Jump to content

Federzylinder BX hinten Reparaturanleitung


stefC70

Recommended Posts

Hi @ all,

ich müsste bei dem BX meines Freundes den hinteren Federzylinder tauschen - nur die Frage wie geht das genau..... vielleicht weiß irgendwer einen Link oder einen Beitrag in einem Forum wo das Schritt für Schritt erklärt ist ... vielleicht ist auch wer sooooo nett und schreibt mir ne kurze Anleitung . Schraubererfahrung haben wir ja - es geht nur um die wichtigsten Punkte da wir uns eigentlich nur beim CX so wirklich auskennen.... danke!

lg Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan

Ich versuche es in Stichworten:

Fahrzeug auf Höchststellung (max. Druck), + aufbocken,

Kugeln lösen (max. 1/8 Umdrehung),

Fzg. in Niedrigstellung,

Splint am vorderen Ende des Federzylinders herausziehen und Druckstange lösen,

HD-Leitung abschrauben (ev. wird die Leitung/Nippel zerstört),

Kugel abnehmen,

von hinten die Drahtsicherung aushängen und die Halteplatte herausnehmen,

jetzt müsste sich der Federzylinder nach vorne-unten ausfädeln lassen.

Wenn sich alles lösen läßt, ist es nicht so schwierig.

Rechne damit dass sich dass sich die Leitung nicht lösen läßt (tagelang vorher einsprühen kann helfen). Dann die Leitung knapp vor dem Nippel abzwicken und mit einer 8er Nuss öffnen (neue Leitung kaufen), oder den Bereich rund um den Anschluss wegbohren, dann kann ev. die Leitung erhalten bleiben.

Es empfiehlt sich, vor Beginn, den Bereich hinter den Kugeln mit dem Hochdruckreiniger zu waschen, da sich dort meist viel Schmutz oder Sand ablagert.

Noch etwas, der Break hat einen größeren Federzylinder als die Limo, passt nicht untereinander.

Edited by Manfred A.
Link to comment
Share on other sites

Etwas Hitze am Leitungsnippel kann auch Wunder wirken.

Jaja, Brenner hat an Bremsen oder Hydraulikzylindern nichts zu suchen... na und? Man soll ja nur den Nippel erhitzen! Der Rost sitzt zwischen Nippel und Leitung und wird dadurch gelöst. Wenn noch vorhandener Lack an der Leitung wegbrennt, kommt nachher Schutzfett dran.

Ein paar hundert Grad haben schon immer geholfen.

Gruß Daniel

Link to comment
Share on other sites

Danke erstmal für eure schnellen antworten !!

@Manfred: Wir kennen uns ja schon ;-) Mein Freund ist ganz begeistert von Deinen Felgen und sehr zufrieden :-)

Und nach stundenlanger Schrauberrei haben wirs gestern auch schon fast hinbekommen den Federzylinder zu tauschen - zuerst haben wir versucht die Leitung abzuschrauben - keine Chance .... haben wir dann einfach abgezwickt und ne neue angefertigt.

Der alte Federzylinder ist hat ein LOCH!!!!!!! Vielleicht ein 10tel mm aber er ist durchkorrodiert !

Naja jetzt ist wieder alles zusammengebaut aber wir müssen die Leitung noch mal machen - irgendwie ist die Bördelung der Leitung nicht ganz perfekt worden :-(.

Also wünscht uns Glück für heute !

Lg Stefan u Erich

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
...Der alte Federzylinder ist hat ein LOCH!!!!!!! Vielleicht ein 10tel mm aber er ist durchkorrodiert !

...

Lg Stefan u Erich

Das ist leider ein bekanntes Problem bei alten BXen, das hat mich auch bereits erwischt. Ich suche mal nach einem entspr. Thread, der mir noch in Erinnerung ist:

http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?t=44604

>>Jürgen

Edited by ACCM Jürgen P. Schäfer
Link to comment
Share on other sites

  • 11 years later...

Ich hänge meine Frage mal hier an.

 

Meine Manschette am hinteren Federzylinder des BX hat ein Loch.

Sind die Schritte für den Tausch die gleichen wie oben oder kann was entfallen (z.B. HD-Leitung lösen...)?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb fnoise:

Ich hänge meine Frage mal hier an.

 

Meine Manschette am hinteren Federzylinder des BX hat ein Loch.

Sind die Schritte für den Tausch die gleichen wie oben oder kann was entfallen (z.B. HD-Leitung lösen...)?

 

Fast gleich einfach wie hier im Video beim C5.

Nur der Splint am Stösselende den er mit einem Zangerl ganz easy rauszieht ist beim BX ist oft festgegammelt.

https://www.youtube.com/watch?v=lXTP0U4Capw

Edited by jozzo_
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb jozzo_:

Nur der Splint am Stösselende den er mit einem Zangerl ganz easy rauszieht ist beim BX ist oft festgegammelt.

Beim C5 habe ich mit dem schon erheblich öfter gequält als beim BX ..

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb bx-basis:

Beim C5 habe ich mit dem schon erheblich öfter gequält als beim BX ..

Es geht noch schlimmer: Beim CX war oft Ausbohren die nötige Verzweiflungstat

Edited by jozzo_
Link to comment
Share on other sites

Kommt beim Xantia, XM und C5 auch durchaus vor. Beim BX hatte ich bislang wirklich die wenigsten Probleme damit...

Link to comment
Share on other sites

Deswegen ein Tipp

Wenn der Wagen wegen irgendwas drucklos auf der Bühne ist: Die Stifte prophylaktisch rausziehen, säubern und mit Dauerschmiermittel wieder einsetzen....dann gehts im Bedarfsfall mit 2 Fingern raus, ohne jedes Werkzeug.

Link to comment
Share on other sites

Danke Jozzo!


Werde das vielleicht morgen auf einer Hebebühne probieren und berichten. Zuerst Bremsscheiben (eine Schraube ging schon mal nicht auf), einen Bremssattel und Beläge vorne, dann die Manschette tauschen. Dann wieder versuchen das "Pickerl" zu bekommen...


Und falls das klappt, kann ich mich endlich um den Wassereinbruch bei Regen fahrerseitig kümmern. Und dann um den Klimaschlauch, und dann... ;-)

Edited by fnoise
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb fnoise:

Danke Jozzo!


Werde das vielleicht morgen auf einer Hebebühne probieren und berichten. Zuerst Bremsscheiben (eine Schraube ging schon mal nicht auf), einen Bremssattel und Beläge vorne, dann die Manschette tauschen. Dann wieder versuchen das "Pickerl" zu bekommen...


Und falls das klappt, kann ich mich endlich um den Wassereinbruch bei Regen fahrerseitig kümmern. Und dann um den Klimaschlauch, und dann... ;-)

fnoise =finnoise = mein alter Kunde Stefan?

Edited by jozzo_
Link to comment
Share on other sites

Splint ging zum Glück ganz leicht, so wie im Video, raus. Manschettentausch war dann auch Dank des Videos kein Problem. Danke nochmal!

Es ist auf jeden Fall empfehlenswert eine Ersatzschelle zu haben, da mir hier die Schraube abgerissen ist.

Ist zum Schluss die Befüllung mittels Spritze unbedingt notwendig? Hab das nicht gemacht.

Auf der anderen Seite ging der Splint nicht raus, da war ein Manschettentausch aber noch nicht notwendig.

Eine Halteschraube der Bremsscheibe war extrem mühsam rauszubekommen, da halfen bei mir nur Versuche mit mehreren Röstlösern, Geduld und etwas Gewalt.

Edited by fnoise
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...