Jump to content

Hy 123 ignition


accm ernst

Recommended Posts

Grusse aus Finnland. Hätte eine Frage,wie zufrieden seid Ihr mit 123..... Will mir eins kaufen, aber will erst wissen wie es klappt mit diesen Teil. Gruss Dieter

Link to comment
Share on other sites

...bisher nur Positives gehört - plane auch, das Teil in meinen HY einzubauen. Forumsteilnehmer "dumdidum" hat meines Wissens die 123 in seinem HY eingebaut - vielleicht Direktkontakt per mail.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe die 123 auch seit 2005 im HY. Tolle Sache. Es funktioniert einfach nur. Ich kann diese Zündung weiter empfehlen.

Viele Grüße!

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hat jemand eigentlich nähere Infos zu den verschiedenen Zündkennfeldern die man auswählen kann? Es sollen ja 11 Einstellungen möglich sein, ua eine speziell für LPG-Betrieb. Ich finde nirgendwo genaueres zu diesen Kennfeldern. In der Betriebsanleitung steht auch nix.

Gruß, gasmann

Link to comment
Share on other sites

Hab sie zwar in meiner Ente, aber kann sagen, sie läuft sehr gut, bin zufrieden. Meine erste 123 hat etwas über 250000km gehalten; die 2. ist jetzt seit ca 10000km drin. Gutes Kaltstartverhalten, weniger Choke, Drehfreudig, Feuchtigkeit/ Kälte stellen keine Probleme dar.

MfG DS

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien
Danke , nochmal eine Frage,wie finde ich die Makierung OT. Gruss Dieter
Es gibt keine Markierung OT! Es gibt eine Markierung 8° vor OT, den statischen Zündzeitpunkt. Den findet man, wenn man einen Fühlstift 6mm in die Bohrung in der Kupplungsglocke schiebt und den Motor von Hand drehen läßt, bis der Stift in die Kerbe im Schwungrad einrastet. Die Bohrung in der Kupplungsglocke ist unter der Halterung des rechten Handbremsseils versteckt (bei Uralt-HY ist die Bohrung besser zugänglich).

Den OT ermittelt man dann entweder von dieser Markierung aus, oder man entfernt die Zündkerze vom 1. Zylinder, steckt einen langen Stab in das Loch und dreht den Motor. Wenn der Kolben abwärts geht, verschwindet der Stab und umgekeht. Bei ca. 1/4 Umdrehung vor OT setzt man eine Markierung am Stab und an der Riemenscheibe. Man dreht weiter, bis bei ca. 1/4 Umdrehung nach OT die Markierung am Stift an derselben Stelle steht und markiert den Punkt an der Riemenscheibe. Genau in der Mitte zwischen beiden Markierungen an der Riemenscheibe ist OT.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

kann die 123 auch empfehlen, motor läuft super damit, auch kalt, auch im standgas.

man kann auch mal die zündung anlassen um fehlersuche im kabelbaum zu betreiben ohne das man angst haben muss das die zündspule abbrennt. Eine Drehzahlbegrenzung beim hy kennfeld ist wahlweise mit dabei.

man sollte wenn man das ding einbaut allerdings gleich den rest der zündung (zündspule, kabel, isolatoren an den kerzenverlängerungen) mit wechseln, erst ging nämlich mal garnichts da die 123 wohl doch ein wenig mehr power hat und die isolation der alten und angescheuerten kabel das nicht mitmachte.

Link to comment
Share on other sites

> Hat jemand eigentlich nähere Infos zu den verschiedenen Zündkennfeldern die man

> auswählen kann?

Meine 123 hat für den HY nur zwei Einstellungen, die anderen 9 sind für die DS, meine ich.

Die erste Einstellung ist die Normaleinstellung und die zweite (, die ich bei mir ausgewählt habe) beinhaltet einen Drehzahlbegrenzer, den ich gerade beim HY für sehr sinnvoll erachte.

Viele Grüße!

Martin

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Drehzahlbegrenzung über Zündung aber bitte nur, wenn man nicht den Solex-Vergaser mit der genialen Unterdruck-Drehzahlbegrenzung hat, die einfach den Hahn zumacht, anstatt unverbrannten Sprit durch den Auspuff jagen!

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo allseits,

gibt's zu der 123 eigentlich eine deutsch- oder französischsprachige Einbauanleitung? Einer der französichen HY-Fahrer hat mir eine Anleitung zum Übersetzen zugeschickt, aber die ist in niederländischer Sprache, das hat er verwechselt, und da bin ich nicht so gut...

Danke & Gruß, Marc.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Marc,

ich hab mir mal die Mühe gemacht, um dem Forum auch mal was zurückgeben zu können.

Hab dem Admin von CitDoks das PDF und das Word Doc übermittelt. Ich gehe davon aus dass er sich meldet wenns Online ist.

Schicke es Dir auch noch per Mail, aber bitte warte noch, bis das der eine oder andere MIT ERFAHRUNG bewertet und für gut befunden hat.

Für Totalschäden kann ich nur das oftzitierte Salzamt empfehlen, ich habs nach bestem Wissen und Gewissen gemacht.

Mein Einbau folgt erst kommende Woche.

Viel Spass damit, Richie

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...