Jump to content

Was hat Citroen, was andere nicht haben?!


Hannebambel2001
 Share

Recommended Posts

Hannebambel2001

Hallo,

beschäftige mich gerade mit im Betreff stehender Frage. Um es zu verdeutlichen was ich damit meine: Mein BX TRD hat andauernd andere Macken, mal Dieselverlust, mal geht er aus, Servo spinnt usw., aber ich kann mich von dem Wagen nicht trennen. Im Vergleich dazu: Mein Vorgänger, ein Mazda 323 ist zweimal innerhalb weniger Wochen wegen des gleichen Problems (defekte Zündkabel) liegengeblieben, war aber ansonsten top, keine Mängel, nichts, habe ihn dann aber verkauft, weil ich einfach kein Vetrauen mehr hatte. Mein Cit hatte inzwischen auch schon eine Panne und muckt andauernd auf, ich würde den Wagen aber deswegen nie verkaufen. Ich war zwar schon so weit ihn bei Mobile.de zu inserieren, habe es dann aber doch über´s Herz gebracht ihn zu verkaufen.

Was ist es was einen Citroen, trotz seiner, meiner Meinung nach, fehlenden Qualität und somit der vielen Probleme, die so ein Wagen mit sich bringt, an sich hat, dass man den Wagen zu lieben lernt????

Ist es der unbeschreibliche Komfort, das ausgefallene Design oder an was liegt es? Ich weiß es nicht...

So genug dumm rum gelabert. Mal sehen, ob ihr mir weiterhelfen könnt.

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Meiner Meinung nach sind Citroen-Fahrer einfach MEnschen, die leidensfähiger sind als andere.

Damit meine ich keine Gleichgültigkeit gegenüber den Defekten, sondern, wir ertragen einfach viel mehr, eben weil wir unsere Autos so "lieb haben".

Bei uns dauert es einfach länger, bis der Leidensdruck uns dazu bringt, unser Auto herzugeben.

Alles in allem, sind Cit-Fahrer einfach die toleranteren Menschen und liegen somit in ihrer Menschlichkeit weit über dem Durchschnitt der gesamten Menschheit!!;-))

Nicht ganz ernst gemeint, aber aus therapeutischer Sicht nicht anders zu erklären.

Grüssle aus dem Allgäu!

derFlo (der sich gleich wieder um seine Patienten kümmern muss!)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

ist doch ganz klar: DER 323, DIE BX! Alle Citronen sind weiblich und unterscheiden sich damit von fast allen anderen Autos! Also stolpern wir mit breitem Grinsen bereitwillig in den finanziellen Ruin, tollerieren krasse Fehlkonstruktionen als markentypischen Flair und faseln von technischen Innovationen und avantgardistischem Design (wenn wir morgens mal eben drunter gucken, obs irgendwo grün rausläuft!!).

Ehrlich, ich weiß es auch nicht!

Gruß

Horst

der seit 27 Jahren Citroen fährt und (noch schlimmer) die Dinger auch noch selber repariert!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Man kann doch nicht von eigenen Erfahrungen verallgemeinern.... wenn ein Wagen schlecht ist, dann heißt das doch noch lange nicht, daß alle Modelle diesen Typs schlecht sind... Und ich leide nicht gerne, bin deswegen von Citroen auf Citroen umgestiegen. Hä? Mein damaliger GSA hat mich sehr genervt, der Berlingo danach in 109.000 km nur ein einziges mal.

Und Citroen ist auch nicht gleich Citroen. Denn eine DS und ein 2CV unterscheiden sich gewaltigst voneinander! Genausowenig kann man AX mit XM oder C3 mit 11CV vergleichen.

Bei vielen Citroens fällt mir immer wieder das gute Fahrverhalten kombiniert mit dem (relativ) guten Federungskomfort auf (technisch OK vorausgesetzt), das bietet so kaum andere Wagen in der gleichen (Preis)Klasse. Manche Citroens sind auch noch optisch eigenständig (das sieht jeder anders, ist aber eh Geschmackssache), andere zeigen technische Besonderheiten (Hydropneumatik, Diravi,...), andere fahren sich einfach gut.

Andere fahren nur VW, Opel, Mazda, wir eben Citroen. Objektiv kann man sowas eh nicht erklären.

Gruß

Olli

Link to comment
Share on other sites

Ich denke Citroen ist ein Auto für Individualisten, die nicht in der breiten Masse der Golf's und Astra's untergehen wollen, sondern sich mit harter Stirn gegen den Wind stellen und gegen den Strom schwimmen.

Und dabei erleben wir einen göttlichen Fahrkomfort, sozusagen als Entschädigung für die täglichen Anfeindungen gegen unsere "einsame" Entscheidung im Land des Autos einen Aussenseiter zu fahren.

Aber das alles macht es für mich gerade so schön, denn ich liebe den Komfort und das Besondere und meide das Normale /Axel

Link to comment
Share on other sites

@ softrider

Vollste zustimmung !!!!!!

Die Anfeindungen sind zeitweise sgar schlimmer als jede macke eines Cit.

Warum ?

Schau mal wo ich arbeite . . . . *gg*

Trotzdem - ich habe mein Automobiles zuhause gefunden :-))

Link to comment
Share on other sites

@oliver weiss

richtig von einem einzelnen modell auf die gesamte marke zu schliessen, ist so nicht richtig - das hast du ja richtigerweise dargestellt.

denn auch bei vw gibts gurken - aber deshalb sagt niemand, dass vw schrott ist (stark vereinfacht ausgedrückt).

das automobil ist das - wenn nicht DAS - emotionalste überhaupt (deshalb gibts ja internetforen, autozeitschriften zu hauf).

@softrider

ja, citroen fahren menschen die anders sind als die breite masse.

aber ich habe noch keine direkte oder indirekte anfeindung oder ablehnung erkennen können, nur weil ich meinen vw gegen einen supertollen c5 eingetauscht habe. im gegenteil, von vielen seiten wurde ich zur kaufentscheidung beglückwünscht.

richtig ist auch, dass citroen-fahrer eine gewisse grosszügigkeit gegenüber ihrem liebling haben - will aber nicht heissen, dass mir es wurst ist, wenn zb der hintere fensterheber demnächst streiken wird (aber ich mache halt kein grosses theater draus).

nebenbei: jede marke hat ihre verehrer/fans/freaks und solche, die mit der marke xy nix anfangen können.

und noch zwei fragen:

oft gelesen, aber nie richtig durchschaut -

was heisst eigentlich - DIRAVI ? (hat offenbar was mit lenkung zu tun)

was heisst eigentlich - AFAIK ??

oft in den postings gelesen aber immer grosses ? bei mir.

frohes weiterschweben (gegen den strom)

c5neuling

Link to comment
Share on other sites

lol@Kugelblitz

Genau, das Auto hat mich nie wirklich interessiert, aber dieser Zacken da auf der Motorhaube...faszinierend.

Das Einzige wofuer ich den Zacken tauschen wuerde waehr vielleicht so ne Frau mit Fluegeln...

*g*

Nein kein Citroen mit einer Emily vorne drauf...

Alex

Link to comment
Share on other sites

@c5-neuling: da kann ich dir nur die suchfunktion empfehlen in bezug auf deine fragezeichen...;-)

grüssle!

derFlo

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Weiß

Diravi = eine hydraulisch arbeitende "Servo"lenkung (vereinfacht ausgedrückt), gabs in alle SM, in fast allen CX und im XM mit V6 und 167 und 200 PS. Besonderheiten: geschwindigkeitsabhängig, selbstrückstellend (auch im Stand).

AFAIK ungefähr "meines bescheidenen Wissens nach"

Beides findest du aber auch in der Suche.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

hi

danke derflo und oliver weiss

bin im bilde.

(zum suchen wahr ich zu faul - schelte !)

schönes weiterschweben

c5neuling

Link to comment
Share on other sites

geht mir meist nicht anders c5 neuling...;-)))))

manchmal muss man den inneren schweinehund überwinden....;-))))

grüssle!

derFlo

Link to comment
Share on other sites

Kugelblitz

Habe auch mal folgende Beschreibung für die Diravi gehört:

Hydraulisches Drive-by-wire....

Greetz

Kugelblitz

Link to comment
Share on other sites

Man bekommt niegens soviel Komfort fürs Geld, vor allem bei gebrauchten Fahrzeugen.

Ich hatte auch mit dem Xantia bisher keine Probleme (ausser einem defekten Fensterheber).

Ich würde meinen auch nicht so schnell hergeben, andere Autos die sich so fahren kosten ein Vermögen, und was soll ich mit einem Auto dass sich nicht vor dem wegfahren aufbläst.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

...Deutschland das Land des Autos (softrider)..???

Da dürften Franzosen, Italiener, Engländer... mit ihrer reichen Tradition so einiges grundsätzlich dagegen haben (dies nur am Rande)!.

Gruß, ACCM Bernhard

Link to comment
Share on other sites

Holger Schulzen

>>

****************************************************

Meiner Meinung nach sind Citroen-Fahrer einfach MEnschen, die leidensfähiger sind als andere."

Alles in allem, sind Cit-Fahrer einfach die toleranteren Menschen und liegen somit in ihrer Menschlichkeit weit über dem Durchschnitt der gesamten Menschheit!!;-))

Ich denke Citroen ist ein Auto für Individualisten, die nicht in der breiten Masse der Golf's und Astra's untergehen wollen, sondern sich mit harter Stirn gegen den Wind stellen und gegen den Strom schwimmen.

ja, citroen fahren menschen die anders sind als die breite masse.

*****************************************************

<<

:-)))

Ich glaube hier haben einige die Frage nicht verstanden.

Die Frage hieß doch: "Was hat Citroën, was andere nicht haben?"

Ich habe nur eine präzise Antwort (von Kugelblitz) mitgelesen: "Na, einen Doppelwinkel...." ... und noch eine überzeugende: "Man bekommt nirgends soviel Komfort fürs Geld, vor allem bei gebrauchten Fahrzeugen." (max416) ... und noch eine lustige (magoo), die ich als derzeitiger Nicht-Besitzer so zitiere: "euch!"

>> Grüße

Holger

Oliver, deine Antwort habe ich natürlich auch gelesen. Sie passte aber allein von der Textlänge nicht so gut in meine Reflektion :)

Link to comment
Share on other sites

Florian aus Freiburg

Mein CX hat etwas, was kein anderes Auto hat: Es hat eine Bedeutung, es hat die Fähigkeit, eine ganz bestimmte persönlich-biographische Funktion zu erfüllen. Das könnte sonst noch nur eine DS oder ein SM oder ein VW Bus T2, kein AX, C5, TA oder GS. Ansonsten hat mein CX das, was alle anderen Autos auch haben: Macken und Vorzüge.

Grüße aus dem Breisgau

Florian

Link to comment
Share on other sites

@C5neuling:

DIRAVI steht werksseitig für "Direction a Rappel Asservi",

was soviel heissen könnte wie "Lenkung mit unterstützter Rückstellung".

Naja, oder sowas Ähnliches.

Gruss

/Axel

Link to comment
Share on other sites

mike scherfner

salut!

ja, das mit dem biographisch ist wohl richtig!

ich kann das an meinen freunden und partnerinnen sehen:

alle habe die dinger nach einiger zeit gerne gehabt. gut, beim SM ist das einfach, weil teures aussehen und alt dazu. aber z.b. beim CX war das nach einiger zeit auch so. als mein AX grad nicht fahrbar war, bin ich mit einem meiner CXe auf arbeit erschienen. da kam doch so ne doofe studentin zu meiner freundin und sagte, mike waere schon da, mit so nem alten (als wenn eine serie 2 schon alt aussieht) grauen (ist silber...) auto. und meine freundin hat die erstmal rund gemacht und gefragt, ob ihr auto oder das ihres freundes so tolle sachen kann und hat, wie mein CX. da war se platt, die mehlmuetze...!

liebe gruesse, mike

p.s. da koennen die leute sagen was sie wollen: mein CX leistet heute noch mehr und hat mehr features als der mist, den du heute kaufen kannst. da hoere ich einige sage, s-klasse und so waeren besser. aber pustekuchen: ich bin grad mit ner freundin CX gefahren, die den maybachmotor in der s-klasse getestet hat, und die hat in der nacht danach sogar voller ehrfurcht getraeumt vom CX. das ist keine geschichte, sondern die wahrheit!

Link to comment
Share on other sites

Doppelwankel

@ 014: genau!

und außerdem, ganz profan:

Früher gabs Bodenhaftung UND Bodenfreiheit,

also eine ganz besondere Interpretation von

"Bodenständigkeit".

Im Gegensatz zum Mythos der Marke, der dazu

diametral entgegengesetzt verläuft.

Branding hat eben auch Nachteile für den Kunden,

nämlich dann, wenn er trotzdem das Produkt

vertrauensvoll kauft, obwohl schon seit zwanzig

Jahre nicht mehr das drin ist was draufsteht...

Aber das unterschiedet C ja wiederum nicht von

den anderen...

Saublöd, >>D.

Link to comment
Share on other sites

Für mich hat mein CX von Anfang an Experimentcharakter gehabt und in diesem ständigen Versuchsstadium bin ich eigentlich immer auf alle möglichen Überraschungen mit der als unzuverlässig berühmten aber für mich interessant-exotischen Technik gefasst. Ich habe schon einige Pfusch- und Bastelerfahrungen mit zahlreichen Motorrädern und Autos (vor allen Dingen Daimler, VW, Volvo und Opel) sammeln dürfen, aber die Citroen-HP-Technik und deren Eigenheiten (sowohl beim Fahren als auch beim Basteln) befriedigen bei mir wohl einerseits den Spieltrieb und geben mir irgendwie auch Selbstvertrauen, nach dem Motto "wer mit dieser verbauten Technik fertig wird, für den sind die deutschen Autos kein Problem mehr". Der CX ist ein Kindheitstraum von mir, den ich mir erst jetzt erfüllen wollte, wo ich nicht mehr unbedingt auf ein einziges Fahrzeug angewiesen bin. Interessanterweise scheint das bei vielen mir bekannten CX-Fahrer-Kollegen so ähnlich zu sein, die praktisch alle noch weitere Fahrzeuge gleichzeitig bewegen. Übrigens haben sich die allseits bekannten Vorurteile gegen die großen Citroens bei mir nicht unbedingt bestätigt: Obwohl mein GTI ein 1000 EUR-Auto war, ist er so brauchbar, daß ich seit etwa 10 Monaten weitgehend problemlos täglich zur Arbeit komme und was die Kosten angeht, so haben sich die im Vergleich zu einem gleich teuren Exoten-VW (32 B Syncro), der bei uns die Rolle des Familientraktors spielt, durchaus in Grenzen gehalten. Minuspunkte im Alltag, die für einen echten Exoten typisch wären, ergaben sich bei mir nur durch den viel zu kleinen Kofferraum und den Güterzug-artigen Wendekreis, der sich zusammen mit der unübersichtlichen Karosserie im Stadtverkehr schon mal als Ärgernis erweist.

Gruß

Salem

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...