Jump to content

Probleme C5?


 Share

Recommended Posts

chefmacher

Hi All,

ich bin neu hier und bin seit gestern stolzer Besitzer eines C5 Kombi HDI 2.0.

Als ich mich zu diesem Schritt entschieden habe, habe ich natürlich in diversen Foren mir Rat geholt.

Die diversen Probleme, die ich hier lese, deute ich folgendermassen:

Es schreiben nur diejenigen, die wirklich Probleme haben.

Die anderen, und das sind fast alle anderen, haben wohl keine Probleme, oder sind des Internets nicht mächtig.

Aber das ist wohl wirklich eine Minderheit.

Ich habe in allen Foren, die ich gefunden habe, keine 200 Leute gefunden, die über den C5 klagen.

Also muss der C5 ein ausgesprochen gutes Auto sein, da monatlich in D 700 - 1000 C5 verkauft werden. und das seit über zwei Jahren.

Schaut mal bei anderen Herstellern vorbei.

Wenn Ihr mal in VW, Opel oder Mercedes-Foren seit wird einem schlecht.

Klar, diese Dinger werden öfters gekauft und von daher gibt es auch mehr Probleme.

Würde ich mich an Foren halten, dann müsste ich jetzt staunen, dass an meinem Auto (bis jetzt :-)) ALLES funktioniert.

Und es es ist sehr leise, traumhaft gefedert und es klappert (noch) nicht.

Naja, mal sehen, wie es weitergeht.

Was ich in meinem Leben bisher gelernt habe, ist, dass nur über schlechte Sachen geredet/geschrieben wird.

Also: Jetzt sollen hier mal was die anderen 20 000 Besitzer, die wohl noch nie Anlass zur Klage hatten, mal ihre positiven Eindrücke Schildern.

Schwebende Grüsse

Stefan

Link to comment
Share on other sites

ACCM Rolf Stucki

Herzlichen Glückwunsch und vor allem allzeit gute Fahrt und eine Handbreit Asphalt unter den Rädern !!!

Rolf

(Unser 307 HDI Sport 110 FAP hat keine 200 km geschafft, dann war die Elektronik so defekt, dass nach 8 Wochen Reparaturversuche der Wagen zurückgenommen wurde)

Link to comment
Share on other sites

hi und welcome to c5-club

auch ich bin seit 2 monaten besitzer eines c5 2.0 hdi sx automatik. die anfänglichen probleme (getriebetausch auf garantie) sind wohl ausgestanden und geheilt. seit dem habe ich keinerlei probleme zu vermelden. automatik schaltet weich und passend - fahrwerk wird immer besser - auch die komfortguddies (klima, tempomat,...) bereiten nach wie vor freude am fahren.

weiterhin genussvolles dahinschweben !

c5neuling

Link to comment
Share on other sites

Hey Stefan,

>Es schreiben nur diejenigen, die wirklich Probleme haben.

>Die anderen, und das sind fast alle anderen, haben wohl keine Probleme,

Das ist auch mein Eindruck. Im Langzeittest-Forum wurden lange nur Probleme diskutiert. Dann kam ein Fernsehbericht über den Verein und schwupps, hatte ich postings von Leuten, die "Geht, läuft, Klasse." von sich gegeben haben und dann nie wieder auftauchten. Wer postet schon jeden Tag, das sein Auto funktioniert. Zumal Moni dafür einen Satz heiße Ohren kassiert hat.

Viel Spaß mit Deinem C5,

roland

Link to comment
Share on other sites

Hallo Roland,

der Satz heisser Ohren stört mich gar nicht. Ich bin mit meinem C5, mittlerweile 56000 km auf dem Tacho, sehr zufrieden. Er schnurrt wie eine Raubkatze. (Kätzchen passt nicht ist er zu schnell:-))

Mitlesen tu ich immer, nur schreiben seltener! Eigentlich nur dann wenn zuviel auf den C5 geschimpft wird.

Gruss

Moni

Link to comment
Share on other sites

Hi,

das mit der Raubkatze gefällt mir gut, habe manchmal das Gefühl es gebe nur schwarze Bullen die da sturr rumballern. Aber wo bleibt ihr, liebe C5 FahrerInnen ? War ueber Wochenend in Bonn / Köln, habe aber von Basel bis da keinen gesehen ( nur paar braven BX, vielleicht ein Xantia...), fühlte mich mit meinem Schosstiger ziemlich alleine.

Tschüssli

Grandga

Link to comment
Share on other sites

hi,

folgendes kann ich berichten. dort wo ein kompetenter und umsichtiger cit-händler samt kompetenter werkstätte, da auch viele cits.

so in meiner stadt, da schweben sehr sehr viele c5 (und auch andere cits) durch die gegend (taxis, polizei !!).

also einen besseren qualitätsbeweis für unsere c5 gibts ja eigentlich gar nicht.

ok, hatte zwar mit meinem c5 anfangs arge schwierigkeiten, aber nach getriebetausch ist alles in butter (c5 2.0 hdi sx automatik).

frohes weiterschweben durchs land

tschü

Link to comment
Share on other sites

c5neuling postete

da schweben sehr sehr viele c5 (und auch andere cits) durch die gegend (taxis, polizei !!).

Wow! Polizei-C5s ?? In Österreich? Hast Du Fotos?

Viele Grüße

Peter

Link to comment
Share on other sites

hi,

betr. polizei-c5-fotos muss ich dich leider (noch) enttäuschen.

hab nämlich den polizei-c5 auch noch nicht live gesehen - habs nur gehört, das es ihn geben soll (soll ein weisser c5 break hdi mit automatik sein - und halt mit polizeiausstattung, blaulicht, lalülala).

werde aber am ball bleiben (dafür gibts da auch einen laguna und einen octavia als streifenwagen - aber das hier ist ja ein citroen-forum !!).

tschü

Link to comment
Share on other sites

Böse Schweizer würden jetzt bemerken, dass eben nur die österreichische Polizei auf die Idee kommen kann, einen C5 Break zum Streifenwagen zu machen! Aber erstens bin ich kein böser und zweitens fahr ich ja selber einen, allerdings ohne Blaulich und lalülala! Übrigens, hat das Lalülala eine spezielle Batterie, so von wegen absaugen und dann stehen bleiben!

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Holger Schulzen

"Böse Schweizer würden jetzt bemerken, dass eben nur die österreichische Polizei auf die Idee kommen kann, einen C5 Break zum Streifenwagen zu machen!"

Böse Deutsche würden jetzt bemerken, dass in jedem schweizer Auto ein Polizist sitzt.

Bin aber auch kein böser Deutscher - schmunzele halt nur gerne über den in D. verbreiteten Witz, in dem ein typisch lehrmeisterlicher Schweizer dem Deutschen Autofahrer bis nach Frankfurt folgte, um ihm vor seiner Garage mitzuteilen, dass er an einer Ampel in Bern beim Abbiegen das Blinken vergessen hätte.

Ich fahre übrigens nie durch Österreich nach Italien - ich bevorzuge die Schweiz. Tut mir leid - wegen der Abgase.

>> Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

Ja Holger, aber da muss sich der Berner dann gewaltig gesputet haben, dass er dem Frankfurter bis vor dessen Garagentor folgen konnte. Der Witz liegt für mich demzufolge eher beim schnellen Berner als beim Berner als Polizist! Du bist Dir ja bewusst, dass die Berner eben weniger Fehler machen als z.B. die Frankfurter! Wenn der Frankfurter den Blödsinn bereits gemacht hat, ist der Berner eben immer noch am Überlegen!

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

Und noch etwas: lieber ein Deutscher, der unsre Umwelt mit seinen Abgasen sätigt als ein ............ na ja, Holländer der mit seinem Caravan da bleibt, während zwei Wochen die mitgenommenen Konserven futtert und diese dann auch noch bei uns entsorgt! Aber das sind ja nur die ewigen Vorurteile und die wollen wir jetzt nicht weiterpflegen!

Gruss an alle Holländer

Jürg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Holger Schulzen

Die Schweizer sind sowieso überlegen. Ehre wem Ehre gebührt. :)

Jolladahiti!

Viele Holländer sprechen - wie auch viele Schweizer - ziemlich perfekt mehrere Sprachen, sind also europhil. Ehre wem Ehre gebührt!

Ach ja, beide nativen Sprachen ähneln nach eigenem Bekunden einer Halskrankheit!

Rchrhrh!

Gruß aus dem heißen Hessen!

Holger

Link to comment
Share on other sites

Hi Holger

das mit dem Überlegensein oder Überlegenseinwollen der Schweizer mag ja auf einige wenige dieser ohnehin raren Exemplare zutreffen (im Prozentsatz gibt es aber logischerweise mehr Deutsche mit dieser Krankheit!), aber ich unterstelle Dir einmal, dass Du das wohl nur so fühlst. Meines Erachtens muss der Schweizer sich vielleicht bisweilen etwas bemerkbar machen, weil er ja meist in der Minderheit ist.

Und was das europhil anbelangt, so meine ich, dass man dies auch kann, ohne der EU anzugehören. Obwohl ich eigentlich ein überzeugter Europäer bin und mir die ganze "Maschinerie" in Bruxelles durch eigenen Anschauungsunterricht auch schon Eindruck gemacht hat, frage ich mich trotzdem immer mehr, ob das wohl gut kommt und am End nicht unser "Schweizermodell" (Föderalismus anstelle von Zentralismus) für Europa nicht der bessere Weg wäre!Wir werden es sehen!

Das mit der Halskrankheit: wir haben einfach "Luthers Sprachbereinigung" nicht mitübernommen und reden demzufolge noch so, wie Eure Vorfahren früher auch (oder ähnlich!). Fährst Du wegen der Ansteckungsgefahr immer nur durch die Schweiz? Wir sind diesbezüglich halt noch Posttime!!!

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

Holger wäre mir eigentlich noch eine Antwort schuldig, aber offenbar rumpelt er mit seinem Avantime durch deutsche Nebenstrassen!

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Holger Schulzen

Hallo Jürg,

bitte entschuldige die Verspätung!

"Meines Erachtens muss der Schweizer sich vielleicht bisweilen etwas bemerkbar machen, weil er ja meist in der Minderheit ist. "

Dafür hat er den Schlüssel zum Schließfach.

"ob das wohl gut kommt und am End nicht unser "Schweizermodell" (Föderalismus anstelle von Zentralismus) für Europa nicht der bessere Weg wäre!"

Da bin ich ganz deiner Ansicht.

"und reden demzufolge noch so, wie Eure Vorfahren früher auch"

Mein Rachen-R lässt vermuten, dass du auch hier richtig liegst!

"Fährst Du wegen der Ansteckungsgefahr immer nur durch die Schweiz? Wir sind diesbezüglich halt noch Posttime!!!"

Habe keine Angst vor Posttime - solange die Art und Weise stimmt. Der wahre Grund: Nur nicht mehr durch Österreich! Meine Frau ist nicht von diesem Kontinent. Ich habe keine Lust, jedesmal an der Grenze so viel Zeit zu verlieren. Das war diplomatisch gesagt. Jedenfalls lassen sich die die Schweizer nach unserer Erfahrung nicht so durch Hautnuancen beeindrucken, oder ganz einfach: Wir fühlen uns dort willkommen.

"aber offenbar rumpelt er mit seinem Avantime durch deutsche Nebenstrassen!"

Rumpelt? Besser: Hoppelt. Der Avantime ist halt sportlich abgestimmt. Je mehr Kurven - um so schöner. Das Raumschiff fiegt ausgesprochen gerne in Radien.

Trotzdem träume ich jede Nacht von einer HP für dieses Auto! :)

Aber immer diese Sticheleien! :))

Rumpeln solltest *du* doch am besten kennen! Oder weißt du wirklich nicht, dass ausgerechnet die sonst recht sanfte HP des C5 ein Manko hat? Glaube mir, auf meiner bösen Hausstrecke war der C5 das einzige (!!!) Auto, welches rumpelte und polterte, wenn sich diese fiesen kurzen Bodenwellen in den Weg stellten. Es polterte so laut und so hart, dass ich dachte: Jetzt ist da vorne bestimmt was kaputt! C-Benz, Mondeo, 807 und sogar der Alfa 147 und der Avantime fuhren völlig unbeeindruckt über solche Gemeinheiten.

Bis auf den Benz wird allerdings das Kreuz des Fahrers sehr in Mitleidenschaft gezogen. Also war nach meiner Erfahrung der Benz insgesamt das Auto mit der besten Federung.

Soviel zum Wermutstropfen der C5-Federung und anderer Federungen.

Gruß aus dem Taunus nach Bern!

Holger

Link to comment
Share on other sites

@borner

Der is super! Nur schade, daß er nicht "echt" ist.

Ist das eigentlich Absicht, daß die neuen Polizeiautos alle silber-grün sind statt weiß-grün? Ich persönlich finde das eigentlich scheußlich....

Viele Grüße

Peter

Link to comment
Share on other sites

Hi Holger

Also das mit der miesen C5-Federrung kann mein Magen eigentlich nicht bestätigen, aber vielleicht haben mich meine 3 XMs ja so vorbereitet, dass ich den C5 wieder als angenehm empfinde. Ich bin eigentlich punkto Fahrkomfort eher heikel und als mir mein Händler 17" Felgen empfohlen hat eher skeptisch! Aber siehe da, mit Ausnahme des etwas grösseren Grundrauschens infolge der breiteren Pneuflächen fährt sich das Ding ganz angenehm und im Vergleich zu den 16"-Winterreifen gar nicht etwa weniger komfortabel. Ich sehe übrigens in Bern immer wieder Avantimes und guck dann ganz automatisch hin! Das ist wirklich ein Gefährt von einem anderen Stern! Aber bis jetzt weiss man ja nicht, ob es auf anderen Sternen noch Leben gibt. Für Dich hoffe ich, dass Du irgendwann noch den Weg zu komfortableren Gasdruckstossdämfern finden wirst. Mit dem Avantime bist Du ja jetzt schon in der Nachproduktionsära und damit kann das Basteln losgehen!

Gruss Jürg und schöne Pfingsten!

P.S: Mag sein, dass die Schweiz etwas "multikulter" eingestellt ist als Österreich. Die haben ja in Kärnten schon mit den Slovenen Mühe! Eigentlich erstaunlich bei dieser Vielvölkervergangenheit des ansonst ganz sympathischen früheren Kaiserreichs! Aber auch bei uns gibt es halt in gewissen Kreisen diese unseligen Farbvorurteile!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Holger,

eine Zwischenbemerkung, aus gegebenem Anlass. Du hast geschrieben: "... auf meiner bösen Hausstrecke war der C5 das einzige (!!!) Auto, welches rumpelte und polterte, wenn sich diese fiesen kurzen Bodenwellen in den Weg stellten. Es polterte so laut und so hart, dass ich dachte: Jetzt ist da vorne bestimmt was kaputt! C-Benz, Mondeo, 807 und sogar der Alfa 147 und der Avantime fuhren völlig unbeeindruckt über solche Gemeinheiten."

Ich hatte kürzlich das Vergnügen, einen Mondeo als Ersatz für meinen C5 zu fahren, der nämlich gerade zur Inspektion in der Werkstatt weilte: Nicht nur, dass ich in dem Fahrzeug nicht richtig sitzen konnte (viel zu harte Sitze; entweder kam ich gut ans Lenkrad, aber konnte nicht die Kupplung durchtreten oder ich saß zu weit vorne, konnte aber richtig kuppeln; Mittelarmlehne entschieden zu kurz; kuriose Lendenwirbelstütze, die viel zu hoch montiert ist und oberhalb der Lendenwirbel stützt, was ich als sehr unbequem empfunden habe) - nein, auch der Federungskomfort ist doch recht bescheiden: Auf normaler Strecke merkt man natürlich kaum einen Unterschied, aber sowie es nur etwas holpriger wird (A3 zwischen Limburg und Niedernhausen - wirst du kennen - , da gibt's einige miese Fahrbahnunebenheiten), wird der Mondeo zur Hoppelkiste, für mich auf absolut unakzeptable Weise. In der Tat poltert bei dem Auto nix, aber so weit ist mein C5 inzwischen auch. Mir ist anlässlich dieser Ford-Fahrt mal wieder klar geworden, wie unvergleichlich toll der C5 federt - jedenfalls meiner mit H3 ohne das Plus dabei. Ich rate jedem, der an der C5-Federung rumnörgelt, mal zu einem Ritt auf einem herkömmlichen Fahrzeug: Er wird schnell bemerken, dass der C5 eben doch besser federt.

Ach ja, und noch eine Bemerkung zu dem Ford: Er war mit einem 81kw-Benzinmotor ausgestattet. Sowas würde ich mir nie kaufen: Mein 2,0HDi mit 79kw ist dagegen sowas von spritzig und agil ... von wegen Anfahrschwäche!

Jetzt, nachdem mein Auto (61000km) wesentlich weniger Macken als im ersten Jahr produziert, bin ich doch froh, ihn nicht abgestoßen zu haben: Der C5 bleibt für mich erste Wahl - mit großem Abstand vor anderen Fahrzeugen. Vielleicht solltest du mal einen neuen C5 fahren und dann noch mal urteilen.

Gruß, Martin

C5 - und er schwebt doch ...

Link to comment
Share on other sites

@peter

das neue outfit der polizeiautos: da viele fahrzeuge nur mehr geleast werden, werden natürlich farben angeschafft, die später im wiederverkauf besser vom hof rollen.

weiss ist nicht gerade der renner am fahrzeugmarkt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Holger Schulzen

Hi Martin,

ich weiß, du bist seriös. Lässt auch mal Kritik am eigenen Auto raus.

"Vielleicht solltest du mal einen neuen C5 fahren und dann noch mal urteilen."

Das sollte ich dann auch wirklich! Bitte bedenke, dass ich nicht die Federung an sich, sondern nur mit Jürg über den Begriff "Poltern" diskutierte, der nun einmal besser zu meinen inzwischen wirklich 2 Jahre alten C5-Erfahrungen (Kanaldeckel: bumm!) passte als zu meinem recht hart gefederten Avantime.

Zum Mondeo folge ich dir bei jedem Wort. Ich fuhr damals den lauten Diesel. Furchtbar. Allerdings ist das Lenkgefühl im Mondeo sehr gut. Das sollte man schonpositiv erwähnen.

Wenn Kombi, dann gäb's für mich optisch und vom Raumgefühl her kein anderes Auto als den C5 Kombi:

Mit dem sanften Laguna Grandtour war ich nach Anlaufschwierigkeiten äußerst zufrieden, aber der Fahrerplatz war mir einfach zu eng. C-Benz T gefällt mir optisch, ist aber nicht der passende Anzug für mich. Ich mag das Mercedes Image nicht tragen. Das ist aber nicht alles: Bei Daimler können die trotz 100jähriger Erfahrung keine Lenkung mit Gefühl in der Mittellage und auch keine vernüntig funktionierende Schaltung bauen. Von einem 2.2er Diesel ohne Anfahrschwäche ganz zu schweigen. Deren ESP bremst schon, wenn eine Kurve 100m weg ist. Der Benz ist ein echter Blender.

Der Vel Satis gefällt innen sehr gut, außen überhaupt nicht - ist auch alles andere als ein Kombi. Daher bliebe wirklich nur nur der C5 Kombi.

Nicht das ich alles Geschriebene wieder revidiere, wenn ich auf das Thema freundlicher und kompetenter Service komme. Da sind meine Erfahrung ja auch schon über zwei Jahre alt.

>> Grüße

Holger

Wieso kriegt man einen Mondeo als Ersatz für einen C5??? Ohne Vorwarnung wäre das für viele Citroën Fahrer ein Schock!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Manfred Heck

Mir ist anlässlich dieser Ford-Fahrt mal wieder klar geworden, wie unvergleichlich toll der C5 federt - jedenfalls meiner mit H3 ohne das Plus dabei. Ich rate jedem, der an der C5-Federung rumnörgelt, mal zu einem Ritt auf einem herkömmlichen Fahrzeug: Er wird schnell bemerken, dass der C5 eben doch besser federt.

C5 - und er schwebt doch ...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...