Jump to content

Verbesserungen vom Xantia X1 zu X2


Ralph Steinisch

Recommended Posts

Ralph Steinisch

Hallo zusammen,

ich bin wieder auf dem richtigen Weg, nämlich dabei meinen Rover wieder gegen einen

Xantia zu tauschen.

Mich würde vorab nur die Fortschritte des Xantia X1 zum X2 interessieren.

Welche Baureihe ist prinzipiell empfehlenswerter ???

Bzw. Wo liegen Vor- und Nachteile bei beiden Baureihen ???

Würde mich eigentlich speziell im Bezug auf den V6 interessieren.

Vielen Dank im voraus

Gruß Ralph

Link to comment
Share on other sites

Aus Erfahrung mit einigen eigenen und einigen Schlachtautos: Die X1 sind punktuell besser:

1. Lederlenkräder: Wesentlich haltbarer

2. Hydractivventile, beim X1 halten sie, beim X2 gibt es üble Korrosion.

3. Fensterheber (keine eigene Erfahrung): Beim X1 halten sie, beim X2 nicht so sehr, siehe aktueller Thread von Nightmare z. B.

Dagegen stehen die Seitenairbags der X2 sowie deren angeblich vorhandene Türverstärkungen und die Funkfernbedienung.

Speziell bezogen auf den V6 gibt es keine Besonderheiten, antriebsseitig sind da keine Unterschiede.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Cooler Xantia

Der X2 ist auf jeden Fall vorzuziehen, da der X1 seinerseits einen desaströsen Crashtest hingelegt hat (1 Stern). Das Mehrgewicht von 50 kg beim X2 basiert nicht nur auf "angeblichen Türverstärkungen" und Seitenairbags, sondern auch auf Verstärkungen der A- und B-Säulen und des Daches, auch der Vorderwagen ist um einige Zentimeter gewachsen. Die bessere "Haltbarkeit" von Lenkrädern und angebliche Korrosion von Hydractiv-Ventilen würde ich genau wie die gelegentlich geäußerte angebliche bessere Verarbeitung ins Reich der Märchen und Fabeln verweisen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Leider wurde wohl auch im Laufe der Serie der Rostschutz vernachlässigt (also verschlechtert), speziell am Hinterachsträger.

...würde ich genau wie die gelegentlich geäußerte angebliche bessere Verarbeitung ins Reich der Märchen und Fabeln verweisen.
Lass das mal nicht unseren Xantia-erfahrensten Haus- und Hofschlachter lesen! Der könnte es nämlich als persönliche Beleidigung auffassen, seine tatsächlichen Erfahrungen als Märchen diffamiert zu sehen.

>>Jürgen

Edited by ACCM Jürgen P. Schäfer
Link to comment
Share on other sites

Die bessere "Haltbarkeit" von Lenkrädern und angebliche Korrosion von Hydractiv-Ventilen würde ich ..... ins Reich der Märchen und Fabeln verweisen.

In unserer Werkstatt liegen Märchen und Fabeln herum :)

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

...und beim X1 bekommst man die Heckklappe auch bei defekter ZV (soll es ja geben) auf, da sie ein Schloß hat.

Außerdem stecken die nicht lackierten Stoßstangen kleine Rempler besser weg.

Link to comment
Share on other sites

Guest ACCM Der Tänzer

Bei dem Crashtest wurde aber nur ein Xantia mit 1,8l Motor getestet, bei größeren Motoren kann der durchaus anders ausfallen.

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel

Klar, durch das höhere Gewicht kann man dann mehr Schaden am Gegner verursachen und auch seine Knautschzone nutzen. Physik.

MfG DS

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel

I glaub nicht, daß die für die kleineren Motoren ne andere Vorderbaukonstruktion benutzt haben, als für die größeren Motoren.

MfG DS

Link to comment
Share on other sites

bei meinem crash hat sich der x1 ganz gut gehalten...

...nur hinten rechts wärs nicht so angenehm gewesen (einschlag eines eisengeländers). alle anderen plätze waren von den verformungen nicht betroffen.

xantia.jpg

Link to comment
Share on other sites

Unterschiede im Frontalcrashverhalten zwischen den Motoren wird es schon geben – die Knautschzone reagiert sicherlich anders, ob da viel Luft drin ist oder ob alles mit massiven Komponenten vollgestopft ist. Zudem gab es – zumindest beim X1 – durchaus verschiedene Vorderbauten – die größeren Modelle hatten andere Stoßfänger, breitere Kotflügel und eine breitere Spur – da werden auch drunter noch einige Unterschiede zu finden sein.

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel

Weiß Du es? Dan sags mir und zeigs mir. Konnte bisher keine Unterschiede in der Konstruktion sehen noch irgendwo lesen, das die verschiedenen Motortypen auch verschiedene Vorderbaukonstruktionen hatten.

@5imon: oh zeitgleich! Danke für die Antwort.

MfG DS

PS: als ich mit meinem X1 mal ne Leitplanke mitnahm, hatte ich nur ein Leitplankenprofil im hinteren Kotflügel, aber die tragenden Profile haben sich nicht verzogen.

Link to comment
Share on other sites

Zudem gab es – zumindest beim X1 – durchaus verschiedene Vorderbauten – die größeren Modelle hatten andere Stoßfänger, breitere Kotflügel und eine breitere Spur – da werden auch drunter noch einige Unterschiede zu finden sein.

Es gibt 2 verschiedene Stoßfänger vorne und 2 verschiedene Radnaben, fertig. Wobei ich gar nicht weiß, ob die Naben der tct, 2,1 td und der V6 eine breitere Spur ergeben. Werd ich mir mal ansehen. Breitere Kotflügel gibt es nicht.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Käferthias

Ungeachtet der angeblichen Verbesserungen an der Karossierie habe ich beim X2 immer das Gefühl, das da an verschiedenen Stellen gespart wurde.

Die Plastikteile im Innenraum fühlen sich nicht so gut an, wie beim X1. Die Stoffsitze sehen irgendwie billig aus (vom Muster her), genauso die Teil-Alcantara-Bezüge. Die Rostvorsorge scheint bei beiden Modellen recht gut zu sein, zumindest das, was ich bisher so gesehen habe. Was mir auch aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die X2 tendenziell schlechter ausgestattet sind. zB hab ich noch keinen X1 gesehen, der Klima hatte, aber keine elektischen FH hinten oder 2 el. Spiegel. Beim X2 ist dagegen meisst nur der Beifahrerspiegel elektrisch und die FH vorn - was aber natürlich kein prinzipielles X2-Problem ist, sondern eher zeigt, dass die X1 von anderen Leuten gekauft wurden, als die X2.

Die Tatsache, dass der X2 die Funk-FB für die ZV hat, sehe ich als Nachteil. Denn die Schlüssel gehen kaputt und dann hat man "gewisse" Schwierigkeiten, die billige Nachrüst-FB von ebay an die WFS anzupassen, die auf einen Transponder im Schlüssel wartet ;)

Schliesslich könnte man noch anführen, dass die frühen X1 ein Problem mit ausgeblichenen Rücklichtern haben, welches bei den X2 nicht vorkommt.

Achso: Die geänderte Front ist arg Geschmackssache...

Ich sehe ein, dass das jetzt eine sehr subjektive Meinung ist - aber so sehe ich es nunmal. Mir wäre es aber letztlich egal, ob ich einen X1 oder X2 kaufe. Es hängt am Ende doch vom Zustand des konkreten Autos und vor Preis ab und nicht, obs jetzt ein x1 oder ein x2 ist.

just my 2ct.

Gruß

Matthias

Link to comment
Share on other sites

ich hab seinerzeit aus rein subjektiven Gründen einen X2 gewollt (Optik Frontpartie), inzwischen gefällt mir mancher X1 besser (je nach Frontmaske / Spoiler).....

Objektiv: der Sicherheitsgewinn im X2 dürfte kaum strittig sein, die andere Frage ist aber, ob der X1 deshalb gleich eine unkaufbare Todesmaschine ist :-)

Das Einzige, was m.E. wirklich GEGEN den X2 spricht sind die miserablen Seriensitze.

Speziell im Falle V6 wäre ich persönlich grade für alles offen........

Link to comment
Share on other sites

Guest ACCM Der Tänzer

Man muß nicht alle Änderungen sehen können, wenn z.B. eine andere Stahlsorte genommen wurde, sieht niemand den Unterschied.

Es ist doch einleuchtend, daß z.B. bei dem V6 ganz andere Kräfte auftreten können als z.B. beim 1.8l und das damit natürlich Versteifungen vorgenommen werden müssen, die die schwächere Version nicht benötigt. Nur weil ein Auto gleich aussieht ist es noch lange nicht gleich. Es gibt durchaus auch Unterschiede bei den Wagen je nach Land in die diese geliefert werden, einerseits wegen anderer gesetzlichen Vorgaben, anderseits wegen anderer klimatischen Bedingungen oder besondere Anforderungen/Bedingungen des Landes an das Fahrzeug.

Im Urlaub habe ich einen Einwohner von Istrien kenngelernt, der in Frankfurt eine Rückleuchte für seinen Peugeot 206 kaufen wollte, die deutsche Rückleuchte war aber leider nicht identisch mit der von seinem Wagen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Freddy
Schliesslich könnte man noch anführen, dass die frühen X1 ein Problem mit ausgeblichenen Rücklichtern haben, welches bei den X2 nicht vorkommt.

Je nach dem, welches Fabrikat verbaut wurde, bleichen die Rücklichter aus.

Valeo mutiert zum Bleichgesicht, AXO kennt dieses Problem nicht.

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel

Ich geh mal davon aus, daß wir alle von den Xs sprechen, die in Europa fahren. Ob der Xantia made in Iran anders konstruiert ist, keine Ahnung; außer auf Bildern, hab ich noch keinen live gesehen.

Achja wegen Thema: Der X2 hatte ein paar Ablagefächer mehr als der X1.

MfG DS

Link to comment
Share on other sites

Maik Gutser

50 kg mehr bei gestiegener Außenlänge, da würde ich mir keinen grandiosen Sicherheitszuwachs beim X2 zusammenphantasieren. Fiat verstärkte Anfang der 90er Jahre seinen Tipo um satte 120 kg bei gleicher Außenlänge. Das Ergebnis war ernüchternd, die Grundkonstruktion taugte halt nicht viel.

Es gibt keine vergleichbaren Crashtests, was bleibt ist Wunschdenken. Oder Vermutungen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM idefix

Hallo,

also die Verstrebungen in der Tür habe ich schon gesehen (und mich bedankt, macht das Fummeln am Schloss der Hintertür nicht einfacher). Da ist offensichtlich was zusätzlich reingekommen. Wurde damals auch so beworben.

Gruß

Arne

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...