Jump to content

ein neuer stellt sich vor...


derMoses
 Share

Recommended Posts

moin,

bin seit kurzem ein stolzer besitzer eines HY von 1957...tolle kiste,so gut wie kein rost ehemals feuerwehrwagen aus frankreich und ein erfüllter kleiner traum.

einziger haken...motor fest.gut ist für meinereiner (mechaniker) erstmal kein problem.

aber meine frage:

es gibt ja nun den H-78(?)-motor 1900ccm.

ist es bei den HY´s auch quasi plug and play wie ich es von meinen enten kenne oder gibt es da gravierende unterschiede bei zB motoraufhängung,etc.?

wenn dat motörche aber passen sollte,wo habe ich noch die chance einen solchen her zu bekommen?

dat war es erstmal mit der fragerei...aber da kommen sicher noch welche.

ich danke euch!

und da isser:

l_2531621b892d49e8acf9ccc008f67c61.jpg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Der Motor vom Trction, der im HY anders herum dreht, hat im Laufe seiner Karriere beim H nur wenige Änderungen erfahren:

im Prinzip wurde nur der Zylinderkopf modernisiert. Die frühen hatten den Gusskopf, den man aus dem TA kennt (Wasserpumpe allerdings am anderen Ende). Ob es hier die Evolutionsstufe aus den 1950ern gab, beim TA als Perfo (alt, Zyl.-kopf wird über Stehbolzen geschoben, mit Muttern fixiert, keine austauschbaren Lagerschalen in Pleuel) und D-Motor (neu, Zylinderkopfschrauben, austauschbare Lagerschalen) bekannt, kann ich grad ohne Unterlagen nicht sagen. Hier liegen die Zündkerzen seitlich, Ansaug- und Auslasskrümmer sind an derselben Seite übereinander und die Motorböcke sind Spiralfedern. In den 1960ern wurde ein moderner Leichtmetall-Querstromkopf mit mittig sitzenden Zündkerzen und gegenüberliegenden Ein-Auslassseiten montiert. Motorböcke waren Gummi-Verbundelemente. Die sind aber austauschbar.

Die Teile, die bei Dir eine feste Verbindung eingegangen sind, gibt es bei Motoreninstandsetzern in verschiedenen Qualitäten zu unterschiedlichen Preisen. Kolben und Laufbüchsen passen in TA, frühe D-Modelle, H und andere Nutzfahrzeuge aus der Zeit. Der 1911-er Motor war, allerdings mit unterschiedlichen Drehrichtungen, die bei den Kolben keine Rolle spielen, weit verbreitet.

Link to comment
Share on other sites

.. sieht hübsch aus, Dein Brandbekämpfer!

Willkommen im Kreise der Erleuchteten... :-)

Und 'ne gebläsegekühlte 3-Gang-Schwalbe seh' ich da auch noch 'rumstehen...

Mal nicht so schüchtern hier- wo steht denn Dein Haus? -Neugier-

Salut Rolf

Link to comment
Share on other sites

@ACCM Gerhard Trosien:

vielen dank,dat ist ja schon mal einiges an info!

@vilebrequin:

na die schwalbe hast du ja gut erkannt,ist sogar eine seltene mit handschaltung...

aber da steht noch mehr in meiner scheune rum...;-)

und dat haus steht bei alzey in dittelsheim-heßloch.

l_45a9dedacf044cf9a2c77c9d07932f13.jpg

Link to comment
Share on other sites

hihi,moin torsten...

fiat vom anhänger gefallen...dat kann nur einer sein ;-)

und auf einem bein kann man ja nu nicht stehen,oder?ak ruht jetzt leider erstmal,da er für unsere reisen nun zu klein ist und ak mit anhänger fahren ja mal überhaupt keinen spaß macht!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...