Sign in to follow this  
ACCM Martin S

Xantia X2 Querlenker Silentbuchsen erneuern

Recommended Posts

ACCM Martin S

Hallo,

ich muß die Lager der Querlenker wechseln.

Wie lassen sich die hinteren Buchsen am besten neu einpressen.

mfg Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Jürgen P. Schäfer

Ich habe es hier schon mehrfach gelesen: Der einfachere und günstigere Weg soll der Tausch der kompletten Querlenker sein!

>> Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marsalek

Einfach im Schraubstock oder mit einem Hammer. Geht ziemlich einfach.

Karel

Share this post


Link to post
Share on other sites
TorstenX1

Hallo,

kommt drauf an. Letzter Fall bei mir: Ausbrennen der Gummis. Dann Stahlbuchsen längs aufgesägt um sie herunter zu bekommen. Die Montage der Neuteile war dann schnell und einfach, auf die richige Position achten !

Gruß

Torsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marsalek

Ja, ja, Ausbrennen der Gummis und Aufsägen der Stahlbüchsen ist die Methode der Wahl :-)

K.

Share this post


Link to post
Share on other sites
TorstenX1

Ja ja... ich hatte vorher natürlich mein bestes gegeben mit Hammer und diversen anderen Werkzeugen, war leider nicht genug bei der Zicke ;)

Gruß

Torsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Luigi1

Ausbrennen des Gummi ?? ach ne das stinkt ja fürchterlich !

Ich hab so oft in denn Gummi gebohrt bis ich den Innenteil rausschlagen konnte und hab dann die Ausenhülse mit nen Meisel nach innen aufgeschlagen

Share this post


Link to post
Share on other sites
matzge
Hallo,

ich muß die Lager der Querlenker wechseln.

Wie lassen sich die hinteren Buchsen am besten neu einpressen.

mfg Martin

gleiche orgie sollte bei mir stattfinden...

billiger tatsächlich neue querlenker...

ich mach dir gern ein angebot...

kontaktier mich einfach... dann gehts los...

der matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
TorstenX1
Ausbrennen des Gummi ?? ach ne das stinkt ja fürchterlich !

Und es raucht. Das war die Hölle, aber ich wurde erst tätig als ich mir sicher war daß alle Nachbarn weit weg sind. Beim nächsten Mal, lieber Matthias, bestell ich komplette Querlenker ;) !

Gruß

Torsten

Edited by TorstenX1

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Jürgen P. Schäfer

Hihi,

danke für die Bestätigung! (siehe #2)

>> Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites
matzge
Und es raucht. Das war die Hölle, aber ich wurde erst tätig als ich mir sicher war daß alle Nachbarn weit weg sind. Beim nächsten Mal, lieber Matthias, bestell ich komplette Querlenker ;) !

Gruß

Torsten

... die günstigere Variante mit den Querlenkern ist auch erst seit Januar so..., vorher war es leider wie du es gemacht hast die günstigere, wenn auch aufwändigere...

Der Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Martin S

Hallo,

erstmal vielen dank für die Antworten.

Ich habe jetzt die Lager für 55 € gekauft ( 4 Stück).

Das wechseln eines Lagers hat ca. 20 min. gedauert.

Ich glaube nicht das ich neue Querlenker (2 Stück) für unter 100 € bekomme.

Gruss Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
matzge

Ich habe jetzt die Lager für 55 € gekauft ( 4 Stück).

Ich glaube nicht das ich neue Querlenker (2 Stück) für unter 100 € bekomme.

Gruss Martin

das ist korrekt... wenn du aber noch die hinteren lager mitmachen willst und dir traggelenke, dann bist du mit den einzelteilen hinten...

der matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mattze100

na das hört sich ja nicht so toll an, ja auch ich habe das Problem mit den hinteren Querlenkerlager bei mein x2, der nette "Tüv-Inspecktor" meinte alles wäre ok ausser.........

die Querlenkerlager, habe Sie mir schon besorgt, nun ist die frage wie bekomme ich dia ab und wie die neuen auf den Querlenker wieder drauf ?

Es heißt Pressen, tja erstmal gewußt wie ! ???

Kann man dann die alten Schrauben wieder benutzen oder müßen neue Schrauben bzw. neue selbstsichernten Muttern benutzt werden ?

Gruß Matthias aus Hamburg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nightmare

Die hinteren Lager sind doch kein Problem. Querlenker abbauen und das hintere Lager am schnellsten mit ner Flex killen, natürlich ohne in den Querlenker zu schneiden. Das neue Lager dann in gleicher Position mit dem großen Feinjustierer drauf prügeln.

Ich hab bei mir gerade beide Querlenker komplett mit neuen Lagerbuchsen versehen.

Die vorderen Lager haben da viel mehr Mühe gemacht und waren auch nur durch massive thermische Einwirkung zu erledigen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mattze100

Hallo Nightmare,

meinst Du nun mit den Feinjustierer die so genante Presse ? und was meinst Du wegen neuen Muttern/Schrauben ???

Wie lange hast Du dafür gebraucht ? habe schon mal beim Ford Fiesta Focus die Querlenker getausch, wie das nun bei Xantia X2 ist ???, wäre schön wenn es genau

so leicht ist wie beim Ford die auszubauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nightmare

Die Schrauben kannst du wieder verwenden. Jeder Querlenker ist (abgesehen vom Traggelenk) mit 3 Schrauben am Hilfsrahmen befestigt. Eine Schraube geht quer durch die vordere Buchse, die beiden anderen gehen von unten durch den Hilfsrahmen und durch das hintere Querlenkerlager.

Das ganze ist dann etwas fummelig, bis du den Querlenker am Stabi und der Koppelstange vorbei rausgezogen hast.

Der Feinjustierer war ein großer schwerer Hammer. ;)

Ein- und Ausbau miteingerechnet, sollte das in ner halben Stunde pro Querlenker zu schaffen sein, erfahrene Schrauber machen das wohl auch schneller.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oberhesse
Die Schrauben kannst du wieder verwenden. ...

Die Muttern müssen alle erneuert werden, da selbstsichernd !

Viel Erfolg !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mattze100

Joooooh endlich mal wieder Gewalt :) ................... klasse !

Ok. dann werde ich mich mal auf den Weg in die Selbsthilfe machen und mein Auto tracktieren ein bischen.

Heute Abend gibt es den Bericht erstattung.

Schon mal vielen Dank für die Hilfe.

Gruß Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mattze100

So nun ist es geschaft, wollte eigendlich schon früher berichtet haben naja nun aber....

Die Arbeit als solches sied auf den ersten Erscheinungsbild schlimmer aus als Sie wirklich ist, naja wie Nightmare schon geschrieben hatte ist das rausdrehen des Querlenkers etwas nervig... ich habe dazu den Stabi unten abgeschraubt was auch erst nicht ganz einfach war da die Mutter wirklich mehr als fest war. Naja nach dem Sie sich lösten, klappte es auch mit den rausdrehen des Querlenkers.

Tja dann hieß es den Querlenker in Schraubstock einspannen und die Gummimanschette mit ein Feustel und Maisel runten kloppen klappt prima.

Nun noch die Metalhülse die dann am Querlenker überbleibt leicht einschneiden mit den Winkelschleifer (Flex) aber aufgepassen das man nicht zu tief kommt.

Letztendlich kann man dann die eingesägte Hülse von Querlenker endfernen.

Danach hatte ich den Querlenker noch mal richtig gesäubert und wieder in den Schraubstock eingespannt nun da ich keine Presse hatte, hatte ich die Buchse auf den Querlenker Posituniert und mit den so genanten Justierer ( Hammer ) aufgestzt.

Das war´s dann auch schon Querlenker wieder einbauen Rad anschrauben fertig.....

Achja ich würde für solch eine Arbeit doch immer eine Hebebühne benutzen.

Es steht in der Reparaturanleitung das man das Auto mal eben einfach auf den Parkplatz mal eben aufbocken kann und los geht es mit der Reparatur..... Das ich nicht lache :)

Zum schluß habe ich die alten Mutter´n durch neue selbstsichernden Muttern ersätzt.

Gruß Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Citroklaus

Tja dann hieß es den Querlenker in Schraubstock einspannen und die Gummimanschette mit ein Feustel und Maisel runten kloppen klappt prima.

Gruß Matthias

Maisel's Weisse oder Maisel's Dampfbier ?icon6.png

mfg Klaus

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

danke für die hilfreichen Beiträge in diesem Faden!

 

Habe heute die Lager problemlos ausgebaut. Eine große Hilfe war diese hydraulische Presse meines Nachbarn:

37761235uj.jpg

Die Presse drückte das Lager aus dem Querlenker, als wäre es Butter.

Hatte ich jedenfalls gedacht. Tatsächlich war die Enttäuschung da, als ich sah, dass die Presse nur das Gummiteil von der Hülse gedrückt hat. Was sich dann wieder als hilfreich erwiesen hat, denn wenn das Gummi einmal weg ist, kann man besser arbeiten und die Schläge des Feinjustierers werden nicht gedämpft.

37761236su.jpg

37761238bh.jpg

 

Beim großen Lager, also dem vorderen, lief es ähnlich. Die Presse hat den Außenteil weggerissen, den Rest des Gummis habe ich mit dem Messer grob entfernt. Dann Rostlöser und mit dem Meißel rundum.

 

37761237fd.jpg

 

Mein Traggelenk-Abzieher hat zwar die Hülse optimal gegriffen, ist aber einen Zentimeter zu kurz. Ich hatte dann die Idee, den einen Teil des Abziehers auf den Schraubstock zu legen und mit dem Hammer auf das Ende des Querlenker zu klopfen, war aber zu ängstlich, dass der Abzieher das nicht mitmacht, weil er aus Gussstahl ist.

Grüße
Andreas

Edited by AndreasRS

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

gestern habe ich die Lager von ausgebauten Querlenkern gezogen (um beim nächsten Wechsel die Teile parat zu haben und weil AFS-Querlenker nicht auf Bäumen wachsen). Die vorderen Buchsen waren ziemlich hartnäckig.

37872656en.jpg

Auf der Seite, auf der man drückt, habe ich die Hülse rundherum mit dem Meißel nach innen geklopft.

37872664kc.jpg

Man sieht hier rundherum den Spalt, der dabei entstanden ist. Dadurch hatte die Hülse etwas weniger Kontaktfläche zum Querlenker, die Schläge haben vermutlich für feine Bewegungen zwischen Hülse und Querlenker gesorgt und ich konnte etwas Rostlöser in den Spalt bringen.

Danach ließ sich die Buchse mit einer 27er-Nuss problemlos herausdrücken.

37872657xk.jpg

Unten die Einschnürung kommt vom Meißel. Man sieht deutlich, die linke Buchse ging relativ gut raus, die rechte brauchte etwas mehr Zuwendung. Durch das Wegschlagen der Kante (oben rechts im Bild) hatte ich am Querlenker ausreichend Stützfläche für die Presse.

Grüße
Andreas

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Claude-Michel

Ich bohre zwischen innen und aussenhülze rundherum frei. Somit kann man das Innere rausschlagen und die Hülse geht dann besser raus.

Edited by ACCM Claude-Michel

Share this post


Link to post
Share on other sites
matgom
Am 30.1.2010 um 21:36 schrieb ACCM Jürgen P. Schäfer:

Ich habe es hier schon mehrfach gelesen: Der einfachere und günstigere Weg soll der Tausch der kompletten Querlenker sein!

>> Jürgen

Ich habe selber die kompletten neuen Querlenker für meinen Xantia vor dem Einbau begutachtet. Dabei fiel mir die geringfügig unterschiedliche Vorspannung (Lage der Befestigung der

hinteren Buchsen) zwischen rechter und linker Seite auf. Bei weiterer Überlegung erkannte ich den Sinn, das der Querlenker auf der schwereren Motorseite mehr Vorspannung braucht als

der Querlenker auf der leichteren Getriebeseite.

Wie bekommt man diese Vorspannungsdifferenz (und Lage) hin wenn man die hinteren Buchsen selbst einpresst ? ? ? ? ?

Die alten Lager wandern doch mit so das die Orginalposition daran nicht (oder Falsch) abzulesen ist.

Gruß Matthias

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this