Jump to content

95er XM V6 Exclusive: Schaltschwierigkeiten, Rückw


ACCM Jochen

Recommended Posts

Moin Genossen!

Bei meinem V6 verstärkt sich langsam das Problem mit der Schaltung, direkt nach dem Starten (also wenn der Wagen beispielsweise morgens kalt ist) den Rückwärtsgang teils schwer oder nur nach Einlegen des ersten Ganges den Rückwärtsgang reinzubekommen. Danach geht es einiger Maßen. Manchmal tritt dieses Problem auch gar nicht auf, was mich wundert, manchmal hakelt der 1.Gang auch und die restlichen lassen sich "leicht schwerer" einlagen.

Das kleine Faß oberhalb des Kupplungspedal ist komplett befüllt. Hat jemand eine Idee oder das auch schon mal gehabt? Der Wagen hat 340.000km gelaufen, Kupplung ist allerdings "erst" seit ca. 45.000 km drin.

Gruß,

Jochen

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jochen,

schau mal nach dem Schaltgestänge.

1. die Lagerung des Schalthebels (Kugel)

2. die Verbindung Schalthebel-Schaltgestänge

3. die Schaltstange und zwar fast ganz vorne am Getriebe (da bricht sie gern)

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Herbert,

wenn der bereits die hydraulisch betätigte Kupplung hat, dann hat er wahrscheinlich auch kein Schaltgestänge mehr, sondern Seilzüge! (Kam zusammen mit einem neuen Getriebetyp.)

Nach einer Anleitung, wie diese zu prüfen oder einzustellen sind, suche ich allerdings auch noch. Mein XM lässt sich auch zäh (irgenwie "harzig") schalten und gefühlsmässig bockt da nicht die Synchronisation, sondern die Übertragung zum Getriebe.

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jochen,

bei Schaltschwierigkeiten würde ich mal einen Getriebeölwechsel machen und synt. Getriebeöl 75/90 einfüllen.

Bei diesem Getriebe brauchst du ca. 2,6 Liter.

Einfüllen geht am besten von oben über den Rückfahrschalter am Getriebe,

22 od.24er Nuß.

Der R-schalter sitzt unter dem Ansaugschlauch, diesen ausbauen.

Die eigenliche Einfüll-bzw Kontrollöffnung befindet sich neben der rechten

Antriebswelle. Hier könnte man auch das Öl einfüllen, allerdings nur mit einer

Pumpe.

Also von oben so lange einfüllen bis das Öl aus der Kontrollöffnung

tröpfelt, dann ist der korrekte Ölstand erreicht. Xm sollte gerade stehen.

Das alles geht am besten über einer Grube, für Scklanke auch in abgesicherter

Hochstellung.

Gruß Joachim

Link to comment
Share on other sites

HI

Hatte das mal bei meinem 2,1 td dort waren die Schrauben vom Sicherungsring der Hauptwelle im getriebe los,so das die Welle spiel hatte.Ich habe zu lange damit gefahren und dann war die Welle festgefressen ich brauchte ein neues Getriebe.

Nimm den Deckel vom 5ten Gang ab und prüfe ob die Schrauben fest sind.

Dauert ne 0.5 Stunde.

g*

STEFAN

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Empfehlung:

Beim Ölwechsel das vollsynthetische Castrol TAF-X verwenden, das kann die Schaltbarkeit deutlich verbessern, allerdings natürlich nur dann, wenn die Ursache im Getriebe liegt und nicht an der Übertragung!

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

die Beschreibung mit allen Details (je größer der Gang, um so weniger schwer schaltbar) passt exakt zu einer schlecht trennenden Kupplung. Dafür gibt es mehrere Ursachen, verschlissene Kupplung gehört aber nicht dazu. Hauptverdächtig: Luft in der Betätigungshydraulik.

Gruß Gerd

Link to comment
Share on other sites

...Luft in der hydr. Kupplungsbetätigung?- dann müsste die Kupplung

auch recht früh kommen, bzw müsste es etwas kratzen beim Gangeinlegen.

TEST:

Mehrmals mit dem Kupplungspedal schnell pumpen, wenn es dann besser wird,

könnte vielleicht Lufteinschluß die Ursache sein, oder es liegt eine interne

Undichtigkeit vor.

Gruß Joachim

Link to comment
Share on other sites

Moin Genossen!

Danke Euch schon einmal für die Hinweise. Werde mich am Montag daran begeben, zunächst mal Luft in der Betätigung als Grund auszuschalten. Habe den Behälter schon mal befüllt, er könnte zuvor Luft gezogen haben.

Wenn Euch noch was einfällt, gern!

Gruß Jochen

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...