Jump to content

Xantia Activa: ein kommender Klassiker?


ACCM Oliver Weiß
 Share

Recommended Posts

ACCM Oliver Weiß

Wir machen mal hier weiter, denn das gehört nicht zum Verkauf ( siehe http://www.andre-citroen-club.de/forum/showtopic.php?threadid=7548&time=)

Es wurden in D etwas weniger als 1.200 Activas (von rund 70.000 Xantias) verkauft, die sich wie folgt aufteilen:

130 2,0i 16V

20 Turbo c.t.

440 V6

320 2,1TD

280 HDi

(mit etwa 10% Fehlertoleranz, Quelle ist gut, wird nicht genannt)

Beim KBA wird es leider nicht möglich sein Activa vom normalen Xantia zu unterscheiden, da diese meines Wissens die gleichen Typnummern haben.

Aufgrund der Seltenheit und der interessanten Technik stellt sich natürlich die Frage, ob der Activa mal ein Sammlerstück wird oder eher in Vergessenheit gerät?

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Hallo Olli,

der Xantia wird sicher ein Klassiker (*schleim*), allein weil er ausgewogene Proportionen und diese ellenlangen Radstand - im Verhältnis zur Gesamtlänge - hat. Aber das gilt für den Xantia an sich. Der Activa wird darunter nur die Rolle spielen, die z. B. ein DS 21 Pallas von 1967 (alte Front) innerhalb aller D-Modelle spielt. Der Activa wird also "nur" ein begehrtes Modell innerhalb des Typs Xantia sein. In 20 Jahren? Dennoch würde ich empfehlen, den Wagen wenn es irgendwie geht aufzubewahren und nicht zu verkaufen, wenn er "fertig" ist. Jaa, das Platzproblem. Ich kann ja auch nur entweder SM oder XM lagern. Wie soll ich mich nur entscheiden?

Gutes Grübeln.

Helge

Link to comment
Share on other sites

Hallo Olli,

glaubst Du nicht, daß es etwas seeeehhhhrrrr früh ist, sich über den Klassikerstatus eines Activa Gedanken zu machen? Immerhin sind die letzten erst ca. 3 Jahre alt... Und wenn Leute einen Activa suchen (und z.T. auch finden), dafür aber keine 5.000 Euro ausgeben wollen, dann denke ich, hat sich Thema eh in ein paar Jahre von selbst erledigt, da kein Activa die nächsten zehn Jahre deutschen Straßenverkehr (und seine Besitzer) überleben wird. Wer nutzt denn seinen Activa NICHT als Alltagsfahrzeug?

Gruß

Bernhard

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Hi Bernhard!

Denk bei Gelegenheit mal an mich und schau mal in deine Scheune wegen dem Blech. Danke. Das nur so am Rande.

Eigentlich jeder jetzige Klassiker war mal ein Alltagsauto, auch DS, 2CV, Ami oder GS/A! Ich glaube schon, daß einige Activa überleben werden. Die Chance einen Activa mit < 50.000 km in ein paar Jahren zu finden ist deutlich geringer als z.B. ein ähnlicher GS, aber die Chance besteht. Ferner rosten die neuen Modelle (nicht nur bei Citroen) kaum bis gar nicht mehr, das erhöht wieder die Überlebenschance. Dagegen sprechen im steigenden Alter elektrische Probleme (s. Beispiel BMW M1) und auch wohl irgendwann eine schlechte Ersatzteilsituation (zumindest bzgl AFS).

Ob man es mag oder nicht, der Activa hat eine sehr interessante (erhaltenswerte) Technik!

Ein Problem scheint aber jetzt schon zu sein, daß die wenigsten Werkstätten Erfahrungen mit dem Activa haben und Hilfe der Activafahrer untereinander anscheinend auch jetzt schon benötigt wird, siehe http://www.andre-citroen-club.de/forum/showtopic.php?threadid=7192&time=1050405627 .

Übrigens gibt es jetzt schon eine Berlingo-Szene mit Berlingo-Treffen und der Berlingo ist neuer als der Xantia (Activa) und noch neu zu erhalten. Muß denn immer erst alles alt sein um ein (angehender) Klassiker zu werden? Meiner Meinung nach nicht.

Noch ein übrigens: in F gibt es bereits einen Activa-Club.

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert
ACCM Bernhard Koglin postete

Hallo Olli,

glaubst Du nicht, daß es etwas seeeehhhhrrrr früh ist, sich über den Klassikerstatus eines Activa Gedanken zu machen? Immerhin sind die letzten erst ca. 3 Jahre alt...

Falsch! Genau JETZT ist der richtige Zeitpunkt, sich noch einen unverheizten Activa zu sichern. Irgendwann sind die letzten verschwunden. Das ist exakt dasselbe Dilemma wie bei vielen 70er/80er-Jahre Allerweltsautos. Das ähnliche Schicksal widerfuhr dem (sorry) MB W123, nun sind sie rar geworden. Keiner hat sie gepflegt, sie wurden gefahren in 2., 3. und dann 4. Hand, bis sie geschreddert oder als Taxen nach Nahost expotiert worden sind.

Und wenn Leute einen Activa suchen (und z.T. auch finden), dafür aber keine 5.000 Euro ausgeben wollen, dann denke ich, hat sich Thema eh in ein paar Jahre von selbst erledigt, da kein Activa die nächsten zehn Jahre deutschen Straßenverkehr (und seine Besitzer) überleben wird. Wer nutzt denn seinen Activa NICHT als Alltagsfahrzeug?

Kein Verwerter legt sich einen Xantia zurück, lohnt nicht. In 2/3 Jahren fahren dann vermutlich nur noch eine Handvoll TCT-Activas herum.

Die Frage ist, ob Seltenheit ausreicht, um ihn zum Klassiker zu küren. Meiner Meinung nach markiert er mit dem XM das Stylingkonzept von Citroën einer Dekade (1989-2000) und ist nach meiner Ansicht sehr geschmackvoll designed. Der Turbo CT widerum ist ein wunderbarer Motor mit seiner turbolochlosen Drehmomententfaltung, der höhere Verbrauch bei einem Klassiker Nebensache. Der ES9J4-V6 ist ein Prachtstück und gehört zu den besten V6-Motoren. Über den HDi braucht man auch nicht zu sprechen, seine Vorzüge sind bekannt. Nur der 2.0i und der 2.1td stehen hintenan und passen weniger zum agilen Activa-Charakter.

Mein Voting geht klar in Richtung potenzieller Klassiker! Der XM steht bereits auf der Warteliste, der CX sowieso (s. aktuelles AMS Sonderheft über Youngtimer) und der Xantia wird in 10/15 Jahren folgen. Legen wir uns mal ein paar AFS-Zylinder für später zurück...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Fella

Hallo zusammen,

nur 20 Activa turbo c.t.? Und ich dachte immer, das sind die meisten und die Diesel wären die Exoten. Wieder was gelernt. Danke! Einen habe ich, einen kenne ich und zwei (oder drei) werden gerade bei mobile.de angeboten. Das wären dann schon mindestens 20 % des Bestandes in Deutschland, wenn es denn noch alle gibt. Ab heute werde ich wohl bewußter damit umgehen müssen, obwohl es die Familienkutsche ist.

Beim Klassiker-Potential bin ich nicht so optimistisch, Seltenheit alleine ist kein Kriterium, ein gewisser Bekanntheitsgrad gehört auch noch dazu und der Activa ist ja nicht gerade gepusht worden. Kein Vergleich zu raren Image-Trägern und Autoquartett-Stars wie BMW M1 und Porsche 959, und schon gar keiner zu den in Werbung und Popkultur immer wieder hochgehaltenen Lifestyle-Klassikern wie DS, Käfer Cabrio o. ä. Ich befürchte, der Activa wird eher in die Kategorie Senator Comprex-Diesel oder Golf III ecomatic fallen (das ist jetzt keine ästhetische Gleichsetzung !!!) oder auch GS-Birotor: super-selten, von der Normal-Ausführung vom Laien kaum zu unterscheiden, von der Straße und aus dem Bewußtsein verschwunden und sehr, sehr erklärungsbedürftig.

Sorry, das war jetzt ein wenig pessimistisch. Aber dann kann es ja nur besser kommen.

Grüße von Gerhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Robert hat Recht. Heute muss gesammelt weren!

Ein Beispiel?

Letztes Jahr gab es in Bayern ein Citroën-Treffen auf einem ehemaligen Munitionsdepot. Der Eigentümer und Veranstalter des Treffens hat dort wohl annähernd 100 alte Autos abgestellt. Und die hat er nicht kürzlich gekauft, sondern im Laufe von Jahrzenten als gebrauchte Autos erworben. Teilweise für ein paar Mark (ja,ja, damals gab es noch richtiges Geld). Das Problem war der Platz die ganzen Autos unterzubringen. Aber weil er auf dem Lande lebt und eine Menge Bauern kennt, die so nach und nach den Betrieb eingestellt haben, hat er immer irgendwo eine Scheune gefunden. Sicher muss man dafür Geld haben (für die Unterstellkosten). Aber es geht.

Was ich oben schon geschrieben habe Olli:

Lieber jetzt einen Xantia zurücklegen, als in 15 Jahren jammern, dass keiner mehr zu kriegen ist!! Vielleicht findet sich ja in der Umgebung jemand mit ähnlichen Ambitionen und es kann ein Gemeinschaftslager gefunden/gemietet werden... Warum darüber nicht mal mit nem Eisenfederauto-Fahrer reden? - Wenn sich kein Citroën-Fahrer findet.

Viel Glück!

Helge

Link to comment
Share on other sites

Hallo Helge und Olli,

natürlich ist es schön, wenn man sich ein Auto wegstellen kann, möglichst als Neuwagen. Doch die Fahrzeuge, die heute den Besitzer wechseln (oder wie bei Olli schon in festen Händen sind) werden halt weiterhin als Alltagsfahrzeuge genutzt. Das bedeutet, daß selbst ein 50.000 km Ersthandauto halt in 10 Jahren ca. 200.000 km drauf hat. Und eine DS mit 200.000 km oder mehr ist halt auch meist kein Klassiker, sondern ein Schlachtobjekt (eh einer meckert, es gibt auch seltene Ausnahmen, ich weiß).

Gruß

Bernhard

Link to comment
Share on other sites

Moin

Heute wollte ich die bestellte Lamdasonde beim freunlichen Citroënhändler abholen (für meinen ruckel-XM).War natürlich noch nicht da (anderes Thema).Bei der gelegenheit schaute ich mir mal einige Autos auf dem Hof des Händlers an.Der Xantia hat mich nie so begeistert (innen wie außen ziemlich nichtssagend - meine unmaßgebliche Meinung).Einzig der Activa erregt ob seiner Technik mein Interesse.Nun steht bei diesem Händler ein Activa (V6,66Tkm,Bj 98,9600€,kommt von BMW-Händler IA,der wird ihn wohl nicht los) den ich mir mal genauer angesehen habe.Neben dem Activa steht ein 95er Xantia 1,8 (wohl älteres Modell-Kühlergrill anders),der mir besser gefällt (optisch).Also ich schleich so um die Kiste herum (Activa) und ertappe mich bei dem Gedanken,daß dieses Auto zwar ganz nett anzusehen ist,aber nicht einmal auf den zweiten Blick schön wird.Mich erinnert dieses Auto (wie auch

einige Audis) an ein Brauereipferd (ein behäbiges).Akzeptabel (wenn der blöde Spoiler nicht wäre) ist die "hintenansicht".Innen absoluter Durchschnittb(ist mir aber egal).Der Verkäufer fragte "ob ich den nicht mal Probefahren möchte".Ich veneinte,weil ich Angst habe ihn kaufen zu müssen,wenn eure beschreibungen (Activa fahren) nur halbwegs stimmen.Ob er ein Klassiker wird?Wenn,dann die Fahrwerkstechnik.Das Auto als solches SICHER nicht.

MfG Fred

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Hallo Fred!

Das ist nun mal absolut Geschmackssache. Es gibt ja auch Freunde und Fans eines Mercedes /8, VW 1600 oder Citroen Ami 6 ;-)

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Es lohnt wohl eher, die E-Teile (wobei E mehr für Elektronik denn für Ersatz steht) wegzulegen - vor einigen Monaten kam schon der Bericht, daß die ersten BMW M1 nicht mehr repariert werden können, weil keine Einspritz-Regelelektronik mehr funktioniert.

Hintergrund war hierbei die physikalische Diffusion auf den Leiterbahnen - und das wird dank Multilayer-Platinen und noch feineren Leiterbahnen nicht nur die 30-Jahre-, sondern zunehmend mehr auch jüngere Fzg. betreffen - insbesondere wenn diese in Kleinstückzahlen produziert wurden. "weglegen" im o.g. Sinne meint dann extrem kühl und lichtarm. Die Tiefkühltruhe ist schon ein Anfang - und je kühler, je besser.

Ich denke mal, Händler, die sich auf so was spezialisieren und entsprechende Mengen bzw. Lagerräume schaffen, werden die zukünftig besten Margen im Altfahrzeughandel haben. Und wenn Xantia (und wie sie alle heissen mögen, die heute mehr IC's als Blechteile verbaut haben) in 30 und mehr Jahren nicht mehr fahren, wird sich die gute alte Ente, Ami6, Traction Avant etc. noch immer schmunzelnd durch den Straßenverkehr bewegen...

///Stephan.

Link to comment
Share on other sites

Der Xantia ein Klassiker? Höchst unwahrscheinlich. Zuviel Peugeot. Außer richtig voll ausgestattete Wagen werden ein bißchen Potential haben. Elektrische Sitzverstellung gehöhrt dazu. Ebenso ESSD und Klima. Und das Werksradio mit Wechsler. Da ist dann immerhin sichergestellt das ob der Ausstattung ein schneller Verkauf zu realisieren ist. Im Moment gehen ja auch die GTI Turbo II viel eher weg als die 'normalen' CX'se.

In Zeiten wo schon jetzt Umfragen gemacht werden welches Auto ein potenzieller Klassiker werden wird ist das Sammeln ziemliche Glückssache. Denn schließlich gilt das Kult kein Kult mehr ist wenn er die Masse ergreift. Nicht zu vergessen das BlackBox- Problem. Vielleicht ist das letztendlich der Grund für PSA auf eine BSI konzernweit zu setzen und nur die Software anzupassen. Da steckt dann schon eine Menge Weitsicht dahinter.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Hi Klaus!

Ich sprach auch nicht vom Xantia, sondern vom Xantia Activa! Und je besser ausgestattet, desto interessanter für die Zukunft, ja, da sind wir uns einig.

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert
ACCM-Fred postete

Wenn, dann die Fahrwerkstechnik. Das Auto als solches SICHER nicht.

Ja, dann baue die Activa-Technik doch vom "Brauereipferd" in Dein "Nilpferd" XM. Dann wirst'e glücklich! ;-)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Robert, bringe Fred doch nicht auf "dumme" Gedanken. Ich habe übrigens mal von einem SM gehört, der ASF (bzw. sonst hieß es ja immer SC.CAR) drunter hat, in UK oder so. Dieses kann ich aber jetzt nicht belegen.

Richtig klasse wäre natürlich wenn sich der Wagen in die Kurve legen würde...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Oliver!

>>Richtig klasse wäre natürlich wenn sich der Wagen in die Kurve legen würde...

Bei den vielen Schaltkreisen und Rechnern sollte es kein Problem sein die Steuerungssoftware SO zu modifizieren.

Oder einfach die Ansteuerung der AFS-Zylinder vertauschen.

Aber pssst, nicht weiter sagen. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert
Oliver Weiß postete

Richtig klasse wäre natürlich wenn sich der Wagen in die Kurve legen würde...

Hm, dafür müsste der ganze Aufbau wohl höher sein, quasi als SUV-Activa, damit die 1,5 Meter langen AFS-Zylinder noch Platz haben... Würde dann aber wohl wie ein Golf II Country (das Scheusal!) aussehen!

Gestern fuhr vor mir übrigens ein Golf II Sondermodell "10 Millionen", wollte an der Ampel fast aussteigen und gratulieren... *lol* Schliesslich gibt's meinen höchstens noch 400x!

Noch 'ne winzig kleine Besserwisserei @ Olli, weil's mir schon öfter auffiel:

es heisst "AFS" (=Aktive-Fahrwerks-Stabilisierung), nicht "ASF". Das steht für "Autoroutes du Sud de la France": http://www.asf.fr/ , aber auch schön... ;-))) Ist nur 'n Vertipper, ich weiss! Und nix für ungut, ok?

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Hi Robert!

Ich kann alles vertragen, nur keine Kritik! Lach! Nee, ist schon OK. Dann schreibe ich demnächst nur noch SC.CAR, ist internationaler und ein Buchstabendreher unwahrscheinlicher bzw fällt mir eher auf.

Blöder Abküfi... ;-)

Aber SC.CAR versteht hier wohl auch nicht jeder, auch doof. Also doch ASF-AFS-SAF? Oder Aktiva? ;-)

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Wenn schon jemand daran denkt, sich einen Xantia /welchen auch immer) wegzustellen, sollte er/sie sämtliche Electronicteile in mehrfacher Ausfertigung einlagern und zwar nicht in der Kühltruhe, daß bringt nix, sondern in einer Konservendose, die möglichst noch mit Stickstoff gefüllt ist.

Ansonsten nutzt der ganze Aufwand nicht, es sei denn, man will ein nicht fahrfähiges Schau(im)mobil haben.

Link to comment
Share on other sites

Meine Güte! Nur 20 Activa Turbo C.T. in D?

Ich wußte gar nicht, daß ich so ein rares Auto besitze.

Jedenfalls scheint es mit den Ersatzteilen für den Activa shon jetzt ein akutes Problem zu geben. Ich versuch jedenfalls schon seit Wochen den hinteren AFS-Zylinder zu bekommen. Der scheint europaweit ausverkauft zu sein. Wenn jemand einen guten Tip hat, wäre ich sehr dankbar!

Beste Grüße,

Ingo

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Puh, Du meine Güte! Wie gut, dass ich bereits zwei neue 'drin habe. Und das erklärt, warum ich bei rol...sab...@t-online so lange warten musste!

Dann sind die Lagerkosten bei 1.200 Activas wohl zu hoch, als dass sich das Zentrallager genügend hinlegen würde.

Dazu fällt mir noch ein, dass doch der Umzug der CDAG anstand, vielleicht spielt das noch mit hinein.

Gruss,

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

*off topic*

Jetzt hat Olli den Thread schön brav in "Club-Talk: ACC, ACZ, Treffen, allg. Talk etc." gestartet, obwohl die Versuchung da war, dieses Thema in "Fzg.-/Teilemarkt: BX, Xantia, XM" loszutreten, dann wird es vom Admin wieder hierher verschoben... *Verständnislosigkeit*

Wo soll der allgemeine Talk denn jetzt stattfinden? Oder ist der Activa so kompliziert, dass er zwecks seiner selbst einfach unter "Technik-Tips und Tricks" stehen MUSS???

Reglementierungen sind ok und können geachtet werden, wenn sie nachvollziehbar sind. Aber das verwirrt mich doch jetzt arg...

Link to comment
Share on other sites

Moin

@Oliver

Du hast natürlich völlig recht.Alles Geschmacksache.Ich will den Xantia ja auch nicht runterreden - jedem das seine.Es fehlt ihm (ihr?) meiner Meinung nach,eine gewisse Leichtigkeit.

@Robert

Gute Idee!!! Nur leider bin ich zu blöd dazu.Im moment würde es mir reichen,meinem "Nilpferd",das ätzende Ruckeln auszutreiben.Ich hoffe,daß das (mit Eurer Hilfe) gelingt.Außerdem ähnelt der XM eher einer (schlanken)Gazelle.

Es Grüßt Euch Gazellentreiber Fred

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Der Xantia Activa ist ein faszinierender Citroën, wenn die, bei hohen Geschwindigkeiten, indifferente Lenkung nicht wäre, ja dann hätte ich auch schon einen. Das Potential zum Klassiker hat er auf jeden Fall.

Die, den Zahlen zufolge, häufiger gebauten SM wurden eine Zeit lang auch zu absolut lächerlichen Preisen weitergereicht.

Nebenbei: die BX 16V Preise haben sich inzwischen stabilisiert und eine Tendenz nach oben ist erkennbar. Gute Exemplare stehen nicht lange.

Spätestens in zwei bis drei Jahren, wenn sich die Zahl der Activa durch besonders aktive Piloten verringert hat, werden auch die raren Activa im Preis steigen.

Beste >> Grüße und allseits immer genug "g"rip(s) beim activen Schweben

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...