Jump to content

Opel Signum der bessere C5


gerhard.berlin
 Share

Recommended Posts

gerhard.berlin

Habe mir gestern den Opel Signum angesehen und muß sage das dieses Konzept der Innenraumgestaltung dem C5 mit Sicherheit zu einem anderen Erfolg als heute verholfen hätte. Der lange Radstand mit dem vorbildlichen Platzangebot hinten bei ca. 2cm weniger Wagenhöhe dafür 2cm mehr Spurbreite sprechen für sich. Schade das Citroen das verschlafen hat, den der C5 hätte auch ein praktisches Auto werden können, siehe Signum, und das praktisch bei gleichen Außenabmessungen und fast dem Radstand vom XM!

Gruß Gerhard

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes

Wobei man aber sagen muß, daß der Signum im Vergleich zum C5 2.2 HDi Kombi

weniger Ladefläche bietet, dafür aber den Fahrgästen hinten ein besseres

Raumgefühl vermittelt. Mit einem Listenpreis von 34.205 EUR für einen

ebenbürtig zum C5 Exclusive ausgestatteten Opel Signum Cosmo 2.2 DTI

ist der Opel kein Sonderangebot.

Das Design des Opel gefällt mir aber. Ich werde Mitte Mai, wenn die Opel-

Händler den Wagen vorstellen, mal ein paar Runden drehen. Ich glaube aber,

daß der komfort des C5 nicht erreicht wird. Warten wir`s ab.

Link to comment
Share on other sites

gerhard.berlin

Hallo Thomas,

der Kombi ist ein anderes Auto, habe mehr die Limousine im Kopf gehabt, bei Opel in der Friedrichstr. in Berlin sind 2 ausgestellt. Vor allem sitzt man hinten mit genügend Kopffreiheit und durch die verschiebbaren Sitze hinten gibt es soviel Beinfreiheit wie im Phaeton, hat ein Magazin geschrieben,

Gruß Gerhard

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Ich habe den neuen großen Opel gestern auch gesehen. Unförmige Proportionen, merkwürdiger Linienverlauf und nichtssagende Scheinwerfer. Dagegen ist der Meriva, der auch zugegen war, eine Meisterleistung.

Prädikat für Meriva: Nicht schlecht (für einen Opel).

Beste >> Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Also über die Platzverhältnisse im C5, ob Limousine oder Kombi, kann man doch wirklich nichts sagen. Platz ohne Ende selbst für großgewachsene Leute.

Sehe ich zumindest so.

Gruß Robert

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Der neue Vectra Caravan bekommt den Radstand des Signum=die Renaissance des großen Kombis.Der Signum sieht interessant, aber nicht stimmig aus.Hat es schon jemals ein Heck wie in der Kompaktklasse typisch bei einem Auto dieser Größe gegeben?Der Meriva sieht gut aus, Opel hat den

bewährten Chevrolet Meriva im Innenraum tatsächlich stark verbessert(Variabilität).Etwas billig wirkt die lackierte schmale Blende unterhalb der Rückleuchten, die notwendig wurde, da man die Rückleuten gegenüber dem Original verkleinerte.

MfG

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte am Mittwoch 2 Signum 2.2 DTI aus Rüsselsheim vor mir auf der A3. Wir kamen alle 3 von Heusenstamm und bogen in Richtung Köln ab. Ich wußte garnicht, dass der Signum ein großes Auto sein sollte; ich hatte ihn in die Vectra-Klasse eingestuft. Beide Wagen versuchten, mir davon zu fahren. Vielleicht schlug der Versuch deshalb fehl, weil die Opel noch nicht eingefahren waren. Mein 2.2HDI Automatik hat sie einfach stehen gelassen, als ob sie parkten.

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Der Signum 2,2 DTI hat ja auch nur 125 PS.

Es gibt ja auch noch den 3,0 CDTI mit 177 PS.

MfG

Wolfgang

roloeka postete

Ich hatte am Mittwoch 2 Signum 2.2 DTI aus Rüsselsheim vor mir auf der A3. Wir kamen alle 3 von Heusenstamm und bogen in Richtung Köln ab. Ich wußte garnicht, dass der Signum ein großes Auto sein sollte; ich hatte ihn in die Vectra-Klasse eingestuft. Beide Wagen versuchten, mir davon zu fahren. Vielleicht schlug der Versuch deshalb fehl, weil die Opel noch nicht eingefahren waren. Mein 2.2HDI Automatik hat sie einfach stehen gelassen, als ob sie parkten.

Link to comment
Share on other sites

Maik Gutser

Finde den Signum gar nicht übel, hätte Opel so ein Auto nicht zugetraut, um ehrlich zu sein. Schön isser zwar nicht so sehr, aber der lange Radstand gefällt mir. Wenn ich tippen müsste, würde ich meinen: Weder ein Hit noch ein totaler Flop.

Irgendwie habe ich bei Opels aktueller Modellpolitik ein flaues Gefühl, praktisch nur noch Vans zu präsentieren, ob das für einen Massenproduzenten eine richtige Strategie ist?

Der Meriva ist mir zu pummelig, der Nutzwert ist aber ganz beachtlich für ein Auto seiner Größe. Einen vorteilhaft aussehenden Kompaktvan unter 4 Meter Außenlänge zu entwerfen, scheint ein sehr schwieriges Unterfangen zu sein, Audi A2 und Honda Jazz sind da exemplarisch.

MfG Maik

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

der SIGNUM wird nahtlos an die enormen Erfolge von Admiral, Diplomat und Senator anknüpfen. Wer heute noch glaubt in dieser Klasse mit einem Schrägheck (das aussieht wie ein Kartoffelsack) anzutreten, hat entweder den Kopf nicht richtig draufgeschraubt, einen Virus auf dem Marktforschungs - PC oder einen VEL - SATIS in der Garage.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

gerhard.berlin

Die Kopffreiheit ist bei der Limousine C5 mit 1,48 Höhe hinten indiskutabel durch Querstrebe; beim Kombi ohne Kritik. Die Beinfreiheit ist beim XM wie beim Signum eine andere Dimension hinten. Ich finde den Signum sehr gelungen obwohl mir natürlich Citroen Details fehlen die ich aber auch im C5 vermisse,

Gruß Gerhard

Link to comment
Share on other sites

Ich finde den Signum optisch ganz nett, wenngleich er mir etwas "plattgedrückt" erscheint. Für einen Opel ist er gelungen (der Vectra ist imo auch nicht schlecht). Reingesetzt habe ich mich noch nicht. Ich glaube allerdings auch, dass das Ding wegen des Schräg- (oder gar Steil-) Hecks ein echter Flop wird.

Kaufen würde ich mir so ein Ding nicht, denn es ist und bleibt ein Opel.

Link to comment
Share on other sites

Optisch ganz nett, aber doch etwas zu pummelig! Ob der die Omegafans begeistern wird, wag ich zu bezweifeln. Zum Radstand: der Signum bringt es auf 2.83, der C5 auf 2.75, also kein allzugrosser Unterschied! Aber das von einem Opel, das sollte C schon zu denken geben. Ich sag es immer wieder der C5 müsste es auch in einer gestreckten Version geben. Radstand 2.90 und verschiebbare Hintersitze wie beim Signum! Vieleicht hören sie es ja in Paris endlich und spenden es uns beim Facelift!

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

"...das sollte C schon zu denken geben. Ich sag es immer wieder der C5 müsste es auch in einer gestreckten Version geben. Radstand 2.90 und verschiebbare Hintersitze wie beim Signum! "

Hallo Jürg, ich bin ganz deiner Meinung!

Schönen Feiertag! (Ich darf heute arbeiten)

Holger

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Carl Peter Forster in der Autozeitung:

"Wir sind überzeugt, dass wir mit dem Signum auch Kunden anderer Marken ansprechen, die bisher nicht an Opel gedacht haben."

Naja, die Beiträge weiter oben geben ihm ein wenig recht. :)

Allerdings hat Forster wohl weniger an Citroën-Kunden gedacht, wenn die Autozeitung schreibt:

"Unter geschickter Vermeidung des in der europäischen Automobilwerbung wohl meiststrapazierten Attributs *Premium* stellt er damit klar, welchem Anspruch das neue Topmodell der Vectra-Familie genügen soll und welche Zielgruppe er im Visier hat: Prestige-Marken und auch Dienstwagenfahrer."

Meine Meinung: Viel Glück Herr Forster!

Wie die neuen VW-Entwürfe, sieht der Signum jetzt schon wohlbekannt, wenn nicht altbacken aus. Mit dem Kompaktklasse-Look hinten und der Mittelklasse-Front des Vectra kann der Sprung in die Oberklasse kaum gelingen, wie es auch Citroën mit ein und dem selben Gesicht nicht gelungen ist. Wenigstens hat der Oberklasse-Opel einen eigenen Namen und der kommende Kombi wird ebenso vom längeren Radstand profitieren.

Nach meinem Eindruck hat Opel das Konzept des Vel Satis kopiert und optisch entschärft, damit der Signum nicht so polarisiert wie das französische Vorbild. Das kostet zwar den Hauch der Oberklasse, dafür würden aber auch die Schwächen des Vel Satis nicht übernommen (große Stirnfläche, hohes Gewicht, eingeschränkte Variabiltät).

Nee, Herr Forster, Ihren anspruch wird man bei Audi, Mercedes und BMW kaum ernst nehmen, denn das einzige Highlight bleibt die Variabilität und das großzügige Platzangebot im Fond. Also heißen die Konkurrenten wohl eher Skoda (für Stufenheck-Liebhaber) oder Renault und Citroën (für Heckklappenfreunde).

Link to comment
Share on other sites

Hallo Holger

Es freut mich, dass ich von zeit zu Zeit auch jemanden finde, der mir zustimmt! Tatsächlich sieht der Signum schon etwas altbacken aus, aber GM will ja den Opelfahrern der Oberschicht auch noch seinen Cadillac CTS mit Opelmotoren anbieten und die kaufen den vielleicht sogar, um die Amis politisch wieder etwas zu beruhigen, umsomehr, als man ja auf den "geliebten" Omega verzichten muss.

Im L'Automobile habe ich als Vorschlag den Vel Satis mit Facel-Vega-Schnauze gesehen! Nicht schlecht, und vielleicht für Renault eine Möglichkeit, für die Zukunft eine exklusive Oberklassenlimousine anzubieten, ohne immer an den Stückzahlen gemessen zu werden!

Ich habe übrigens heute auch keinen Feiertag! Der 1. Mai ist bei uns immer noch Angelegenheit der "Internationalen" und dazu bin ich halt schon etwas zu kritisch und zu alt geworden!

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Hallo Jürg!

... und in Berlin treffen sich traditionell Randalisten. Ich dachte, der 1.Mai wäre eine internationale Einrichtung!? Deine Spitzen gefallen mir. Opelfahrer beruhgen die Amis politisch! :))) Da geht's dann wohl eher um den eigenen Arbeitsplatz.

Den Facel-Satis würde ich gerne mal sehen. Der Facel war damals echt faszinierend - aber keine Großraumlimousine, sondern eher ein Sportwagen.

Ich habe Fotos, wenn du magst.

"... eine Möglichkeit, für die Zukunft eine exklusive Oberklassenlimousine anzubieten, ohne immer an den Stückzahlen gemessen zu werden!!"

Wir Citroën-Fans mögen ja eigentlich Autos, die sich nicht unbedingt nicht am Massengeschmack orientieren. Daher verstehe ich manchmal nicht, dass einige im Forum die Qualität der Entwürfe mit hohen Stückzahlen rechtfertigen.

Schließlich hat dich damals in Frankreich keiner in der Ente gegrüßt! In Deutschland war und ist das Dank einer gewissen Exklusivität freudige Pflicht. Sogar im Berlingo mit Faltdach hat es hin und wieder funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

Ja Holger, hohe Stückzahlen allein bringen es nicht, da geh ich mit Dir einig. Aber bei dem heutigen Entwicklungsaufwand für ein neues Luxomobil sollte es sich am Ende halt schon auch irgendwie auszahlen! Das Problem bei allen französischen Oberklasselimousinen liegt meines Erachtens auch darin, dass die infolge geringer Stückzahlen auch nie klassenwürdig weiterentwickelt werden. Da kann es Dir dann passieren, dass der Kleinwagen derselben Marke plötzlich über mehr Gimmicks verfügt als Deine Kiste! Das nervt viele! Wenn z.B. der neue Twingo besser ausgerüstet ist, als die seit Jahren produzierte Oberkiste! Facel Vega, ich weiss, das waren eher konservative, aber formschöne Coupés. Eine Limousine gab es meines Wissens nur in geringen Stückzahlen von einem Spezialcarrossier! Aber allein schon der Name klänge doch schon etwas oberklassiger! Offensichtlich ist es leichter, als erfolgreicher Oberklassenproduzent auch in den unteren Gefilden zu jagen, als umgekehrt! Inzwischen hat sich die A-Klasse so gemausert, dass ein zufriedener Benzfahrer seiner Frau ohne mit der Wimper zu zucken und ohne grosse Vergleichsteste anzustellen spontan einen A kauft!

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

Vorsicht, ein Off-Topic-Zwischenruf:

Ah ja, der Herr Benzfahrer kauft seiner Frau einen A-Benz. Kann dies die Dame nicht selber entscheiden und tun? Was hast du denn für ein klischeehaftes althergebrachtes Frauenbild? Mann oh Mann!

Gruß, Martin (finde die neuen Opel-Modelle incl. Signum nicht mehr so bieder und hausbacken wie früher)

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Hallo Jürg,

volle Zustimmung! So sieht's aus. Aber den Namen Vel Satis (Well Satisfied) finde ich sehr gut! Jedenfals viel besser als den Badenamen Laguna oder das hochnäsige AVANTIME.

Ich habe selber schon gemeckert, dass ich schon längst im Laguna die selben Knöpfe oder Features habe wie im Vel Satis. Warum soll man plötzlich mehr dafür zahlen, was man schon kennt? Da hätten zuerst der Vel Satis und der AVANTIME mit dem ganzen Schnickschnack (Keyless Entry usw.) kommen sollen, und der Laguna hätte dann geerbt. Insofern macht das Benz besser. Erst bei den Kleinen Schrott einbauen und nur nachbessern, was die Kundschaft in dieser Klasse wirklich verlangt. Trotzdem haben die immer noch keine Ahnung vom Kleinwagenbau - und Renault zugegebenermaßen keine Ahnung vom Marketing für die Oberklasse.

Die konsequente Umsetzung des Vel Satis finde aber echt gut! Auch wenn ich etwas älter werden muss, bis der mir gefällt. Ich bin mir sicher, dass der Megane mit seinen allumfassenden Varianten die Verluste wieder wettmachen wird. Bon Chance!

Zum Thema Opel muss ich sagen, dass mich die Strategie wundert. Den Omega nicht zu ersetzen ist ein dicker Fehler. Ich glaube nämlich nicht, dass diese fragwürdige Premiumkampagne für immer erfolgreich sein wird. Ein Gegentrend zeichnet sich jetzt schon ab. Ich sehe nach wie vor den Markt für raumbewusste Kombifahrer die partout keinen Van wollen. Was kaufen denn Kunden, die sich demnächst fragen werden: Warum soll ich so viel Geld für einen E-Benz T ausgeben?

Auch Citroën könnte da wildern und mit der HP trumpfen - doch der C5 ist nicht nur eine andere Klasse, sondern auch vom Lademaß nicht ebenbürtig. Einen C6 Kombi erwartet hier leider wohl keiner.

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Hi Martin,

du nimmst es wieder mal sehr genau - was ich dir überhaupt nicht vorwerfe! Ist schon ok. Aber Frauen mögen es oft gar nicht, wenn Männer allzu eifrig ihre Interessen Vertreten. :)

Außerdem ist die Rollenverteilung doch recht häufig - nicht nur mangels tieferem Interesse an Autos bei einem Großteil des weiblichen Geschlechts. Man kann also auch lesen, dass es ein vermeintlich kompetenter Benzfahrer mit seiner Frau gut meint und dabei genau das Falsche macht.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Hi Holger,

Avantime als Name hochnäsig? Ich übersetze Avantime mit Vorzeitlich. ;-)

Ich werde nie verstehen, wie man einen großen Wagen ohne HP kaufen kann, selbst den BX würde ich ohne HP nie in Kaufüberlegungen einbeziehen.

Die wenigen Kombifahrer, die den C5 verschmähen, weil der DCSM? ein paar Liter mehr Laderaum bietet, finden in der kaufmännischen Kalkulation des PSA Konzerns keine Berücksichtigung.

Wenn man sich die Verkaufszahlen des XM Break anschaut, wird klar, warum PSA keinen großen Kombinationswagen mehr anbietet.

Beste >> Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Der XM war aus ganz anderen Gründen kein Erfolg (Zu viele Mängel aller XM in der zu langen Anfangsphase, angeklebtes Heck und dadurch zerschossenes Design). Der C5 Kombi hat zwar HP, aber eine andere als du beschreibst oder wünschst. Der Unterschied zu anderen Lösungen am Markt ist inzwischen zu gering. Für mich ist der C5 trotzdem der beste Kombi auf dem Markt.

"Ich übersetze Avantime mit Vorzeitlich. ;-)"

Ich auch. Stimmt in vieler Hinsicht. Der A. ist ein aufgefrischter Espace der auslaufenden Serie. Das habe ich nun davon. Nächste Woche geht's los und ich muss täglich diese altertümliche Hoppelkiste fahren. Citroën ist schuld. Weil sie nix Aufregendes in der Oberklasse zu bieten haben. :)

Link to comment
Share on other sites

Ja, ja Martin, aufgrund eines Satzes willst Du bereits mein Frauenbild kennen! Etwas gar provokativ Dein Statment. Welche Frau, so frage ich Dich, hat schon etwas dagegen, wenn der Gemahl zu seinem Superbenz gerade noch einen A einhandelt! Flottenrabat in der Familie nenne ich das! Und noch etwas, meine Frau fäht konsequent italienische Produkte und sie liess sich auch nicht mit der Hälfte der Kaufpreisübernahme damit ködern, einen kleinen C zu kaufen. So ist meine Frau und recht hat sie oder hast Du sonst noch ein Problem mit meinem Frauenbild? Ich gebe Dir in fast allen Belangen Auskunft!

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Hi Holger,

der XM Break war eine streng von den Kaufleuten und Lageristen vorgegebene, am CX Break gemessen, suboptimale Lösung. Aber trotz der formalen Zugeständnisse mit herausragenden Qualitäten gesegnet.

Der C5 Break bietet etwas was der Wettbewerb in zehn Jahren nicht bieten wird: Man kann per Schalter am Kofferraum die Höhe der Ladekante verändern. Ok, ich gebe es zu, kein Killerargument wie 23 Zoll große Alufelgen, aber für Menschen, die häufig was hinten anhängen, oder häufig schweres aus und einladen eine tolle Erleichterung, sinnvolle Technik für Menschen.

Für mich ist die HP im C5 ausreichend komfortabel.

Beste >> Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...