Jump to content

Werden XM´s bald verschenkt?


Jewiberg
 Share

Recommended Posts

Bei meiner ersten Auktion für meinen V6 Automatik wurden nur 750€ geboten! Dafür bekomm ich ja noch nicht mal nen vernünftigen Polo!! Ich fass es nicht! :(

Ein kommender Youngtimer und keiner will ihn!

Ich hab ihn jetzt noch mal eingestellt.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=180543750417&ssPageName=STRK:MESELX:IT

Ich bin echt sprachlos.

Link to comment
Share on other sites

Thomas Hirtes

Noch ist der XM ein Gebrauchtwagen, in Deinem Fall 20 Jahre alt. Gilt ebenso für den BX.

Hoffe, das ändert sich mal irgendwann.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

Ich verstehe leider absolut nicht die Entrüstung.

Jeder Wagen verliert mit zunehmendem Alter an Wert und das vor allem, je größer er ist.

Was erwartest du, du verkaufst keinen Klassiker, der Monatelang in der geheizten Garage steht und ab und an bei Sonnenschein sein Motoröl umwälzen darf.

Wenn du richtig Asche machen willst dann stell ihn 20 Jahre irgendwo ab, ersetze alle Aggregate durch Neuteile, verpasse ihm ne neue Lackierung und stell ihn 2030 in Mobile rein ......... vielleicht findet sich dann jemand, der verpasst hat sich in der Tiefpreisphase einen zu sichern ;)

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

BTW - kleiner Tipp - mich als potentiellen Käufer würde doch etwas irritieren, das der (an)gepriesene Wagen schon nach einem Jahr wieder gehen soll - warum????

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

ACMM Hugin1

Wenn du richtig Asche machen willst dann stell ihn 20 Jahre irgendwo ab, ersetze alle Aggregate durch Neuteile, verpasse ihm ne neue Lackierung und stell ihn 2030 in Mobile rein ......... vielleicht findet sich dann jemand, der verpasst hat sich in der Tiefpreisphase einen zu sichern ;)

Gruß Detlef

Genau, wenn der Sprit nur noch 50 Cent kostet, weil alles auf Strom fährt

und die Benzinplöre fast unverkäuflich ist.

Link to comment
Share on other sites

elektroniker

vor knapp 4 Jahren habe ich so einen Tecnic V6 Automaten ebenfalls in Weinrotmetallic XM aus bj 90 für 350,- geschossen. Das Auto war Einwandfrei und fährt heut noch durch die gegend. Mal so als beispiel. Die Vollauausgestatteten Pallas Modelle ohne Mängel erziehlen deutlich höhere Marktpreise, da diese extrem Rar geworden sind.

gruß

Tim

Link to comment
Share on other sites

Mit dem Heckschaden halte ich einen Preis der noch im dreistelligen Bereich liegt für realistisch.

Wenn die Klimaanlage noch funktioniert, würde ich das im Angebot erwähnen.

Edited by Meiko
Link to comment
Share on other sites

Was meinst du, warum viele Autohersteller auf der "Kleinwagenwelle" reiten ?

Kleine Autos = angeblich soooooo sparsam im Verbrauch...

Was nicht für jeden Kleinwagen zutrifft.

Ich würde mich niemals in einen Smart zwängen um Sprit zu sparen ! Dann lieber

gar kein Auto....

Link to comment
Share on other sites

HP, Diravi, 3 Liter Oberklasse, 20 Jahre alt und auch noch Citroën.....das schreckt doch heute jeden Interssenten im Kleinpreissegment ab. Der, da notwendig, ein zuverlässiges und billiges Vehikel benötigt.

Bei Cit. sind dann auch noch die Ersatzteile für den XM sehr teuer - wenn denn überhaupt noch vorrätig...wieviel % der Ersatzteile des XM sind noch verfügbar?

Den Hersteller interessieren doch nur die verkauften Einheiten....den "schwarzen Peter" hat der Händler. Im "after-sales-market" eröffnet er seinem Kunden die Hiobsbotschaft im Fall des Falles ein "neues" Auto zu finanzieren...Nach 12 Jahren hat der Kunde gefälligst "neu" zu kaufen.

Für Cit. als Hersteller ist dein "Markt für Youngtimer" uninteressant!

Wurden nicht letztes Jahr über 10Jahre alte Autos sogar mit staatlicher Unterstützung von € 2500,--abgewickelt? Schon bei einem Vk Preis von € 16.000,-- für den Neuwagen führte der Händler schon wieder über € 2550,-- als MwSt. ab...icon10.gif Auch der Staat muß lebenicon4.gif

Otto Normalo (ist doof - spielt da mit und) zahlt. In jedem Fall.

Wäre es nicht geschickter von dir das Schätzchen weiter zu pflegen, um so z.B. dem Konsumterror zu entgehen?

Link to comment
Share on other sites

Noch ist der XM ein Gebrauchtwagen, in Deinem Fall 20 Jahre alt. Gilt ebenso für den BX.

Hoffe, das ändert sich mal irgendwann.

Hoffen darfst Du, aber ich sehe einen Grund zur Hoffnung allenfalls fuer ganz wenige

Versionen, z.B. den Y3 V6.24 oder die allerletzten XMs mit 4 Airbags und Maximalausstattung --

und auch nur dann, wenn sie durchrepariert und topgepflegt sind,

d.h. keine Domlager in "gutem" Zustand, sondern neu bzw. nachweislich vor

nicht all zu langer Zeit erneuert.

Ausserdem gibt es ja noch CX oder DS als harte Konkurrenten in den Augen von

uns Liebhabern der Zentralhydraulik, gell? ;)

Link to comment
Share on other sites

Ausserdem gibt es ja noch CX oder DS als harte Konkurrenten in den Augen von

uns Liebhabern der Zentralhydraulik, gell? ;)

Eigentlich nicht wirklich! ;)

Vive la XM :) :)

...wenn das Platzproblem nicht wäre, dann...

Link to comment
Share on other sites

...wenn das Platzproblem nicht wäre, dann...

... haette ich noch mindestens einen SM, eine DS und einen GS.

Und einen Ami6 Berline, einen BX 16v, eine Ente und fuer den Urlaub 'nen HY.

Und dann irgendwann vielleicht nochmal ein Y3 V6.24 Pallas, wie mein abgebrannter...

Ist doch normal, oder? ;)

Edited by C-ficx
Link to comment
Share on other sites

Ich habe ihn jetzt noch mal eingestellt. Wenn er wieder keinen vernünftigen Preis erziehlt, also mindestens 1.200€ (was allein schon ein Witz ist), werde ich ihn behalten. Zu verschenken habe ich nix.

Dann gibts eben einen Kleinwagen dazu. Fiat Panda wäre Ok und den bekomme ich auch noch auf dem Vorplatz geparkt. Auch preislich würde der noch ins Budget passen.

Evtl. auch einen AX, wobei ich noch keinen Vernünftigen gefunden habe.

Die Pandas mit neuem TüV liegen zur Zeit bei 300,- bis 450,- Euro. Also auch im Preistief.

Außerdem kann ich da die Rückbank demontieren und einen Hundetransporter draus machen.

Weil: evtl. bekommen wir noch einen Junghund zu unserer Bella dazu. :)

http://www.tierschutz-rhein-berg.de/seiten/hund4.htm

Link to comment
Share on other sites

Ach, ja. Bei der Oldtimerausfahrt durch Bergische Land vor 14 Tagen war der jüngste wagen ein 1990 Mx-5!!! Und von Denen fahren erheblich mehr durch die gegend als vom XM. Bei uns zumindest. Aber: der XM ist halt kein Roaster. :(

Link to comment
Share on other sites

Ich fürchte auch, daß 1200,-€ für einen 1990er XM utopisch sind.

1200,-€ bekam ich für meinen 1991er XM V6 mit 130.000km im Jahr 2000. Und das auch nur mit Mühe und Not.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe ihn jetzt noch mal eingestellt. Wenn er wieder keinen vernünftigen Preis erziehlt, also mindestens 1.200€ (was allein schon ein Witz ist), werde ich ihn behalten. Zu verschenken habe ich nix.

Hattest Du nicht 1400,00 dafür bezahlt? Mit guten 15000km weniger auf der Uhr?

War der Preis da auch ein Witz oder warum wären 1200,00 jetzt ein Witz?

Trotzdem viel erfolg beim Verkauf.

Link to comment
Share on other sites

Ja ich habe 1.400 bezahlt. Dazu noch neuen neuen Tüv und AU gemacht. Auch kleinere Reparaturen waren ja logischerweise noch fällig.

Naja, wie schon geschrieben. Bis auf den Verbrauch in der Stadt ist es ein Klasse Auto!

Und wenn nicht dann eben nicht. Sogar meine Frau ist damit einverstanden.

Link to comment
Share on other sites

Das ist eben das Ding:

Eigentlich ist der XM ein gutes Auto. Bequem und fix unterwegs. In der Stadt aber ein echter Säufer.

Aber große Citroens sind eben nicht besonders Wertstabil. Als Neuwagen eine echte Geldvernichtungsmaschine und irgendwann pegeln sie sich bei dem Preis von "nem Appel und nen Ei" ein.

Auf dem Level bleiben sie dann einige Jahre, bis vielleicht irgendwann mal der "Newcomer-Status" kommt.

Den sehe ich aber beim XM noch in weiter Ferne, wenn überhaupt. Mäusekino, elektronische Regler etc werden für Versorgungsengpässe sorgen.

Daher denke ich, daß es nur sehr sehr sehr wenige Autos ab den 90ern (vielleicht sogar ab den späten 80ern) zum Klassiker bringen werden.

Link to comment
Share on other sites

Jedes Auto hat diesen Tiefpunkt im Wert. Da wurden auch heutige Klassiker beim Fähnchenhändler für kleines Geld verschleudert. Dafür gibt es ja nun etliche Beispiele.

Und der XM ist nun genau an diesem Tiefpunkt angekommen. Genau der falsche Zeitpunkt zum Verkauf. Ist wie bei Aktien. In der Baise kaufen und nicht verkaufen.

Link to comment
Share on other sites

Die Delle am Auto sieht gar nicht schön aus, paßt nicht zur Innenausstattung und nicht zum Gesamterscheinungsbild. Für viele sicher ein Nicht-Kauf Argument denn ein gesuchter Youngtimer hat sowas nicht. Mein Beulenfreier Xantia wäre mit sowas auch nur die Hälfte Wert. Gruß Matthias

Link to comment
Share on other sites

Fantomas-ID 19

... steht wohl zu befürchten (?) ... besser: ABWARTEN !! - wenn man kann -

Ich habe 'nen Y 4 Turbo-Diesel in Exkusiv-Ausführung "mit allem":

verbraucht ca. 5,4 ltr. auf 100 km, wird aber mit "supergünstiger" Steuer bestraft - daher zur Zeit "unverkäuflich" ...

Egal, hat ja erst 300.000 km auf der Uhr !!

lg

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...