Jump to content

Erfahrungen mit CX S2, Break TD 120 PS


ideefix

Recommended Posts

Hallo,

ich könnte mir vorstellen einen CX Break, S2, 120 PS, Diesel,Bj. 1990, 269 km zu erwerben.

Hat jemand Erfahrungen mit so einem Fahrzeug?

Bisher bin ich nur XM gefahren und so ein CX würde mich schon mal reizen ... ;-)

Er ist gerade ohne Mängel durch den Tüv gekommen und hat eine neue Heckklappe. Es gibt nur eine kleine Roststelle an einer Tür, sonst ist alles laut Aussage des Besitzers sehr gut gewartet worden. Und der Besitzer erscheint mir sehr vertrauenswürdig, von daher hoffe ich auf keine bösen Überraschungen.

Was ist so ein Fahrzeug wert? Wo liegen die Schwachstellen?

Was schaffen die Motoren an Kilometerleistung?

usw. usw.

Bin für jeden sachdienlichen Hinweis der zum "Kauf mit gutem Gewissen" führt dankbar ...

(aber auch für jeden anderen Hinweis)

Dieser Beitrag wurde ohne Federkugeln digital gefedert von

Arne

Link to comment
Share on other sites

na ja, was soll man raten ?

Grundsätzlich ist die Mechanik sehr robust und langlebig, aber mit 270t km hat das nur noch untergeordnete Bedeutung, das ist ja schon was; reine Langstreckenautos haben durchaus eine halbe Million ausgehalten, er ist aber kein reines Langstreckenauto.......

Wert ? auch schwer zu sagen; Dieselbonus hat er auf Grund der abartigen Steuer eigentlich kaum mehr, Benziner mit Kat sind neuerdings wieder eher gefragt.

In wirklich (dem Alter entsprechendd) guten Zustand würde ich meinen, bis 2000 Euro kann o.k. sein, alles darunter ist akzeptabel, alles darüber kann ein Thema sein, wenn

so Dinge wie Restauration / neuer Motor oder sowas eine Rolle spielen......

Neben den typischen Schwachpunkten eines jeden alten Autos (Rost, eein bisschen auch Rost, und vor allem sollte man nach Rost kucken) würde ich noch ein gezieltes Auge auf die Einspritzpumpe werfen, wen die trocken ist schaut's schonmal nicht schlecht aus.........

Link to comment
Share on other sites

120 PS ist doch der Turbo II? Dem sagt man gelegentlich Probleme mit der ZKD oder dem Kopf nach.

Boris (der auch immer so einen haben wollte)

Link to comment
Share on other sites

towerowitch

Mist,

Chris war schneller - also bei 269km wäre der Preis wohl auch zweitrangig ;-)

Ist der Motor eigentlich derselbe wie im XM 2.5l?

Ansonsten hat Chris glaube ich alles zum Thema Rost, Rost und Rost gesagt, preislich wäre ohne gründliches Durchchecken alles jenseits von 2k€ zu hoch - will heißen, wenn der TüV okay findet, heißt dies noch nicht viel...

Gruß

Tower (auch Kombi haben will)

Link to comment
Share on other sites

Stephan-Nbg.

hallo,

fahre das modell seit 2,5 jahren im alltag...mit knapp 400tkm auf der uhr.

ein kriterium ist die jahrliche steuer von 713euronen, da der wagen in der regel euro1 hat.

nachrüstkat auf euro2 aktuell nicht lieferbar und knapp 1800euro teuer...

rost an c-säule und familialeaufnahmen sehe ich als schwachstelle an.

wärmeprobleme des motors hatten wir nicht. sind immer bei 86grad. auch im sommer nie mehr wie 90grad.

gruß stephan

Link to comment
Share on other sites

Hui, nur 2000 Euro??

Er wollte so was bei 4000 Euro haben, weil er eben schon einmal komplett überholt worden ist. Für 4000 Euro werde ich ihn auch nicht nehmen, für 3000 wäre ich bestimmt schwach geworden, aber nur 2000 Euro? Wenn er ihn dafür hergibt, dann ist er mit Sicherheit meiner ... :-))

Ich würde ihn dann nur im Sommer fahren und im Winter den XM nehmen. Dann kann man das mit der Steuer auch noch verkraften ...

Vom Rost her soll er wirklich noch sehr gut sein. Aber ich werde die C-Säule und die familiale-Aufnahme dann bei der Besichtigung mal genau unter die Lupe nehmen.

Wo finde ich die Aufnahme? Bin in Sachen CX noch nicht bewandert ...

Wo sind den sonst noch potenziell versteckte Roststellen?

Nach der ZKD und der Einspritzpumpe werde ich mal fragen und das genau inspizieren.

Gibt es sonst noch was zu beachten?

Link to comment
Share on other sites

Hier kann man gar keinen Rat geben, da viel zu wenig vom fahrzeug bekannt ist.

Für 2000.- euro gibts im Break-Bereich im Normalfall gar nix was halbwegs anständig ist.(kein wartungsstau, gute hydraulik, gutes Interieur, keine Beulen, keine demolierten Stoßstangen, Antrieb wirklich ok etc.). Mit frischem TÜV erst recht nicht.

Nachdem man den Wagen genau inspiziert hat und evtl. eine Wartungsauflistung der letzten Jahre vorliegt können 4000.- euro durchaus grechtfertigt sein. Vor einem halben Jahr habe ich einen Break gesehen,der sehr gut war, sehr gut gewartet war (mit Belegen) und nach Unfall mit 8000.- euro bewertet wurde.

Also: unbedingt mit einem Auskenner anschauen und dann entscheiden.

Sinn macht der Diesel nur, wenn du nicht darauf angewiesen bist, in Städte mit Umweltzonen zu fahren, da der Cx nicht reindarf.

Bei 7 liter verbrauch gegenüber mind. 11 litern beim Benziner break hast du nach spätestens 10.000 km(Jahe die Kostennachteile der höheren steuern und Versicherung wieder raus.

Sag wo du wohnst, dann kann dir vielleicht ein Auskenner or Ort helfen.

Link to comment
Share on other sites

Moin,

Ich wohne in der Nähe von Bremen. Das wäre echt schön, wenn da einer mitkommen könnte. Spritkosten würde ich auch übernehmen ...

Ich habe das Fahrzeug auch noch nicht in Augenschein nehmen können, deshalb kann ich noch keine näheren Angaben machen.

Da ich auf dem Land wohne ist das mit der Plakette nicht so schlimm, viel mehr Sorgen macht mir die Tatsachen, das ich im Moment fast nur Kurzstrecken fahre ...

Falls ich mal in eine gesperrte Zone muss, muss ich entweder Glück haben oder den Pluriel oder den Käfer nehmen ...

Link to comment
Share on other sites

alles darüber kann ein Thema sein, wenn

so Dinge wie Restauration / neuer Motor oder sowas eine Rolle spielen......

zitiere ich mich mal selbst nochmal.....

Frank hat schon recht, deie 2000 Euro grenze ist nicht 100% beim Wort zu nehmen, es darf schon auch mehr sein.

Ich hatte es ja versucht zu betonen......ich habe mich, mangels genauerer Angaben zum Fahrzeug, an dem orientiert, was man üblicherweise in dem Alter und mit dem km-stand geboten kriegt;

Selbst "gepflegte" Fahrzeuge haben fast immer den einen oder anderen Schuss weg, Parkrempler und so, das Interieur ist fast nie sonderlich schön (ohne das es dann gleich ein schlechter Zustand sein muss......) 270t km hinterlassen eben auch bei Pflege ihre Spuren.

Wenn der Zustand aber dann tatsächlich nennenswert besser ist, wenn man also beispielsweise trotz der vielen km den Eindruck hat, in einem 150t km Auto zu sitzen.....dann ist alles offen.

Und wenn Du mit Verbotszoenen kein Problem hast (Euch triffst ja eh nicht so sehr -bislang) profitierst Du ganz einfach davon, daß viele viele Leute, die damit auch kein Problem haben müssten trotzdem der allgemeinen Panik verfallen und derzeit niemals nicht so ein Auto kaufen würden.

Greif zu und freu ich einfach drüber :-)

Link to comment
Share on other sites

Ist ja schön dass es immer noch Menschen gibt die einen Serie 2 und dann noch als Diesel haben wollen, also ist sowas ja noch nicht ganz out.

Stell doch einfach mal ein Foto von dem Auto ein, damit wir uns alle darüber zerreissen können ob er 2000 oder 20000 wert ist.

Im Ernst, wenn du eine Schwachstellenauflistung haben willst, gehe auf die einschlägigen Seiten von der Basis oder dem CX Club, gibt noch zig andere auf englisch.

Grundsätzlich ist es immer ein Unterschied ob man ein zuverlässiges Gebrauchsfahrzeug oder ein möglichst originales/schickes/sauberes/unverbeultes Fahrzeug sucht. Da ist es dann erstmal egal ob das ein CX ist.

Motor und Karosse sind grundsolide und wenn die 270tkm gehalten haben halten die auch nochmal so lang.

Wenn du viel selber machen kannst kann eine 1000 Euro Kiste ein besserer Kauf sein als ein "frsich überholtes" Exemplar für 8000 Euro.

Kannst du schweissen? Weisst du wie man eine Hydraulikleitung wechselt? Schonmal ne Kopfdichtung erneuert?

Oder:

War es ein Hundeauto? Oder gar vom Häuslebauer? Jugoslawienexpress? Ist er WEISS ?? Rost am Dach (Todesurteil, ganz doll schlimm)???

Fragen über Fragen...

Link to comment
Share on other sites

Ich werde in der nächsten Woche einen Besuchstermin machen und mich dann noch mal melden.

Vielen Dank erst einmal für eure Meinungen und Hinweise.

Ohne das Forum, würde ich es wohl nicht wagen diesen Wagen zu jagen ... ;-)

Gruß

Arne

Link to comment
Share on other sites

hallo, denke mal das ich mit dem auto erfahrung habe. bin den turbo II cx insgesamt

1. 200 00km gefahren. mehrere normale sowie auch den legendären loadrunner 3 achser von mikes garage.

über den motor kann ich dir sagen, das diese im schnitt 500 tkm halten, der Turbo I ca. 100-150 tkm mehr. Beim Turbo II nachschauen ob Kopfdichtung i.o. (alte krankheit).

schwingarme sind wichtig.und karosserie ist es besser einen fachmann mit zu rate zu ziehen, weil es da wirklich paar schwachpunkte gibt die zu beachten sind. ich denke mal du bist bestens beraten einen der erfahrungen hat mitzunehmen. es gibt viele leichen unter den cx, es sind auch viele bei der pflege stiefmütterlich behandelt wurden. leider

wenn noch fragen kannst gern mailen, viel glück

Link to comment
Share on other sites

Ohne das Forum, würde ich es wohl nicht wagen diesen Wagen zu jagen ... ;-)

Gruß

Arne

ach wo, in Deiner signature steht deutlich, daß Du mit Risiken leben kannst :-)

ernsthaft - wir reden hier von einem fast 20 jährigen Auto, das etliche Kilometer hinter sich hat; da kann viel im Argen sein, ganz klar;

Aber - ich hab jetzt die rosarote Citroënbrille abgesetzt und meine trotzdem - vergiss diese ganzen Gerüchte, Halbwahrheiten, Hörensagengedöns, der CX ist sehr robust und zuverlässig - wenn die grundsätzlich, nicht nur bei einem CX, notwendige Wartung erledigt wird.

Das A und O ist wirklich die gründliche Beschau, wenn, was leider sehr oft der FAll ist, die letzten 100t km nur noch gemacht wurde, was grade mal akut kaputt ging ist Sch..sse, wenn der CX etwas Zuwendung hatte hält sich das Risiko in überschaubaren Grenzen.

Link to comment
Share on other sites

... ich traue mir die Fahrzeuge ja auch nur zu, weil ich hier immer Hilfe bekomme, sonst würde ich wohl keinen XM mehr fahren und meine DSpecial ist im Moment komplett "nackig", weil ich mich gerade als Restaurator versuche, allerdings scheinen meine Fähigkeiten begrenzt, aber es geht langsam aufwärts mit der Göttin ...

Und da ich nicht noch einen Pflegefall in der Familie haben will (sonst wird die Göttin nie fertig), muss das mit dem CX schon passen. Eigentlich habe ich auch gar nicht daran gedacht, mir jetzt einen CX zu kaufen, weil 4 Autos für zwei Personen eigentlich schon zwei Autos zu viel sind, aber wenn einen der Virus gepackt hat, geht es nicht mehr nur nach der Vernunft ... ;-) Und das Angebot scheint ganz gut zu sein, sonst würde ich mir da keine Gedanken machen, zumindest ist es so gut, dass meine Lust nach einem CX wieder geweckt wurde.

Und mal ehrlich, gibt es einen besseren Kombi? Ich glaube kaum, es sei denn Citroen würde endlich mal einen C6-Kombi bauen. Dann würde ich sogar meinen Käfer verkaufen, um mir den leisten zu können ...

Und den XM kann man im Sommer ja ruhig mal abmelden, der hat sich dann seine Pause verdient, dann wird das auch mit dem CX finanzierbar ...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Robert Möckel

Bei mir hat ein CX Break TD 2 zu einer nachhaltigen Begeisterung für Citroen geführt. Ich hatte zwei Stück davon, und möchte die Aufmerksamkeit nochmal auf den Zylinderkopf lenken. Der TD2 ist der empfindlichste von allen Motoren im CX und sicherlich empfindlicher als der TD1. Deshalb sollte man irgendwie versuchen herauszubekommen, wie häufig der Vorbesitzer Kühlwasser nachgefüllt hat. An diem Punkt wird der Autokauf dann wirklich Vertrauenssache. Man kann sicher auch nach Sprudeln im Kühlwasser bei laufendem Motor sehen. Ich wütrde aber versuchen, auf dem "psychologischen Weg" hier weiterzukommen. Außerdem soll es auch daamls Problemen mit den Motorblöcken gegeben haben, so dass der Wasserverlust nicht unbedingt an einem defekten Kopf oder gar nur an der Dichtung liegt.

Andererseits - wenn er dicht ist und man den Motor vorsichtig warmfährt hält der ziemlich lange, die 270 tkm würden mich nicht mehr stören als 170 tkm.

Sonst fällt mir noch ein:

- Dachhimmel?

- Klappen auf den Fächern in der Mitte des Armaturenbretts?

- Beleuchtung der Instrumente und Schalter?

- Fensterheber?

- Lebt das Radio noch?

- TRX-Räder? Kein Problem an sich, wenn die Reifen noch gut sind, sonst wird es erstaunlich teuer...

CX-Fahren ist doch soviel schöner als XM-Fahren, so dass ich da deine Versuchung schon verstehen kann.

Gruß

Robert

Link to comment
Share on other sites

hallo.bin neu hier.. wollt auch nur erwähnen das einmal ein cx turbo und ein cx break noch bei mir rum stehen.seid ca.3 jahren nicht mehr in gebrauch.einmal im turbo sitzen und man gibt ihn nie mehr her.geht ab wie schmitz katze..

grüße..

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe mir den Wagen heute angeschaut.

Hydraulik und Motor sind einwandfrei. Der Motor ist relativ leise und durchzugsstark, der Wagen schwebt sehr schön und fährt sich sehr gut. Bremsen sind auch gerade neu gemacht worden. Genauso wie der Blinkerschalter. Weiterhin wurden z.B. alle Hydralikleitungen neu gemacht, Federkugeln sind neu u. v. m.

Technisch also in einem gepflegten Zustand.

Leider ist die Karosserie nicht mehr so gut wie ich dachte. Die Tür hinten rechtes ist unten ziemlich durchgerostet, Tür hinten links beginnt zu rosten. Am Heck ein, zwei kleine Roststellen und an der B-Säule Fahrerseite ist eine Roststelle, auch am Kotflügel vorne links eine kleine Stelle. Weitere kleiner Stellen rund um das Fahrzeug.

Die Heckklappe ist ca. 8 Jahre alt und die Dachkante am Kofferraum wurde auch schon repariert.

Die Fahrschemel usw. sehen noch gut aus, auch der Unterboden macht einen guten Eindruck.

Von Innen ist auch alles in Ordnung. Alle Schalter vorhanden und funktionstüchtig.

Alle elektrischen Fensterheber funktionieren, ABS funktioniert, Lüftung und Heizung funktionieren einwandfrei. Dachhimmel ist auch in Ordnung.

Ach ja, eine AHK hat er auch noch.

Was meint ihr ist der Wagen nach meinen Beschreibungen

ungefähr Wert?

Würde mich über eine ungefähre Schätzung freuen.

Gruß

Arne

Link to comment
Share on other sites

Warst du ohne jemanden da der CX Erfahrung hat. Das kann auch nach himten losgehen.Rosten die hinteren Kotflügel,das kann man vom Kofferraum aus sehen.Rostet es hinter den Schwellerverkleidungen.Was macht die Hinterradaufhänung?Hat er noch die erste Kupplung?

Aber ich muß zugeben mein erster CX hatte genau diese Probleme,die ich als unwissender nicht sehen konnte.Habe ihn nach 6 Monaten mit Verlust verkauft.(Lehrgeld)

Überstürtze keinen Kauf auch wenn du jetzt heiß drauf bist.Gute aber auch nicht sehr günstige CXé gibt es bei der CX Basis.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ja ich war allein hin. Es war nur eine erste Kontaktaufnahme, denn der Besitzer will seinen CX nur sehr ungern und auch erst frühestens im Mai verkaufen. Was verständlich ist ... ;-)

Falls jemand dann im Mai mal Zeit und Lust hat, sich mit CX-Kombis auskennt und in der Nähe von Bremen wohnt, kann er sich ja mal bei mir melden. Würde mich freuen.

Gruß

Arne

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hallo Arne,

komme doch diesen Freitag mal zum (ganz frischen) CX-Stammtisch in Bremen-Borgfeld (mehr Infos unter www.citroenfreun.de).

Hier sind ein paar Leutchen, die sich schon mit dem CX auskennen und dir sicher gern helfen, auch ggf. bei einer zweiten Besichtigung.

Viele Grüße,

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert,

leider kann ich freitags so gut wie nie ... :-((

Sonst wäre ich schon mal zum Stammtisch gekommen. Ich glaube ich habe vor einiger Zeit schon mal eine Einladung bekommen. Aber leider, wie gesagt, geht es freitags bei mir fast nie und wenn es geht, dann ist meistens kein Stammtisch ...

Aber ich werde mich dann mal bei dir melden, wenn es für dich in Ordnung ist, sobald ich weiß, ob das was mit dem CX wird.

Vielen Dank für deine Antwort

Arne

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich will auch noch kurz meinen Senf dazugeben. Ich habe jetzt 5 1/2 Jahre genau so einen CX TD2 Break gefahren. Ich liebe ihn! Und nach meiner Erfahrung ist die ganze Technik nicht das Problem, weil man die mehr oder weniger leicht ausstauschen kann. Und irgendwann ist eben alles mal fällig. Aber Rost, der lebt immer weiter. Und trotz einer Hohlraumversiegelung findet der was zum knabbern. Das bedeutet, ich habe mein Langes Luder zum letzten TÜV viel schweissen lassen (Unterboden) aber für den nächsten TÜV würde eine weitere aufwändige Prozedur fällig. Will sagen, den Rost hältst Du nicht auf. Du kannst ihn nur bremsen. Da ist die Idee mit dem Sommerauto nicht schlecht! Eine Problemzone, die hintere Dachkante mit den Heckklappenscharnieren, ist bei Dir schon gemacht: Sehr gut. Ich würde mich auch nach Plastikschutzeinsätzen für die hinteren Radläufe erkundigen, damit der ganze Dreck nicht von unten und innen an die D-Säule fliegt. Wenn Schweissen: Lass es extrem gut machen! Wenn neue Hohlraumversiegelung: dito.

Zu dem TD2/ZKD Problem kann ich nur sagen: Bei mir ging immer alles gut. Ich habe aber auch im Sommer, vollbeladen bei Steigung peinlichst mein Temperaturanzeige

beobachtet und das Gas weggenommen.

Alles Gute an alle CX Break Fahrer vom necx1991

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

das hört sich doch gut an, bis auf den Rost natürlich.

Was muss mann denn ungefähr an Unterhaltungskosten für so ein Schiff einplanen?

Steuern, Versicherung (bin bei 35%), Reparaturen etc.

Vom Treibstoffdurst ist er ja erstaunlich sparsam. 6 Liter würden ihm ausreichen, sagte der Besitzer. Das ist für so ein großes Auto erstaunlich wenig und ich frage mich da mal wieder, wo die Entwicklung in den letzten Jahren diesbezüglich stecken geblieben ist. Wollen die nicht oder können die nicht ...

Aber das ist eine andere Geschichte.

Gruß

Arne

Link to comment
Share on other sites

Stephan-Nbg.

hallo,

steuer und versicherung 713+388(beiHUK mit 40%)

das mit den 6 litern kann ich nicht glauben...

bin in den letzten 2,5 jahren meistens bei oder etwas über 8 gelandet...

7 warens mal, wo ich BAB mit 120/130 400km gerollt bin.

es ist mit dem 2,5td aber schwierig die geschwindigkeit so niedrig zu halten

ruck zuck ist mann wieder bei 160++

gruß stephan

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...