Jump to content

Fensterführungen, -gummidichtungen


Bremer

Recommended Posts

Hallo,

ich bin u. a. auch auf der Suche nach den Fensterrahmen incl. Gummiprofile für die Fahrer- und Beifahrertür. Hier wird im Netz ja einiges angeboten...aber mit enormen Preisunterschieden. Die Fensterrahmen gibt es z. B. in Holland für € 80 und die Dichtungen für € 30. In D kostet nur der Rahmen um die € 120, Gummiprofil ca 100 €

Welche Teile sind empfehlenswert (Passgenauigkeit/Dichtheit) ?

Dank Euch schon mal für Infos

Manfred

Link to comment
Share on other sites

Die Fensterrahmen aus Holland sind gut. Ich brauche die Rahmen seit ungefähr 5 Jahre ohne probleme. Hundert Prozent wasserdicht sind sie leider nicht. Beim stärken Wind und viel Regen kommt ein weniges Wasser drinn. Deshalb habe ich immer ein Handtuch neben dem Sitz liegen. Die original Fenster waren meiner meinung nach auch nicht 100 prozent wasserdicht (ja, für 30 Jahre vielleicht...).

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien
... Die original Fenster waren meiner meinung nach auch nicht 100 prozent wasserdicht (ja, für 30 Jahre vielleicht...).
Die waren vom ersten Tag an alles andere als dicht. Wie sollten sie auch? Der höchste Punkt der Konstruktion ist - AUSSEN! Da MUSS das Wasser ins Innere, es bleibt ihm gar nichts anderes übrig.

Intakte, leicht geölte (!! verbessert den Lauf der Scheibe und verhindert Rost) Originalrahmen und korrekt angebrachte Dichtleiste am Schiebefenster verringern des Wassereinbruch etwas, können ihn aber nicht verhindern. Ein Handtuch ist angesichts der Wassermassen, die unten durch das lose Bodenblech wieder ablaufen, eine geradezu rührende Angelegenheit...

Die "neue" Fensterverschlusskonstruktion (aus AMI8/AMI Super) der letzten Baujahre soll bei den nachgefertigten Schieberahmen nicht mehr funktionieren, weil die Konstruktion mehr aufträgt und der Verriegelungsstift nicht mehr am Scheibenrand vorbei geht! Bei diesen Baujahren kommt man meines Wissens nicht um die Verwendung der Originalrahmen herum, wenn man den genialen, originalen Verschluss nutzen will. Aber vielleicht gibt's mittlerweile verbesserte Nachfertigungen??

Link to comment
Share on other sites

...doch geht. Sitzt recht gut, Originalfeeling nach Regen (= nasser Ärmel bei lässiger Verwendung des offenen Schiebefensters als Armlehne) ist 100 % gewährleistet!

Schiebefunktion ist sehr gut.

rap%20001hy_fenster.jpg

rap%20005hy_fenster.jpg

...jetzt fragt mich nicht, wer der Hersteller ist. Ich habe sie bei Schrauberpaul Arnold im Büro entdeckt und gleich mal mitgenommen ;-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo, habe ein Satz originale und ein Satz Nachbauten von Jeff Wintermann. Die originalen habe ich jemanden schon versprochen, die Nachbauten sind zu haben. Gruß Michal

Link to comment
Share on other sites

wo gibts denn diese scheiben die hy-plus hat?

meine haben da kein loch bzw diesen stift der das aufschieben verhindert.

meine werden (wurden) von unten veriegelt (totaler mist ist das, habe die neuen schienen und dichtungen natürlich erstmal nicht durchbohrt)

also die scheiben würde ich mir glatt anfertigen (boren) lassen wenn mir jemand verrät wo es die stifte gibt?

glaub irgent ein ford fiesta hatte auch sowas... ma aufm schrott suchen

Link to comment
Share on other sites

@ Mario: Das sind die Fenster und Türen der letzten Baujahre. Die Scheiben hat bestimmt jemand liegen. Das Problem sind eher die Drehknöpfe - keine Ahnung, wo es die noch gibt. Habe meine in irgendner Kiste noch gehabt. Könnte sein, dass die Dyane und der Ami 6/ersten 8er dieselben Drehköpfe hatte. Mal in dieser Rubrik graben. Viel Erfolg.

Link to comment
Share on other sites

DieTopfgucker

Warum soll ich das Aufschieben verhindern? Wieso sollte sich jemand die Mühe machen, die Fenster aufzuschieben, nachdem man die Türen ja fast mit dem Fingernagel mühelos öffnen kann. :-)))

Mit lieben Grüßen

>>Dieter

PS: Ich hab meine Fensterführung bei Bernard in Frankreich geholt, sitzen super!

http://citroenhy.free.fr/

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Die passenden Scheiben sind recht selten, weil sie nur in den letzten Baujahren verwendet wurden und die geringen Vorräte praktisch schon verschafft sind.

Die Verriegelungen gab es im AMI8 und AMI Super, beim AMI8 vorn und hinten, bei letzterem nur in den hinteren Türen, vielleicht auch bei AMI6 der späteren Baujahre.

Die "alte" Verriegelung ist wirklich Mist. Ich kenne nur ein einziges Auto, bei dem das funktioniert, und das hat ein alter Schweizer, der das Auto neu kaufte und immer wie ein rohes Ei behandelte. Und bei dem kann man das Türschloss auch nicht mit dem Fngernagel aufschließen...

Aber wenn einer rein will: die Gesamtkonstruktion "Scheibenrahmen mit Dichtung und Glas" lässt sich relativ einfach ins Wageninnere drücken, wenn sie nicht unserienmäßg mit Blechschrauben fixiert ist :-)

Link to comment
Share on other sites

.....soll ja kein geldtransporter werden, aber ob ich die komplette ramenkonstruktion nach innen drücke oder eben mit dem daumen ein fenster aufschiebe ist irgentwie dochnoch ein unterschied!?

Link to comment
Share on other sites

ACCM schrauberpaul

Hallo, habe tatsächlich diese Teile, kosten bei mir wie bei allen anderen 70,00 euros + porto. Bernard hat die gleichen. Diese sind sehr zu emphehlen, da sie aus Alu sind, während die anderen aus blankem Metall sind und wieder das Rosten anfangen!!! Ich hoffe, dass ich mit der Info nicht gegen ACCM-Grundsätze verstossen habe! Herzliche Grüsse aus Spanien.. Arnold

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien
....aber ob ich die komplette ramenkonstruktion nach innen drücke oder eben mit dem daumen ein fenster aufschiebe ist irgentwie dochnoch ein unterschied!?
Juristisch ist das ein elementarer Unterschied!
Link to comment
Share on other sites

Schon richtig - aber für meinen Geschmack etwas zu praxisfern, dieser Diskussionspunkt. Der durchschnittliche Autoaufbrecher wird gar nicht wissen, dass man die komplette Scheibeneinheit nach innen drücken kann (es sei denn sie sind doch verschraubt) - er wird den schnelleren Weg gehen und einfach die Tür soweit aufbiegen, dass er problemlos rein kann...

PS: Das schnelle Aufbiegen der Oberteile (abgeschlossener) Ententüren war in den 80igern zeitweise ein beliebter Spaß frz. Jugendl. (mit und ohne Migrationshintergrund ;-)

Link to comment
Share on other sites

denke ich auch, wenns nicht gerade auf hü spezialisierter autodieb ist wird er das nicht wissen :-)

Mir gehts auch garnicht so sehr ums klauen des Autos ... wenn jemand einen hü wirklich klauen will stellt das kein großes Problem dar, das is mir schon klar.

Allerdings: vergessene handys oder geldbeutel sind durch ein aufschiebbares fenster wohl schneller mal weg.

Tür aufbiegen bedeutet zumindest etwas mehr Arbeit und Aufmerksamkeit.

ein Autodieb sollte auch probleme haben mit dem hü überhaupt (zumindest auf anhieb) wegzufahren, der tüv prüfer hat ihn nichtmal anbekommen bzw. fast den schlüssel abgebrochen (wie knopf!?) - von den Gängen mal ganz zu schweigen.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
DieTopfgucker

Bin am Sonntag abend auf der Heimfahrt von einem Gewitter überrascht worden, es hat aus Eimern geschüttet. Und dementsprechend nass waren meine Türen innen hinterher. Der Regen hat sich in den Schienen so richtig schön gehalten, den hat noch nicht mal der Fahrtwind gestört.

Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, dass mein Hü ein Schönwetterfahrzeug ist oder gibt es vielleicht für den Hü nen Regenabweiser an den Fenstern?

Mit lieben Grüßen

>>Dieter

Link to comment
Share on other sites

Du hättest mit der Strömung fahren sollen, dann wäre das nicht passiert.

Aber mal im Ernst, nasse Knie hatte ich auch schon, das Regenwasser kann leider nicht nach unten durch eine Entwässerungsöffnung abfließen, sondern steht im Rahmen bis es dann außen und innen überschwappt. Läuft dann an der Tür herunter und durch den ausreichend großen Spalt unten an der Tür wieder heraus. Geniale Fehlkonstruktion.

Gruß Dirk hy

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Mal ne bloede Frage:

Sind die Preise für die Fensterführungen eigentlich pro Seite oder für beide Seiten? Nur so rein informativ ;-)

Grueße

Marius

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Die Fensterfalze in den vorderen Türen sind eine Fehlkonstruktion. Der höchste Punkt liegt außen. So kann das Wasser, welches in die Führungsschiene läuft, nur nach innen ablaufen (mit intaktem Keder mit Filzstreifen im Scheibenspalt, der sorgfältig mit beinahe-Kontakt zur unteren Führungsschiene eingebaut ist, ist der Wassereinbruch deutlich geringer).

Außerdem kann die gesamte Fenstereinheit zum Einbrechen einfachst nach innen gedrückt werden (deshalb sind viele Fensterführungen mit Blechschrauben gescihtert, die man, will man das Fenster ausbauen, kaum findet). Zur Zeit der Konstruktion war das aber überhaupt kein Thema, weil das Auto gar nicht abschließbar war...

Das einzige WIRKLICHE Problem des HY bei sehr schlechtem Wetter, d.h. bei sintflutartigen Regenfällen, ist, dass die Zündung nass wird und das Auto einfach ausgeht. Das ist mir in 13 Jahren aber nur 3 Mal passiert, allerdings einmal im Bereich einer Autobahnbaustelle mit 1-spuriger Verkehrsführung in Schweden...

Bevor ich das nächste Mal auf Reisen gehe, werde ich mir dazu eventuell was einfallen lassen. Das nehme ich mir aber schon seit 10 Jahren vor.

Link to comment
Share on other sites

@ Gerhard: Deshalb machst Du also Deine längeren Touren nur noch mit Deinem 2-Wohnmobil...:-)).

Mein Diesel, wenn er denn läuft und nicht grad Kupplungsprobleme hat, geht jedenfalls nicht aus sondern dieselt einfach so vor sich hin.

Gruß Dirk hy

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Pufferkonstrukteur

Guten Morgen Ihr Lieben,

kann mir bitte jemand einen technischen Rat geben wie ich die neuen Fenterdichtungen (Allu mit Stoffummantelung) in meinen 68er HY einbauen kann? Bleibt der Stoff so grau, oder muss man den imprägnieren? Muß man Löcher für die Riegel bohren, etc.? Ich suche nach einer optimalen Lösung für den Einbau, die Undichtigkeit nehm ich billigend in Kauf. ;-)

Gruß aus Berlin

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...