Jump to content

Eine kleine Anekdote... :-)


Benne
 Share

Recommended Posts

Also, ich weiß nicht wirklich, ob das, was ich jetzt erzähle, eher zum Lachen, Weinen, oder einfach nur ein neues Kapitel wie aus "Stupid white men" ist...

Vor einiger Zeit hat uns (also meine Freundin und mich) ein befreundetes Pärchen angesprochen, weil sie jeweils ein Auto suchten. Er wollte was großes, nen Diesel, sie was etwas kleineres, günstiges, als Benziner. Die Preisvorstellungen waren abenteuerlich, 2000 bzw 500 Euronen hatten die Herrschaften zur Verfügung. Nicht einfach, dafür was zu besorgen. Aber nun gut, auf ging die Suche nach nem XM/CX für ihn und nem BX/ZX für sie. Ich hab dann aus dem Net und hier aus dem Club einiges an Angeboten rausgekramt und vorgelegt, Monsieur und Madame waren begeistert, die Fahrzeuge sollten besichtigt und probegefahren werden. Aus terminlichen Gründen ging das ganze nur schleppend voran und plötzlich hatte mein Bekannter interessante Flausen im Kopf: Für besagte 2000 Euronen sollte ein BMW 525 TDs her. Ich hab natürlich das Näschen gerümpft und ihm was gesagt wie "Wenn es schon schwierig ist, nen gescheiten XM oder CX für den Preis zu kriegen, wie willst Du dann nen BMW finden, der nicht total runtergeritten ist?!"

Moniseur schlug natürlich die Warnungen in den Wind und die bestehenden Cit-Angebote aus und kaufte sich nen Bj. 91 BMW 525 TDs Automatik, KM-Stand weit jenseits der 200000.

Ich schlug natürlich die Hände vorm Gesicht zusammen, für den Preis auch noch n Automatik, erstes Getriebe bei dem Kilometerstand!! Weia... Naja, ich hab's mit Fassung getragen und bekam die erste kleine Genugtuung, als der BMW prompt auf der Überführungsfahrt von Bielefeld nach Bocholt in Oberhausen liegenblieb. Wasser im Dieselsystem. Aber schönschön, der BMW ist sicherlich besser als n XM...

Zwischenzeitlich ne kurze Unterhaltung mit nem weiteren Bekannten, seines Zeichens eingefleischter BMW-Freak mit dem Ergebnis: "Bitte? N 2.5er Turbo? Na, da soll er mal sehen, daß er ne Menge Kohle auf der hohen Kante behält..."

Schulterzuckend hab ich's dann zur Kenntnis genommen und bin nach hause, wo mir meine Freundin prompt auf die Nase band, daß der BMW des Bekannten nicht mehr fahrtüchtig sei, das Automatikgetriebe hätte sich verabschiedet... tja, so kann's gehen. :-)

Okay, immerhin wollte ja Madame noch nen BX haben, wenn Monsieur auch mehr oder minder glücklich mit seinem BMW war... dachte ich. Denn die beiden waren zwischenzeitlich bei nem Schrauber ihres Vertrauens gewesen (der sich dann mit dem BMW beschäftigte) und ließen sich erzählen, daß er sich (und sowieso auch jeder andere freie Schrauber, der Hirn im Schädel hätte) niemals an nen BX rantrauen würde, die Dinger wären doch total verbaut und ohne Spezialwerkzeug liefe eh nix. Sprach's und verkaufte der Bekannten prompt nen urzeitlichen Opel Kadett...

-ohne Worte-

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

*lol*

Das erinnert mich an nen ehemaligen Arbeitskollegen, dem bald einer abgegangen ist, als er sich seinen 60 PS Astra A (für nen horrenden Preis) zugelegt hatte. Am nächsten Tag war erstmal die Zylinderkopfdichtung dran, dann kamen in den darauffolgenden Monaten noch einige nervige Kleinigkeiten hinzu. Das Auto war zunächst beinahe jede Woche in der Werkstatt. Aber über Citroen lachen...

Link to comment
Share on other sites

HI.

Ja glaube das ist jedem der unsere MAKRE beführworte schon mal so ergangen. Nachbar`s Sohn war von meinem BX begeistert aber wollte nix ausgeben. Hab mir die Füße blutig geschwebt auf der suche nach nem ordenlichem BX für ihn. Als ich was hatte. (4Tage dazwischen). Kam er mit nem Kadet an. Schüttel. Öl tropfte aus fast jeder dichtung, 3 von 4 Z - Kerzen gingen so zu wechseln Nr.4 wollte nicht und nahm dann das gewinde gleich mit raus. USW USW.

Was er inzwischen an ersatzteilen rein gesteckt hat, is mehr als das dopeltt was er für den BX gezahlt hätte.

Na denn,

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Hatte 1998 für 5 Monate einen 89er Kadett 1,6i,

165000 km,der 2. Vorbesitzer legte Reparaturrechnungen über 5000 DM vor,

ich selbst mußte noch einiges reparieren lassen, obwohl schon alle möglichen und unmöglichen Teile getauscht worden waren.

Aber:sehr sparsam(7-8,5l), geräumig, schnell und durchzugskräftig.

MfG

Wolfgang

ACCM PNCK postete

HI.

Ja glaube das ist jedem der unsere MAKRE beführworte schon mal so ergangen. Nachbar`s Sohn war von meinem BX begeistert aber wollte nix ausgeben. Hab mir die Füße blutig geschwebt auf der suche nach nem ordenlichem BX für ihn. Als ich was hatte. (4Tage dazwischen). Kam er mit nem Kadet an. Schüttel. Öl tropfte aus fast jeder dichtung, 3 von 4 Z - Kerzen gingen so zu wechseln Nr.4 wollte nicht und nahm dann das gewinde gleich mit raus. USW USW.

Was er inzwischen an ersatzteilen rein gesteckt hat, is mehr als das dopeltt was er für den BX gezahlt hätte.

Na denn,

Link to comment
Share on other sites

@Wolfgang

Sparsam? 7-8.5l sind doch nicht besonders sparsam, ausser du bezeihst das auf Vollgasorgien!

Mit sehr leichtem Gasfuß hab ich ja schon 7.5l mit mit meinem BX16V geschafft..das find ich verhältnismässig sparsam!

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Ich fahre immer recht sparsam, der Kadett war eines der sparsamsten autos.

Mein 205 CTI brauchte zwischen 8,5 und 14,0 l/100km, im Durchschnitt 11,5 l.

der ZX Volcane Autom. zwischen 8 und 13,0 im Durchschnitt 11 Liter.

Mehrventiler haben mehr Sparpotential, trotzdem sind 7,5l im BX 16V doch wohl die absolute Ausnahme.

MfG

Wolfgang

borsti77 postete

@Wolfgang

Sparsam? 7-8.5l sind doch nicht besonders sparsam, ausser du bezeihst das auf Vollgasorgien!

Mit sehr leichtem Gasfuß hab ich ja schon 7.5l mit mit meinem BX16V geschafft..das find ich verhältnismässig sparsam!

Link to comment
Share on other sites

Maik Gutser

Den Kadett E 1.6i hatten wir auch in der Familie, als Cabrio, ein qualitativ furchtbar schlechtes Auto, klapprig und sehr rostanfällig. Der Motor war das Beste daran, wenn auch längst nicht so gut wie der 1.4i im ZX Break, den wir heute haben. Verbrauch Kadett: 7-8,5 Liter, Verbrauch ZX 1.4i 5,5 bis 7 Liter. Wenn man dann noch die bessere passive Sicherheit, das höhere Gewicht, die viel umfangreichere Ausstattung einrechnet, sieht es noch schlechter aus für den Opel. Wenigstens war er so leidlich zuverlässig.

MfG Maik

Link to comment
Share on other sites

Irgendwie verhält´s sich mit dem Kadett E wie mit dem BX: sehr zuverlässige Motoren, aber der Rest ist qualitativ gesehen ziemlich übel (wir hatten 3 BX...). Es war immerwieder eine Freude, in den BX zu steigen, den Spiegel zu verstellen und den Hebel dann komplett in der Hand zu halten, oder die Beschwerden der Fahrgäste zu hören, dass ihnen die Lautsprecherabdeckung hinten auf die Schulter gefallen ist usw... *lol* Unsere BXen waren aber dennoch tolle Autos, meine Frau liebt die Kisten immernoch (ein 83er BX 14 RE war ihr erstes richtiges Auto nach einem Polo :-).

Okay, ich komme vom Thema ab...

Link to comment
Share on other sites

stimmt, 7.5l sind Ausnahme! Aber man sieht, es ist möglich.

so ca. 120 km/h auf leerer Autobahn und das 500km lang! ;-))

spass hats nicht gemacht..aber ich hab unheimlich geld gespart. :-)

Link to comment
Share on other sites

Kugelblitz postete

Fand meine BXe nicht übel. Haben auch nicht gerostet wie ein Opel...

Greetz

Kugelblitz

Zum Thema Rost gebe ich dir absolut Recht, da gab´s bei allen dreien keine Probleme, aber die Verarbeitung war genauso schlimm wie bei nem E-Kadett, auch bei unserem 90er BX 16 TGI Break.

Link to comment
Share on other sites

kadett 1.3 OHNE i. als kombi. 204tkm, bestand eigentlich nur noch aus rost und spachtel (ich würde JETZT mit solchen schwellern nicht mehr rumfahren). war halt ein boot. hat öl geschluckt wie die sau, fuhr sich wie ein traktor aber lief immer. hielt bis 220, danach hab ich nen corsa 1.4i geschenkt bekommen.

der hielt auch. minimale pflege - minimaler verbrauch - weniger rost als am kadett. und hat nicht so geklappert und gerumpelt wie mein bx. aber der bx ist einfach eine andere welt. und das mit dem spiegel und diese sachen kenn ich von einem, der pugs verkauft hat. da kannst du froh sein wenn du nur den hebel in der hand hast, da sind ganze spiegel abgefallen.

btw: ist es normal, daß der bx-spiegel sich bei schneller fahrt selbst verstellt? das kotzt mich unheimlich an...

so long...

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Zu Peugeots:Meine Eltern hatten mal einen der ersten 405 Breaks(GRD) als Neuwagen im Dez. 88 gekauft.Der Wagen bekam 3 mal eine neue Einspritzpumpe,der Innenspiegel fiel mehrfach komplett ab,ebenso die Frontblinkerdeckgläser,das mehrteilige Armaturenbrett schepperte immer entsprechend den Motorvibrationen.Der Wagen blieb nie liegen und fuhr durch ganz Europa.Nach 2,5 Jahren und 98000 km wurde er allerdings

durch einen Passat Variant ersetzt:1,5 Jahre alt und bei erheblich besserer Ausstattung exakt genauso teuer wie der neue Peugeot.Der Qualitätsunterschied zwischen diesem frühen 405 und dem Passat war wirklich enorm.Natürlich hatte der Passat auch Mängel, die sich jedoch alle abstellen ließen.So war der 405 der letzte von 12 Peugeots meines Vaters.

MfG

Wolfgang

spacetank postete

kadett 1.3 OHNE i. als kombi. 204tkm, bestand eigentlich nur noch aus rost und spachtel (ich würde JETZT mit solchen schwellern nicht mehr rumfahren). war halt ein boot. hat öl geschluckt wie die sau, fuhr sich wie ein traktor aber lief immer. hielt bis 220, danach hab ich nen corsa 1.4i geschenkt bekommen.

der hielt auch. minimale pflege - minimaler verbrauch - weniger rost als am kadett. und hat nicht so geklappert und gerumpelt wie mein bx. aber der bx ist einfach eine andere welt. und das mit dem spiegel und diese sachen kenn ich von einem, der pugs verkauft hat. da kannst du froh sein wenn du nur den hebel in der hand hast, da sind ganze spiegel abgefallen.

btw: ist es normal, daß der bx-spiegel sich bei schneller fahrt selbst verstellt? das kotzt mich unheimlich an...

so long...

Link to comment
Share on other sites

@Spacetank: Das mit den Spiegeln kenn ich von meinen seligen BX (speziell BX 19 TRD, 266000 km), wenn die Spiegel älter werden, sind die Verstellmechanismen und die Federn drinnen ausgenudelt... geh auf nen Schrottplatz, such nen jungen BX und tausch die Spiegel...

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

thx, benne.

werd ich mal probieren. hatte nur nen freund gefragt, und der hatte das gleiche problem. so ab 130 klappen sie ein stück ein. muß ich mich halt etwas bewegen beim in-den-spiegel-schauen, das geht auch MAL, aber eben auf lange zeit... s.o.

da paßt ja der tip vom kroack wie die spiegel vom 309 einzubauen sind...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...