Jump to content

Bremsenwartung Xantia 2 V6 Break


Michael Strauchmann
 Share

Recommended Posts

Michael Strauchmann

Hallo zusammen,

habe gerade meine Winterräder gegen Sommerräder getauscht und dabei auch meine Vorderbremsen kontrolliert (Belagstärke). Ist zwar im Moment noch o.k. (ca. 4mm), aber irgendwann demnächst werden die Beläge wohl getauscht werden müssen. Da weder im Bucheli noch im Haynes die spezielle Vorderradbremse des V6 beschrieben ist, wollte ich mal fragen, ob hier jemand was dazu in schriftlicher Form vorliegen hat und mir per Fax oder E-mail zukommen lassen kann. Ich will auf keinen Fall irgendwelche Schrauben lösen und hinterher mit einem nicht mehr fahrbereiten Auto dastehen. Alternativ nehme ich auch gerne Tips an, von wem man entsprechende Dokumentationen im Buchhandel bekommt. Von Bucheli und von Haynes gibts da m.W. leider nichts, die haben den V6 wohl schlicht und einfach vergessen!

Gruss

Michael

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hi Michael,

der V6 hat sozusagen ganz normale Schwimmsattelbremsen. Wenn Du bei C die originalen Bremsbeläge kaufst, weißt Du auch sofort, welche eine einzige Schraube Du lösen musst. Der Rest ist einfach und Standardarbeit.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Ja, die V6-Bremsanlage ist nur grösser dimensioniert als die der anderen Modelle. Vom Prinzip ist die Arbeit identisch und rel. einfach.

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann

Hallo Peter, hallo Robert,

danke für Eure, für mich leider nicht zufriedenstellenden Antworten! Kennt niemand eine im freien Handel käufliche Dokumentation?? Die normalen Xantia-Bremsen haben einen entscheidenden Unterschied: um an die Beläge bei diesen Modellen (quasi alle 4-Zyl.) zu kommen, muß ein Sicherungsbolzen rausgeschlagen werden, den es bei der V6-Bremse nicht gibt. Statt dessen gibt es erkennbar nur zwei Schrauben auf der Rückseite des Bremssattels, eine oben und eine unten, die wahrscheinlich beide Teile zusammenhalten. Ich glaube nicht, daß man die, um die Beläge zu wechseln, lösen muß. Was also tun?? :-((

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hi Michael,

bei den originalen Bremsbelägen sind zwei Schrauben dabei, je eine pro Seite. Als Ersatz für die Schrauben, die Du lösen musst, um den Sattel nach oben zu klappen. Diese Schraube sitzt innen unten am Bremssattel. Leicht zu erkennen an der besonderen Form der Sicherung, die auf der Schraube drauf ist. Nach dem Hochklappen die Beläge rausnehmen und ersetzen. Dabei die Lage der Belagabnutzungskabel beachten.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann

Hi Peter,

schönen Dank für Deine Geduld :-) , danke für die Info! Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Kennst Du und alle anderen hier keine im Handel erhältliche Dokumentation über die Technik des X2 V6 ?? Das kann´s doch eigentlich garnicht geben, oder?

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Christoph Kramis

Hi Michael

Wir hatten das Thema bereits mal behandelt im Zusammenhang mit den Bremsscheiben von V6. Ich bin mir aber auch nicht ganz sicher mit welchem Drehmoment diese Schraube wirklich angezogen wird. Jedenfalls war sie bei meinem Xantia mit Lack gesichert, was ich auch wieder getan habe. Ein Anzugsdrehmoment von 40Nm sollte für diese Schraube vernünftig sein. Zum Lösen brauchte ich 65Nm. Wenn jemand mehr weiss, bitte ich um Aufklärung. Ich würde dann eine Anleitung ins Forum stellen. Die Fotos vom Scheiben-/Belagwechsel liegen bei mir auf dem Rechner bereit.

Schau doch mal unter:

http://www.andre-citroen-club.de/forum/showtopic.php?threadid=4477

Gruss, Christoph

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hallo Michael,

leider, leider gibt es NICHTS im Handel über den Xantia V6. Der V6 wird nirgendwo (Haynes, Bucheli) abgehandelt! Wir fahren eben keinen Passat...

Einzige Lösung wäre, sich die Kundendienst-Schulen, Technischen Informationen oder Werkstatthandbücher zu beschaffen.

Aber danach suche ich auch noch, gab's eben nur für die Citroën-Werkstätten, manchmal findet man sie auch schon bei eBay.

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...
Michael Strauchmann

Hallo zusammen,

muss mal diese alten Postings wieder "aufwärmen", da ich noch eine Frage zum Bremsbelagwechsel vorne habe, die hier oder auch an anderer Stelle so oder ähnlich nicht gestellt, bzw. beantwortet wurde: wenn ich beim V6 die Bremsbeläge rausnehmen, aber n i c h t erneuern will, muß ich dann die untere Befestigungsschraube trotzdem erneuern oder kann man die und die dazugehörige Sicherung wiederverwenden??

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Ach armer Michael,

immer neu verwenden. Gibts beim freundlichen C-Händler aus dem Regal für ein gutes Wort.

Wieder besser jetzt ????

:-))))

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Michael Strauchmann

Hallo Peter,

habe mir schon gedacht, daß Du als einziger Rat weißt ;-) ! Wollte in Zukunft so ca. einmal jährlich die Bremesen zerlegen und reinigen, damit sie besser gangbar sind und nicht permanent schleifen. Sowas macht ja keine Werkstatt. Ich würde noch nicht mal die Hand dafür ins Feuer legen, das jeder Citroenmechaniker weiß, daß man die Bremszylinder zurückdrehen muß und nicht zurück drücken kann und selbst wenn er es weiß, ob er es auch richtig macht???

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hi Michael,

ist eigentlich nicht nötig, wenn originale Bremsbeläge verwendet werden und der C-Mechaniker alles ordentlich gemacht hat.

Das Einzige, was ich mache, ist regelmäßiges Dampfstrahlen der Bremsen "durch die Felge", sowohl vorne als auch hinten. Damit bleiben sie sauber und leichtgängig. Da bei mir ein Satz vordere Bremsbeläge nur knapp zwei Jahre alt wird, ist das ausreichend. Bei den hinteren Belägen, die ja deutlich länger halten, drücke ich nur ein Mal jährlich die Kolben zurück (zB. beim Radwechsel). Das wars auch schon.

C-Werkstätten wissen auch, wann sie welchen Bremskolben wohin zurückdrehen müssen und warum. Ich hätte da eher bei den freien Werkstätten ein Problem. C-Werkstätten haben das alles schriftlich. Außerdem gilt das für fast alle modernen Cs, ist also durchgängig und somit tägliche Arbeit.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

@ Peter V

Diese bekloppten freien Werkstätten. Von denen habe ich die Nase gestrichen voll. Gerade bei den Bremsen hatte ich nur Probleme. Auch beim XM.

Also wenn freie Werkstatt, dann nur auf Citroen spezialisierte. Wobei eine reine Entenwerkstatt häufig auch keine Ahnung vom Xantia oder XM hat.

Da muß ich einfach mal eine Lanze für die "Kittelträger" brechen. So schlecht sind die gar nicht.

Michael

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...