Jump to content

DS: Soviel automobiles Unverständnis


DSpecial

Recommended Posts

Da habe ich mir ausnahmsweise mal die AutoBild Klassik gekauft (schöner Vergleichstest 2CV, R4 und Fiat 500) und muss erstaunliches in den Leserbriefen lesen. In der letzten Ausgabe wurden wohl revolutionäre Autos vorgestellt u.a. auch die DS.

Auf diesen Artikel schreibt ein Leser die DS wäre 1955 keinesfalls seiner Zeit voraus gewesen, vielmehr ein zeitgenössisches Auto und über das 'sensationelle' Design dürfte es ja auch keine zwei Meinungen haben.

Ob der Schreiberling schon mal eine DS gesehen hat geschweigen denn damit gefahren ist. Tsss...

Gruß,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

Moin!

In irgend einem Citroën Buch habe ich diese These auch gelesen, daß die DS eigentlich nicht ihrer Zeit voraus war. Die anderen Automobilhersteller waren einfach nur extrem ihrer Zeit hinterher ;)

Aber laß dem Deutschen Autofahrer doch seine Illusionen: Wir wissen, daß es das Kurvenlicht wesentlich früher gab und nicht von BMW erfunden wurde. Das gleiche gilt für die selbst zurück stellende Lenkung. Auch der Rußpartikelfilter ist eine Erfindung des europäischen Auslandes und wurde jahrelang von den deutschen Automobilherstellern ignoriert.

Wir wissen es besser :D

Link to comment
Share on other sites

Moin!

In irgend einem Citroën Buch habe ich diese These auch gelesen, daß die DS eigentlich nicht ihrer Zeit voraus war. Die anderen Automobilhersteller waren einfach nur extrem ihrer Zeit hinterher ;)

Stimmt. Die DS war einfach das einzige Auto auf der Höhe der Zeit.

Die anderen hinkten kriegsbedingt wenigstens 10 Jahre hinterher.

Link to comment
Share on other sites

Der Spruch stammt von Alexander Spoerl, soweit ich weiß - also einem Deutschen! (der war damals noch nicht so nationalistisch wie viele heute...)

In der Liste der Nachahmungen fehlt noch der Seitenneigungsausgleich (Activa) und die unausgereifte Elektronik ... :D

Link to comment
Share on other sites

Der Spruch stammt von Alexander Spoerl, soweit ich weiß - also einem Deutschen! (der war damals noch nicht so nationalistisch wie viele heute...)

In der Liste der Nachahmungen fehlt noch der Seitenneigungsausgleich (Activa) und die unausgereifte Elektronik ... :D

Genau, auf den bezog sich der Autor des Leserbriefs auch.

Link to comment
Share on other sites

Spoerl sagte ungefähr: "Die DS ist nicht das Auto von morgen sondern von heute, die anderen sind von gestern".

Dies war als Lob gemeint. A. Spoerl war selbst nicht nur DS-Tester sondern zeitweise DS-Fahrer. Und dies schon ganz früh, als kaum jemand das D-Modell in D auf der Straße gesehen hatte. Sein kleines Buch "Umgang mit einer Göttin" sei hier wärmstens ermpfohlen.

Auch empfehlenswert:

http://cgi.ebay.de/Mit-dem-Auto-auf-du-Alexander-Spoerl_W0QQitemZ160248470287QQihZ006QQcategoryZ1132QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Link to comment
Share on other sites

Der Satz von Spoerl wurde auch noch mal in dem Artikel zitiert. Nur dort hört er sich nicht so positiv an. Eher nach dem Motto: " Das die Citroenisten von der DS schwärmen ist eigentlich quatsch, kein Fortschritt eher zeitgemäß. Die hatte nur Glück, dass die dt. Automobilindustrie noch dem Krieg am Boden lag." Quasi als Entschuldigung das zur der Zeit aus Deutschland nix berauschendes kam.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien
Der Spruch stammt von Alexander Spoerl, soweit ich weiß - ... :D
Fritz B. Busch war's, als er von seiner ersten persönlichen Begegnung mit einer DS auf öffentlicher Straße berichtete: das ist kein Auto von morgen, es ist das Auto von heute. Die anderen sind von gestern.

Der DS ist es immerhin zu verdanken, dass die Heckflosse die erste M-Limousine war, mit der man auch Kurven fahren konnte. Und dass P entdeckte, wozu eine Federung da ist und in den 404 ebenfalls eine einbaute, die diesen Namen verdiente. Und und und...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy
Fritz B. Busch war's, (...)

Einspruch! Es war Alexander Spoerl, der diesen markigen Satz formuliert hat.

Link to comment
Share on other sites

Schön, wie hier einige Leute alles durcheinander werfen und Herrn Spoerl beurteilen ohne anscheinend je etwas von ihm gehört zu haben.

Link to comment
Share on other sites

FouR16 et BX

Hi,

Ich finde die Zeitung ganz gut, Markt habe ich bbestellt, die gefällt mir nicht mehr so gut.Bei Autobild Klassik fand ich den Tip mit dem Syntetischen Öl sch..., den das Öl killt alte Motoren.Dann im Bericht R 4..., da haben Sie den Wert des R4 auf 8000 € gesetzt, das ist viiieelll zu hoch. Für 2CV und FIAT 500 ja, aber für gute R 4 sollte mannicht mehr als 3000 € bezahlen. Ausreißer nach oben gibt es immer, aber nicht 8000 €.Ansonsten ist das Journal ganz gut geschieben.Die DS war Ihrer Zeit wirklich voraus, verglichen mit z.B. einem 404 von Peugeot. Der Peugeot mag schon mal keine Kurven und bei Nässe ist sowas von unsicher, er fühlt sich komfortabel an, hüpft ganz gerne auf großen Unebenheiten. Aber Zuverlässig und schön ist er Ich hole Ihn nur bei schönstem Wetter raus, sonst ist mir das Fahren unangenehm. Die DS ist da schon was Anderes,ihrer Zeit voraus!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...