika. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir nicht unbedingt Wert auf Anhängelast legen, sondern eher auf den Raum.

LG,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Ja, gute Kombis zu finden, ist gar nicht so leicht, da doch etliche davon als Handwerkerkarren zu Tode geritten werden. Mein Bruder hielt vor Jahren mal nach BXen Ausschau. Falls er mal an einen guten Kombi geriet, war der meist teuer, und man mußte sich schnell entscheiden, da er sonst sofort weg war. Als Alternative hätte er dann jeweils eine der zahlreichen Limousinen nehmen können, die sich zum halben Preis schon seit Monaten bis Jahren die Schwingarme in die Gummipuffen standen... Und es war ja (zumindest in der Schweiz) nicht so, daß der BX fast nur als Limousine verkauft wurde.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...