Jump to content

Radlagerwechsel Xantia X2 HDI


Joe-DS
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Ich würde gerne das Radlager an meinem Xantia wechseln. Bekomme ich das mit Hausmitteln hin? Werkzeug ist ausreichend vorhanden, jedoch habe ich keine Presse zur Verfügung.

Hebebühne macht leider auch Zicken, aber hier wird wohl ein Wagenheber notfalls reichen.

Viele Grüße

Joe

Link to comment
Share on other sites

Moin,

würde ich nicht machen, die Gefahr das neue Lager zu versauen ist erheblich. Eine Werkstatt kann sowas schnell und günstig.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir doch aber eine Buchse drehe, mit der ich das Lager über den Aussenring eintrieben kann, müsste es doch gehen. Oder sind die Kräfte so groß um das Lager einzutreiben?

Link to comment
Share on other sites

Klar geht es, auch ist die Methode warme Radnabe / kaltes Lager gern genommen. Mir persönlich wär es aber sicherer und einfacher, mit der Nabe unterm Arm mal eben beim Landmaschinenschlosser vorbeizuschneien.

Die Dänische Methode zum Einpressen: Nabe mit Lager auf dem Boden ausrichten - Trecker drüber - Hydr. Wagenheber dazwischen und das Lager hineinpumpen :)

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir doch aber eine Buchse drehe, mit der ich das Lager über den Aussenring eintrieben kann, müsste es doch gehen. Oder sind die Kräfte so groß um das Lager einzutreiben?

Nene, das geht schon, dauert halt etwas weil man ne Weile rundrum hämmern muß. Für den Innenring brauchts ein Stück Rohr, ums über die Welle zu kloppen. Für den Außenring hab ich den alten Außenring drübergehalten und dann immer schön sachte im Kreis rum gedengelt. Ist schon ne Weile her und war beim Peugeot 205. Da war noch was mit Nadellagern im Antriebswellengelenk, die runterfallen können, wenn man die Lagerringe (3 warns auf den Zapfen) runterzieht. Waren lauter kleine Röllchen. Auf die Idee, das Lager in Gefrierfach zu legen, kam ich damals natürlich nicht. :D Das geht bestimmt ne Ecke leichter.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Zum Eindrücken des neuen Lagers kann man auch das alte Lager nehmen. Man muss davon ggf. nur ein ganz klein wenig abnehmen, entweder abdrehen oder mit einem Winkelschleifer abschleifen. Als Presse reicht ein (wirklich) guter Schraubstock aus.

Link to comment
Share on other sites

für nen 10er macht dir das jede kfz werkstatt´vernünftig mit der presse rein.

wenn ich hier schon wieder reinkloppen mit hammer lese, dreht sich mir schon wieder der magen um...:)

Link to comment
Share on other sites

Abend und danke für eure Antworten!

Zwei Fragen habe ich noch. Wo löse ich das Federbein um die Radnabe zu entfernen? Entferne ich unten am Federbein diesen Deckel und finde da eine Schraube oder muss ich da was am Dom lösen?

Zum Ziehen der Antriebswelle habe ich versucht den Wagen schräg aufzubocken in der Hoffnung, dass kein Getriebeöl sifft, leider erfolglos. Lasst ihr jedesmal Getriebeöl ab? Wenn ja, welches Öl soll dann rein und wieviel davon?

ATW ziehe ich weil mein ABS-Ring abgeflogen ist!

Viele Grüße

Joe

Link to comment
Share on other sites

Der ABS-Ring defekt, ist wohl immer so beim HDi ?!?

Lösen Federbein: Unten 16er Klemmschraube. Kein Deckel oder so ( ??? ), die ist einfach und offen da. Federbein am einfachsten zart herausschlagen.

Getriebeöl: Mach es komplett neu. Ich bevorzuge LM VOLLsynthetisch 75W 80. Füllmenge 1,9 L, bzw. bis es bei der Einfüllschraube herausläuft.

Gruß

Torsten

Link to comment
Share on other sites

Beim ATW Wechsel würde ich das Getriebeöl ablassen.

Das Federbein ist nur mit einer glaube ich 12er Schraube an der Nabe fixiert. Diese Schraube ganz rausziehen und mit einem Meisel den Schlitz etwas öffnen und so geht das Federbein nach oben raus.

Den ABS-Ring kann man auf die ATW auch ankleben, wenn er einen Riss hat...

Karel

Link to comment
Share on other sites

Abend und danke ihr zwei!

Da war ich vorhin wohl etwas blind. Muss ich morgen nochmal schauen. Leider ist der Ring in 2 Teile zerbröselt. Habe ne gute gebrauchte ATW.

Seid mir nicht böse für die Frage, aber ich bin HDI-Frischling. Wo fülle ich das Getriebeöl ein?(Habe allerdings noch nicht gesucht)

viele Grüße

Joe

Link to comment
Share on other sites

Am schwierigsten über die Einfüllschraube :-) Die ist seitlich am Differential. Ich kippe es rein immer über den Schalter des Rückwärtsgangs. Dazu muss man das Luftfilterbox entfernen und darunter vielleicht noch ein paar Kleinigkeiten. Danach sieht man einen Messingschalter mit 22mm Sechskant. Diesen rausdrehen und einen Trichter in die Öffnung rein :-) Danach die 1.9 Liter Öl einfüllen und fertig.

K.

Link to comment
Share on other sites

für nen 10er macht dir das jede kfz werkstatt´vernünftig mit der presse rein.

wenn ich hier schon wieder reinkloppen mit hammer lese, dreht sich mir schon wieder der magen um...:)

Solange man nicht über die Kugeln schlägt (oder auch drückt), ist das kein Problem. Zig Lager hab ich auf Maloche schon eingeschlagen, alle habens überlebt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...