Jump to content

Start nach 6 Jahren Standzeit


parker

Recommended Posts

Hallo Mädels,

könnte sein, dass das hier lang wird, aber ich glaube hier nehmen sich die Leute auch Zeit dafür.

Ich bin seit Heute stolzer Besitzer eines HY. Baujahr 1974, 1600er Benziner, 60cm länger hinter der Achse.

Bildchen gibts für Interessierte hier:

http://www.gmx.de/mc/qkm6xCkN77WlrN3sEJTVJ7bumGHXKg

Der dunkelbleu (ersten 6 Photos) gehört einem Freund von mir. Ja, DER ist schuld ;)

Am Samstag voraussichtlich hol ich den Hund. Der Bus steht seit 2002 und mein Plan wäre nun der Folgende:

- Rampen hinter den Rädern zum rausziehn graben (das kann mal kein Fehler sein...)

- Kerzen raus (verlängerten Hohlschlüssel nimmt DER mit)

- Mit Kurbel mal drehen

- Lufi abstauben

- Benzin raus, neues rein

- Öl raus, neues rein (Millers Classic 20W50, hab ich noch vom Mini, wenns grober Unfug ist, melden! Ich wechsel alle 5tkm, oder nach 1 Jahr)

- Kerzen reinmachen. Irgendwelche von denen: (???)

Marchal 35 B

Bosch W 225 T 35

Lodge HN-HNY

Beru 240-14

Marchal 35/1 B

Champion L 87 Y

Golden Lodge H

Marelli CW 7-N

AC 43 F

Eyquem 705 S

Hitachi M43

- geladene Batterie anklemmen

(- Stossbebet für die Gläubigen)

-starten

Bitte in Euch gehen und auf Unfug/Fehlendes rege hinweisen.

Der Motor ist furztrocken (kennichgarnicht, beim A-Serien Motor vom Mini müsste man vermuten dass der Ölleer abgestellt wurde).

Eine Bremsleitung schaut ein bisschen mitgenommen aus, mal besser testen/tauschen wg. Einkreis.

Ich will meinen Neuerwerb "nur" 130km weit in meinen Garten stellen, um dort dann alles gemütlich und in Ruhe zu machen. In erster Linie die Technik, Sommer will ich fahren.

Freu mich schon auf diverse Treffen, und möchte noch eines loswerden:

Danke den Leuten hier aus dem Forum, die mir ihre Hilfe bei der Suche nach einem ausländischen HY angeboten haben. Der Zufall hat es so gewollt dass es nun sehr kurzfristig (Sonntag davon gehört, Heute den Typenschein zuhause), zu einer meiner Meinung nach sehr zufriedenstellenden Lösung kam. Danke dafür.

Thnx & CU

Richie

PS: Datenbank mach ich, sobalds vernünftige Fotos gibt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mädels,

HY Du!!!

Wir sind hier richtige Männer! Wir weinen nur, wenn uns die Frau/Freundin nicht erlaubt, am Hü zu schrauben!

Viele Grüße

Hermann

Link to comment
Share on other sites

könnte funktionieren.

kann aber auch total in die hose gehen :-)

nach 6 jahren standzeit dürfte bremsentechnisch eigentlich garnichtsmehr gehen. die bremszylinder in den trommeln sind dann bestimmt festgegammelt.

kannst natürlich mit der handbremse fahren... :-/

benziehnpumpe / neuer kondensator / verteilerläufer etc. für die zündung kann auch nicht schaden.

spritfilter verbauen (vor benzienpumpe) falls nicht vorhanden...

im tank dürfte jede menge schmodder sein.

ich weis nicht...

ich habe das zwar auch so gemacht aber mein hy stand zumindest keine 6 jahre am stück sondern ist ab und an wohl ein paar km bewegt worden.

abholen mit nem hänger wäre sicherlich sinnvoller.

edit:

hab grad nochmal die bilder betrachtet ->> abholen mit hänger, nicht fahren.

der kühler ist dicht die reifen bis zur felge in der erde, die flexiblen bremsleitungen hin, geschmiert ist auch nichts mehr.

Herzlichen Glückwunsch du hast die nächsten 2 Jahre etwas vor. Der dürfte Blechmäßig in etwa so schlimm werden wie meiner :-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Richie

mutig - mutig!!!

Nur mit Hänger holen und dann viel viel Zeit investieren!!!

Herzlich willkommen bei den HY Verrückten! 2 Jahr dürfte hinkommen.

Gruß

Christian

Link to comment
Share on other sites

Hai,

wo bleibt denn euer Optimismus? :D

Ich werds mal versuchen, hab sogar schon einen Pickerltermin (TÜV) für Dienstag. Schon klar dass er das nicht schaffen wird, aber dafür hab ich eine Liste was alles zu tun ist.

Eigentlich war der Plan im Sommer damit schon rumzucruisen, wenngleich das Gesamtbild dann sicher unverändert bliebe (bis auf die "Dachterasse", die fliegt sicher). Übern Winter wollte ich mich dann um die Karosse kümmern.

Der Biss durch die Gummiarmierung der Bremsleitung ist mir auch aufgefallen, hoffe trotzdem dass die noch dicht ist. Sonst ist die Aktion natürlich gelaufen.

Morgen weiss ich mehr, da werde ich mal den ersten Startversuch riskieren.

CU, Richie, unverbesserlicher Optimist, und definitiv verrückt.

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes
n.

CU, Richie, unverbesserlicher Optimist, und definitiv verrückt.

Gut so. Mein CX Gti stand 5 Jahre und ich habe ihn auch auf eigener Achse rund 70km

überführt. Bremsen nicht fest. Allerdings reichlich Tankrost, weil leider fast leer

abgestellt.

Link to comment
Share on other sites

ein cx ist kein hy.

versuch macht klug, damit im sommer offiziell mit tüv herumzufahren ist möglich aber sehr anstrengend, zumindest wenn man "nebenher" noch einen job und eine freundin hat :-)

wäre auch schade da die karosse dadurch nicht besser wird, anhand der dellen im radhaus ist zu erkennen das die tragende konstruktion am wagenheber nichtmehr vorhanden ist: bremsen überholen oder reifen / radwechsel mittels wagenheber führt so schnell zur katastrophe.

alleine die komplette bremsanlage mit allen 7 zylindern und dem regler in der hinterachse zu überholen dauert wenn man es richtig macht unendlich viel zeit.

der motor dürfte auch einige standschäden aufweisen und nach dem ersten aufwärmen kräftig ölen, und wenns nur die simeringe sind..

dann mal los, wenn du dich ranhältst kann es klappen :-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Parker,

ich hab' mir gerade Deine Bilder nochmal angeschaut und dumdidum hat recht, auf keinen Fall fahren! Hol das Auto mit dem Hänger. Selbst wenn das Auto die 130 km fahren würde, Du musst sie Fuhre auch ab und zu vom Fahren abhalten, also bremsen - und da würde ich mich nicht trauen, mit dem Auto auf öffentlichen Straßen zu fahren.

Außerdem stimme ich den anderen auch zu: Der Angenagte wird zu einer Reparaturzeit von ca. zwei Jahren verurteilt!

Und nun viel Spaß mit Deinem Hü, Du wirst sicher einige spannende Überraschungen erleben, aber mach' ihn nicht schon am Anfng kaputt.

Hermann

Link to comment
Share on other sites

Hai,

also das mit der Überführung werde ich mir sicher gründlichst überlegen, soviel ist sicher (ganz sicher, ich will weder mich noch andere gefärden).

Was allerdings gegen den geplanten Startversuch spricht kann ich nicht ganz nachvollziehen. Das ist verschlossenes Aggregat und wenn weder böses reinkommt (Tank) noch böses im Öl rumschwimmt, kann imho nicht viel sein. Das bisschen Rost kann ein Motor mit Sicherheit ab, und schliesslich probier ich ja vorher ihn per Hand zu drehen.

Kann schon sein, dass manch anderer erst den kompletten Motor in seine Einzelteile zerlegt, aber dann bin ich bei 2 Jahren Standzeit, keine Frage.

Denn das bei so einem eher tristen Gesamtbild noch viele weniger nette Überraschungen kommen ist mir bewusst.

Und keine Angst, gar so ahnungslos bin ich nicht, in dem Zustand einen Wagenheber dort anzusetzen, wo es Citroen geplant hatte (btw. geht das auch nur bei einigen wenigen Minis, meistens bleibt die Kiste stehen und der Schweller kommt in den Innenraum).

Morgen Abend weiss ich mehr, dann gibts die ersten Statusberichte (und sicher ein paar Ersatzteilfragen) :)

CU, Richie

Link to comment
Share on other sites

hallo,

sorry wenn das falsch angekommen ist, es ging hauptsächlich um die bremsen die beim hy schon im gewarteten zustand probleme machen..

gegen startversuch spricht nichts, ich habe bei meinem nichtmal das oel gewechselt.

wenn er sich durchturnen lässt ohne zu hacken ist davon auszugehen das nichts schlimmes passiert beim starten ausser es ist eh schon etwas kaputt.

ich habe meinen motor auch nicht auseinander gebaut, er hat 9-10 bar auf allen poetten und sah auch innen nicht so ganz schlecht aus (halt zugedreckt):

full.DSCN5975.JPG

sorry ich hab halt gedacht ich weise mal auf das wagenheber problem hin, war nicht boese gemeint, das problem beim hy ist halt, du kannst wenn du die wagenheberaufnahme nicht mehr benutzen kannst fast nirgenswo ansetzen um ihn aufzubocken ohne etwas zu verbiegen.

gruß

mario

PS: wagenheberaufnahme:

http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?t=65831

:-)

Link to comment
Share on other sites

Aber nein, ist nicht falsch angekommen, ich frag nur sicherheitshalber nochmal nach. Hab ja die Weisheit weder mit dem Löffel gefressen noch habe ich beruflich damit zu tun.

Ist Hobby, und bleibt es auch hoffentlich.

Hab ja auch nur Angst, dass da morgen alles schiefgeht und ich 999,99€ komplett nutzlos aus dem Fenster geworfen habe. Deswegen hab ich auch nochmal nachgefragt.

Und dass bei mir weit mehr ansteht werd ich morgen mit der Fotoknipse mal festhalten. Von dem Sommerurlaub 08 hab ich mich gedanklich schonmal leicht distanziert, besser noch die mageren 5 Wochen Jahresurlaub in die Substanz investieren und nächstes Jahr die Früchte ernten. Das dumme ist nur: Ich teile mir eine Werkstatt mit einem Freund in Niederbayern. Dort gäbs Bühne, gutes Schweissgerät usw. Doch wie dort hin kommen? Das hätte ich gerne auf eigener Achse gemacht. Also hier mal fahrsicher machen und dann für die Karosseriearbeiten nach Niederbayern in die Werkstatt.

Bislang hab ich gerade mal den Kopf unters Fahrzeug stecken können, wer weiss was sich bei mehr Bodenfreiheit nicht noch alles offenbart.

Drückt mir halt die Daumen ;) ,

N8, Richie

Link to comment
Share on other sites

Hai,

der Bilderahmen ist draussen...sorry.

Am Freitag haben die Vorbesitzer alles rausgeräumt. Gestern war ich dann dort und wollte bis zum Startversuch alles vorbereiten.

Bei Schneesturm, -10°C, und einer gefühlten Temperatur von -40°C dank Wind-Chill (der Bruder von Churchill ;) ), hab ich mich dann doch mehr auf den Innenraum konzentriert.

Naja, Glaswolle und finnische Blockbohlensauna. Gar nicht meins.

Lustigerweise sieht der innen Blechtechnisch überraschend gut aus. Normalerweise sagt man ja dass Blech von innen nach aussen rostet, in dem Fall ist es glücklicherweise andersrum, weil sich viele angenommen Schäden als 1/2 so wild herausgestellt haben.

Die Räder hab ich ausgebuddelt und das rechte vordere ist platt und hat Risse bis aufs Gewebe. Soviel dazu.

Werde gleich in einen Satz neue investieren, einen Stein im Brett beim TÜV kann ich gut brauchen und wenn ich da mit einer DOT Nummer von KW4 1991 antanze, stehen die schon im Vornherein auf Kriegsfuß.

Also, alles in allem leider nicht viel passiert. Nächstes Wochenende rück ich der Sache bei hoffentlich besseren Temperaturen und Gasheizgedöns mitsamt Schlafsack intensiver auf den Leib.

Habe nur NGK-BP6HS bekommen. Werden für die DS empfohlen. Rockt das?

Thnx, CU, Richie (der nicht böse ist wenn mir jemand einen Link zu günstigen Reifen inkl. Schläuchen per PN schickt. Darf auch die -ähm, sagen wir- "umstrittene" Variante sein. :) Eingetragen hab ich eh nur die 17/400 das heisst ich muss sowieso typisieren gehen)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...