Jump to content

C5 Tourer (mit Hydractive III) Vergleichstestsieger


ACCM Markus Justin

Recommended Posts

ACCM Markus Justin

Hallo,

in der aktuellen Ausgabe der "autozeitung" siegt der C5 Tourer gegen Ford Mondeo Turnier, Renault Laguna GT Grandtour und Honda Accord Tourer

"Der überragende Komfort und die sehr guten Bremsen küren den kultivierten Citroën zum Sieger"

"Der Citroën hat ausgesprochen langstreckentaugliche Vordersitze, der hohe Fahrkomfort sorgt für entspanntes Reisen"

der Citroën ist Bester bei Raumangebot vorn & hinten, Sicherheitsausstattung, Qualität & Verarbeitung (!), Sitzkomfort vorn, Innengeräusch & Geräuscheindruck, Federung leer & beladen, Beschleunigung, Zwischenspurt, Kraftentfaltung, Laufkultur, Geradeauslauf, Bremsweg kalt sowie Traktion

Gruß,

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

@ #2 und #3:

Schon wieder die Pessimisten-Stimmen!

War der getestete C5 wirklich schlechtester beim Spritverbrauch oder wird das hier mal wieder pauschal behauptet?

Erster unter den Exoten? Seit wann ist ein Ford Mondeo ein Exot?

Dies soll doch ein Citroën-Forum sein, das ist doch nicht dazu gedacht, von außen kommendes Lob für Citroën-Produkte abzuschmettern und unglaubwürdig zu machen!

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Hab das Heft gestern beim Einkauf überflogen.

Der C5 Tourer brauchte 8,2 Liter, der Honda 6,8 Liter, die beiden anderen Konkurrenten 7,x Liter.

Seltsam finde ich, dass der Mondeo deutlich sparsamer als der C5 war. Der hat doch den selben Motor drin, nur mit einem Turbolader.

Aber bei den anderen Kriterien (vor allem Komfort) ist er klar besser als die Konkurrenten.

Der neue Honda Accord Tourer hat z.B. im Vergleich zu seinem Vorgänger quasi keinen Kofferraum mehr.

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

ACCM Markus Justin

C5: 8,2 l

Laguna: 7,4 l

Mondeo: 7,3 l

Accord: 6,8 l

Tatsächliche Leergewichte / Werksangabe:

C5: 1780kg / 1765kg

Laguna: 1658 kg / 1563kg

Mondeo: 1718 kg / 1540kg

Accord: 1687 kg / 1554kg

da kann man ja die Frage stellen, warum Citroën fast exakt das korrekte Gewicht nennt, die anderen Hersteller aber so tun, als seien ihre Autos "moderner Leichtbau"

böser, schwerer C5!

;-))

Link to comment
Share on other sites

Der Gewichtsunterschied ist ja nicht sooo groß. Auch der Luftwiderstand dürfte bei allen ähnlich sein. Der Verbrauch ist beim C5 dagegen spürbar höher. Wie kommt sowas?

Partikelfilter?

Schlechtes Motorkonzept?

Montagsauto?

Martin

Link to comment
Share on other sites

Ganz einfach, wer ein tolles Fahrwerk hat und super bremst, muss auch wieder mehr beschleunigen ;-)

Oder der C5 hat ein unpassend abgestimmtes Getriebe...

Link to comment
Share on other sites

also mein c5II hdi 170 aut ist auch kein sparmeister! da hatte ich mir echt besseres versprochen!!!

Link to comment
Share on other sites

getriebeabstufung oder noch nicht eingefahren. andere reifen/reifengrösse. aber der neue schlägt sich doch wacker und ist nicht so viel schwerer wie die konkurrenz, auch wenn er und auch die konkurrenz für meine begriffe zu schwer ist.

wann kommt das coupe/cabrio mit klappdach und hp mit den biturbo-dieseln? *träum* icon10.gif

gruss marc1234

Link to comment
Share on other sites

@ #2 und #3:

Schon wieder die Pessimisten-Stimmen!

Dies soll doch ein Citroën-Forum sein, das ist doch nicht dazu gedacht, von außen kommendes Lob für Citroën-Produkte abzuschmettern und unglaubwürdig zu machen!

>>Jürgen

Na eben weil es hier ein Citroen-internes Forum ist, kann man doch auch mal eine pessimistische Haltung einnehmen. "Nach außen" rede ich eh allen so gut es einigermaßen glaubwürdig geht die Cits schöner als sie es sich vielleicht verdient haben ;)

Und zum Thema Exoten: Damit meine ich, dass es eben bloß ein Vergleich innerhalb der "zweiten Liga" ist. Ganz nett, dass der C5 gegen den Accord gewinnt, aber die Latte, die sie sich selbst gesetzt haben sind nun mal der Passat, der A4 und vielleicht der 3er BMW. Wenn es in diesem Zusammenhang ähnliche Testsiege gäbe, wären wir schon einen Schritt weiter. Aber schon allein die Vergleichswagen zeigen mir deutlich, dass die Autotester in diesem Fall den C5 von vornherein als nicht-passat-würdig einstufen und man diese Haltung mit dieser Fahrzeugauswahl dementsprechend - auch in den Köpfen der Leser - einbetoniert. Dem deutschen Normalverbraucher unterstelle ich mal, dass er nicht dann aufmerksam wird, wenn ein Auto in einem Vergleichstest gegen Honda gewinnt, sondern dann wenn ein Auto gegen VW gewinnt. Man kann zu solchen Tests sagen was man will, aber eines sind sie definitiv: meinungs- und imagebildend.

Deshalb meine pessimistische Haltung, weil's eben in meinen Augen kein wirklicher Erfolg ist, da es nicht die richtigen Gegner sind.

Wer behauptet deutscher als die Deutschen zu sein, muss das zuerst beweisen. Und das geht eben nicht durch einen Vergleich mit Franzosen, Asiaten und Amerikanern.

lg,

Grojoh

Link to comment
Share on other sites

ACCM Elmar Stephan

Der Mondeo ist schon ein wichtiger Gegner. Und gegen den hatte der C5 in ams und in Auto-Bild zuletzt verloren.

In Deutschland zielt die Werbung übrigens nicht darauf, deutscher sein zu wollen als die Deutschen. In D stellt man den C5 als französischen Schick dar. Witzig, oder?

Gruß Elmar

(der nach den Vergleichstestberichten, die er bislang gelesen hat, eher dem Mondeo den Vorzug geben würde - wegen des größeren Laderaums und geringeren Verbrauchs.)

Link to comment
Share on other sites

Immer wieder vergleichen sie solche Familienlaster im unbeladenen Zustand! Was nütz der grössere Laderaum des Mondeo, wenn er vollbeladen Concordstarte an den Tag legt? Hier würde sich die wahre Stärke des C5 zeigen! Der Test im ams war meines Erachtens ein Vergleich mit C5 Tourer ohne HP.

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

Hat der Mondeo nicht mal gegen die C-Klasse gewonnen? Das würde ja heißen der C5 ist besser als ein Mercedes.Aber so hat halt jeder Tester seine eigene Meinung.Gegenen einen VW wird ein Citroen in D nie gewinnen,da würde den Autozeitungen viel an Geld verloren gehen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Markus Justin

Hallo,

@holza, hin und wieder gewinnt natürlich auch mal ein Citroën in einer deutschen Autozeitschrift gegen einen VW (CX D gegen Passat D in ams 1988, ZX Break D gegen Golf Variant D in ams 1995 etc.) sowas darf natürlich nicht zu oft passieren ;-)

..aber die Importeure sind ja schließlich auch Werbekunden

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Guest ACCM Der Tänzer

Ich denke, daß der C5 noch nicht richtig eingefahren war. Wenn die einen nagelneuen C5 ist der Verbrauch natürlich höher. Besonders beim Diesel dauert die Einfahrtzeit besonders lange.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, daß der C5 noch nicht richtig eingefahren war. Wenn die einen nagelneuen C5 ist der Verbrauch natürlich höher. Besonders beim Diesel dauert die Einfahrtzeit besonders lange.

und die anderen Hersteller liefern eingefahrene Motoren?

Link to comment
Share on other sites

..guter Punkt - aber die Tester werden ihre Fahrzeuge sicher nicht irgendwo anonym einkaufen und der Lieferant weiß also, das genau dieses Fahrzeug als "Multiplikator" verwendet wird.

Nicht, daß ich damit etwas unterstellen wollte.... ;)

Link to comment
Share on other sites

Gut im Futter muss der Motor des C5 gewesen sein.

Denn obwohl Laguna und Modeo stärker und leichter sind, haben sie beim Sprint auf 100 das Nachsehen.

Oder ist der C5 so kurz übersetzt?

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[114]

Ach die Tesberichte....

Je nach Gewichtung kann man doch alles manipulieren.

Fest steht aber: mein erster Citroen CX Turbo D II war viel schneller als die rollenden Bierkästen von Mercedes und gleichzeitig sparsamer. Da konnte man noch stolz auf die Technik sein. Lustig gemacht habe ich mich auch immer über andere Wohnwagengespanne, die bei Seitenwind schlingerten und abends den Himmel ausleuchteten. Die gerissenen Zylinderköpfe habe ich dabei als Fan nach aussen gerne verschwiegen..;-)

Diesen Vorsprung hat Citroen einbegüßt, aber so ist das nun mal, wenn Technik immer mehr verfeinert wird, irgend wann sind dann die Unterschiede nur noch klein.

Ob der C5 III nun der Gewichts"sieger" sein muß, um den günstigen Preis zu halten (Leichtbau kostet Kohle) ist schwer zu sagen, könnte aber ein Grund sein.

Da er auch nach dem Normverbrauch höher liegt als der Wettbewerb glaube ich an der Stelle den Tester. Schade eigentlich.

Je länger ich den C5 III mit dem C5 II live vergleiche, gefällt mir das alte (eigentlich häßliche) Modell immer besser. Wenigstrens ein Citroen...

PS. Wie Markus Justin oben schreibt: Den Werksangaben darf man nicht glauben. Nicht nur die Gewichte, auch die Verbräuche sind oft erlogen.

Ein Bekannter hat mir gestern "gebeichtet", was sein BMW mit EfficientDynamics wirklich braucht...

Lt. Normverbrauch müßte er 20% sparsamer sein als mein C5, aber Fehlanzeige.

Edited by gelöscht[114]
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

habt Ihr auch den neuen Vergleichstest des Tourers 135HDI in der Autobild gelesen?

Trotz seines Gewichtes hat er im Vergleich zum VWPassat, dem Honda Tourer und dem Mazda 6 den geringsten Test(!)verbrauch von 6,3 Litern.

Im der Gesamtplazierung nimmt er den zweiten Platz hinter dem Passat ein. Auffällig war aber wieder einmal, dass die Stahlferderung im Testwagen genommen wurde und im Text sogar fälschlicher Weise stand, dass Hydroaktiv 3000 Euro mehr kosten würde.

So kann man sich auch einen Testsieger basteln....

Link to comment
Share on other sites

In F zumindest gewinnt der stahlgefederte C5 HDI 110 auch gegen den Passat (Blue Motion), und das obwohl er mehr verbraucht als dieser:

http://www.autojournal.fr/face-a-face-auto/Citroen-C5-Volkswagen-Passat-22555.html?image_index1=0&image_index2=1&onglet=conclusion

Der Passat kommt da nur im Unterhalt, bei der Lenkung und im Knieraum hinten besser weg. Verarbeitung, Fahrwerk, Komfort, Sitze, und Motor sind beim C5 (teilweise deutlich) besser.

Gruß

Markus

Link to comment
Share on other sites

Ein Bekannter hat mir gestern "gebeichtet", was sein BMW mit EfficientDynamics wirklich braucht...

Lt. Normverbrauch müßte er 20% sparsamer sein als mein C5, aber Fehlanzeige.

Tja - dank des neuen Verfahrens ist das nun wieder ein ergiebiges Diskussionsfeld: jeder weiß, daß niemand im realen Betrieb diese Werte erreichen kann, trotzdem werden sie gerne als "Beweis" der Überlegenheit moderner Technik genommen (gerade wieder in der FAZ anläßlich der Überarbeitung des 3er BMW) und unliebsame Konkourrenten mit den "echten" Testverbräuchen niedergemacht (dabei weiß keiner, wie die Herren gefahren sind...)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also Citroen Feindlichkeit kann man der Süddeutschen nicht vorwerfen.

Resumee eines C5 Testes:

Gut ...

... das zumindest Citroën wieder die Fahne des französischen Flair hochhält: Oberklassen-Feeling in der Mittelklasse.

Aber ...

... einige Verbesserungen im Detail sind wünschenswert - lauter Fälle fürs Facelift.

Also ...

... darf sich bei diesem Preis die Frage nach BMW 5er oder Mercedes C- und E-Klasse eigentlich überhaupt nicht mehr stellen.

Vor allem der letzte Satz ist doch der Hammer!!!

Der komplette Test:

http://www.sueddeutsche.de/automobil/793/302789/text/2/

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...