Jump to content

Motorölfarbe


 Share

Recommended Posts

Ich habe heute mal meinen Ölstand geprüft und dabei festgestellt, dass das Öl noch genauso hell aussieht, wie es aus einer Ölflasche kommt. Ist das normal? Bei den Autos meiner Eltern ist das Öl immer sehr dunkel. Ich fahre Xsara 1 1.8

Link to comment
Share on other sites

Horest ACCM

Es gibt Öle mit einer starken und solche mit einer geringen Reinigungskraft als Komponente. Davon hängt ab, wie schnell das Öl schwarz wird.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Hab vor Kurzem Ähnliches gedacht:nach 6000 km sah das 0w-vollsynthese-Öl noch aus wie neu.Bei Diesel-motoren nimmt das Öl sehr schnell so viel Ruß auf,

daß es schwarz ist.Vielleicht mit ein Grund, warum viele Hersteller bei dieselmotoren das wechselintervall verkürzen.

Mfg

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes

>Vielleicht mit ein Grund, warum viele Hersteller bei dieselmotoren das wechselintervall verkürzen.

Mir sind Ölwechselintervalle von 20.000 km und mehr beim Dieselmotor

auch suspekt.

Ich weiß, daß ich mit diesem Satz wieder einen Aufschrei angesichts

der wensentlich verbesserten Ölqualität ernte.

Ich besitze unter Anderem auch noch zwei Oldtimer-Linienbusse, von denen

einer recht viel gefahren wird. Der letzte Ölwechsel (nach knapp 10.000 km

und 2 Jahren Intervall) förderte ein erschreckend zähes Öl aus der Ölwanne.

Dazu stark rußig riechend und tiefschwarz.

Kommentar des Werkstattmeisters (Verkehrsbetriebe): Des ghört so...

Sicher ist der Motor weit über 20 Jahre alt und hat knapp 600.000 km auf

der Uhr, aber nach Aussagen des Werkstattlers, der seinen Job im 30.Jahr

macht, sieht die Brühe bei modernen Motoren auch nicht besser aus.

Daimler-Chrysler hat aktuell bei neuen LKW die Ölwechselintervalle

auf 100.000 km (!) bei der Verwendung von Vollsynthetik-Ölen verlängert.

Auch unter Berücksichtigung von viel langstrecke und wenigen Kaltstarts

bei Fernverkehr-LKW ist das schon heftig.

Vielleicht bin ich aber auch nur altmodisch...

Link to comment
Share on other sites

Horest ACCM

>Der letzte Ölwechsel (nach knapp 10.000 km

und 2 Jahren Intervall) förderte ein erschreckend zähes Öl aus der Ölwanne.<

Raus mit dem Dreck, die Maschine wird es Dir danken. Ich meine auch, dass Öl mit der Zeit ranzig wird. Wenn ich ein Fahrzeug länger als 6 Monate stehen habe, kommt vor dem Betrieb neues Öl rein. Basta!

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema Öl:

Hat zwar nichts mit Motoröl sondern Getriebeöl zu tun, aber dennoch.

Ich weiß, das Getriebe ist auf Lebenszeit geschmiert, drum meinte auch eine Werkstatt, man solle es nur immer wieder auffüllen falls es zu wenig ist und nicht komplett auswechseln.

Ein anderer riet mir jedoch zum Wechsel. Sie machen das bei ihren Wägen auch immer alle 100.000km! Also lies ich es machen. Es rann wirklich dunkelste stinkende Brühe raus, sodass ich froh war, es gewechselt zu haben. nachher ging sowohl das Schalten leichter, und es verschwanden einige Geräusche, die vorher da waren...

Mfg

thomas

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...