Jump to content

Verschleisst die LHM eigentlich?


Recommended Posts

Lenny Granate

Guten Abend...

Wie verhält sich das eigentlich mit der LHM? Verschleisst diese auch? Wenn ja, sieht man es ihr an, wie z.B. altem Motoröl? Wenn ich mich recht erinnere, schreibt ja Citroen einen Wechsel bei 120.000 vor (habe jetzt grade keine Lust bei -3° zum Auto zu laufen und ins Handbuch zu gucken ;) )

Gibt es auch Arbeiten, nach welchen es zwingend erforderlich ist, die LHM zu wechseln? Ausser Hydraulikleitungswechsel natürlich. Etwa bei den Federkugeln?

Link to comment
Share on other sites

Wenn es nicht mehr schön giftgrün ist, sollte man es wechseln. Es sammelt sich im Laufe der Zeit schon einiges an Dreck drin an, und offenbar verschleisst es auch. Es verliert langsam seine Farbe und wird gelb, und wenn man ein wirklich ungepflegtes Exemplar aus fünfzehnter Hand inspiziert, kann die Suppe auch schon braun sein.

Ich wechsle immer mit den Federkugeln, ist zwar kein Muß, aber es liegt nahe, weil ich mir einbilde, dass dann eh schon einiges aus verstecken Ecken rausläuft. Zusätzlich sollen die neuen Kugeln auch gleich neues LHM bekommen, es federt tatsächlich besser mit giftgrün!

Test ist ganz einfach: Papiertaschentuch kurz in den Behälter halten und Farbe prüfen.

Und beim Wechsel nicht vergessen, die Bremsen zu entlüften bis frisches LHM kommt, dass da auch die alte Brühe rausgespült wird.

Link to comment
Share on other sites

Lenny Granate

Ah, O.K., danke für die Antwort. Werde mal nachsehen. Ist den das Wechseln der LHM genauso einfach wie zum Beispiel ein Bremsflü-wechsel? Ich bildete mir ein, daß es dafür Spezialwerkzeug erfordert.

Link to comment
Share on other sites

Spezialwerkzeug brauchst du nicht. Du musst nur darauf achten, dass der Wagen ganz runter gefahren ist, denn nur dann sammelt sich die maximal mögliche Menge im LHM Behälter. Du musst nur eine zehner Schraube (glaube ich), eine Halteklammer und den Sicherheitsbügel lösen. Zumindest ist es bei meinem TCT so. Dann kannst du die Leitung samt Filter rausziehen. Ach ja, und ich glaube mich noch zu erinnern, dass man den Luftfilterdeckel abbauen und wegklappen muss, aber das ist auch selbsterklärend. Wenn du den Behälter wieder einbaust musst die Klammer vorher wieder in die Spalte schieben, sonst wird das nichts. Bei meinem ersten LHM-Wechsel bin ich daran fast verzweifelt ...

Das Rausziehen der Leitungen ist manchmal etwas hackelig und erfordert etwas Kraft und Rumprobiererei. Aber es geht, ohne die Leitungen abzubauen.

Wenn du dann den Behälter ausgebaut hast, solltest du ein Tuch unter den Filter usw. legen, damit der Motorraum und der Boden darunter nicht mit Öl verschmutzt wird.

Ein paar Lappen solltest du deshalb schon vorsorglich parat haben.

Wenn du dann das LHM aus dem Behälter gießt, solltest du den Behälter auch ausspülen. Die einen schwören auf Bremsenreiniger, die anderen auf Waschbenzin und andere wieder auf ganz andere Mittelchen. Meiner Erfahrung nach kannst du sowohl Waschb. als auch Bremsenreiniger nehmen. Wichtig ist nur, dass du alles ordentlich trocknest bevor du das neue LHM reinfüllst.

Vergiss nicht die Filter zu reinigen. Da sitzt meistens auch ordentlich Dreck drin. Es gibt meines Wissens zwei Filter. Aber das findest du schon.

Wie man die Bremsen entlüftet findest du irgendwo im Forum beschrieben. Ist aber auch einfacher, als es in der Beschreibung klingt. Das solltest du auf jeden Fall mal machen, da die Bremsleitungen eine Sackgasse darstellen und so nicht automatisch gespült werden können, so dass es sich lohnt das alte LHM aus der Leitung zu spülen und auch gleichzeitig eventuell vorhandene Luft aus dem System entfernst. Bei meinem XM hat das wahre Wunder bewirkt. Die Bremswirkung danach war erheblich besser.

Nach dem Wechsel und dem Spülen noch einmal die LHM-Menge kontrollieren indem du den Wagen ganz hoch fährst und den Schwimmerstand im Kontrollglas kontrollierst.

Mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein.

Gruß

Arne

Link to comment
Share on other sites

Lenny Granate

Wow! Das ist aber ausführlich :) Vielen Dank dafür! Ich werde mich dann mal im Frühling dranmachen. Naja, ich habe halt an gaaanz normalen Autos gelernt -> bei Opel damals.

Aber langsam fuchse ich mich rein in den XM... Das geht schon mittlerweile einigermaßen. Mit bedauern musste ich vorhin aber feststellen, daß die Leitung der Feststellbremse rechts unter der Spritzwand entweder ausgehängt oder gerissen ist :( Ohne Hebebühne wird da nix gehen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...