Jump to content

Boxer-Diesel


ZX volcane Automatik
 Share

Recommended Posts

ZX volcane Automatik

Hallo!

Subaru hat bei Porsche einen 6-Zylinder-Diesel-Boxer-Prototyp in Auftrag gegeben.

MfG

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Marcus B (ACCM)

Dann nehmen die wohl in Zukunft auch den europäischen Markt unter Feuer... Sind wirklich nette Autos (technisch, vom Design meist weniger). Hat vielleicht auch was damit zu tun, dass es ev. einen Subaru als "Saab 9-2" geben wird?? Jaja, OT :-)

>>

Marcus

Link to comment
Share on other sites

hi

ja - es wird den Saab 9-2 tatsächlich geben. wie schon geschrieben auf basis des subaru impreza (aktuelle version). saab 9-2 ist aber für den amerikanischen markt vorgesehen, da saab und vorallem subaru in den usa sehr gut verkauft werden. subaru hat sich in den usa vorallem durch die allradtechnik drüben einen guten namen gemacht und sehr sehr viele käufer gefunden. auch ist es kein geheimnis, dass der nord-amerikanische markt global betrachtet der härteste und wichtigste markt für jeden global-player ist (citroen gehört da leider nicht dazu, denn die verkaufen nur in ein paar südamerikanischen staaten ein paar handverlesene autos).

auch ist fakt, dass im c5 auf einer plastikabdeckung des kühlers in englisch und französisch aufgedruckt steht, dass der c5 in den usa und in canada nicht zugelassen werden kann, da er keinerlei gesetzliche bestimmungen erfüllt (hab es selber zweimal lesen müssen, da ich sowas zum ersten mal in einem auto gefunden habe).

soviel zum thema subaru/saab im citroen forum

vollautomatisch schwebend im tropensommer

c5neuling

Link to comment
Share on other sites

hi

hab da was vergessen

boxer-diesel: ja subaru hat da was einmal verlautbart, aber seitdem ist es sehr still geworden.

fakt ist das diesel global gesehen keine rolle spielt !

und nur weil sich ein paar europäische märkte (benelux, frankreich, österreich als weltmeister im dieseln) sich einen dieselpkw einbilden, wird ein global-player noch lange nicht sein motorenprogramm umstellen.

wie schon gesagt - für subaru liegt der hauptabnehmer neben japan eben in den usa und dort spielt der diesel im pkw-sektor keine rolle (bitte jetzt nicht 10 tausend postings dranhängen wo wir dann das für und wider von dieselmotoren und die kaufentscheidungen in den einzelnen kontinenten abhandeln !!!).

anders bei psa (also peugot und unseren cits): denn hauptabsatzmarkt ist europa und da wird nun mal gerne gedieselt.

so das war mein "senf" zu diesem interessanten thema.

schwebend vollautomatisch durch den tropensommer

c5neuling (c5 20 hdi sx automat)

Link to comment
Share on other sites

Doppelwankel

Ich freu mich auf den 9-2, weil der hoffentlich nicht so

fad ausehen wird wie die Imprezas.

Nach mehreren GS/GSAs einen Impreza erlebt zu haben

ist motorisch noch atemberaubender als einen Panhard

nach einer 9PS-AZU ausprobiert zu haben.

Eine Lanze für den Boxer!

Wankel ist aber auch nicht schlecht...

>> D.

Link to comment
Share on other sites

Dieselboxer? Wie klingt sowas? Wie ein Porsche-Trecker? Oder ein Ententaxi? ;)

Könnte interessant werden...

Gruß,

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

Mal abgesehen vom Sound:

Warum ein Diesel Boxer? Habe eigentlich erwartet, das hier jemand schreibt wozu der gut sein soll. Einen Boxer Benziner rund laufend zu kriegen - ist das nicht schon schwer genug? Vorteil des tiefen Schwerpunkts? Flache Bauweise und entspechendes Karosseriedesign? Oder nur ein Alleinstellungsmerkmal, Kaufanreiz?

>> Grüße

Holger

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Ein Diesel-Boxer dürfte doch die gleichen Vor- und Nachteile wie ein Benzin-Boxer haben.Hat der Diesel nicht verstärkte Vibrationen?So macht der Diesel-Boxer doch wohl noch mehr Sinn als ein Benzin-Boxer.

Den Hinweis auf den Diesel-Boxer lieferte "natürlich" die AMS.Ein Subaru-Entwickler zum Diesel-Boxer:"Darüber beraten wir nun schon seit 20 Jahren."

Zitat Subaru Präsident Kyoji Takenaka:"Bis Herbst wird die Entscheidung über Diesel-Boxermotoren fallen."

MfG

Wolfgang

Holger Schulzen postete

Mal abgesehen vom Sound:

Warum ein Diesel Boxer? Habe eigentlich erwartet, das hier jemand schreibt wozu der gut sein soll. Einen Boxer Benziner rund laufend zu kriegen - ist das nicht schon schwer genug? Vorteil des tiefen Schwerpunkts? Flache Bauweise und entspechendes Karosseriedesign? Oder nur ein Alleinstellungsmerkmal, Kaufanreiz?

>> Grüße

Holger

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Hab im Netz mal gesucht, wo es Boxer-Diesel schonmal gab.Auf der Seite von Rolls-Royce (Flugantrieben) Deutschland stieß ich unter History auf die Information, Klöckner-Humboldt-Deutz habe 1940 einen 16-Zylinder-Diesel-Zweitakt-Boxermotor entwickelt.Aber es gibt ja auch "unechte" Boxermotoren.

MfG

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hi all,

mal ganz grundsätzlich: Je kürzer die Kurbelwelle eines Motors ist bei gleichzeitig möglichst hoher Anzahl Zylinder, desto laufRUHIGER ist der Motor. Demzufolge ist ein Boxermotor immer im Vorteil gegenüber einem zylindergleichen Reihenmotor. Der Boxermotor ist aber auch im Vorteil gegenüber einem V-Motor: Hier kann zwar die Kurbelwelle gleich kurz sein, aber die bewegten Massen (also die Kolben + Pleuel) stehen nicht in einer Dimension direkt gegenüber, sondern in zwei Dimensionen. Ein Sechzylinderboxer läuft ruhiger als V8 (egal mit welchem Zylinderwinkel). Ein Sechszylinderboxer ist der laufruhigste Motor unter allen Sechszylindern.

Der Nachteil liegt in seiner flachen Konstruktion, weil er sinnvoll nicht quer eingebaut werden kann und die Nebenaggegate und Aufpuffanlage etwas aufwendig sind.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
ZX volcane Automatik

Hallo!

Porsche hat schonmal ein Diesel-Boxer-Prototypen entwickelt: für den Käfer, mit 25 PS. Wer weiss da genaueres? Ansonsten: die Stunde des Boxers könnte schlagen, wenn der Fußgängerschutz an Bedeutung gewinnt. Mehr Abstand zwischen Motor und Motorhaube ist da doch wohl der einfachste Weg.

MfG

Link to comment
Share on other sites

Peter V postete

Der Nachteil liegt in seiner flachen Konstruktion, weil er sinnvoll nicht quer eingebaut werden kann und die Nebenaggegate und Aufpuffanlage etwas aufwendig sind.

Darin liegt aber auch ein großer Vorteil: der niedrige Schwerpunkt im Motorraum. Man(n) erinnere sich nur an den ultimativen Fahrspass im Alfa Sud/Sprint oder den 33. Ok, es ist interessanter für den Motorsportbereich als für den Alltagsbetrieb an sich.

Link to comment
Share on other sites

Folkher Braun

Moin!

Zunächst sollte geklärt werden, warum und wieso liegende Kolbenantriebe zweckmäßig sind. Man hat arg Probleme mit der Ölversorgung und erst mal keinen Vorteil, wenn die Kurbelzapfen je nur einen Pleuel bewegen, denn dadurch wird der Motor länger als ein V4. Liegende Maschinen gibt es von Erich Staniewicz bei Hanomag (1931) und spätere bei Büssing ("Unterflur") zu Zehntausenden.

Mit dem Fußgängerschutz hat das alles nichts zu tun, weil der nicht von der Motorkonstruktion, sondern von der Gestaltung der Fronthaube abhängig ist. Der Eisenknochen dahinter, ob quer, unterflur oder längs verlegt, ist relativ unwichtig.

gruß f

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Naja,

bei den heutigen Autos ist der Fußgängerschutz bzgl. der Motorhaube interessanterweise bei den Autos (relativ) besonders gut, wo "nix im Motorraum" drin ist. Die Motorhaube kann ziemlich weit nachgeben, ohne auf den Eisenklotz zu stoßen. Im Hinblick auf Frontantrieb wäre ein stark geneigter Reihenmotor vermutlich besser als ein Boxermotor, weil er hinter die Vorderachse geneigt werden kann. Der Boxermotor muss immer vor die Vorderachse, was das Ausnutzen der Frontknautschzone schnell zu einer technischen Motorhavarie werden lässt.

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Ob man den Dieselboxer in eine DS rein bekäme? Dann wäre endlich Platz für eine 3. Person vorne, wie ursprünglich geplant. Und dann guten Gewissens und mit Partikelfilter mit 5 l/100 mit der DS rumnageln.

Das wäre mal ein schöner Umbau

Link to comment
Share on other sites

High,

als Fussgänger schützende Autos fallen mir da ein:

2CV

DS

GS

SM

Alle mit dem Motor hinter der Vorderachse und einer flachen Front.

@Sensenmann:

In Frankreich gibt es einen Herrn (oder Firma) Regembeaux (oder ähnlich), der/die baut SM mit Turbodiesel-Motoren. Evtl. kannst Du da mal nach einem Diesel-DS fragen.

Viele Grüsse

Helge

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Hm,

wenn der Fußgänger bei GS und Ente ganz dumm aufschlägt, hat er jedenfalls den Vergaser zwischen den Zähnen sitzen, dieweil diese Motoren vor der Achse sitzen und der Vergaser das thronende Teil ist. Der Fußgänger meint dazu wohl :-(((((((((((((((((((((

;-)

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
ZX volcane Automatik

Hallo!

Falls es jemand nicht weiß: Subaru hat die Weiterentwicklung des Boxer-Diesels aus Kostengründen gestoppt.

MfG

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...