Jump to content

werkstattpfusch?


Recommended Posts

ich hab seit einiger zeit extremes bremsrubbeln auf der vorderachse.

jetzt hab ich endlich rausbekommen wo das problem liegt.

im frühjahr 2002 hab ich auf der fahrerseite vorne das radlager wechseln lassen. einen monat später fing der ärger an. das abs fiel aus. also bin ich in die werkstatt und hab den fehlerspeicher auslesen lassen. vorne rechts der sensor wurde angezeigt. zu hause hab ich das rad abgebaut und sah die bescherung. der sensor ist mit ner kleinen mutter gesichert. diese war bei mir abgerissen. ich bin wieder zur werkstatt und hab die sache geschildert. der werkstattmeister hat sich das ganze angesehen und tauschte den sensor kostenlos aus. als ich fragte warum, gab er zu, daß beim radlagerwechsel die mutter abgerissen wurde. na ja dachte ich, wenigstens ist er ehrlich.

kurze zeit später bekam ich leichte vibrationen beim bremsen auf die vorderachse. da ich zur zeit nur stadtverkehr fahre, fällt das aber nicht weiter auf. allerdings wurde das vibrieren immer schlimmer. ich also wieder zur werkstatt und die diagnose war dasnn der austausch der bremsscheiben.

als ich den preis hörte, hab ich dankend abgelehnt.

ich bin eine zeit lang weiter mit den vibrationen gefahren. mit hilfe dieses forums hab ich dann im frühjahr dieses jahres die scheiben getauscht.

als ich die neuen scheiben drann hatte wunderte ich mich über den schlag der scheibe auf der fahrerseite. 0,04mm dürfen es maximal sein und ich hatte 0,18mm. ich hab das ganze aber nicht so tragisch gesehn und hab die räder wieder rangeschraubt. nach 2 wochen hatte ich genau die gleichen vibrationen auf der vorderachse. ich hab die scheiben also wieder demontiert und auf der arbeit vom dreher planen lassen. beim anschrauben fiel mir die radnabe auf. diese hatte kaum sichtbare einschläge wie von einem hammer.

als ich die meßuhr an die radnabe hielt, ergab sich eine abweichung von 0.06mm. die andere seite läuft absolut plan.

die abgedrehten scheiben hielten ganze 3 wochen durch. nun hab ich wieder diese vibrationen.

ich könnte wetten, daß sich die scheiben wieder verzogen haben.

meine frage nun,

wird beim radlagerwechsel mit einem stumpfen gegenstand auf der radnabe rumgehämmert?

kann sich durch eine verzogene radnabe die bremsscheibe verziehen?

wie aufwendig ist das wechseln dieser radnabe und was kostet das benötigte ersatzteil?

ich würd das nicht wechseln, wenn es nicht notwendig wäre. aber in zwischen sind die vibrationen so heftig, daß beim bremsen aus tempo 100 die vorderräder anfangen zu rubbeln. das geht dann soweit, daß die räder teilweise anfangen zu quitschen, trotz abs. ich denke, daß das vorderrad auf der fahrerseite in schwingungen gerät.

ich hab schon angst vor einer eventuellen notbremsung. da würd ich sicher probleme kriegen.

mitlerweile bin ich am überlegen, ob ich die werkstatt wechsle. ich hab nie ärger mit dieser werkstatt gehabt, aber wenn ich mir die radnabe ansehe, dann schaut das aus, als ob dorfschmied willi in seinem praktikum bei citroen war und bei mir das radlager wechselte.

hoschi

Link to comment
Share on other sites

da haben sie dir wohl die radnabe raus- und wiederreingedroschen beim radlagerwechsel! das ist sehr lieb gemeint, aber pressen wäre wohl richtiger gewesen.

man kann radnaben auch rein- und rausschlagen. dazu nehme man aber einen passenden dorn sowie gegenhalter des innerings für das lager. dann geht auch das!

ich würde an deiner stelle mal zur werkstatt gehen und nach ersatz der nabe, sowie des radlagers fragen (wenn du mich fragst, wurde die radnabe einfach nur schief reingedroschen!). eine radnabe ist äußerst stabil, die verzieht sich nicht, auch wenn der dorfschmied dran war.

das radlager hat allerdings nun einen ratsch weg!

wollen sie nicht nachbessern, würde ich die ganze choose einem gutachter zeigen!

Link to comment
Share on other sites

Andreas B.

Die meinen das wirklich öfters lieb - Vor zwei Wochen hatte ich meinen XM in der Werkstatt, weil mir ein Loch in der Antriebswellenmanschette aufgefallen war, durch das das Fett nur so spritzte. Nach dem Wechsel habe ich dann selber die Handbremsseile gewechselt, dabei fiel mir auf, daß trotz neuer Manschette, das Fett immer noch rausspritzt, hatten die doch lieber Weise ganz vergessen die Metallbänder richtig festzuziehen - haben Sie dann aber schön brav unter meiner Aufsicht etwas später nachgeholt...

Am besten man ist immer dabei!!!! ;-)

Unendliches Thema, bitte nicht 1000 Nachrichten anhängen!

Zum Probem zurück:

Hoschi! Fahre in die Werkstatt, schilder Deinen Verdacht, ganz sachlich, versteht sich, und bitte sie den Schaden kulant zu beheben!

ciao

Andreas

Link to comment
Share on other sites

kulant war die hilfe zwar nicht, aber immerhin hatten sie eine vorrichtung zum bremsscheiben plandrehen. die scheiben wurden nun im montierten zustand plangedreht (86,- Euro). ich hoffe das nützt was.

ich bin auch nicht der mensch, der sich mit den leuten rumstreitet. da der wechsel des radlagers ein jahr her ist, und ich die scheiben aus den zubehörhandel selber montiert habe, kann ich sicherlich auch keine kulanz erwarten. aber das ist mir eine lehre. selber gemacht ist zwar günstiger, aber das kann auch mal kräftig nach hinten los gehn. na ja, was solls.

weiß trotzden zufällig jemand, was die radnabe vorne kostet?

hoschi

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...