Jump to content

Xantia X1: ABS-Problem gelöst / Bremsenkomplettwechsel vorn


Recommended Posts

Hallo an alle Doppelwinkelenthusiasten,

hier schreibt ein "Aussätziger" Japanerfahrer (TOYOTA).

Ich habe mich hier bei Euch angemeldet, weil mein Schwager einen '97er Xantia X1 2,1td break fährt und ich das vergnügen hatte seine vorderen bremsen komplett neu zu machen.

Als erstes mal ein ganz großes Lob an Euer Forum und das Cit-Faq-Forum, welche durch Ihre detaillierten Anleitungen mir das Bremsbelagwechseln nebst Scheibenwechsel wesentlich erleichterten. Das einzige war der fehlende Hinweis auf die Spezialzange wegen des Kolbenrückstellens. War ein "bißchen" mühsam das ganze *hüstel*

Da der Xantia bereits seit längerem Probleme machte mit sporadisch auftauchenden ABS-Problemen (ABS funktionierte, aber unerklärlicherweise ging die Lampe während der Fahrt an und aus, je nach Laune, nicht nachvollziehbar und trotz leerem Fehlerspeicher, wie die Werkstatt meinte)

Nachdem wir dann die beiden vorderen ABS-Sensoren reinigten, wollten wir den linken hinteren Ausbauen und dieser weigerte sich äußerst hartnäckig. Wir gewannen zwar, aber durch unglückliche Handhabe drehten wir die Bremsscheibe, während der Sensor etwas in seiner Halterung verdreht wurde und die Zahnung der Nabe verraspelte das Sensorgehäuse vorn. -->> Sensor defekt.

Nun habe ich dank Euerer Hilfe die Belegung am ABS Stecker lokalisiert und kurzerhand die beiden Sensoren hinten auf einen zusammengelegt. D.h.: Der Eingang am ABS-Gerät für HiRe bekommt das identische Signal von HiLi. Dies wurde ereicht durch einlegen (umwickeln der beiden Kontaktstifte) von dünnem blanken Telefondraht, begünstigt durch die Tatsache, daß die beiden Kontakte 28+29 und 19+31 jeweils nebeneinander und gegenüber liegen.

Was passiert nun ?? Das ABS kann Raddrehzahlen am Rad HiRe nicht mehr erfassen, da es ja dasselbe Signal wie HiLi bekommt. Wird also durch ungeeigneten Untergrund HiRe blockiert, findet keine Eingreifende Regelung statt. Umgekehrt, wird HiLi nachgeregelt durch Blockade, wird auch HiRe geregelt. Dies kann natürlich im Einzelfall bei unterschiedlichen Bodenuntergründen zu einem ungewohnten Reagieren des Wagens führen, mein Schwager ist allerdings darauf geimpft und er sagt er stört sich nicht dran. Die beiden vorderen Räder regeln wie gewohnt jedes für seine Seite. Funktionsprüfung wurde durchgeführt. Da der Sensor 70€/St. kostet, wurde diese Lösung angestrebt.

Seither ist nun auch die Kontrollampe IMMER ausgeblieben. Das Forumsmitglied "Rolf" hat mich in einem Telefonat daraufhingewiesen, daß manchmal sogar Sensoren zu Wackelkontakten neigen können, was dann im Ernstfall zum Druckabfall im System führt, da das ABS System durch fehlendes Signal eine Radblockade vermutet und bis zur Defekterkennung (~0,5sec) das Druckablassventil des betreffenden Rades öffnet und den Bremsendruck davoneilen läßt.

Nun ja. Mich als Toyota-Fahrer belasten solche Elektronikqueleren nicht, wir fahren seit 25 JAhren TOYOTA und sind sehr zufrieden, weil es solche "kleinen Nervereien" nicht gibt.

Nichtsdestotrotz wäre mein größter Traum eine schwarze DS 23 IE Pallas mit der Halbautomatik und dem "geilen Pilz" als Bremse. Vielleicht mal wenn das nötige Kleingeld da ist. Angeboten bekam ich mal eine mit der Bemerkung: " Wenn Du 2 Wochen schweißt, kriegst Du sie über den TÜV" Ich will abere eine zum fahren und nicht NUR zum Schrauben und schweißen.

gruß und noch einen schönen Pfingstmontag

dennis

P.S.: Die neuen Bremsscheiben und Beläge halten noch, trotz dem Päckchen Fett auf den Belägen, da mein Schwager zu geizig war für den T55 TORX ;-)) Aber das ist eine andere Geschichte, weil den TORX kaufte dann ich.

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Die Spezialzange ist nicht wirklich nötig, ein solider Schraubendreher mit Vierkantschaft, dem ich die Spitze gekappt habe, tut den gleichen Dienst

Link to comment
Share on other sites

Hallo Heinz,

ich hatte einen dünnen Vierkantmeisel zu Verfügung, später war es dann eine auf die Rostkruste des Mittelstücks aufgedrückte Vielkantnuß mit Rätsche, die Ihren Dienst tat. Mangels Druck auf das Mittelstück aber war dies eine äußerst Nerv,- und Zeitraubende Angelegenheit das Zurückdrehen....

gruß

dennis

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...