Jump to content

Ladies and gentlemen:


Der schwebende Robert

Recommended Posts

Der schwebende Robert

MISS GRACE JONES!!

23051284.jpg

http://www.intro.de/platten/kritiken/23051284

Ich habe es nur geahnt, kürzlich, als mich irgendetwas martialisches, monströses zum CX GTI Turbo trieb mit einer Macht, die mich bis zum geneigten Ohr des Königs der CX-Turbisten voranschreiten ließ... und er höstselbst war es, der zuvor frohlockte.

Vor dem Anruf hörte ich ganz leise einen Song im Radio, er war sehr subtil, nichts zum mitrocken, aber irgendwie war da wieder diese Stimme. Die große Stimme der Grace Jones - unverkennbar.

Dann hat mich ein (leider reales) Virus gepackt, das mit heute noch quält, fast anderthalb Wochen liege ich flach. Langsam geht's wieder bergauf, die Lebenssäfte erinnern sich daran, wozu sie da sind, Druck baut sich langsam wieder auf, ich erhebe mich wie die Diva CX. Ich google so herum und stoße auf die Nachricht, diesen Freitag käme das neue Album von Grace Jones auf den Markt!

Seit ich mich für den CX interessiere, steht Grace Jones für mich in direktem Zusammenhang mit dem CX. Das geniale Werbevideo hat sich festgebrannt und nicht selten höre ich auch mal die Alben von Grace Jones bei den Touren im CX. Viele Songs passen hervorragend zum Gleitflug in einem CX, und da nun das Comeback nach 20 Jahren dieser Musikerin ansteht, müsste auch bei mir etwas bald anstehen: ein CX GTi Turbo 1 passend zum neuen Album!

Der Holger hats angerichtet, der Harald hats versaut und Grace Jones wirds nun eintrommeln: ich bin dauerhaft infiziert!!!

Danke euch Dreien,

Robert

;-))))))))))))))))))))))

eyes1.jpg

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

Mhmmm ... klingt wirklich gut!!!!!

Aber wie bekomme ich das Album auf Audio Kassette überspielt? Was anderes kann mein CX nicht :D

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Die Rezension des neuen Albums ist ja genauso euphorisch wie unverständlich-nebulös.

Kann mal jemand für den nicht in allen Musik-Substilrichtungen heimischen Jürgen erklären, wie Frau Jones denn jetzt klingt? Eher eingängig oder eher sperrig?

Danke, Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Kann mal jemand für den nicht in allen Musik-Substilrichtungen heimischen Jürgen erklären, wie Frau Jones denn jetzt klingt? Eher eingängig oder eher sperrig?

Danke, Jürgen

Meditativ cooler Club-Groove, Cyber-Reggae auf dem Teppich kontemplativer Bass 'n Drum Beats von "see how complex we can get it" Sly & Robbie.

Dazu im CX schweben oder einen Longdrink an der Bar genehmigen.

Bitte, Martin

;)

Edith: Also eher nebulös eingängig ...

Käthe: ... als euphorisch sperrig.

magoo: Alles klar? :D

Link to comment
Share on other sites

Grace Jones hat zwar Werbung für den Turbo gemacht, für mich verkörpert sie aber nicht gerade das französische Flair.

Ich persönlich finde das Jean Michel Jarre besser zum CX passt, die Musik unterstützt das schwebeverhalten des CX, es ist immer ein Hochgenuß, besinders das stück magnetic fields. Zudem stammt die Musik auch aus dieser Zeit.

Eim anderes eingentlich noch besser passendes stück hier:

Edited by CX-***
Link to comment
Share on other sites

Jo Heinz, passt. Hat sich aber besser gehalten als du! :D

Verglichen mit Heinz ... ok :D , da sieht sie besser aus. Aber sonst? Fans spätestens an dieser Stelle bitte jetzt den "Zurück"-Button des Browsers drücken ;) ...

.... ich hab Euch ja gewarnt ...

Ladies and gentlemen, Ms. Jones heute:

article-0-027A085300000578-401_468x529.jpg

article-0-027A0E8200000578-242_468x479.jpg

article-0-0279659800000578-569_224x423.jpg

article-0-027B54DB00000578-119_224x423.jpg

Link to comment
Share on other sites

Jo Heinz, passt. Hat sich aber besser gehalten als du! :D

Du hast mich eben noch nie geschminkt und aufgebretzelt gesehen

@Martin, hätte sie die Maske aufbehalten.........

Link to comment
Share on other sites

Verglichen mit Heinz ... ok :D , da sieht sie besser aus. Aber sonst? Fans spätestens an dieser Stelle bitte jetzt den "Zurück"-Button des Browsers drücken ;) ...

.... ich hab Euch ja gewarnt ...

Ladies and gentlemen, Ms. Jones heute:

...

Auch ich habe nicht immer so gut ausgesehen wie heute:

Autoportrait_klein_1.jpg

Nun, die Zeit heilt eben alle Wunden.

^Jo_Cit^

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hm, hat eigentlich irgendwer jemals behauptet, Ms. Jones sehe gut aus? Fand ich noch nie. Über Mick Jagger sagt dies doch hoffentlich auch niemand, oder?

Wer traut sich? Weibsvolk o.ä. anwesend?

:D

Link to comment
Share on other sites

Tobias Wöhrle
Verglichen mit Heinz ... ok :D , da sieht sie besser aus. Aber sonst? Fans spätestens an dieser Stelle bitte jetzt den "Zurück"-Button des Browsers drücken ;) ...

.... ich hab Euch ja gewarnt ...

Ladies and gentlemen, Ms. Jones heute:

article-0-027A085300000578-401_468x529.jpg

article-0-027A0E8200000578-242_468x479.jpg

article-0-0279659800000578-569_224x423.jpg

article-0-027B54DB00000578-119_224x423.jpg

Sieht eher aus wie MR. Graig Jones :) :)

Gruß Toby

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Ich schrei mich gleich weg.

Die konnte aber auch vor kurzem noch richtig gut aussehen (Neffe Martin, Du bist heute aber sehr un-charmant, zumindest zu Frau Jones), habe sie voriges Jahr mal im dt. Unterschichten-Fernsehen gesehen, damals wesentlich magerer...

Die Hörbeispiele ziehe ich mir rein, wenn ich zuhause bin, schonmal vielen Dank dafür!

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
Lack ab:

1645031945.jpg

Wer findet den Fehler?

- Da fehlt doch das Glas Sekt auf dem Popöchen! -

Sonst stimmt aber alles.

>>Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Mhmmm ... klingt wirklich gut!!!!!

Aber wie bekomme ich das Album auf Audio Kassette überspielt? Was anderes kann mein CX nicht :D

Man lege eine Kassette (4-Spur-Tonband (am besten Chromdioxyd) in kleiner Plastikschachtel) in einen Kassetten-Recorder. Drücke die "Pause"-Taste und dann die "Rec"- und die "Play"-bzw. "Abspiel"-Taste gleichzeitig. Man drücke die Pause-Taste und läßt das Band so lange laufen, bis die bespielbare Stelle des Bandes anfängt und drücke wieder die Pause-Taste. man lege eine Schallplatte (7",10" oder 12" aus Vinyl) bzw. die CD (Aluminiumscheibe in Polystyrolmantel) in das Vorgesehene Abspielgerät. Verstärker auf "Phono" bzw. "Disk" stellen. Nun auf "Start" oder "Play" drücken. Während der Tonarm bzw. Laser den Weg zur Platte nimmt, am Kassetten-Rekorder die Pause-Taste drücken und die Aufnahme der Musik von Platte auf Kassette erfolgt darauf hin.

Wenn die Aufnahme beendet werden soll, wieder die Pause-Taste drücken, Tonband bleibt stehen, dann die "Ejekt"- bzw."Stop"-Taste drücken. Zum Abhören der Kassette das Tonband zurück spulen. Den Verstärker auf "Tape" stellen und den Kasstettenspieler die "Play"-Taste drücken und schon erschallt mit magnetischer Präzision das vorher aufgenommene Stück. ;)

MfG DS

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht sollte man den juengeren unter den CX-Neohydrophilisten noch auf den

Weg geben, dass eine Schallplatte im Gegensatz zur CD zwei (2, zwo, 1+1, ...)

Seiten hat.

Also das Umdrehen nicht vergessen, sonst fehlt die Haelfte auf'm Band! ;)

Ach ja, und vorher den Tonarm ausbalancieren, den Stylus saeubern, die Scheibe entstauben (am besten ab in die Vinylwaschmaschine) und -- sofern vorhanden --

die Vormagnetisierung des Kassettendecks kalibrieren.

Gibts die neue Grace Jones bereits auf Vinyl?

Wenn schon, denn schon.

Link to comment
Share on other sites

Das Gewicht der Nadel auf die Rille noch einstellen. Falls die Nadel platt, siehe Bedienungsanleitung des Spielers. Um unterschiedliche Abnutzung und späteres Knacken bei wiederholtem Abspielen zu vermeiden nie nur einzelne Lieder abspielen sondern immer die komplette Seite. Nach dem Abspielen die Platte in die Schutzhülle zurückstecken und in das Cover schieben, und entweder senkrecht oder horizontal, und nicht in zu beheizten Räumen lagern.

Ab und an sollte man auch die Geschwindigkeit mit dem Pitch-Control-System nachstellen, damit die Platte nicht zu schnell oder, durch Verschleiß des Treibriemens bzw. Gummitreibteller zu langsam läuft.

Grace Jones auf Vinyl? Warum nicht, ist möglich, es gibt mittlerweile wieder viele moderne Musiker, die auch ihre Alben wieder auf Vinyl anbieten.

MfG DS, der sich freut, daß der 14jährige Sohn seiner Cousine voll auf LPs steht, obwohl er meißt nur Rap- und Hiphop-Platten hat - OK, 3 Nightwish-Platten sind da zwischen.

Edited by EntenDaniel
Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Gibts die neue Grace Jones bereits auf Vinyl?

Wenn schon, denn schon.

Ja Harald, dann kannst du dir die fetten Sounds auch mit der Nadel geben.

Echt... in Doppelwinühl! Kuhl. Also für die Über-Spieler: 2x umdrehen. Aber aufpassen: Nicht nur eine Cassette verwenden, sondern mindestens 1,5 60er. Und zwischendrin mal die 2. Scheibe auflegen. Alles nich so leicht......

:-)))

Link to comment
Share on other sites

Das wäre doch die Zeit die schöne alte Debatte zum Thema naß oder trocken abspielen wiederzubeleben, die irgendwann vor 20 Jahren eingeschlafen ist.

Link to comment
Share on other sites

rasur400_250.jpg

Natürlich naß, trocken tut doch weh ;)

Edited by DrCaligari
oh, Thema verfehlt :D
Link to comment
Share on other sites

Das wäre doch die Zeit die schöne alte Debatte zum Thema naß oder trocken abspielen wiederzubeleben, die irgendwann vor 20 Jahren eingeschlafen ist.

Yep!

Das ist die Idee fuer die High-End-Freaks: ein nasser CD Player!

Dazu faellt einem bestimmt auch 'ne schluessige Begruendung ein, z.B.:

"durch den Fluessigkeitsfilm kann der Laser schwimmend fokussiert werden.

Ergebnis: klingt nicht mehr so trocken!" :D

Ich meine, wenn es schon CD-Player mit extra schwerem Drehteller gibt,

von wegen besserem Gleichlauf und so ... ;)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...