Jump to content

Suche als Einsteiger Camcorder mit Festplatte


Ronald

Recommended Posts

,aber welchem Test kann man glauben? Die Testergebnisse bei den Fachzeitschriften widersprechen sich mit denen von Stiftung Warentest.

Hat hier jemand Erfahrung mit meinen "Favoriten"

Panasonic SDR-H40

http://www.idealo.de/preisvergleich/Meinungen/922466.html

Laut Test : befriedigendes Bild (3,5)

Ton befriedigend (3,0)

aber Video Magazin

Kategorie: Camcorder (Ausgabe 10/2008 vom 22.09.2008 - 7 getestete Camcorder) Preis/Leistungs-Sieger

Sony DCR-SR 55E

http://www.idealo.de/preisvergleich/Meinungen/922439.html

Carl-Zeiss-Optik mit 1-Mega-Pixel und Fernbedienung

Laut Test : gutes Bild (2,5)

Ton nur ausreichend (4,0)

aber Videofilmen

Kategorie: Einzeltest Sony DCR-SR55 (Ausgabe 04/2008 vom 13.05.2008 - 1 Camcorder im Test)

Fazit Produkt: Überzeugend sei laut Testredaktion der Ton, die Bedienung sowie das sehr gute Carl-Zeiss-Objektiv. Bei der Farbwiedergabe wirke das Bild sehr neutral und zeige somit kaum Ausfransungen.

M.f.G.

Ronald

Link to comment
Share on other sites

hi ronald,

da ich beruflich mit kameras zu tun habe, mein tipp.

ich schwöre auf sony, habe viel probiert und immer wieder bei sony gelandet, bei den kleinen kameras hab ich nicht so den durchblick, aber die tatsache, dass auch die kleine sony eine zeiss-optik hat reicht eigentlich aus um diese zu kaufen, denn die optik ist nun mal das wichtigste an einer kamera.

zum ton, bei den kleinen kameras kann ich mir vorstellen, dass einfach dadurch, dass da ein sehr winziges internes mikrofon verbaut ist, der ton bei keiner messbar besser oder schlechter ist, ist bei allen schlecht. denn schon ein recht gutes mikro kostet schonmal ab 300,00 €.

gruss

thomas

bei fragen einfach melden.....

Link to comment
Share on other sites

Ah, super, eine Kenner!

Da habe ich doch gleich mal eine Frage:

Lohnt sich aus Deiner Sicht der Aufpreis für eine Sony HDR-FX 1000 gegenüber der etwas älteren HDR-FX 1?

Bietet die FX 1000 in der Praxis spürbar mehr?

Und ganz wichtig: ist man mit dem MiniDV-Format auf dem richtigen Weg oder sollte man sich besser nach Festplattenkameras umsehen?

Danke und viele Grüße!

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ronald,

auch ich habe eine Sony DCR-VX1000E. Zugegeben ist die schon ein paar Tage alt, aber ich bin dennoch bis heute voll zufrieden.

Ich habe damals bewußt zu einer mechanisch großen Kamera gegriffen. Die liegen einfach ruhiger, schon durch die höhere Masse. Und beim Rumschleppen gewöhnt man sich dran. Bild und Ton sind einwandfrei.

Der Schwiegersohn hat eine kleinere Panasonic. Da ist das Bild o.k., aber der Ton ist unbrauchbar. Im Ton sind immer die Laufgeräusche des Gerätes. Abhilfe schaffte hier die Anschaffung eines Zusatzmikrofons.

Alle Kameras werden mit MiniDV-Bändern betrieben. Die werden noch eine Weile habbar sein, denn ein Freund hat kürzlich erst eine HDTV-Kamera gekauft, wieder mit MiniDV-Band.

Du kannst auch mal bei www.videofreunde.de vorbeischauen, da sind auch Testberichte von "echten Usern" zu finden.

Gruß Volker

edit:

Bei Bändern kann man (fast) unbegrenzt Material mitnehmen, bei Festplatten sieht das anders aus: wenn voll, dann voll.

Edited by volker1930
Zusatz
Link to comment
Share on other sites

Bei Bändern kann man (fast) unbegrenzt Material mitnehmen, bei Festplatten sieht das anders aus: wenn voll, dann voll.

Bei Test (07/08) schneiden die Bandgeräte aber beim Bild schlechter ab, als die mit Festplatte.

Bei 40 GB kann mindestens 10 Stunden aufgenommen werden, da begrenzt der Akku die Dauer, nicht das 30-min-Band.

Überspielen auf den Rechner oder DVD ist abhängig von der USB-Geschwindigkeit und erfolgt nicht in Echtzeit(?). Die Festplatte wird als Wechsel-Datenträger erkannt.

Mag sein, dass es in paar Jahren noch Geräte zum Abspielen gibt, ich denke da nur an C-VHS, dass stirbt bereits aus und die Kamera hält auch nicht ewig.

Problem bei den kleinen Geräten ist der geringe Abstand von Laufwerk zum Mikro.

Wenn ich auf den Speicher-Chip aufnehme, sollte dann aber Ruhe sein.

Zwischen den Zeilen bei den Gerätebeschreibungen habe ich einen Haken bei Panasonic entdeckt: Aufnahme der Videos im Format ACHD mit Dateinamenerweiterung *.mod.

Das kann kein Standard DVD-Player lesen, Abhilfe hilft nur umbennen in *.mpg. Die Daten können wohl nur einmal von der internen Festplatte auf Rechner/ DVD kopiert werden, da diese dann eine "Kennzeichnung" erhalten.

M.f.G.

Ronald

Link to comment
Share on other sites

hi ronald,

da ich beruflich mit kameras zu tun habe, mein tipp.

ich schwöre auf sony, habe viel probiert und immer wieder bei sony gelandet, bei den kleinen kameras hab ich nicht so den durchblick, aber die tatsache, dass auch die kleine sony eine zeiss-optik hat reicht eigentlich aus um diese zu kaufen, denn die optik ist nun mal das wichtigste an einer kamera.

zum ton, bei den kleinen kameras kann ich mir vorstellen, dass einfach dadurch, dass da ein sehr winziges internes mikrofon verbaut ist, der ton bei keiner messbar besser oder schlechter ist, ist bei allen schlecht. denn schon ein recht gutes mikro kostet schonmal ab 300,00 €.

gruss

thomas

bei fragen einfach melden.....

Mein Favorit ist ebenfalls die Sony. Durch den "Active Interface Shoe" bin ich aber vermutlich an Mikros von Sony gebunden und es gibt deren nur 2 laut der Kompatibilitäts-Liste. Auch wenn diese 100 € kosten empfinde ich das als sehr teuer.(1/3 des Kamerapreises)

Die genannte Sony DCR-VX1000 ist da vermutlich bereits ein Profi-Gerät. (2000 €)

Ich muss erst einmal sehen wie sich das neue "Hobby" bei mir entwickelt und habe beide bestellt. Dank Rückgaberecht kann ich diese ca.1 Woche ausprobieren.

Ach so, die beiden Kameras sind "nur" SD-Geräte. Entweder ist der Profi sehr tolerant oder gibt sich damit nicht ab. ;)

M.f.G.

Ronald

Link to comment
Share on other sites

so, bin wieder da,

@ martin,

also, es kommte darauf an was du machen möchtest, dei mehrausgabe lohnt sich echt nur wenn du schon commerziell damit arbeitest. die wichtigsten mehrfunktionen sind:

-umschaltbar interlaced/progressive

-viele manuel einstellbare features wie:

- color correction

- white balance

- cinetone gamm

- shutter, focus

ich selbst arbeite u.a. mit der HVR Z1E, ist eine spitzenkamera für aktuelle berichterstattung aber auch film und musikvideos.

zu deiner frage bezüglich mini dv. das ist aktueller standard, wird es auch die nachsten jahre noch bleiben. harddisc und blu ray sind eigentlich nur von vorteil in der eben angeführten aktuellen berichterstattung, da man die daten recht schnell auf den rechner spielen kann, und bei grösseren kameras schon einen grobschnitt machen kann.

ich selbst arbeite auch mit dv und hdv tapes.

@ ronald,

mit 40 gb kann man 200 minuten dv aufnehmen und ca 45 min hd.

die aufnahmequalität ist mir suspekt, was da getestet wurde. band ist definitiv besser, man arbeitet ja heute sogar noch mit beta sp.

es ist nur eine frage der weiterverarbeitung, da das material ja eh im schnitt digitalisiert wird und somit an qualität verliert, also ergibt sich bei aufnahme uf harddisk, dass die qualität unverändert bleibt bis zum capturing, dann aber je nach kompression eh nach unten geht.

gruss

thomas

Link to comment
Share on other sites

so, bin wieder da,

@ ronald,

mit 40 gb kann man 200 minuten dv aufnehmen und ca 45 min hd.

die aufnahmequalität ist mir suspekt, was da getestet wurde. band ist definitiv besser, man arbeitet ja heute sogar noch mit beta sp.

es ist nur eine frage der weiterverarbeitung, da das material ja eh im schnitt digitalisiert wird und somit an qualität verliert, also ergibt sich bei aufnahme uf harddisk, dass die qualität unverändert bleibt bis zum capturing, dann aber je nach kompression eh nach unten geht.

gruss

thomas

Es sind "nur" SD-Camcorder. Panasonic gibt für 40 GB an: XP:9h, SP: 18h, LP:36 h

Die Bandgeräte in der Videobewertung bei Warentest:

Panasonic NV-GS330EG-S gut 2,3

(Mein Favorit die Festplatten-Sony war mit 60GB bei SFT Testsieger. Diese hier nur letzte.) http://www.idealo.de/preisvergleich/CompareTestProducts/34035K1441.html

Sony DCR-HC62E befriedigend 3,1

JVC GR-D860E ausreichend 3,9

Panasonic NV-GS90EG-S befriedigend 3,5

Sony DCR-HC51E befriedigend 3,5

Canon MD215E ausreichend 3,6

Bewertungkriterien bei Warentest 07/08

VIDEO 40 %

Sehtest Tageslicht / Kunstlicht

Lichtempfindlichkeit

Bildstabilisierung / Autofokus

Zwei Fachleute und drei interessierte Laien beur-

teilten in Sehtests mit einem hochwertigen Full-

HD-Projektor bewegte Szenen im 16 : 9-Format mit

Personen und farbigen Objekten bei Tageslicht

und Kunstlicht; die Geräte mit Standardauflösung

(SD) wurden hierbei um eine Note besser bewertet

als die Geräte mit hoher Auflösung (HD). Die Licht-

empfindlichkeit wurde mit farbigen Motiven bei

8 Lux bestimmt. Bildstabilisierung: bei Teleauf-

nahmen mit etwa fünffacher Normalbrennweite,

Negativeinflüsse auf das Bild flossen ein. Auto-

fokus: bei verschiedenen Brennweiten, Beleuch-

tungsstärken, Motiventfernungen.

M.f.G.

Ronald

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...