Jump to content

(versierte) Xsara-Fahrer Mangelware???


 Share

Recommended Posts

Hallo,

irgendwie habe ich das Gefühl, das sich kaum jemand mit den Xsaras auskennt/auskennen will...auf meine "Hilferufe" kommt keine bzw. so gut wie keine Reaktion, während z.B. beim BX 'ne ganze Menge Leute anscheinend mit jedem Schräubchen per Du sind...

Versteht mich bitte nicht falsch, das soll keinesfalls als Vorwurf verstanden werden, sondern das ist einfach eine Frage.

Viele Grüße, skipper

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hallo Skipper,

ja, den Eindruck habe ich bislang auch bekommen! Ist beim ZX nicht anders. Gewagte Behauptung: die Xsara/ZX-Piloten sind vermutlich hauptsächlich Anfänger und/oder Hausfrauen, die entweder keinen technischen Bezug zu ihrem Mobil haben oder noch an den Anfänger stehen. Auch meine Frau fährt 'nen ZX... für die Probleme bin ich aber zuständig! :-(

Mache mir insofern Sorgen, weil ich locker mit dem Gedanken spiele, meinen Xantia V6 gegen einen Xsara zu tauschen. Alles nur wegen dem CX...

Brauche aber ein solides Auto für den Winter und im Sommer ein halbwegs langstreckentaugliches klimatisiertes Fahrzeug. HP ist daher kein Muss, hat der CX ja bereits in Reinform. Nur das Activafahrwerk und den schönen V6 werde ich vermissen... aber man muss halt Prioritäten setzen.

Wenn ich mich dann mit dem Xsara gut auskenne, können wir uns mit Tipps ja gegenseitig helfen. ;-)

Grüsse,

Link to comment
Share on other sites

Hi,

also wir hatten bis jetzt einen AX, sieben Jahre und 195.000 km gefahren und zwei ZX 1.8´er, zwei Jahre gefahren. Beim AX zweimal Drosselklappenpoti hinüber und zwei Lima verbraucht. Beim ZX nur eine Benzinpumpe sonst nur Verschleißteile. War sehr sehr zufrieden mit den Stahlgefederten Cit´s. Mal gucken welche Probleme der X2 uns bereiten wird.

Was habt ihr denn für Fragen?

Gruß, Tamer

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert

Deine Gewagte Behauptung: möchte ich widersprechen.

Das Problem mit Xsara oder ZX ist, das sie keine Probleme machen. Ich habe 3 Jahre eine ZX 1.9 D Aura gefahren ohne Ausfall, zuvor eine AX 1.4 D der war öfter in der Werkstatt.

Auch mein Xantia kannte den Werkstattmeister persönlich.

Set einen Jahr habe einen Xsara 2.0 Hdi Automatik und bis jetzt auch keine Probleme und zufrieden.

Ich vermute das die ZX oder Xsara Fahrer nicht selber an dem Waagen basteln.

Für mich ist es wichtig das der Waagen von A nach B fährt und im Unterhalt nicht zu teuer.

Mit dem Xsara haben sich meine Unterhaltskosten gegenüber Xantia mehr als halbiert.

Axel

Link to comment
Share on other sites

hallo

ich fahre nen Xsara I 1.9td 90ps

und was soll ich sagen ich habe keinerlei probleme damit.

anfangs durch fehlverhalten des vorbesitzers ist der turbo hochgegangen den bekam ich dann auf garantie neu.

sonst läuft er eigentlich.

Zu den unbeantworteten fragen:

wenn ich auf eine frage eine antwort (oder eine idee) habe dann teile ich sie auch mit.

gruß michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

@Baxel: Ja, Deine These erscheint mir recht plausibel!

@Robert

>> Wenn ich mich dann mit dem Xsara gut auskenne, können wir uns mit

>> Tipps ja gegenseitig helfen. ;-)

Gerne, aber ich muss ich vorwarnen: Bin kein Schrauber...

@neeland: Wie gesagt, es ist kein Vorwurf, es wunderte mich halt nur, warum (fast) keiner geantwortet hatte...

@all: Da hier konkret nach den Problemen gefragt wurde: Mein Xsara meint sporadisch, er müsse im Leerlauf, z.B. an der Ampel, mit der Drehzahl auf 3000...4000 u/min hochgehen.

Viele Grüße skipper

Link to comment
Share on other sites

Benne postete

@Skipper: Leerlaufsteller? Lass doch einfach mal den Fehlerspeicher auslesen!

MfG, Benne

Hallo Benne,

der Fehlerspeicher sagt nix. Könnte das ein Wackelkontakt (Übergangswiderstände) sein? wo finde ich den den Leerlaufsteller?

Viele Grüße, skipper

Link to comment
Share on other sites

@Skipper: Ich habe leider selber keinen Xsara, kenne den Fehler aber aus dem Xantia. Kann Dir somit aber auch leider nicht sagen, wo der Leerlaufsteller bei Deinem Auto sitzt. Ist aber, so wie es sich anhört, der Hauptverdächtige.

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

Hallo Benne,

heißt das, dass der Fehler bekannt ist ????? Vielleicht weiß jemand prinizpiell Rat...bzw. es wird jemand wissen, wo der Leerlaufsteller sitzt !?

Viele Grüße skipper

Link to comment
Share on other sites

Einen ähnlichen Fehler hatte mein Xantia 16V, mal drehte er hoch, dann drehte er mal zu niedrig, ließ sich durch Austausch beheben. Ob das ein Xsara-Spezifischer Fehler ist, werden Dir leider nur die Xsarafahrer hier sagen können, sorry!

MfG, Benne

Link to comment
Share on other sites

hmm, vielleicht ein (modellübergreifender) Citroen-spezifischer Fehler....hätte ja sein können....vielen Dank für Deinen Tipp!!!!

Viele Grüße, skipper

Link to comment
Share on other sites

Marcus B (ACCM)

skipper, wenn der Fehler Modellübergreifend ist lohnt es sich ev. mal in Peugeot-Foren zu stochern. Schliesslich werden deutlich mehr Ps als Cs verkauft hierzulande, wenn der Fehler eher selten ist, tritt er bei P vielleicht öfter auf!!!

>>

Marcus

Link to comment
Share on other sites

@skipper

der leerlauf steller sitzt in aller regel irgentwo am ansaug trakt meistens in der nähe der drosselklappe. wenn du ih gefunden hast bau ihn aus rienige ihn gründlich mit vergaser reiniger und bau ihn wieder ein. ist in 60% der fälle eine abhilfe und billiger als sofort ein neuer.

@all

DAs problem leerlauf steller kennen fast alle hersteller.

am meisten ford und opel wie ich finde. (fiesta, Ka, Escort, und opel gsi´s)

gruß michael

Link to comment
Share on other sites

@Marcus B: Vielen dank für den Tipp - ich werde mal "fremdeln" gehen

@neeland: ich werde mich mal auf die Suche machen - wobei, ehrlich gesagt, die Begrifflichkeiten sind mir vertraut, aber wo ich was suchen und vor allem finden soll, weiß ich noch nicht so ganz

Viele Grüße skipper

Link to comment
Share on other sites

hmm, ansaugtrackt ....

also erstmal geh vom luftfilterkasten in richtung motor....da iss ein dickes PVC Rohr.....da endet in der Drosselklappe, die durch den Gaszug, sich öffnet oder schliesst, und so die drehzahl, luftmenge, spritmenge usw. steuert.....

also da wo das dicke schwarze rohr endet, da iss die DK, und da sind haufen kontakte usw. dran, alles mal reinigen, sollte dann gehen

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen!

Ich fahre einen Xsara 2.0 HDI, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Zu Eurem Leerlaufsteller Problem ist mir was eingefallen.

Ein Bekannter aus Hamburg hatte es vor kurzem auch in einem Xsara I 1.8.

Der Leerlaufsteller (heißt das Ding wirklich so?) ist tatsächlich im Ansaugtrakt. Es ist ein schwarzer Zylinder mit 2 oder 3 Schrauben von rechts festgeschraubt. Wenn man das Ding ausbaut sieht man einen Metallbolzen der abhängig von angelegter Spannung ein- oder ausfährt.

Bei dem Bekannten hat das Reinigen und Ölen geholfen.

Neu kosten die Teile ca. 100E aber vorsicht es gibt verschiedene Ausführungen.

Ciao

Damian

Link to comment
Share on other sites

sag ich doch reinigen ist oft wesentlich billiger und richtig heißt das gute stück natürlich "Zusatz-Luft-Schieber".

gelle

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich habe den Leerlaufsteller bzw. Zusatz-Luft-Schieber gefunden; allerdings meinen einige meiner Bekannten (im Gegensatz zu mir könnte man sie als "semiprofessionelle" Schrauber bezeichnen, allerdings nicht Citroen), es sei nicht ganz ohne das Teil raus und vor allem wieder ein zu bauen...

Viele Grüße skipper

Link to comment
Share on other sites

also normalerweise (bei meinem ZX), sitzt das teil halt auf dem "kopf" der drosselklappe, 2 anschlussnippel für schläuche sind dran, und halt ein kontakt incl. dem schieber (3xT10 schrauben)....

du kannst nun die 3 schrauben lösen, und den steller rausziehen (vorsichtig), nun einfach schön sauber machen...du kannst den kolben des stellers auch abschrauben vom steller, indem du erst schraubst bis es nichtmehr geht und dann musst du ca. 1-2mm ziehen den kolben.

dann hast du den kolben (ist auf ne schraube mit M3 gewinde gebaut), und eine feder in der hand, alles säubern, fetten, und die ganze tortur wieder zusammenbauen wie du ihn auseinander genommen hast...

die ganze arbeit kann man sich auch vereinfachen, indem man die komplette drosselklappe ausbaut (beim ZX nur 3 x Innensechskant-Schrauben)...stecker ab und los gehts :)

viel spass beim basteln, Killer

Link to comment
Share on other sites

xsara1.4 postete

Re. keine versierten Xsara-fahrer.. : Schnick-Schnack hier ist einer...Fragen????

hi also mein xsara I 1,9td

macht klappergeräsche unterm beifahrer sitz wie kriege ich die weg habe die das öfter? hast du an deinem was verändert?

Link to comment
Share on other sites

meintest du das ernst??

nein ist keine flasche oder ähnliches in dem auto zu finden da achte ich

schon drauf ist doch keine "müllhalde".

im moment denke ich das liegt irgendwo an nem losen gestänge von der

verstellung. klingt so ähnlich wie ein ausgeschlagenes schaltgestänge.

(wenn man den hebel hoch und runter bewegt)

aber ich kommte noch nichts finden das gestänge ist voll ok und gut

geschmiert.

dennoch danke

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...