Jump to content

Ich bin fertig mit diesem Wagen! Ich hasse es! Gebt mir 'nen Hammer!!!!!


Gerrit (ACCM)
 Share

Recommended Posts

Gerrit (ACCM)

Servus!

Mein selbstausgesuchter Lieblingswagen hat mich heute um eine neue Erkenntnis reicher gemacht: Lasse den Wagen über die Feiertage in der Garage und dein ABS wird ausfallen. Na toll!

Was wird er mir als nächste Weisheit beibringen?! Parke mich nie an der Straße, sonst ist das Steuergerät hin? Argh!

Jeden Monat bin ich mit diesen §&/%$§§auto in der Werkstatt! GRRR!

Dieses Auto hat in einem Jahr mehr als 700 € an ausserplanmäßigen Werkstattaufenthalten verschlungen!!!!!! (Die 400 € für meine große Inspektion nicht mitgerechnet, da es sich um normale Betriebskosten handelt)

Für wen baut Citroen eigentlich Autos? Für die Werkstatt oder für Reiche? Oder für beides?

Wenn ich sehe, dass ich nächsten Monat für einen Zahnriemenwechsel (Material und Arbeit) 296€ ausgeben muss. Denke ich wirklich, dass dieses Auto für letztere gebaut werden.

Der Wagen ist an sich nicht schlecht und ich habe ihn mir vor 'nem Jahr gekauft, weil es ein Citroen mit Hydropneumatik ist und ich nichts auf die Schreckgespenste meiner Freunde und Bekannten geben wollte. ABER: Sie haben sich leider alle (bis auf das mit dem Rost) bewahrheitet.

Ich bin echt kurz davor diese Schrottkarre (Pardonez-moi) zu hassen.

Dieses Auto hat meine ganze Freude an Citroen mit den Füßen (Reifen) getreten und mittlerweile komplett zu vernichten. Ich bin sogar kurz davor VW zu mögen. Dieses Auto ist der Antichrist *g*!

Sorry, ich musste echt meinen Frust hier ablassen. Ich mag mein Auto trotzdem irgendwie noch. Der Fluch des ersten eigenen Autos halt. Aber ich bin mit dem Wagen echt am Ende. Dieses hier wird der letzte Citroen sein den ich mir je gekauft habe. Die Hydraulik ist zwar echt nett, aber die Wartungskosten sind unverschämt und die Hydraulik ist nicht so einzigartig, wie sie immer geschildert wird. So federn kann auch ein "normales" Auto mit vernünftigen Stoßdämpfern. Okay, dass das Niveau immer waagerecht bleibt, kann mir kaum ein anderes Auto bieten. Aber es reicht mir nicht ein interessantes, aber derb anfälliges Auto zu fahren.

Ich werde mich am Mittwoch wohl mal mit meinem Cit-Händler über den Verkauf des Autos unterhalten.

Ich habe reisigniert und bin traurig. Und durch das Pfingsttreffen in Kronach hat mein Auto mir dadurch auch einen Strich gemacht.

Euer wahrscheinlich bald Ex-Citroenfahrer, Gerrit

Link to comment
Share on other sites

Hi, Gerrit!

Wow, das klingt echt mal geknickt! Was für Defekte waren das denn alles??? Du fährst ja immerhin auch ein 7 Jahre altes Auto, da fängt der Spaß schnell schonmal an, wie viele Kilometer Deine Madame runter hat, weiß ich leider nicht...

Mein Xantia 16V (immerhin Baujahr 93) hat mich auch in den Wahnsinn getrieben, allerdings immer mit demselben Defekt, der sich irgendwo um das Ansaugsteuerungssystem herum bewegt. Ansonsten muß ich sagen, hat er nicht viele Zicken gehabt. Was jetzt allerdings hinzukommt, ist das defekte ABS-Steuergerät, das den Geist aufgegeben hat. Wie mein Werkstattmeister mir bestätigte, ein typischer X1-Defekt. :-( Teure Geschichte das. Mein vorhergegangener 2.0i, ebenfalls BJ 93 hatte in zwei Jahren und 40000 km KEINEN Defekt!!!

Nebenbei: 1400 Euronen an unplanmässigen Reparaturen kannst Du auch mit jedem anderen Auto haben, das kannst Du mir glauben, kann Dir da haufenweise BMW, Mercedes, VW, Nissan etc- Geschichten erzählen...

Das Treffen in Kronach solltest Du trotzdem mitnehmen, mach ich auch mit leuchtender ABS-Kontrollampe... ;-)

MfG, Benne

P.S.: Erschieß "sie" nicht... *g

Link to comment
Share on other sites

hallo,

ein bekannter meines vaters war leidenschaftlicher jaguar-fahrer und sagte folgendes:

" diese tollen autos kann man entweder nur fahren, wenn sie nagelneu sind und garantie drauf ist und man die werkstatt-aufenthalte nicht bezahlen und zudem mit dem porsche 911 cabrio überbrücken kann ... oder als total abgerittene burgen, die man ein paar monate fährt bis sie der tüv dahinraft."

scheint für citroen auch zu gelten *g*

grüsse, kris

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes

>Mein selbstausgesuchter Lieblingswagen hat mich heute um eine neue >Erkenntnis reicher gemacht: Lasse den Wagen über die Feiertage in der >Garage und dein ABS wird ausfallen.

Wenn ich das richtig im Kopf habe, übernimmt Citroen die Kosten für

ein defektes ABS-Steuergerät weitestgehend, wenn das Steuergerät

von Teves ist, der Xantia scheckheftgepflegt ist und der Besitzer

ACCM ist.

Schau mal bei www.autohaus-frensch.de/News/news.html

Link to comment
Share on other sites

Und die Steuergräte die reihenweise kaputtgehen in den VW,s sind auch die gleichen Hersteller wie die in den Citroens verbauten......Rü

Link to comment
Share on other sites

Also, auf meinem Steuergerät steht neben "Bosch" noch "Made in Germany" drauf... *lach*

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

Gerrit (ACCM)

Hi!

Mein Xantia hatte beim Kauf vor 'nem Jahr 43.500 km runter und hat jetzt 70.500km drauf. Wenn es das ABS-Steuergerät ist, dann wird es

a) garantiert teuer

B) garantiert nicht von Teves sein @ Thomas

c) mich ruinieren *heul*

d) mich nicht dran hindern, mein Auto doch zu erschießen

e) mit Kronach nichts werden

Bis jetzt hoffe ich, dass es nicht das Steuergerät, sondern etwas kleineres und billigeres ist.

Kronach wird wohl definitiv flachfallen, da mein Urlaubsgroschen dann in einen "ABS-Steuergerät-Groschen" umgewandelt werden muss.

Ihr könnt für mich dort ja eine Gedenkminute einlegen.

Ausserdem habe ich Angst davor auf der Fahrt dahin bzw. auf der Rückfahrt irgendwo wieder liegenzubleiben.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Hi Gerrit,

die 700 Euro würde ich unter Lehrgeld verbuchen und beim nächsten Xantia weißt Du, wonach Du vor dem Kauf schauen mußt.

Steuergeräte gibt es gebraucht und beim X2 sind es eher die Sensoren.

Immerhin funktioniert die Warnlampe des ABS.

Beste >> Grüße

Dirk

Link to comment
Share on other sites

ACCM Schwinn U.

Was hindert einen denn daran, mit leuchtender ABS-Lampre nach Kronach zu fahren oder sonstwohin, und zwar monatelang? Oft gehen die Lampen auch wie von Geisterhand wieder aus und vielleicht wieder irgendwann an und wieder aus und so weiter. Im Winter möchte ich mein ABS sogar selber ausschalten können, damit die Bremswege wieder schön klein werden bei absoluter Glätte...

MfG US

Link to comment
Share on other sites

Gerrit (ACCM)

Hi!

@ Dirk: Auf was soll ich denn vor dem Kauf achten? Bis jetzt hat er mich mit normalerweise zuverlässigeren Dingen erfreut, die kaputt gingen, wie z.B. die Tastatur für die Wegfahrsperre.

Ich habe ja noch meine Car Garantie für den Wagen, aber mehr als 50% übernimmt die jetzt auch nicht mehr.

@ Schwinn: Wie gesagt, mein ABS ist komplett ausgefallen, wenn nur das Lämpchen leuchten würde, wäre es mir fast egal, aber meine Gebrauchtwagengarantie hat was dagegen, wenn ich damit weiterherumfahre und meine nächste Inspektion auch. C'est ca.

Ciao!

Link to comment
Share on other sites

Mach ma folgendes:

Losfahren und auf grader Strecke Zündschlüssel zurück, dass Zündung aus ist; einen Moment rollen und dann neu starten. geht die Lampe aus, ist das eher ein Sensor oder Stecker.

(was ich sowieso für wahrscheinlicher halte).

Viel Glück

Ebby

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Hi Gerrit,

der nächste hat dann nicht mehr die Tastatur, sondern die Transponderwegfahrsperre. ;-)

Das ABS des Xantia hat einen Fehlerspeicher.

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Richtig, den hab ich auch versucht, bei mir auslesen zu lassen... da kam die Werkstatt gar nicht mehr in das ABS-System rein, totaler Exitus... mit etwas glück isses nur n Sensor. Lass mal auslesen!!

Mfg, Benne

Link to comment
Share on other sites

HEHE da muss ich an meine Cit werkstadt denken!

Ich hatte nagelneue Bremsbeläge drauf und trotzdem hat bei meienem AX die Verschleisanzeige geleuchtet!

da sagen die doch hammer hart!! Sollen wir das Kable durch Knippsen, dann sehen sie das ja nicht mehr!!!

Link to comment
Share on other sites

Stimmt, @Oxygen, das hab ich auch schonmal gehört... bei bestimmten Bedingungen können die Bremsbeläge "leitend" werden... warum auch immer...

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

hi gerrit,

ich weiss 700 euro sind bitter...mein TD hat 1100 euren verschlungen, bevor ich ihn dann endgültig abgegeben habe...

viel glück!!

grüssle!

derFlo

Link to comment
Share on other sites

Tröste dich! Offensichtlich bist du nicht allein.Mein Xantia, 1,8 Break Bj 97(90.000Km), frisst auch bei jedem Werkstattaufenthalt (drei im letzten halben Jahr) im Schnitt 4-600€. Und morgen ist der hintere Höhenkorrektor dran.Die Bremsscheiben dürften auch bald mal fällig sein.Aber die fallen ja eher unter Wartung.Meine beiden CX TRD T2 die ich bislang hatte und mit denen ich gute 500.000 Km zusammen runtergespult hatte, waren nicht annähernd so Wartungsintensiv wie dieser Bock.Geschweige denn meine 80er und 81er GTI`s.

Ein Laguna, ein Rover 75 oder ein Zuverlässiger Japaner werden die nächste Wahl sein. Ich bins Leid.

Holger

Link to comment
Share on other sites

gerhard.berlin

Habe auch massive Probleme mit der HP von meinem Xantia V6 in den letzten 2 Jahren, ca. 5000,- Teuro,

Gruß Gerhard

Link to comment
Share on other sites

>> Dieses Auto hat meine ganze Freude an Citroen mit den Füßen (Reifen) getreten und mittlerweile komplett zu vernichten. Ich bin sogar kurz davor VW zu mögen. <<

Hallo Gerrit,

einen Citroen ohne Mängel zu verkaufen ist schwierig, einen mit Mängeln fast unmöglich, da legst Du mehr 'drauf als Du investieren müßtest um Dein Auto in Schuß zu bringen.

Daher wohl auch die Markentreue :-)

Kauf Dir einen VW, dann legst Du nochmal richtig 'drauf und wirst auf Dauer auch nicht glücklich.......denn Du hast ja schon die Hydropneumatic kennengelernt.

Am Ende verkaufst Du Dein Allerweltsauto - wieder mit Verlust - um einen neuen Citroen-Versuch zu Starten.

Also, rechne die Sache genau durch!

Für die Hälfte der Kohle, die Du für einen vergleichbaren VW ausgeben müßtest, bekommst Du von Deinem Händler mit Sicherheit einen neueren Xantia.....wenn gar nix mehr hilft.

Schon mal über Gebrauchtteile nachgedacht?

Die sind oft billiger als die 50% die Du trotz Garantie bezahlen müßtest.

Viel Glück!

Link to comment
Share on other sites

Moin

Also ich finde die Firma Citroën sollte alles was mit Strom und Spannung an ihren Fahrzeugen zusammenhängt von einer Fremdfirma erledigen lassen.Ich mag meinen XM sehr,aber die Elektrik ist einfach nur schlecht.Hämische Kommentare (Made in Germany) nützen da nichts,und treffen auch nicht den Kern der Sache.Denn die Komponenten werden von Cit gekauft und vor allem miteinander verbunden (und das-schlecht).Selbst die größten schönredner hier im Forum können nicht leugnen,daß Citroën hier ein ernsthaftes Problem hat.Komischerweise funktioniert an meinen Peugeots (abgesehen von ABS-leuchte-Sensor) die Elektrik gut.Wegen solcher kleinigkeiten aber gleich den Wagen erschießen-neeee! Laß die blöde Lampe doch Leuchten.

Mfg Fred

Link to comment
Share on other sites

Hi Gerrit

Ich kann das gut nachvollziehen und auch ich spiele mit dem Gedanken "ihr" den Laufpass zu geben, auch wenn es mir zugegeben sehr schwer fallen würde. Sicher ist auch an anderen Autos ab und an was Faul, aber irgendwie ist es wohl einfacher das bei anderen Autos zu beheben ( denk ich jetzt mal so....) Aber bei meinem XM scheint es eine Suche ohne Ende zu werden und was mich vor allem nervt ist.....Es ist kein Ende in Sicht... Sicher es könnte morgen schon in Ordnung sein, aber genauso könnte die Suche ewig weitergehen und meinen armen Geldbeutel vertilgen ohne das ich was erreichen würde.... Vielleicht wäre es auch billiger einfach einen anderen zu kaufen als auf der Suche zu bleiben......Es ist einfach zum Haare raufen und nicht jeder hat Nerven aus Stahlseile ;-((

Solange alles in Ordnung ist gibt´s wohl nix besseres, aber wehe du hast was am XM das man nicht gleich lokalisieren und reparieren kann...Au Weia....

Tumbleweed......Immernoch down & Out

Link to comment
Share on other sites

Ich schließ mich mal dem Gerald an... für vergleichbares Geld kriegst Du allenfalls nen älteren VW... und glaub mal nicht, daß Reparaturen da seltener oder billiger wären. Hast wohl nen "Montagsxantia" erwischt... :-(

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gerrit,

700 Euro Reparaturkosten für einen 7 Jahre alten Xantia empfinde ich eher als normal, auch oder gerade wenn das Fahrzeug mit 6 oder 7 Jahren erst 43000km gefahren hatte. Kurzstreckenfahrzeuge werden nie richtig warm, und vom Stehen werden Autos ebenfalls nicht gerade besser. Ich hatte auch mal so ein Auto (Polo) und war nach einem Jahr bedient - wie übrigens genauso von meinem Ex-XM, den ich nach Ablauf der Gebrauchtwagengarantie wieder verscherbelt habe, weil das Auto innerhalb eines Jahres außerplanmäßig mehr als 5000DM gekostet hatte ... den genauen (Horror-)Betrag weiß ich nicht mehr, weil's schon fast 10 Jahre her ist.

Ich halte es für ein Gerücht, dass Autofahren ein billiges Vergnügen ist, zumal du mit einem Mittelklasseauto unterwegs bist. Und alte Autos können verdammt ins Geld gehen, unabhängig von der Marke. Häufig genug zahlt man genau das wieder drauf, was ein neuer Wagen als Wertverlust produziert, vor allem dann, wenn man - wie ich - kein Bastler, sondern gnadenlos auf die Werkstatt angewiesen ist. Ich fürchte, dass ich dich jetzt frustriert habe ...

Gruß und gute Fahrt, Martin

Link to comment
Share on other sites

BerndMitBX

Ich betätige mich mal als Orakel. Zwar kenne ich Xantia nur vom "schon mal rein kucken, Haube auf und zu", aber ich kenne ABS-Sensoren.

Bei diesen spontanen Fehler ist es oft nur ein Kontaktproblem. Schau mal nach ob die Sensoren

1. sauber sind und nicht in einer Bremsstaub / Dreckschicht liegen (ruhig mit einer Messingbürste dran arbeiten, wenn dreckig), ggf Abstand der Sensoren prüfen.

2. alle Steckkontakte der Sensoren in Ordnung sind und nicht oxidiert.

Wenn du das gemacht hast, fahre zur Werkstatt und lasse den Fehlerspeicher löchen und beobachte.

Gruß

Bernd

P.S. Eine leuchtende ABS-Lampe bedeutet nicht, das das Ding nicht bremst, sondern du hast nur kein ABS zur Verfügung, must also "wie früher" bremsen

Link to comment
Share on other sites

ACCM Schwinn U.

Nochmal mein Tip: Weiterfahren, nach Kronach oder Spanien. Lass die Lampe leuchten, bis sie von selbst wieder aus geht oder nicht. In 200 000 km Fahrstrecke mit meinem jetzigen ABS-ler habe ich einmal so gebremst, dass ABS angesprungen ist (Tuckern)- wenn es nicht ge-abs-t hätte, wäre auch egal gewesen-, aber im Winter habe ich mich oft geärgert, dass ich ABS habe und es nicht abstellen konnte ( zum Kabel abziehen bin ich zu träge). Son Krempel wie ABS und TCO ( tra ction control? ) oder ABC, BCA, CAB, ACB, BAC und CBA (habe ich jetzt alle Permutationen durch?) sind Nebenschauplätze. MfG US

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...