Jump to content

Pluriel-Fahrbericht -- HEUTE in VOX, 17.oo ...


Recommended Posts

... wenn's nicht wieder -- wie beim C3 -- verschoben wird.

Auto Motor Sport TV, ab 17.oo Uhr -- Wiederholung z. B. für's Video am kommenden Dienstag, 3.40 Uhr (puh ;-)

sicher ganz schön, unseren neuen kleinen in Bewegung zu sehen.

Bin gespannt, was sie zu den "Regenbögen" sagen werden...

Bonne >> route,

Christian-H.

Link to comment
Share on other sites

Oliver Reik

Ich habe gerade "Abenteuer Auto" auf Kabel1 gesehen.

Dort haben sie den Pluriel 1,6 Sensodrive mit dem VW New Beetle 1,4 16V verglichen.

Vorab muss ich sagen, dass ich mir solche Tests immer mit einer negativen Grundeinstellung ansehe,

weil ich den Testern allzu großen Patriotismus unterstelle.

Deshalb ist meine Bewertung des jeweiligen Test vielleicht auch nicht gerade objektiv.

Was mich jedenfalls schon wieder genervt hat, waren folgende Punkte:

- Es war von 2 Cabrios für unter 20.000,- € die Rede.

Dass der Pluriel wesentlich günstiger losgeht wurde erst am Ende nebenbei erwähnt.

- Das Raumkonzept des Pluriel wurde zwar in Bilder gezeigt, aber nur kurz kommentiert.

Auf das in die Mittelarmlehne integrierte Fach des VW ging man dagegen ausführlich ein.

- Die Sitze des Pluriel fand man zu weich, was eigentlich Geschmacksache ist!?

- Die Gurthalterungen des Pluriel würden die Seitenlinie stören.

Die Seitenlinie des VW wäre perfekt. Trotz dem riesigen Rucksack??

- Das Plastik im Pluriel fand man billig, den VW perfekt verarbeitet.

Dass die Gummierung in den Fahrzeugen von VW weder zur Pflegefreundlichkeit noch zur

Klapperfeiheit beiträgt, weiss ich aus mehrfacher Erfahrung. Die Tester wohl noch nicht.

Am VW hatte man im Wesentlichen nur die Übersichtlichkeit beim Einparken und den Platz im Kofferraum zu bemängeln.

Darauf, bei der Gelegenheit den Pluriel besonders hervorzuheben, hat man natürlich verzichtet.

Im Gegenteil. Es wurde gleich über die Dachbögen und die fummelige, minderwertige Verdeckabdeckung gemäkelt.

Alles in Allem kein allzu negativer Test.

Dennoch mit dem bei mir Wutesröte erzeugenden Unterton

"netter Versuch, nicht schlecht das Auto - an unsere ach so tolle Deutsche Qualität kommt es aber NATÜRLICH nicht ran"

Irgendwie fühle ich mich da recht verarscht.

Selbst wenn einem das Konzept des Pluriel nicht passt - spätestens im Vergleich zum 206cc sieht der New Beetle

durch aus wie ein billiger Abklatsch des "echten" Käfers!?

Ich wüsste wirklich nicht, was am New Beetle innovativ oder zumindest intelligent gelöst sein soll.

Und dann noch der Preis, der schon in der spärlichen Grundausstattung atemberaubend ist!

Da würde ich mir doch lieber ein Auto kaufen, bei dem es mir beim Anblick des Autos und nicht beim

Blick in die Preisliste den Atem raubt!

So, genug geärgert.

Ich steige jetzt mit meiner Freundin in ihre knallgrüne Sausente und fahre Eis essen.

Mit offenem Dach!

Mit variablem Inneraum.

Mit Charisma.

Mit einem tollen Fahrwerk.

Mit einem tollen Federungskomfort.

Mit einem Verbrauch von nur 6 Litern in der Stadt.

Mit sagenhaft günstigen Wartungs- und Reparaturkosten.

Mit einem wesentlich besseren Crashtestergebnis als der Käfer.

Leider hat dies auch nie ein (Deutscher) Tester gesehen.

Als die DC A-Klasse auf den Markt kam, wurden das Faltdach und der herausnehmbare Beifahrersitz (Aufpreis)

als die Krönung der Deutschen Innovationskraft gefeiert.

So wie die mitlenkenden Scheinwerfer bei BMW.

Na dann - 50 Jahre zu spät. Aber immerhin.

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht - es geht voran!

Es lebe der Deutsche Automobilbau! ;-)

Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...