Jump to content

XM oder XANTIA


 Share

Recommended Posts

Brauche mal von Euch Tipps zur Entscheidungshilfe. Fahre zur Zeit einen BX TZI Break, und sehe mich grad nach was Neuem um. Hab 2 Autos gefunden die mich sehr ansprechen:

1. XM Break, Bj.96, 153000km,1. Hand Automatik,Leder Klima usw. Motor 2 l CTC soll kosten 8200 Euro.

2. Xantia Break, Bj. 2000, 60000km, 1.Hand 2 l, Schalter, Klima, Modell Exclusive

Brauche Tipps über Zuverlässigkeit, Verbrauch, Komfort usw.

Gehört der Xantia auch zur "schwebenden" Gemeinde, oder ist er eher hart?

Der Kopf sagt Xantia, der Bauch sagt XM........

WAS SOL ICH TUN ???????

Danke vorab

Claus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Claus,

hier scheiden sich sicherlich die Geister, es werden auch genau solche Antworten kommen, jeder findet halt "seinen" besser. Ich hatte beide, siehe hier: http://www.mikepage.de .

Meine Erfahrungen mit Xantia 2ltr. Turbo C.T. (Break) waren sehr gut. Aber auch mein Bauch sagte ständig "XM". Und seit 2 Jahren habe ich einen 2,5 Td Exklusiv, Bj. 1997. Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt!! Das Fahrwerk ist einfach noch besser, der Sitzkomfort ist sensationell, das Raumangebot riesig. Die Klimaanlage im Xantia ist eher primitiv, im XM gibt es die Klimaautomatik, dazwischen liegen Welten.

Und die Karosserie des XM ist halt besonders ungewöhnlich, aber auch der Xantia ist schön.

Am besten fährst Du beide mal Probe! Dann entscheide Dich.

Viel Spaß

mike

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Schon beide mal Probe gefahren? Welcher "fühlt" sich besser an? Spielt bei dir Automatik oder Schalter keine Rolle? Welcher gefällt dir besser? In welchem sitzt du besser?

Vorab: Xantia und XM sind sich meiner Meinung nach federungsmäßig ähnlich, kommen beide aber nicht an DS, GS oder SM ran. Wenn sie technisch OK sind, wird der XM wohl was besser federn als der Xantia, aber beschwören würde ich das nicht.

Der Xantia gilt als sehr zuverlässig, der XM kann da nicht ganz mithalten, wobei die letzten Baujahre (somit auch der 96er) deutlich besser sind als die frühen XM.

Pro XM ist natürlich das mehr Oberklassegefühl, z.B. echte Klimaautomaik. Im Xantia gibt es "nur" eine Klimaanlage mit wählbarer Temperatureinstellung, Klima selber muß manuell ein- und ausgeschaltet werden (Ausnahme: Lüfter auf Auto und alles auf Frontscheibe).

Zu den Themen Verbrauch und Lebenserwartung Automatikgetriebe müßtest du einiges in der Suche finden.

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Hi,

allein wegen der Kilometer würde ich Xantia nehmen. 2L ist nicht ein V6 aber reicht bestimmt. Xantia ist sehr zuverlässig, TCT ist erste Sahne bei Xantia D3 sauber. Letzendlich eine Sache des Geschmacks. Der Xantia hätte bestimmt einen höheren Wiederverkaufswert

Link to comment
Share on other sites

Hallo Claus!

Ich will Dich nicht von Deinem Pfad abbringen, aber wieviel km fährst Du im Jahr?

Wenn es nämlich über 15000km wären, wäre statt Deiner Wahl auch ein 2.1TD interessant. Womit das Ganze natürlich wieder von vorne anfängt...

Gutes Schweben,

Christian

Link to comment
Share on other sites

8200 euro finde ich für den xm etwas hoch angesetzt. der hat 153000km auf der uhr und ist 7 jahre alt. dazu kommt noch, daß es ein automatik ist. hier lese ich im forum dauernd was von defekten automatikgetrieben beim xm.

für den preis spricht allerdings, daß es ein break ist. das ist das ultimative schiff. :-)

also, wenn das scheckheft des wagens fleißig ausgefüllt wurde, nimm den xm. aber handel den vorher noch etwas runter.

hoschi

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

den Preis für den XM finde ich auch zu hoch, auch für 1. Hand, Leder usw.

Nach SCHWACKE "Grundwert des Fahzeugs" liegt der in der Version VSX aus 1996 mit durchschnittlicher Laufleistung von 118.800 km zwischen EUR 5.300 - 6.400.

Leder und Automatik gibt wohl was mehr, dafür die Laufleistung von 153.000 km was weniger.

Nach DAT "Händlereinkaufswert incl. MWSt und Serienbereifung" mit EZ 06/1996, Version VSX und 153.000 km liegt der bei EUR 4.560,--.

Also müsste der Preis irgendwo dazwischen liegen.

Bei mobile.de kriegst Du XM Breaks von 1996/97 mit unter 100.000 km Laufleistung auch schon ab ca. EUR 6.000,-, auch mit Automatik etc.

Als Beispiel bei mobile.de:

XM Break 2.0 TCT, EZ 11/96, 138.100 km, silber-metallic, Automatik, Vollausstattung ausser Leder, EUR 6.999,--, Standort Berlin (hab nix damit zu tun, das nur am Rande).

XM macht auch optisch mehr her als Xantia ;-), vom Raumgefühl ganz zu schweigen.

<<-Gruss

Link to comment
Share on other sites

So ein alter, vielgefahrener und teurer XM? "Bist du verrückt?", um tillhermann zu zitieren. Bei dieser von dir beschriebenen Alternative: immer Xantia! (Habe beide gefahren, allerdings jew. mit 2,1TD-Motor. Der XM hätte mich arm gemacht, hätte ich ihn nicht rechtzeitig verkauft. Meine Xantias kannten die Werkstatt fast nur von den Inspektionen.)

Gruß, Martin

Link to comment
Share on other sites

@ tillhermann: ;-)

@ MALC5C3: was fürn XM hattest Du denn, welches Baujahr? Ab ca. Bj. 95 sind XM doch generell unproblematisch?

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hallo Claus,

bist Du noch da oder irritiert über die Antworten? ;-)

Für mich sieht die Sache ganz einfach aus:

Willst Du einen teuren, luxuriösen Citroën mit dem Flair des Exclusiven, dann XM.

Bleibst Du auf dem Boden und reicht es Dir, ein besonderes Automobil auf unseren Strassen zu fahren, dass nach meiner Ansicht statt offenkundigem Luxus-zur-Schau-Tragen einfach ein gehöriges Mass an zurückhaltender Eleganz austrahlt, dann Xantia.

Hast Du viel Geld, dann XM. Musst Du für eine Familie sorgen, dann Xantia. Der TCT wird einiges mehr an Sprit durch die Düsen jagen als der 2.0 Xantia, und Letzterer ist weniger reparaturanfällig.

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

ThomasLutzACCM

Mag jeder seine eigenen Erfahrungen haben.

zum Thema Motor:

Meine turbo c.t. Erfahrung ist auf jedem Fall sehr gut, ich

würde dem 2 Liter turbo immer den 2 Liter Benziner vorziehen. zuudem verleitet

er bei seinem Duchzug von unter heraus zu einer "drehzahlarmen" entspannten und dann auch spritsparenden Fahrweise.

Ob der XM oder der xantia die richtige washl ist kann (mag) ich nicht Beantworten. Aber der Turbo c.t. als motor egal in welcher Verpackung

ist nen anspruchsloser Arbeiter.

Fahre meinen mit 9,5 - 10,5 Liter Durchschnittlich.

Habe bisher 163.000 km auf der Uhr, ohne Defekte, Ausser Kundendienst

nix gewesen. Lima,Anlasser,Kühler alles noch unangetasten.

Jetzt kommt Spannrolle/Zahnriemen und vorsorglich die WaPu dran.

zur Frage XM/Xantia

Ab 1995 (Y4) ist der XM meiner Meinung nach nicht unzuverlässiger als der Xantia. Viele Baugruppen Hydraulik,Radaufhängung sind ja sowieso

fast identisch und der Elektronikteufel den man vorher mit Kontaktspray und

Steckerziehen/aufstecken im Zaum halten mußte ist sowieso verschwunden.

da muß ich immer an meinen geliebten CX denken. Aber das ist ne andere Geschichte (Seufz!, wehmut!)

Ich würde den XM nehmen. Ähnliche Technik aber individuellere Hülle drumherum und irgenwann mal recht selten.

Das wahre Understatement Auto ist jedoch der Xantia V6.

Gruß Thomas

Angeblich soll man den neuen V6 Motor ja ähnlich sparsam wie nen turbo c.t. bewegen können. Wenn man sich's leisten kann dann nur V6 !

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute

danke erstmal für Euer reges Interesse!

Werde nächste Woche mit Beiden mal probefahren, denn geholfen bei der Entscheidung haben mir Eure Antworten nicht.

Ist eben doch jeder überzeugt von dem was er grad fährt, ist auch gut so!

Mein jetziger BX läuft wirklich Klasse, aber...... Fahre mindest 3x im Jahr nach Südfrankreich und bei der Fahrt ist immer ein Gefühl der Unsicherheit dabei. Klar ist ein altes Auto, aber sind immer wieder so nette, nervige Kleinigkeiten wegen derer ich liegenblieb, hauptsächlich elektrischer Natur. Deshalb die Überlegung zu was Neuem.

Tja, Fazit ist wohl, XM: geiles Auto, teurer und wohl mit ähnlichen Fehlern behaftet wie der BX.

Xantia, sehr zuverlässig, aber wohl ein wenig langweilig und hausbacken...

Hab ich recht??

Claus

Link to comment
Share on other sites

Nein.

Zum Preis des XM und zur Zuverlässigkeit des XM ab Baujahr 1995 (Y4) wurde Entsprechendes gesagt.

Einen XM kann man nicht mit einem BX vergleichen, ist eine ganz andere Qualität, 2 Generationen weiter. XM-Grotten von 1989/90 hat niemand empfohlen.

Entscheidende Unterschiede im Unterhalt zwischen Xantia und XM sehe ich auch nicht, zumal u.a. die Motoren gleich sind.

Der Rest sind Vorurteile. Letzten Endes ist es eine Frage des Geschmacks, und da hat jeder andere Vorstellungen.

<<-Gruss

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

der Rest sind Vorurteile? Nein, Erfahrungen, natürlich eben mal wieder subjektiver Art. Mein XM war ein Turbo D12 Tecnic von 1991, den ich ab 1994 ein Jahr lang von ca. 60000 bis 100000km gefahren habe. Die Werkstattkosten beliefen sich in der Zeit insges. auf knapp 10000DM (Inspektionen incl. Zahnriemenwechsel, Fensterheber, Handbremse, Lima, Einspritzpumpe, Batterie, allerdings auch eine neue Windschutzscheibe und z.T. neue Lampen vorne wegen Steinschlägen). Wegen einer Gebrauchtwagengarantie hatte ich selbst aber weniger zu bezahlen. Ich bin dann auf Xantias umgestiegen (1,9TD SX Lim. und 2,1TD Excl. Kombi), die ich als Neuwagen jeweils ca. 105000km gefahren habe - ohne nennenswerte Probleme. Die beiden Autos waren die besten, die ich überhaupt jemals besessen habe.

Ich weiß natürlich auch, dass viele Leute gute XMs gefahren haben oder das noch tun, aber mich würde an der von Claus2 genannten Alternative bei dem XM vor allem der hohe KM-Stand stören. Wenn man kein Schrauber ist und jede kleinste Reparatur in einer Werkstatt machen lässt (so wie ich das tue), dann kann's eben teuer werden. Dass ein XM das extravagantere Autos ist, ist unbestritten.

Gruß, Martin

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...