Jump to content

Preis DIRAVI im XM


Gerrit (ACCM)

Recommended Posts

Gerrit (ACCM)

Ich meine mich erinnen zu können, dass die DIRAVI eines der teuersten Bauteile im XM sein soll. Hat da jemand vielleicht genauere Informationen?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Kann man mit einem Zugang sogar online recherchieren, als ich vor längerer Zeit mal aus Interesse geschaut habe, war der Stand so bei 4.800,- € plus ein paar Zerquetschte. ;)

Aber was solls, der Preis ist doch rein theoretischer Natur.

Der steht da einfach so in der Preisliste drin, wird vermutlich auch brav jährlich um 5% oder vielleicht 10% erhöht, alles nur zu dem Zweck, damit auch nur ja kein Kunde auf die Idee kommt, so ein Teil (falls es vielleicht irgendwo in Frankreich liegen sollte) eventuell zu kaufen. :(

Ähnlich verhält es sich ja mit den HP-Pumpen für ältere Modelle mit Preisen jenseits der 2.000,- €.

>>Jürgen

Edith: Hilfe, Kunde droht mit Auftrag.

Käthe: Lass' uns schnell noch mal die Preise raufsetzen!

Edited by ACCM Jürgen P. Schäfer
Link to comment
Share on other sites

aber wenn der pit endlich neue kolben macht, kosten die sicher nur die hälfte. (denk vorher aber noch an die wasserpunmpen, pit ;-)

Link to comment
Share on other sites

fantaweather

Bei mir wurde die Diravi 2006 bei Citroen in Köln gewechselt. Mit einem Mitarbeiternachlaß von 40 % sind immer noch 5.800 Euro zu zahlen gewesen. Rechnung habe ich noch. Allein die Diravi hat ohne Nachlaß glaube ich 4.500,00 Euro gekostet. Dann kam da noch der ganze Kleinkram dazu.

gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

Mannomann, das bestärkt mich in meiner bisherigen Haltung, neuere Citroens nur während der Garantiezeit zu fahren und diese so lange wie möglich zu verlängern.

Martin

Link to comment
Share on other sites

naja, ich habe eine andere ide, bestimmt nicht die neueste. man braucht platz.

man bekommt ja nen xm schon für 500,- € ohne tüv, aber als spender ganz ordentlich.

ist dann eigfentlich nur noch die arbeit die man hat.

gruss

thomas, bei dessen diva die garantie auch schon abgelaufen ist :-)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Ja, es sieht so aus, daß auch die Kolben für die CX-Diravi zu fertigen sind.

Zeichnungen etc. mache ich gerne.

KENNT JEMAND EINE GUTE DREHEREI, DIE SOLCHE DINGE FERTIGEN UND VOR ALLEM POLIEREN KANN?

Denn die XM DIRAVI ist genauso überholbar, wie es die CX-Basis (u.a.) für CX tun.

Die Arbeit Aus-/Einbau ist ein Wahnsinn.

Dafür wieder 10 Jahre XM mit einzigartiger Lenkung fahren....ist es wert.

Also bitte: Autos nicht schrotten, mir / uns helfen, und die Dinge sind rettbar.

Und wer noch keine siffende DIRAVI hat: MANSCHETTEN prüfen, MANSCHETTEN prüfen, MANSCHETTEN prüfen, MANSCHETTEN prüfen, MANSCHETTEN prüfen, ......

.....ist das halbe DIRAVI Leben.

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

hi jan,

bin in den nachsen tagen dran meine diva auseinanderzunehmen ,wegen, erst mal kupplung, werd mich an deine worte halten, werd auch bilder reinstellen, aber mein baby lässt das öl am hauptdruckspeicher raus, wüsstest du dazu auch was?

gruss und danke

thomas

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Gerne und oft der O-Ring, der die Plastikekappe der Feder und dem dicken Schlauch für Rücklauf abdichtet. Am Druckregler selber, der ja unter der Kugel sitzt.

Daß die Dichtung der Kugel selber undicht ist, kommt selten und eigentlich nur nach schlampiger Montage vor.

Jan

Link to comment
Share on other sites

@thomas: guck erst mal genau, wo es rauskommt: rücklaufschlauch (wird gern hart),plastikteil, an den der schlauch angeschlossen wird oder unterteil, das mit dem halter am getriebe befestigt wird. druckregler dichten war schon mehrmals thema.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
Bei mir wurde die Diravi 2006 bei Citroen in Köln gewechselt. Mit einem Mitarbeiternachlaß von 40 % sind immer noch 5.800 Euro zu zahlen gewesen. Rechnung habe ich noch. Allein die Diravi hat ohne Nachlaß glaube ich 4.500,00 Euro gekostet. Dann kam da noch der ganze Kleinkram dazu.

gruß

Holger

Ähem, das muss ich bitte nochmal im Klartext haben: Ohne Nachlass wäre das ein Rechnungsbetrag von 9666,- € gewesen?

Ungläubig staunend: Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Hi,

bevor ihr euch in Unkosten stürzt, versucht es besser mit neuen

Diravi-Lenkmanschetten.

Neue Manschetten sitzen so stramm in den Nuten, dass da kein

Tropfen mehr rauskommt- es spritzt nicht mehr beim vollen Lenkeinschlag.

Das Lecköl wird in die Lenkung zurück gedrückt und über die Leckölleitungen

abgeführt. Geht halt nur bei Mansch., die noch nicht ausgeleiert sind.

Bei meinem Xm ist seit ein paar TKM immer noch alles dicht und trocken,

auch ohne teueres Lecwec.

Zwei Diravi-Lenkmansch. kosten bei Cit ca 33€ incl19%

Artnr 96065336

Gruß Joachim

Link to comment
Share on other sites

Bei mir platzen die Dinger immer, wenn meine Diravi undicht ist (nur unter 0° im Winter, ich lasse dann abends immer den Druck ab)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gernot2,

dann könnte die Leckölrücklaufleitung der Lenkung verstopft sein.

Vielleicht hast du auch linke Dirass-Mansch. verwendet, die sind aus

Gummi und platzen gerne oder reißen ein, wenn auf Diravi montiert.

Link to comment
Share on other sites

Ähem, das muss ich bitte nochmal im Klartext haben: Ohne Nachlass wäre das ein Rechnungsbetrag von 9666,- € gewesen?

Ungläubig staunend: Jürgen

Dafür sollte man die Citroen Ingeneure heute noch windelweich schlagen. Da mag das noch so eine tolle Lenkung sein. Aber Reparatur und Teilepreise in Regionen die schon fast die Hälfte des Neuwagenpreises ausmachen ist einfach nur eine FEHLKONSTRUKTION.

Da war Citroen aber schon mal besser mit seinen 'Innovationen'

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass hier die Ingenieure etwas dafür können. Eher die Controller in den klimatisierten Büros der PSA-Zentrale :-(

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Leute, die DIRAVI sifft, weil der Kolben der Lenkung an- und ausgefressen ist.

Alle Tips wie Leck-irgendwohin oder Öl in der Manschette einsperren (wofür diese NICHT gedacht / konstruiert / ausgelegt) ist, helfen mal von Spanien zurück in die Heimat, nicht aber, eine solche Spitzentechnik diesen Platz zu erhalten.

Ich bin aber sicher, dass einigen dieser Leser die Wertigkeit technischer Hilfestellung solcher Art klar ist.

Und ich bin mir langsam eines Verständnisses sicher, warum Cit. solche Technik NICHT mehr baut.

Jan

Link to comment
Share on other sites

Gerrit (ACCM)

und seit heute weiß ich, dass die DIRAVI auch bei mir hinüber ist

Link to comment
Share on other sites

fantaweather

Hallo Jürgen:

genau so ist es. Im Klartext: Als Normalkunde hätte der Aus- und Einbau incl. Lieferung des Ersatzteils knapp 10.000,00 Euro gekostet.

Schon Waaahnsinn.

Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

@gerrit: heißt das: totalschaden oder reparatur? frage nur wegen der teile (und ne diravi hätte ich für den y4 ja noch). wo steckt eigentich pit? der wollte doch neue zylinder machen ...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Liebe Leidende:

es ist wie mit den Domlagern. Die DIVA kommt ins Alter und benötigt einen großen Schluck Streicheleinheiten.

Bei den Domlagern konnten wir nicht viel machen.

Bei der DIRVAI können wir.

WIR, nicht einer allein.

Wir brauchen:

- Kolben der Lenkung, die zu fertigen sind (kein großer Aufwand, nicht extrem teuer)

- jemanden, der die Lenkung überholt (z.B. CX-Basis u.v.a. oder jeder selber)

- jemanden, der eine Montageanleitung rausgibt bzw. sich schult und den Wechsel durchführt.

Denn: evtl. besteht die Möglichkeit, die Lenkung seitlich rauszunehmen. Dann entfiele das Absenken des Rahmens.

Das muß aber geübt werden, weil in diesem Falle das Steuerteil aus der Lenkung und im Fahrzeug wieder in die Lenkung muß.

Geht das schief, lenkt die Lenkung von allein.

Kurz:

hier muß man mal spielen.

Ich helfe gerne mit Zeichnungen, finde vielleicht einen Fertiger (oder andere kennen jemanden); die Kolben sind fertigungstechnisch weder aufwendig noch Hexerei, nur eben Präzisionsarbeit.

Ich helfe gleichfalls gerne bei der Einbaugeschichte, was den Lenkungsteil, nicht die Montage betrifft.

Kurz: hier ist ein Workshop angesagt. In einer Werkstatt und mit jemanden, der das für die XM-Gemeinde anschließend grundsätzlich anbieten kann.

Das ist doch Sinn dieses Clubs: pragmatische Hilfe.

Bitte also nochmals: allein schaffe ich es nicht! Zeit habe ich noch weniger. Dafür einen XM, der gleichfalls eine DIRAVI bekommen soll. Also werde ich etwas Zeit finden.

Also: alle Betroffenen bringen etwas ein, und am Schluß kommt die Möglichkeit heraus, mit vertretbaren Kosten die DIRAVIs des XM zu warten.

Vorschlag: der XM Club ist Anlaufstelle und Organisator der Kontakte und Kommunikation?

Wenn akzeptabel: sprecht mich an!

Gruß,

Jan

Edited by ACCM Jan Goebelsmann
Link to comment
Share on other sites

hallo jan, tolle idee. nur so aus utz: wir verlängern einfach den getriebeworkshop bei tim um einen tag und machen die diravi gleich mit ;-) ich würde mich gern mit dem thema auseinandersetzen - vor allem, wie das ding seitlich rausgehen soll. rahmen absenken wäre mir zuviel. da nehme ich lieber den motor raus (wegen der getriebe schon vielfach geübt - gemußt). meine frage, wie auch beim automatikgetriebe, wieviele sind denn wirklich besitzer der diravi, wieviele davon wissen um das problem und haben autos in dem alter und wieviele davon sind wirklich betroffen? zum getriebeworkshop kommen ca. 5 leute. betroffen ist im engeren sinne keiner - obwohl es viele (10-15?) betroffene gegeben hat, sowohl bei mobile als auch hier im forum geistert das thema 4hp18/20 immer mal wieder rum. viele haben einfach nur interesse am thema. wo steckst du, daß wir uns mal austauschen können. (wenn ichs recht bedenke, muß einem jeder xm-v6-mit-automatik-verkäufer eigentlich geld zahlen: domlager, getriebe, diravi...) gruß martin

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Hallo Jan, hallo Martin,

also Interesse an einem Workshop habe ich auch. Ich fürchte allerdings, daß 1 Tag kaum reichen wird, wenn man verschiedene Wege des DIRAVI-Aus-/Einbaus probieren will.

Zeitlich bin ich natürlich auch ziemlich eingeschränkt, wie sicher die meisten hier und eine Werkstattausrüstung habe ich nicht.

Aber ich wäre dabei.

Ideal wäre natürlich, wenn man eine engagierte freie Werkstatt dafür gewinnen könnte, die diese Reparatur später auch Ungeübten und Nicht-Selbstschraubern anbieten kann. Ansonsten bliebe der Nutzen ja auf die Workshop-Teilnehmer mit kompletter Werkstattausrüstung beschränkt. :(

>>Jürgen

Edith an Jan: Einen "XM-Club" gibt es übrigens (noch?) nicht, allerdings die im Großraum Köln-Düsseldorf-Mönchengladbach recht aktive XM-IG im ACC.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht hast du auch linke Dirass-Mansch. verwendet, die sind aus

Gummi und platzen gerne oder reißen ein, wenn auf Diravi montiert.

Gut bemerkt. Genauso ist es. Das Problem ist aber, daß es keine Diravi-Manschetten für 22mm-Spurstangen gab. Die für die alten 18mm-Spurstangen waren ums verrecken nicht drüber zu bekommen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...