Jump to content

Kühlwasser Temperaturfühler 88er CX


ACCM Andreas_Hannemann

Recommended Posts

ACCM Andreas_Hannemann

Hi,

habe seit der Rückfahrt von Westhofen ein Problem mit dem Temperaturfühler, wie ich glaube.

Die Beiden Relais hatte ich erst vor 2 Wochen komplett gereinigt und alle Anschlüsse ebenfalls. Da war alles I.O.

Der 2 Stufige Fühler (3 Pole) hatte die erst Stufe immer bei Schätzungsweise 88°C

dazugeschaltet. Die 2. Hatte ich nicht getestet. Das Kühlwasser kam aber nie über 96 Grad

im Stand/Stau.

Heute auf der Rückfahrt fiel mir auf, das die Temperatur immer um 90-96 °C schwankte.

Bei Stadtverkehr wurden es sogar knapp 100 °C. Bei meinem kurzen Check ohne Werkzeug unterwegs liefen die Lüfter nicht.

Zuhause bin ich am Testen, Ergebnis:

Die erste Stufe läuft bei knapp 102 °C an, die 2. Stufe bei ca 110 °C an der Kühlwasseranzeige.

Da stimmt definitiv was nicht... Sieht nach einem defekten Temperaturfühler aus, oder hat jemand ne andere Idee?

Ab wieviel Grad müssten die jeweiligen Stufen sich regulär einschalten?

MfG

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Die Temperaturen sind auf dem Fühler eingestempelt, es gibt verschiedene. Auchtung die angezeigte Temp wird am Kopf gemessen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Helmut Bachmayer

beim diesel turbo einschalten 1. stufe 92 grag, ausschalten 86grad. die temps für die 2. stufe weiß jetzt so nicht mehr. aber vor allem anderen den schalter am kühler ausbauen und die wasserseite von ablagerung reinigen, dann stimmen meist auch die einschalttemps wieder. gruß der bachmayer

Link to comment
Share on other sites

ACCM Andreas_Hannemann

Danke, werde ich mal sauber machen...

Kann ich den Fühler so rausschrauben, oder muss ich das Kühlwasser ablassen?

Nicht das ich hinterher in Kühlwasser bade...;-)

Falls dies so sein wird, wäre ein Tip brauchbar, wo genau die Entlüftungsschrauben sind bei meinem 2.5ie Motor?

Auf der Wasserpumpe habe ich eine entdeckt, es gibt aber sicher mehrere??

MfG

Andreas

Edited by ACCM Andreas_Hannemann
Link to comment
Share on other sites

RobertSchroeder

Probier doch erst mal mit einer Büroklammer oder etwas ähnlichem ob der Thermoschalter kaputt ist oder etwas anderes. Soweit ich es noch weiß, zum korrekten Funktionieren der zweiten Lüfterstufe auch die erste noch aktiv sein. Die Schaltung selbst ist irgendwie schon genial, bei der ersten Stufe laufen die Lüfter in Reihe - hintereinander - so hat jeder die Hälfte der Spannung und dreht entsprechend langsam, bei der zweiten Stufe haben beide Lüfter die volle Spannung.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Andreas_Hannemann
Probier doch erst mal mit einer Büroklammer oder etwas ähnlichem ob der Thermoschalter kaputt ist oder etwas anderes. Soweit ich es noch weiß, zum korrekten Funktionieren der zweiten Lüfterstufe auch die erste noch aktiv sein. Die Schaltung selbst ist irgendwie schon genial, bei der ersten Stufe laufen die Lüfter in Reihe - hintereinander - so hat jeder die Hälfte der Spannung und dreht entsprechend langsam, bei der zweiten Stufe haben beide Lüfter die volle Spannung.

Hi,..

war vielleicht etwas unverständlich, aber ich schrieb, das der Thermoschalter in beiden Stufen funktioniert, nur eben viel zu spät. Womöglich das sich ein Belag auf den Fühler gesetzt hat und die Thermische Übertragung so verzögert. Nur hat alles noch vor 2 Wochen funktioniert. Da hatte ich alles extra ausgetestet.

In einem anderern Thread las ich das ähnliche Probleme mit zu hoher Temperatur

geben könnte wenn sich eine Luftblase gebildet hat. Die Temperatur wird ja am Motor gemessen, und nicht am Kühler selbst (für die Anzeige)...

MfG

Andreas

Link to comment
Share on other sites

ACCM Andreas_Hannemann

Hi,

auch wenn keine Antwort mehr kam, habe ich den Fehler eingrenzen und beheben können:

Es war einfach zu wenig Kühlwasser im Ausgleichsbehälter vorhanden. Im kalten Zustand war vielleicht 1/2 Wasser im Behälter. Ich habe diesen mit etwa 2 l Kühlmittel nachgefüllt.

Entlüftung habe ich auch getestet, war aber alles korrekt entlüftet soweit ich das sagen konnte.

Seitdem laufen die Lüfter wieder bei 88°C an. Irgenwie muß sich wohl eine Dampfblase gebildet haben, die am Sensor am Kopf eine höhere Temperatur suggeriert hat als

am Kühler selbst.

Am Deckel des Ausgleichsbehälters habe ich seitlich Wasser austreten sehen. Nach Reinigung und Drehung der Dichtung war dieses Problem behoben. War schon wohl länger etwas Wasser verloren gegangen.

MfG

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...