Jump to content

XM V6 domlager


XM_3.0V6

Recommended Posts

Hallo,ich weiss es wird schon so viel über Domlager hier geschrieben aber trotzdem möchte ich hier was über Domlager schreiben (Fragen).

Ich habe meine Domlager gestern mal von unten im Radhaus unter die Lupe genommen und gesehn oben am Hals da wo die Staubmanschette drinn sitzt ist ein kleiner Haarriss er ist Oberflächlich und nicht tief aber in der Länge so ca. 5cm.Die beiden Federkugeln stehn noch alle gleichmässig zum Spitzwandblech aber trotzdem habe ich keine Ruhe in dem XM zur Zeit zu fahren weil vielleicht bald die Domlager hochschiessen.Kannn das bei mir bald der Fall sein?Der XM hat 121000 Kilometer runter.

Vielen Dank!!!

Gruß Hermann

Link to comment
Share on other sites

Gerd Kruse

Rissbildung wie beschrieben, ist absolut unbedenklich. Auch die Position der Kugeln zur Spritzwand ist einwandfrei - also kein Grund zu irgendwelcher Sorge. Übrigens keine Panik, auch ein durchschießendes Domlager macht das Auto weder lenk- noch bremsunfähig. Deshalb ist bisher auch noch nichts Gravierendes passiert - vermutlich liegt in der Schreckreaktion das höchste Risiko.

Gruß Gerd

Link to comment
Share on other sites

nemil_olde

Also ob das bei u.U.über 200km/h so unbedenklich ist sei mal dahin gestellt.

Jetzt kommt wahrscheinlich wieder der Hinweis, das die Dinger ja am ehesten beim Lenken im Stand den Geist aufgeben.... - Ja vielleicht, am ehesten....

Ich habe meine jedenfalls bei gleichen Symptomen vorsichtshalber wechseln lassen. Weil ich Familienversorger bin und weil die Familie ja auch mal mit im Auto sitzt...

E.

Link to comment
Share on other sites

Achim (Kantia)
Übrigens keine Panik, auch ein durchschießendes Domlager macht das Auto weder lenk- noch bremsunfähig. Deshalb ist bisher auch noch nichts Gravierendes passiert - vermutlich liegt in der Schreckreaktion das höchste Risiko.

Gruß Gerd

Auch nach einem geplatzten Reifen ist ein Auto noch lenk- und bremsfähig. ;)

Die Frage ist nur, in welchen Maßen ist es noch brems- und lenkfähig?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
...Ich habe meine Domlager gestern mal von unten im Radhaus unter die Lupe genommen und gesehn oben am Hals da wo die Staubmanschette drinn sitzt ist ein kleiner Haarriss er ist Oberflächlich und nicht tief aber in der Länge so ca. 5cm...

Gruß Hermann

Eine skeptische Frage: Woher weißt Du, daß die Risse "nicht tief" gehen? Hast Du hineingestochert? - Wohl kaum. Hast Du die Domlager ganz entlastet und versucht, die beiden Teller auseinanderzuziehen?

Bedenke bitte: Der XM liegt mit seinem Vorderachsgewicht auf den Domlagern und presst die Gummielemente zusammen. Das tut er mit einer Gewichtskraft von ca. 500 kg pro Seite beim V6! Auch bei hängenden Rädern öffnen sich vorhandene Risse noch nicht automatisch. Sichtbar machen kann man vorhandene Risse nur, wenn man die ausgebauten Domlager mal kräftig auf Zug belastet, z.B. indem man außen Schraubzwingen ansetzt.

... Übrigens keine Panik, auch ein durchschießendes Domlager macht das Auto weder lenk- noch bremsunfähig. Deshalb ist bisher auch noch nichts Gravierendes passiert - vermutlich liegt in der Schreckreaktion das höchste Risiko.

Gruß Gerd

Gerd, das halte ich für eine sehr gefährliche Beschwichtigung!

Ich habe schon viele Fotos gesehen, wo der Federbeinkopf nur noch an der Hydraulikzufuhrleitung hing. Die Durchschüsse passieren ja offensichtlich bevorzugt bei den schweren V6. Wenn dann diese Druckleitung bei einem DIRAVI-Auto auch noch abreisst, dann ist es aber mit der Lenkfähigkeit ganz schnell vorbei. Mal völlig davon abgesehen, daß man mit der hochgeschossenen Haube ohnehin im Blindflug unterwegs ist.

(Ob sich durch das Durchsacken des Fahrzeugs automatisch auch der Fahrschemel in den Asphalt eingräbt - darüber können wir gerne noch diskutieren. Irgendeinen Anschlag, der das - und bei hoher Geschwindigkeit den folgenden Überschlag - verhindert, konnte ich bisher nicht entdecken.)

>>Jürgen

Edited by ACCM Jürgen P. Schäfer
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...