Jump to content

Gaspedal kemmte!!


jackson666
 Share

Recommended Posts

hallo,

hatte heute auf der Autobahn folgendes Problem: beim Vollgas geben klemmte das Gaspedal ein, das heißt es ging nicht mehr zurück-hatte einige Sekunden zu kämpfen das ich es wieder zurückklemmen konnte. War ein scheiß Gefühl.

Hat irgendjemand schon mal das Problem gehabt?? Die Fußmatte war es nicht-also nicht eingeklemmt oder so.

Außerdem spinnt der Tempomant seit einiger Zeit, mal geht er, mal wieder nicht.

mfg jackson666

Link to comment
Share on other sites

Hi,

entweder liegt es tatsächlich am Tempomat, oder der Seilzug des Gaskabels hat Korrosion. Ist bei meinem BX der Fall, was vor allem im Winter lustig ist...

Da aber Dein C5 nicht mal 10 Jahre alt ist und der Tempomat sowieso zickt, würde ich primär mal den verdächtigen...

Gruss Vulcan

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Seilzug des Gaskabels war gut. Da ist ein Geber am Gaspedal und keinerlei mechanische Verbindung zum Motor. Dieselmotoren waren Vorreiter beim elektronischen Fahrpedal.

Vermutlich ist das nur ein mechnisches Einklemmen des Pedals, das durch mehrmaliges festes Treten gangbar gemacht werden kann. Man fährt heute halt an sich nicht mehr Vollgas.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

beim xm war es so: wenn man zufällig leicht schräg das gas durchgelatscht(!!!) hat (und das alles auch nicht mehr das frischste war) - dann blieb es da unten. da hilft nur kurz mit der hand ran und rausziehen, und das nächste mal etwas vorsichtiger reintreten. also mechanisches problem mit ursache zwischen sitz und lenkrad ;)

ist mir zweimal passiert, nur mit dem y3 - aber wer weiß, was da schon war ;)

Link to comment
Share on other sites

@ Gernot

Stimmt leider so nicht: Bei meinem C5 2.2 HDi (2002) gibt es tatsächlich einen Gaszug (der einen Poti im Motorraum bewegt)! Der hatte sich gelängt, so dass kein Kick-Down mehr da war. Nach Einstellung geht der C5 wieder wie's Lottchen.

Wir hatten Verdacht geschöpft, weil die Beschleunigung per Tempomat wesentlich besser als mit dem Gaspedal war.

Link to comment
Share on other sites

Achim (Kantia)
Vermutlich ist das nur ein mechnisches Einklemmen des Pedals, das durch mehrmaliges festes Treten gangbar gemacht werden kann.

Gernot

Eben. Wenn das Pedal klemmt, einfach feste drauftreten, irgendwann wird es schon wieder zurückflutschen. Super! ;)

Wenn es das Teil ist, raus damit und ein Neuteil her.

Man fährt heute halt an sich nicht mehr Vollgas.

Ersetze "Man fährt" durch "Ich fahre", dann mag es stimmen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

danke für eure Tips und Antworten, werde mal schnell in die Werkstatt fahren und es checken lassen. Noch mal so ein Ding und ich kann mir meine Hose wechseln, war nicht gerade spaßig.

LG jackson666

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel

Mal so als Tip:

Wenn das Gaspedal während der Fahrt klemmt und bevor man einem hinten drauf brezelt, weil man unten rumfummelt, damit das Pedal zurück geht: Bremsen sind immer stärker als ein Motor.

Heißt, zur Not rechts ran und Motor abwürgen.

Gruß DS

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
@ Gernot

Stimmt leider so nicht: Bei meinem C5 2.2 HDi (2002) gibt es tatsächlich einen Gaszug (der einen Poti im Motorraum bewegt)! Der hatte sich gelängt, so dass kein Kick-Down mehr da war. Nach Einstellung geht der C5 wieder wie's Lottchen.

Wir hatten Verdacht geschöpft, weil die Beschleunigung per Tempomat wesentlich besser als mit dem Gaspedal war.

Ich grab' das hier mal wieder aus:

Uwe, wie hast Du den Gaszug eingestellt? Ich habe Poti-seitig die Metallklammer auf der geriffelten Hülse versetzt, und jetzt ist das Vollgas auch "viel vollgasiger" als vorher. Ich weiß aber nicht, ob ich nun wirklich am Anschlag bin bei vollem Durchtreten oder nicht, und zu stramm einstellen und mir dann Poti oder Gaszug kaputt-treten möchte ich auch nicht.

Nun ist es auf meinen Alltagsstrecken schwierig, den Kickdown zu testen, und weil ich den Wagen erst seit Januar habe weiß ich nicht, wie sich das Gaspedal normalerweise dabei anfühlt: Gibt es da einen fühlbaren Druckpunkt? Oder fängt einfach irgendwann der "Kickdownbereich" an, ohne dass man im Gaspedal einen zusätzlichen Widerstand überwinden muss?

Gruß,

Edited by jott_beh
Link to comment
Share on other sites

Hallo JB,

ich hab's bei Ingo Lieb machen lassen.

Bei unserem hat es keine spürbare Stufe, bevor der Kick-Down kommt.

Du müsstest doch sehen können, ob der Zug zu kurz ist: 2.Person ins Auto setzen lassen und das Gaspedal durchtreten lassen. (Vielleicht besser mit ausgeschaltetem Motor :) )

Wenn Du jetzt am Poti drückst, merkst Du ja, ob noch Spiel ist...

Link to comment
Share on other sites

Hallo JB,

ich hab's bei Ingo Lieb machen lassen.

Bei unserem hat es keine spürbare Stufe, bevor der Kick-Down kommt.

Du müsstest doch sehen können, ob der Zug zu kurz ist: 2.Person ins Auto setzen lassen und das Gaspedal durchtreten lassen. (Vielleicht besser mit ausgeschaltetem Motor :) )

Wenn Du jetzt am Poti drückst, merkst Du ja, ob noch Spiel ist...

Ah, damit bin ich schlauer.

Mit der zweiten Person ist es organisatorisch gerade etwas schlecht, aber es gibt ja auch noch das Warndreieck, das man zwischen Sitz und Pedal klemmen kann...

Dankeschön,

Link to comment
Share on other sites

Achim (Kantia)
Uwe, wie hast Du den Gaszug eingestellt? Ich habe Poti-seitig die Metallklammer auf der geriffelten Hülse versetzt, und jetzt ist das Vollgas auch "viel vollgasiger" als vorher. Ich weiß aber nicht, ob ich nun wirklich am Anschlag bin bei vollem Durchtreten oder nicht, und zu stramm einstellen und mir dann Poti oder Gaszug kaputt-treten möchte ich auch nicht.

Warum lässt du so etwas nicht in der Werkstatt machen?

Link to comment
Share on other sites

Warum lässt du so etwas nicht in der Werkstatt machen?

Grundsätzlich gebe ich gerne und nicht selten Aufträge an die Werkstatt (bzw. eine meiner drei Lieblingswerkstätten, je nach Art der Arbeit), nur:

Aktuell scheitert es daran, dass ich vor meinem Urlaub keinen Termin mehr bekomme, und häufig ist es so, dass es für mich weniger Zeitaufwand ist, kleinere Sachen abends oder am Wochenende selbst zu machen, als an Arbeitstagen irgendwie noch das Auto in die Werkstatt und abends wieder zurück zu bekommen. Erprobte Faustregel: wenn ich selbst weniger als 1 1/2 Stunde für die Arbeit inkl. eventueller Teilebesorgung brauche, ist der Zeitaufwand beim Selbermachen geringer.

Hätte ich einen Hol- und Bringdienst, oder könnte ich mir einen fest angestellten Schrauber leisten, ja dann... ;-)

Dass ich dabei Geld spare, ist ein Nebeneffekt. Und manchmal macht es mir auch einfach Spass, quasi Ausgleichssport.

Gruß,

Link to comment
Share on other sites

Hi,

habe endlich Samstag einen Termin wegen meinem Gaspedal, mal schauen was dabei rauskommt, außerdem kommt im Boardcomputer nach dem tanken die Meldung: Dieselfilter bitte reinigen!!

Nach eine Anfrage beim freundlichen von nebenan kam promt die Antwort: Muß neuer Partikelfilter für 800€ rein!! Kann doch nicht wahr sein,oder?? Habe jetzt 162.000 runter.

Werde erstmal den Dieselfilter wechseln, da soll ja so eine Wasserstandsanzeige drinne sein oder so, mal sehen ob der Fehler dann weg ist, ansonsten erstmal fahren, nix neuen Partikelfilter..

Ok, werde mal Samstag hier posten wie der Stand der Dinge ist.

LG jackson666

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

so, ware heute morgen beim freundlichen zwecks Reparatur meines Gaspedals. Fehlerspeicher wurde ausgelesen und der Fehler war immer noch gespeichert. Also lag es nicht an die Fußmatte oder sonst sowas.

Warum das aufgetreten ist konnte er sich auch nicht erklären. Laut Fehlerspeicher sind 2 Gasgeber im Betrieb, der zweite arbeitet falsch, also er schließt nicht. Habe ich auch nicht so ganz verstanden, Dienstag bekomme ich eine Angebot was der ganze Spaß kostet.

Sind irgendwie so elektronische Teile, kein Plan!!

Die Fehlermeldung: Dieselfilter reinigen kann von dem kaputten Teil vom Gaspedal kommen da die Addiktive dann nicht richtig zugesetzt werden und der ganze Kreislauf gestört ist. Sehr kompliziert die Sache.

Also wenn ich das richtig verstanden habe: Gaspedal defekt, darum spinnt der Dieselfilter und die Addiktive werden nicht mehr richtig zugesetzt!!!

Ich will meinen XM wiederhaben!!!

Scheiß egal welchen, hauptsache wieder XM fahren.Ich war ja so ein Trottel den abzugeben!!

Habe übrigens noch einen mit Gaszug, einer der letzten C5.

Werde Dienstag mal schreiben was der ganze Spaß kosten soll, der ausfallende Tempomat( der Fehler liegt am Kupplungspedal, dort ist auch ein Geber dranne, der spinnt auch rum)

Habe übrigens 31,00€ für die Reparatur bezahlt, liegt also noch im erträglichen.

mfg jackson666

Link to comment
Share on other sites

Verstehe ich das jetzt richtig? Du hattest am 1. August ein sicherheitsrelevantes Problem und hast erst heute einen Termin in der Werkstatt gehabt? Ich glaub, ich möchte gar nicht wissen, in welchem technischen Zustand die Autos sind, die mir begegnen.

fl.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...