Jump to content

Erfahrungsbericht OsramNightbreaker (+90%)


ACCM Bock auf XM

Recommended Posts

ACCM Bock auf XM

Hallo Zusammen,

ich habe mir mal die oben gennanten Birnen mal besorgt, nach dem ich beim vorherigen XM schon mit den SilverStars sehr zufrieden war.

Ich hatte für Abblendlicht Philips Blue irgendwas (blaues ende vorne). Für Fernlicht waren normale Philips drin.

Ich habe jetz alle durch die Osram ersetzt. Ich gebe echt nicht viel auf diese ganzen Prozentzahlen, aber das Licht ist wirklich erheblich besser und auch angenehmer.

Bei Abblendlicht (was ja die eigentliche "Schwäche" ist) ist das mit 90% aber durchaus möglich ;) Ich bin begeistert und kann sie nur weiter empfehlen.

Es gibt sie relativ günstig bei der Bucht.

MfG

PS: Das ohnehin gute Fernlicht ist auch besser. Vllt schalten jetzt ein paar Kidies mehr ihre Nebelscheinwerfer nach einem "Hinweis" aus :D

Link to comment
Share on other sites

Guest ACCM Der Tänzer

Schön, daß das auch andere Leute feststellen, mir wurde das nämlich hier im Forum mal wieder nicht geglaubt.

Link to comment
Share on other sites

So,jetzt hab Ich mir welche bei der Bucht gekauft.

Bin mal gespannt ob die wirklich so gut sind??

Gruß Christjo

Link to comment
Share on other sites

Guest ACCM Der Tänzer

Wenn es keine Plagiate sind, sind die Birnchen hervorragend! Einziger Nachteil: Die Lebensdauer ist kürzer!

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth
Einziger Nachteil: Die Lebensdauer ist kürzer!

Warum das?

Da ich immer mit eingeschaltetem Licht fahre und auch überlegt habe, diese Dinger in meinen Autos zu verbauen, wäre das ein echtes KO-Kriterium.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub
Warum das?

Da ich immer mit eingeschaltetem Licht fahre und auch überlegt habe, diese Dinger in meinen Autos zu verbauen, wäre das ein echtes KO-Kriterium.

alte Bladerunner-Weisheit:

Tyrell:

"Das Licht, das doppelt so hell brennt, brennt nur halb so lange, und du hast für kurze Zeit unglaublich hell gebrannt, Roy"

Link to comment
Share on other sites

ACCM Bock auf XM
alte Bladerunner-Weisheit:

Tyrell:

"Das Licht, das doppelt so hell brennt, brennt nur halb so lange, und du hast für kurze Zeit unglaublich hell gebrannt, Roy"

:D

Link to comment
Share on other sites

Naja, ich wechsele die Leuchtmittel jedes Jahr einmal, einfach aus dem Grund, dass die Dinger mit der zeit ein bißchen nachlassen. Einmal pro Jahr reicht von der Lebensdauer vollkommen aus.

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

Cooler Xantia

Ja, es stimmt, die Lebendauer ist definitiv kürzer. Ist auch auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckt.

Osram sagt, die Lebensdauer beträgt die Hälfte der normalen Lampen, den Preis muß man halt zahlen (kleinere, enger gewickelte Wendel, höhere Temperatur und höhere Helligkeit, aber höherer Verschleiß).

Als Tagesfahrlicht definitiv nicht zu gebrauchen, da auf Dauer wahrscheinlich zu teuer. Dafür hat Osram die Day&Night-Serie im Angebot, beworben mit 3x höherer Lebensdauer, aber natürlich wesentlich weniger Helligkeit als die Nightbreaker. Ich habe übrigens die Nightbreaker auch im Xantia und nachdem ich die Scheinwerfer richtig habe justieren lassen (sehr wichtig!), bin ich mit den Nightbreakern sehr zufrieden, eine deutlich sichtbare Verbesserung.

Link to comment
Share on other sites

Guest ACCM Der Tänzer

Der Grund liegt in der engeren Wicklung der Wendel und die damit verbundenen höheren Temperaturen in der Birne. Für mich ist aber die hohe Lichtausbeute wichtiger als eine lange Lebensdauer, zumal die Birnchen auch nicht sooo teuer sind.

Link to comment
Share on other sites

Cooler Xantia

Die Abwägung die du für dich triffst ist vollkommen nachvollziehbar und richtig, ich sehe es genauso. Allerdings wird der Spaß nicht gerade billig, wenn jemand ein birnenfressendes Auto fährt, weil die Elektrik suboptimal arbeitet und grundsätzlich tagsüber mit Licht fährt, da kommen nach diversen Erfahrungsberichten nicht selten 6 Nightbreakers im Jahr zusammen, das läppert sich (6x15,- Teuros). Ich fahre selten tagsüber mit Licht und die letzen normalen Lampen (Philips) hielten bei mir 3 Jahre bis ich sie gegen die Nightbreakers getausch thabe.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich fahre 25000-30000 km/Jahr und immer mit Licht. Meine Nightbreaker (und auch die Vorgänger Philips Blue Vision 4000K) haben immer mindestens ein Jahr gehalten. Dann hab ich die gewechselt...

Viele Grüße

Fred

Link to comment
Share on other sites

also ich finde ne gute lebensdauer nicht ganz unwichtig. seit letzten freitag umso mehr, wo ich um 2.30 uhr morgens auf der raststätte oberlausitz (gut 550 km wech von zuhause) nach nem knappen halben jahr und sicher keinen 10.000 km mit tag- und nachtfahrlicht die linke philips blue-vision aus dem c2 puzzlen durfte, weil sie nach dem tankstopp den abblendlicht-wendel abgegeben hatte. das licht war zwar gut, aber das ärgernis auch. aber bei dem nebel wollte ich dann doch nicht einäugig rumfahren.

Link to comment
Share on other sites

Guest ACCM Der Tänzer

Man kann sie vorher auswechseln, dann wechselt man z.B. 1x im Jahr die Birnchen unabhängig von dem Zustand aus, das ist sowieso besser.

Link to comment
Share on other sites

Wenn es keine Plagiate sind, sind die Birnchen hervorragend! Einziger Nachteil: Die Lebensdauer ist kürzer!

Und woran kann man die Plagiate erkennen.

Ich meine wenn jetzt in der Bucht die Lampen mit originaler Verpackung angeboten werden kann ja normal nicht schief gehen.

Denn die werden ab 9.99€-ca.25€ angeboten und da versucht man natürlich die günstigsten inkl.Versand zu kaufen.

Gruß Christjo

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

.....und deswegen (Einsatz für Lichtausbeute) lohnt es beim XM, einen kleinen Schutz gegen zu hohen Strom beim Einschalten vorzusehen.

Hat mich mal einen Satz 'Cool Blue' gekostet: einschalten und beide innerhalb einem Bruchteil der Sekunde platt. Fast neu noch zudem.

Ist mir bei den H4 im CX noch nicht passiert; nach Aussage meiner 'Werkstatt für Alle' jedoch bei anderen Marken gleichfalls ein gängiges Ärgernis.

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Also ich hab die jetzt auch beim Fernlicht drinnen....

Sind schon "geil" hell aber dank der Xenon benutz ich eigendlich sehr selten Fernlicht so lange ich langsamer als 140kmh fahre, bringt nicht soviel und z.b. in Frankreich blenden dann die "Reflexstreifen" die da überalll "pappen" ganz extrem bei Fernlicht (ist das absicht?)

Link to comment
Share on other sites

z.b. in Frankreich blenden dann die "Reflexstreifen" die da überalll "pappen" ganz extrem bei Fernlicht (ist das absicht?)

Wenn du mal einen Laguna 2 gefahren bist verstehst du warum die so reflektieren ;)

Ich habe irgendwelche anderen +X% drin von Osram. Neu waren die Super aber sie verlieren doch sehr schnell an ihrer Überlegenheit.

Bei CX, Xantia und XM und selbst C2 ist das ja auch nicht tragisch wenn man da öfters mal was neues braucht. Richtig ärgerlich ist es dann bei so New Beetles wo man dann mal so 2h für's Wechseln braucht. Es gibt übrigens mittlerweile auch Lebensdauer + 100% für solche Fahrzeuge .

Link to comment
Share on other sites

ACCM Bock auf XM

Ich wechsel meine Birnen eh jedes Jahr ein mal aus. Die alten nehme ich als Ersatz. Und ein jahr später wird weiter gewechselt.

Die LongLife-Lampen, die CX Fahrer meint leben zwar länger sind aber eindeutig nicht so hell.

Am besten wäre eigentlich, wenn man XM so einstellen könnte, das beim Standllicht die inneren 2 Birnchen auf Abblendlicht leuchten würden. Dann mit Longlife-Lampen als Tageslicht + Fernlicht fahren. Und das normale Abblendlicht (aussen) dann mit den Nightbreaker bestücken und dann wirklich bei Dunkelheit benutzen.

Hat das jemand schon versucht? Wie wird bei so ner Birne überhaupt zwischen den Fäden für Abblendlicht und Fernlicht umgeschaltet, unterschiedliche Kontakte oder intern?

MfG

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...