Jump to content

Fragen zu 2CV


Recommended Posts

Hallo!

Wie schon ueber andere Topics besprochen, möchte ich mir gerne etwas Autotechnik anlernen. Aus diesem Grund schaue ich mich momentan auch nach einem billigen und schönen Einsteiger-Modell um. Bin zufaellig bei mobile.de auf einen CV Carleston fuer 350 € gestoßen. Kann mir vielleicht jemand schon im Vorfeld sagen was ich für diesen Preis so zu erwarten habe? Optisch sieht sie auf dem Bild prima aus. Motor und Getriebe sollen laut Beschreibung auch in Ordnung sein. Nur kein TUEV bekommen (fragt sich wieso? Sollte mal anrufen).

Laesst sich eine Ente im Normalfall kostenguenstig herrichten? Auf was ist zu achten und welche Modell- und Austtatungvarianten sind am schönsten und damit zu empfehlen? Bin fuer jeden Tip sehr dankbar!

P.S. Weiss jemand was man für eine einfache Mietgarage im ländlcihen

Gebiet so zahlen muss?

Gruss Roman

Link to comment
Share on other sites

Ähm, also für den Preis kannst Du *Schrott* erwarten- selten mehr. es sei den, Du tauscht gern den Rahmen, schweißt gern und viel... . Rahmen und Motor sind nicht das Problem, aber der ROST! Dann bist Du bei Rahmen und Teile summa bei ca. 1500€ für die Teile. Plus Lack oder so.... . Ist keine Baujahres-, sondern Zustandsfrage. Kannst also wahnsinnig Glück haben, Du kannst alles selbst und es lohnt sich (achte auf den Bürzel der Ente und den hinteren Teil-- Gurte und ohre befetigung, Schweller, Bodenbleche gehen easy). Es ist wie bei ....;: Das Hinterteil entscheidet!! Oder nimm' jemanden mit, der sich echt auskennt. Wo kommst Du her?!! Bis dahin!! Tschöö!

Link to comment
Share on other sites

alinator postete

Ähm, also für den Preis kannst Du *Schrott* erwarten- selten mehr. es sei den, Du tauscht gern den Rahmen, schweißt gern und viel... . Rahmen und Motor sind nicht das Problem, aber der ROST! Dann bist Du bei Rahmen und Teile summa bei ca. 1500€ für die Teile. Plus Lack oder so.... . Ist keine Baujahres-, sondern Zustandsfrage. Kannst also wahnsinnig Glück haben, Du kannst alles selbst und es lohnt sich (achte auf den Bürzel der Ente und den hinteren Teil-- Gurte und ohre befetigung, Schweller, Bodenbleche gehen easy). Es ist wie bei ....;: Das Hinterteil entscheidet!! Oder nimm' jemanden mit, der sich echt auskennt. Wo kommst Du her?!! Bis dahin!! Tschöö!

Ich komme dem Frankfurter (Main) Raum

Link to comment
Share on other sites

accm adrian

Wenn du ein billiges Einsteigerauto suchst ist die Ente inzwischen die falsche Wahl. Die Kurse sind so nach oben geschnellt. Ich meine auch für das Geld bekommst du eine große Baustelle nicht mehr. Schau lieber nach AX Saxo o.ä.

Gruß

Adrian

Link to comment
Share on other sites

Der Visa Club ist ein schönes Auto zum schrauben ( und fahren ). Einfach aufgebaut und billig in der Anschaffung. Unterhaltskosten sind auch extrem niedrig.

Gruß

Jörg

Link to comment
Share on other sites

ja, würde Dir eifrig einen BX oder AX empfehlen; ohne meinen treuen BX D damals statt des ebensoteuren CX würde ich jetzt Glo**** fahren...... Tschöö! Ach so: Diesel!! dann ist zumindest die Zündung keine Fehlerquelle.... . Und 2cv: Kann ich verstehen, aber seit 2 Jahren ist der Markt so gestiegen, daß man für eine gute Ente mit neuem Rahmen um und bei 3800€ verlangen kann. Wenn man 3 davon gemacht hat, weiß man, was eíne gute und *schlechte* Ente ist. Ansonsten: ab August kannst Du eine gute haben, 98tkm, neuer verzinkter Rahmen, komplett neuer Boden inkl. Schwellerm, 84er, Lüfterklappe Edelstahl, rot, Reifen neu. Für um und bei 3600€... . Klar, Tüv+ASU. Aber verschenkt-- nur noch Grotten mit Glück oder *Pech*--und solche Leute fahren nie mehr 2cv, bis sie eines Tages heiraten... und so ein Auto mieten wollen. Tschöö!!;-))))

Link to comment
Share on other sites

Doppelwankel

@Roman

1. Bei der Ente gilt fast grundsätzlich: je älter desto besser die

herstellungsseitige Blechqualität, egal welche Karosserie-Partie.

Speziell bei 2CVs vor 70-73 gabs selten Probleme mit Rost am

Rahmen. Mein Tip: rostFREIES Altauto kaufen, der Zustand der

restlichen Details ist bei der Ente kaum relevant, vor allem, wenn

man unbedingt was basteln will.

2. Auch als Gegenstand für einen Grundkurs im Schweißen ist die

Ente ideal, vorausgesetzt, man trennt zuerst die Karosse vom

Rahmen und hat dann volle Übersicht über die Schäden.

Fazit: Wenn man Platz hat, Lösung 2, wenn nicht, Lösung 1.

Enteschrauben ist prinzipiell klasse und macht auch Sinn, auch

klasse ist, sich eine wirklich klasse Ente zu kaufen, was schnell ca.

5000,-EUR und mehr kosten kann. Aber dann kann man sofort am

Fahren Spaß haben und spart sich viel Gerenne und Mietkosten.

Schrauben kann man übrigens auch an "perfekten" Autos. Ich habe

bisher schon genug Rost gekehrt und versuche daher nur noch,

mich auf Autos zu konzentrieren, die meine "goldenen Hände"

auch wert sind...

Das Auto ist doch für Dich da und nicht Du für das Auto? Aber da muß

man auch erst mal drauf kommen.

>> D.

Link to comment
Share on other sites

Guut, DWankel! Das trifft die Sache im Kern. Billige Entenbastelein mit Blechen drüber und so haben Nullwert. Wenn, dann richtig. Allerdings hatte ich nie so viel Ärger beim Rahmenwechsel wie bei der 84er. Vorher warens 88er&89er, da merkt man, daß die ein paar Jahre weniger auf der Route waren. Gewinderohre alle am Ende, dito Schrauben, teilweise auffelxen--Sche---! getz kommt der Frabzosenrahmen drunter und mit dem Rumschweißen ist auch bald Ende: Komplett neu: Pedalboden, beide Seiten inkl. Schweller, Bürzel und Radhäuser hinten-- Du verstehst!?! Und weil sie verkauft wird, möchte ich auch dafür geradestehen!!! Ach so, das Blech ist Konserve und entsprechend schweißt man erstmal durch-- brat, brat. Aber Übung macht.... Tööööschkes!!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...