Jump to content

Geräusche Xsara Picasso 2001- Getriebe ?


Recommended Posts

Liebe Foristi, ich kenne mich null mit Autos aus, liebe aber meinen Xsara Picasso sehr und habe ihn vor einem Monat anstandslos über den Tüv gebracht. 1 Woche später fingen sporadisch seltsame Schleifgeräusche an, weshalb ich bei der Werkstatt war. Dort sagte man mir, es wäre wahrscheinlich das Getriebe, das wäre aber nur bei Ausbau festzustellen. Das käme dann alles furchtbar teuer und würde sich nicht mehr lohnen. Der Wagen ist von 2001, hat 135000 km und einiges an Beulchen. Letztes Jahr hab ich für viel Geld Kupplung und Kühler erneuern lassen. Ich war jetzt mit dem Wagen noch in Österreich und zurück (2000 km) und das Geräusch - es hört sich an, als ob eine alte Straßenbahn auf Schienen laut dahineiert und dabei gluckst und reibt es noch ganz seltsam- ist immer lauter geworden. Eigentlich möchte man glauben, das Auto bricht jeden Moment auseinander. Hat vielleicht jemand eine Idee? Lohnt es sich noch, auf Ersatzteiljagd zu gehen? Stimmt es, dass ich eh nix mehr für den Wagen bekomme (1000 Euro bot ein Händler, ohne von den Geräuschen zu wissen). Vielen Dank für eure Ratschläge!

Link to comment
Share on other sites

Ist meine Beschreibung zu ungenau oder weiß wirklich keiner Rat? Das Geräusch ist unterschiedlich stark, hört sich an, wie wenn Metall auf Metall schleift. Im Leerlauf beim Stehen ist nichts zu hören. Beim Fahren ist es geschwindigkeitsabhängig. Je schneller umso schneller schleift es mit. Bei 130 auf der Autobahn ist es mir nicht mehr besonders aufgefallen aber im Stadtverkehr beim Losfahren klingt es fürchterlich. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kupplung und Getriebe? Kann das Getriebe denn kaputt sein, wenn die Kupplung neu ist? Wäre sehr froh, wenn ihr mir ein bisschen weiterhelfen könntet.

Link to comment
Share on other sites

Beim ADAC ansehen lassen. Schleifgeräusche könnte an sich auch von abgenützten Bremsbelägen kommen, aber das hätte die Werkstätte sehen müssen.

Zum Getriebe kannst du auch bei Wikipedia kurz nachlesen (http://de.wikipedia.org/wiki/Getriebe), prinzipiell wird die Drehbewegung des Motors in Drehbewegung der Antriebsachsen umgesetzt.

(Wikipedia: "Das Getriebe wird meist zwischen dem Antriebsaggregat (Motor) und dem zu treibenden Maschinenteil mittels Kupplungen eingebunden").

Mit der Kupplung wird das Getriebe vom Motor entkoppelt, wenn sie gedrückt wird.

Christian

Link to comment
Share on other sites

IRS Belgium

Ich kann mir vom Getriebe auch keine Schleifgeräusche vorstellen die geschwindigkeitsabhängig sind, ich würde da eher auf Radlager tippen, aber deren Austausch is noch lange kein wirtschaftlicher Totalschaden.

Der Unterschied zwischen Getriebe und Kupplung ist eigentlich ganz einfach, die Kupplung verbindet den Motor mit dem Getriebe und bietet die Möglichkeit diese Verbindung zum Gangwechsel auch zu trennen. Die Kupplung besteht eigentlich nur aus drei Teilen, dem Ausrücklager, die Druckplatte und die Kupplungsscheibe selber. Das Getriebe hat viel mehr Einzelteile, viele Zahnräder, Lager, Wellen, Schaltzangen die dann die Zahnräder verschieben, Sincronisatitionsringe die die verschiedenen Drehzahlen der Zahnräder anpassen und noch ein paar Teile mehr.

Link to comment
Share on other sites

Der ADAC überprüft und sucht Fehler und Ursachen, macht aber keine Reparaturen selbst (daher auch kein Interesse daran, teure Fehler zu "finden"). Ich glaub aber, dafür muss man Mitglied sein. Gerade bei älteren Fahrzeugen aber finde ich die Mitgliedschaft bei so einem Autofahrerklub (in Österreich OEAMTC oder ARBÖ)durchaus sinnvoll, weil damit auch Pannenhilfe unterwegs abgedeckt wird. Informiere dich einfach auf der Webseite des ADAC.

Link to comment
Share on other sites

Bin schon ewig und drei Tage ADAC plus Mitglied, habe den nur schon laaange nicht mehr gebraucht. Also kein Problem. Ich dachte aber, ich kann den nur bei einer Panne rufen.

Link to comment
Share on other sites

Nein, du kannst ihn auch bei Problemen (eben zB. ungeklärten Geräuschen) aufsuchen und die versuchen dann, die Ursache zu finden. Ausserdem bieten die auch Versicherungen aller Art, Ankaufsüberprüfungen usw. an. Als plus Mitglied hast sowieso schon viele Absicherungen (Krankenrücktransport ...). Schau dir mal die Leistungsübersicht an auf: http://www.adac.de/mitgliedschaft/leistungen/default.aspx

Link to comment
Share on other sites

Mist, ausgerechnet in Düsseldorf gibt es kein Servicecenter für den technischen Check. Ich werde morgen mal bei der Hauptstelle vorbeifahren. Nochmals danke Christian, ich war gerade mit dem Krachipica in Wien ;-) War schön!

Link to comment
Share on other sites

Freut mich dass es dir in Wien gefallen hat.

Ich hab einen Picasso von 2004 (109PS Diesel mit Partikelfilter) mit mittlerweile 142000km, werde mich aber bald von ihm trennen und auf C8 umsteigen (wir brauchen etwas mehr Sitzplätze). War all die Jahre immer sehr zufrieden und ist toll gelaufen.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab eben mal beim ADAC nachgesehen, da wäre der Wagen - wenn er tiptop wäre - noch 3.750 Euro wert. 1000 Euro ist dann doch recht frech, oder? (Wie gesagt, das Angebot war vom Peugeot Neuwagenhändler und ohne technische Mängel zu kennen). Der schlimmste äußerlich sichtbare Mangel ist das kaputte Fahrersitzpolster - das hat der Hund auf dem Gewissen. Der Händler sagte mir, die hohe Kilometerzahl sei der Grund , na jaaa.

Link to comment
Share on other sites

War das jetzt der HändlerEINkaufspreis oder HändlerVERkaufspreis, die 3750.-?

Denn das ist ein Unterschied. Die 3750 ist wahrscheinlich der Preis, den man beim Händler durchschnittlich zu bezahlen hat, wenn man so ein Modell kauft (bei entsprechend gleicher Ausstattung, Kilometerleistung, Zustand etc...).

Es gibt die sogenannte Eurotax Liste. Die jeweiligen Händlerein- und -verkaufspreise werden erfasst und die erzielten Erlöse als Durchschnittswerte angegeben. Du kannst wahrscheinlich beim ADAC als Mitglied dir für dein Auto eben die jeweiligen Händlerein- bzw. -verkaufspreise gratis erfragen, ansonsten kostet diese Auskunft etwas. Mit der Differenz zwischen dem, was der Händler bezahlt, und dem, was ein Kunde dann für das Auto beim Händler zu bezahlen hat, muss der Händler einiges an Unkosten abdecken. Vor allem, weil ein Autohändler 6 Monate für Mängel am Fahrzeug haftet, die nach der Übergabe auftreten könnten. Er muss mit der Differenz also für allfällige Reparaturen aufkommen. Du kannst aber beim ADAC eventuell eine Ankaufsprüfung machen lassen (geht zumindest hier in Ö beim OEAMTC, kostet aber extra), da wird der Zustand des Autos genau erhoben.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Es waren die Radlager!! Danke für die Tipps. ADAC meinte auch Radlager oder Antriebswelle. Bremsbeläge sind auch runter. Das wird wieder ein feines Sümmchen :-(

Link to comment
Share on other sites

Es waren die Radlager!! Danke für die Tipps. ADAC meinte auch Radlager oder Antriebswelle. Bremsbeläge sind auch runter. Das wird wieder ein feines Sümmchen :-(

Meine Kristallkugel lag wieder mal richtig:)

Ich würde auf jeden Fall ausser Radlager und Bremsbeläge auch auf jeden Fall die Werkstatt wechselen ......

Die Kosten dürften 300 € kaum überschreiten. Da die Bremsen doch runter müssen um die Radlager zu wechselen, kommt für die neuen Bremsbeläge schon mal keine Extra-Arbeitszeit bei.

Link to comment
Share on other sites

uups, ich habe für alles 950 bezahlt. Dachte eigentlich, das ist ok. War aber auch noch ein Ölwechsel dabei. Letztes Jahr habe ich eine kleinere Werkstatt für die Inspektion gehabt. Danach war die Kupplung im Eimer. Das kann Zufall gewesen sein, aber mir hat s gereicht. Na ja. Ich hoffe, das wars. Normalerweise liegen die Preise der Werkstatt im Rahmen der Preise, die hier genannt werden :-((

Link to comment
Share on other sites

Ach, wenn sie gut gearbeitet haben und die Probleme sind verschwunden, dann ist das immer noch billiger dann was die Werkstatt dir antun wollte. Ich gehe auch von den Preisen aus die ich hier in Belgien bezahlen würde und es ist natürlich ein Preisgefälle nach Deutschland ...... und mein Garagist macht mir einen Sondertarif.

Aber ein Tip für die Zukunft, hier im Forum sind sehr fähige professionelle Schrauber die nicht teuer sind, eine Angabe deines Wohnortes in deinem Profiel würde eventuel helfen. Ich denke dabei zum Beispiel an Kroack oder Matze, um nur zwei zu benennen (dies ohne jemand benachteiligen zu wollen).

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank, das werde ich sofort nachholen. Ich würde den Wagen gerne noch eine Weile fahren, aber die Werkstattpreise sind bei einem alten Auto wirklich furchtbar. Grüße aus Düsseldorf! ;-)Veronika

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hallo

habe seit 4 Monaten nun einen Xsara Picasso (Baujahr 2003) , bin recht zu frieden mit ihm....nur macht mir das Schaltgetriebe Sorgen. Wenn ich die Gänge einlege oder auslege, speziell der 3. Gang, dann klackt es immer sehr laut. Kommt mir vor wie bei einem Träcker oder so. Der Autohändler, der auch eine Werkstatt hat, meint, dass sei normal, da dort Metall auf Metall eben trifft und dies nicht speziell ummantelt ist.

Hat der nun recht oder stimmt da wirklich was nicht???

Link to comment
Share on other sites

Darf ich meine ehrliche Meinung über den Händler schreiben? Das ist der grösste Stuss denn ich gelesen habe, bei Getrieben kommt immer Metall auf Metall, aber dafür hat man dann ja die Kupplung und die Synchronringe um diese Schaltgeräusche zu vermeiden und das Schalten überhaupt erst möglich zu machen.

Geht der Schalthebel sehr leicht oder musst Du eine etwas grössere Kraft ausüben um zu schalten?

Die Möglichkeiten wären zum Beispiel schwergängige Gelenke in der Gangbedienung, also das Gestänge und die Seilzüge, Kupplung ziehmlich am Ende.

Aber normal ist das auf jeden Fall nicht!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Harald,

also die Gänge gehen leicht rein...zum 3. Gang und vom 3. Gang weg, ist es etwas schwerer, also ich merke einen Widerstand....also es ist jedenfalls laut, bin vielleicht Laie was Autos angeht, aber bin fest der Meinung, das da etwas nicht stimmt. Vielleicht meldet sich hier ja mal ein Xsara Picasso Fahrer, der mir sagen kann, ob das normal ist oder eben nicht.

Grüße aus Berlin,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Daniel, ich fahre einen Xsara Picasso :D und das ist nicht normal. Bei mir schalten alle Gänge leicht, ohne Widerstand und ohne Klacken, nur der Rückwärtsgang muss gut eingelegt werden.

Ich nehme an dass bei die Umlenkung etwas ab hat, also irgendwo zwischen dem Schalthebel und dem Getriebe. Dass die Schaltseile etwas haben denke ich nicht, dann hättest Du auch Probleme beim 1. und 5..

Link to comment
Share on other sites

Hm..also doch in eine andere Werkstatt fahren, nachschauen lassen und dann zu meinem Autohändler, denn ich habe noch Garantie auf das Auto.

Da du ja auch einen Picasso fährst...geht bei dir die Kupplung auch schwerer? Also habe vorher einen Polo gehabt und dort ging die Kupplung wunderbar....bei dem Picasso geht die ziemlich schwer oder eher gesagt, ich muss ganz schön kräftig drauftreten und das hier in Berlin bei den Ampel manchmal nervend, da wünschte ich mir nen Automatik.

Ich hab noch nen neuen Blog zu nem Autoradio geschrieben, vielleicht kannst du dich dort auch mal verewigen und mir eventuell nen Rat geben.

Danke , lg Daniel

Link to comment
Share on other sites

Die Kupplung am Picasso geht eigentlich butterweich, meine Madame findet sie sogar leichter zu bedienen wie an ihrem PUG 106. Dir Rat zu holen bei einer Werkstatt ist sicher nicht falsch.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...