Jump to content

Neuling fragt:Mein Xantia X2 "hüpft" bei jeder Bodenwelle! Ist das Normal???


AXEL Norden
 Share

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

ich bin seit einigen Tagen Besitzer eines Xantia X2 Bj. 9/98, mit original 74000 Km. Ich habe noch nie zuvor Citroen gefahren und habe deshalb keinerlei Erfahrung mit der Federung des Wagens. Nun stelle ich erstaunt fest, das er bei jeder Bodenwelle enorm schwingt, regelrecht hüpft. Ist das normal???? Ich habe hier im Forum geforscht, aber nur gelesen, das es sein kann, das diese Federkugeln "hart" werden (???). Von Härte ist bei meinem Wagen nichts zu spüren. Kann mir evtl. jemand Auskunft geben? Falls es an den Federkugeln liegt, wüßte ich gerne wieviel davon ich benötige.

Gruß Axel

P.S. Falls ich hier mit meiner Frage im falschen Bereich gelandet bin, bitte ich dies zu entschuldigen, bin erst seit heute hier anwesend.

Link to comment
Share on other sites

Na dann, Herzlich Wilkommen.

Wenn dein Wagen hüpfen tut, liegt das mit ziemlicher warscheinlichkeit an den Federkugeln. Du brauchst 4 stück davon. Einfach mal wechseln und den komfort geniesen.

Lg Florian

Link to comment
Share on other sites

Wenn man wüsste, in welchem Bereich du wohnst, könnte ja mal ein "erfahrener Xantianer" mit dir eine Proberunde drehen. Der könnte das Problem auf jeden Fall etwas genauer definieren und vielleicht sogar abstellen.

Gruß Daggi

Link to comment
Share on other sites

Hallo und Vielen Dank für eure Antworten!

Um es noch genauer zu beschreiben, da meine Angaben "Hüpfen" und "Schwingen" mißverständlich sind, hier nun eine ausführliche Beschreibung. Wenn ich mit dem Wagen über eine Bodenwelle fahre, davon haben wir hier in Ostfriesland durch den landwirtschaftlichen Verkehr bedingt sehr viele, hüpft der Wagen in die Höhe, und schwingt dann mehrmals heftig auf und ab. Man wird dabei sehr stark durchgeschüttelt. Es ist dabei egal ob ich langsam oder schnell fahre. Auffällige Geräusche entstehen dabei nicht.

Ein Bekannter (fuhr 40 Jahre Citroen, jetzt Renault) sagte mir, das die Federkugeln alle 70.000 Km ausgetauscht werden müssen. Da ich den Wagen mit 74.000 Km gekauft habe, wird es das wohl sein?!

Vier Federkugeln benötige ich schreibt floroppel, kann man die selbst wechseln?

Die hiesige Werkstatt hat zwar beim ADAC - Test vergangenes Jahr eine hervorragende Bewertung bekommen, allerdings ist sie als sehr teuer verschrien. Wir haben im Dorf einen begabten Schrauber, was meint ihr, kann man das selber leisten?

Ich bin übrigens begeistert von dem Wagen. Habe vorher Mercedes 190 D gefahren, der hatte aber nur 75 PS und war zu schwach um meinen Wohnwagen zu ziehen, darum nun der Umstieg auf den Xantia. Der ist von einem Rentner (Karosseriebauer) und in einem super Zustand. Null Rost, null Kratzer, Hohlraumversiegelt, Top Unterbodenschutz, hat Automatik und eine LPG Anlage.

Und die 74000 sind original! Und soviel Glück zum Schnäppchenpreis.

Gruß Axel aus Norden/Ostfriesland.

Link to comment
Share on other sites

Hallo und Vielen Dank für eure Antworten!

Um es noch genauer zu beschreiben, da meine Angaben "Hüpfen" und "Schwingen" mißverständlich sind, hier nun eine ausführliche Beschreibung. Wenn ich mit dem Wagen über eine Bodenwelle fahre, davon haben wir hier in Ostfriesland durch den landwirtschaftlichen Verkehr bedingt sehr viele, hüpft der Wagen in die Höhe, und schwingt dann mehrmals heftig auf und ab. Man wird dabei sehr stark durchgeschüttelt. Es ist dabei egal ob ich langsam oder schnell fahre. Auffällige Geräusche entstehen dabei nicht.

Ein Bekannter (fuhr 40 Jahre Citroen, jetzt Renault) sagte mir, das die Federkugeln alle 70.000 Km ausgetauscht werden müssen. Da ich den Wagen mit 74.000 Km gekauft habe, wird es das wohl sein?!

Vier Federkugeln benötige ich schreibt floroppel, kann man die selbst wechseln?

Die hiesige Werkstatt hat zwar beim ADAC - Test vergangenes Jahr eine hervorragende Bewertung bekommen, allerdings ist sie als sehr teuer verschrien. Wir haben im Dorf einen begabten Schrauber, was meint ihr, kann man das selber leisten?

Ich bin übrigens begeistert von dem Wagen. Habe vorher Mercedes 190 D gefahren, der hatte aber nur 75 PS und war zu schwach um meinen Wohnwagen zu ziehen, darum nun der Umstieg auf den Xantia. Der ist von einem Rentner (Karosseriebauer) und in einem super Zustand. Null Rost, null Kratzer, Hohlraumversiegelt, Top Unterbodenschutz, hat Automatik und eine LPG Anlage.

Und die 74000 sind original! Und soviel Glück zum Schnäppchenpreis.

Gruß Axel aus Norden/Ostfriesland.

Link to comment
Share on other sites

Hi und herzlich willkommen hier im Forum.Wir werden dir helfen,deinen Xantia wieder weich zu spülen damit du und deine Familie die Hydropneumatik genießen könnt.

Als erstes wäre es gut zu wissen,was für ein Modell du fährst,damit meine ich die Motorisierung. Als nächstes müssen wir wissen,ob dein Wagen eine einfache Hydropneumatik,über Hydractivfederung oder über ein Activa-Fahrwerk mit Wankausgleich verfügt.

Hydropneumatik im X2: vier Radkugeln,ein Druckspeicher,ein hinterer Bremsdruckspeicher

Hydractives Fw. im X2: Vier Radkugeln,zwei Hydractivkugeln,ein Druckspeicher,ein hinterer Bremsdruckspeicher,Schalter fürs Fahrwerk

im Amaturenbrett

Activa Fahrw. im X2: Vier Radkugeln,zwei Hydractivkugeln,zwei AFS-Kugeln,ein

Druckspeicher,ein hinterer Bremsdruckspeicher,Schalter im Amaturenbrett

Da du einen Automatik-Xantia hast,scheidet der Activa schon mal aus,den gabs nur als Schalter. Und der Wechsel der Federkugeln ist kein Hexenwerk,werk nicht unbedingt zwei linke Hände hat,bekommt das gut hin.Benötigt werden nur Auffahrrampen,ein Meisel und ein Fäustel.

Wenn du nur die Radkugeln hast,geht der Wechsel wie folgt: Mit der Hinterachse auf die Rampe fahren,Fahrzeug Höchststellung,Meisel an der Schweißnaht ansetzen und beherzt mit dem Hammer die Kugel anlösen. Beim Anlösen reicht ein halber cm. Danach Motor an, das Fahrzeug auf Tiefststellung,Motor aus. Alte Kugeln rausdrehen,Ringdichtung wechseln und neue Kugeln handfest reindrehen. Es läuft ein klein wenig LHM raus,Lappen bereit legen. Und wenn du schon unter dem Wagen liegst,nimm Fettspray und schmier die Mechanik des Höhenkorrektors gut ab.Von der Mitte des wagens (Höhöenverstellhebel) läuft eine Stange Richtung Heck,an deren Ende ist die Mechanik des HK´s. Die Sache muß immer schön leichtgängig sein.

Jetzt raus unterm Wagen,Motorhaube auf und die zwei Kugeln an den Federbeindomen wieder mit dem Hammer und Meisel lösen und rausdrehen.Hier ist kein Druck drauf,rausdrehen,Dichtung wechseln und neue Kugeln wieder handfest reindrehen.

Das wars schon,Motor an,ein paar mal auf Höchst- und Tiefststellung stellen,damit sich die Hydraulik entlüftet.

Federkugeln gibts hier bei den einschlägigen Händlern hier im Forum:Matzge,Citropart,meisen.Einfach in die Suche eingeben. Die Preise bewegen sich um die 35 € für Nachbaukugeln.

Das wars erstmal.

Gruß Thomas

Edited by ACCM Jelle
Link to comment
Share on other sites

Ach ja,70000er Intervall für Kugelwechsel ist Quatsch,mein Freund fuhr über 150000km mit seinem Kugeln und die waren immer noch gut.

Link to comment
Share on other sites

Ein Bekannter (fuhr 40 Jahre Citroen, jetzt Renault) sagte mir, das die Federkugeln alle 70.000 Km ausgetauscht werden müssen. Da ich den Wagen mit 74.000 Km gekauft habe, wird es das wohl sein?!

Wo steht denn das? Die Dinger halten meist so um die 7-8 Jahre. Bei mir waren sie nach etwa 160 000 km fällig.

Der Tausch ist nicht so schwer, wenn man keine 2 linken Hände hat und die Anleitung in den Citdoks befolgt.

Wichtig ist, dass du dich niemals unter den ungesicherten Wagen legst, wenn du an der Hydraulik arbeitest. Prinzipiell ist der Kugelwechsel mit 2 Auffahrrampen und passendem Werkzeug schnell gemacht

Link to comment
Share on other sites

Ihr seid ja toll!

Wow! So viele hilfreiche Antworten! War ja offensichtlich die richtige Entscheidung einen Citroen zu kaufen!!! ACCM Jelle (Thomas) hat mir ja sehr ausführlich geschrieben. Danke dafür. Zu deiner Frage, die Motorisierung betreffend: 1,8 Liter 16 V. Reicht dir das? Ich habe unter der Motorhaube 3 grüne Kugeln entdeckt. Da ich nie zuvor einem Citroen unters Röckchen geschaut hatte, war ich gestern etwas ratlos, was das überhaupt für Dinger sind!!! Nun bin ich seit heute und dank eurer Infos schon etwas schlauer, Vielen Dank. Und hinten hat er auch noch 2? Oder sind es drei? Werde jedenfalls morgen beim Federkugelshop anrufen und bestellen. Die werden es anhand der Fahrgestellnummer ja wissen.

Dank an euch alle. Gruß Axel

Link to comment
Share on other sites

Ihr seid ja toll!

Wow! So viele hilfreiche Antworten! War ja offensichtlich die richtige Entscheidung einen Citroen zu kaufen!!! ACCM Jelle (Thomas) hat mir ja sehr ausführlich geschrieben. Danke dafür. Zu deiner Frage, die Motorisierung betreffend: 1,8 Liter 16 V. Reicht dir das? Ich habe unter der Motorhaube 3 grüne Kugeln entdeckt. Da ich nie zuvor einem Citroen unters Röckchen geschaut hatte, war ich gestern etwas ratlos, was das überhaupt für Dinger sind!!! Nun bin ich seit heute und dank eurer Infos schon etwas schlauer, Vielen Dank. Und hinten hat er auch noch 2? Oder sind es drei? Werde jedenfalls morgen beim Federkugelshop anrufen und bestellen. Die werden es anhand der Fahrgestellnummer ja wissen.

Dank an euch alle. Gruß Axel

Naja, 3 pro Achse hat er auf jeden Fall. Aber den 1,8i 16V gabs glaub ich mit und ohne Hydractive. Also entweder mit 6 oder mit 8 Kullern

Link to comment
Share on other sites

Also,dein Xantia hat dann nur ein hydropneumatisches Fahrwerk,somit sind nur 4 Radkugeln fällig. Ich persönlich mag eine softe Federung und würde dir zu Comfortkugeln raten. Damit wird der Xantia zwar nicht so weich wie ein hydractiver aber zum Aha-Erlebnis für Neuzentralhydrauliker wirds schon reichen :)

Wie oft klackert denn der Druckregler bei laufendem Motor im Leerlauf? Wenn er alle 15 Sekunden oder weniger klackt,sollte dieser auch gewechselt werden.

Link to comment
Share on other sites

Es ist definitiv kein Hydractive! Habe heute das Bordbuch in einer links neben der Lenksäule befindlichem Fach gefunden. Der Hydractive müsste einen Schalter haben auf dem eine Feder dargestellt ist, die hat mein Wagen nicht.

Gruß Axel

Link to comment
Share on other sites

Naja, 3 pro Achse hat er auf jeden Fall. Aber den 1,8i 16V gabs glaub ich mit und ohne Hydractive. Also entweder mit 6 oder mit 8 Kullern

Wenn er im Motorraum nur drei sieht,isses eindeutig. Mit Hydractiv wären es 4 im Motorraum.

Link to comment
Share on other sites

Wenn er im Motorraum nur drei sieht,isses eindeutig. Mit Hydractiv wären es 4 im Motorraum.

Den Teil hatte ich mal wieder überlesen ;)

Link to comment
Share on other sites

Den Klackertest werde ich morgen mal machen, ist mir nun schon zu spät. Den Hinweis habe ich übrigens vorhin auf der Seite vom federkugelshop unter "Häufig gestellte Fragen" gefunden. Sehr informativ, die Seite!

Gruß Axel

Link to comment
Share on other sites

Hi

bitte aufhören "nach fahren" zu beurteilen ...

Motor im leerlauf drehen lassen: AUSSTEIGEN.

auto VORNE RECHTS, VORNE LINKS , HINTEN RECHTS und HINTEN LINKS mit beiden händen runterdrücken.

gehts leicht und gibt er schön nach = Federung OK (kannma weich runterdrücken)

Geht er nur maximal 0,5- 1 cm runter = Kugeln 2679 Jahre alt und somit kaputt. (mann hat das gefühl mann müsste 250tonnen gewicht darauflegen um es runterdrücken zu können)

:)

Urteilen nach fahren : schwingen, hüpfen, hoppeln, tanzen, springen... da kennt sich dann niemand mehr aus *grins*

also "Drücken test" machen.

Der hebel der federung ist aber schon in der mitte (dicker strich) oder ? - der gehört nirgendwo anders hin (Nix zum Tieferlegen usw ...) (siehe boardbuch)

LG

Joachim

und japp den thread da bissl verschieben in technikbereich wär cool :)

Edited by MindVision
Link to comment
Share on other sites

Also,dein Xantia hat dann nur ein hydropneumatisches Fahrwerk,somit sind nur 4 Radkugeln fällig. Ich persönlich mag eine softe Federung und würde dir zu Comfortkugeln raten. Damit wird der Xantia zwar nicht so weich wie ein hydractiver aber zum Aha-Erlebnis für Neuzentralhydrauliker wirds schon reichen :)

Wie oft klackert denn der Druckregler bei laufendem Motor im Leerlauf? Wenn er alle 15 Sekunden oder weniger klackt,sollte dieser auch gewechselt werden.

Jetzt habe ich doch noch eine Frage!!! Ist der Druckregler die Kugel, die sich unten im Motorraum befindet, oder meinst du damit ein mir noch unbekanntes Teil?

Link to comment
Share on other sites

Gilt eingeschränkt nur für hydropneumatisch gefederte Wagen. Bei dreiviertel leeren Kugeln läßt sich der Wagen auch noch runterdrücken,mehr als 1-2 cm,aber bei gröberen Stoßen federt die Kiste nimmer richtig.

Link to comment
Share on other sites

Ach jelle du spassbremse.

Wäre er Bretterebenhart hinten, wäre noch EVENTUELL ein Höhenkorrektor (hinten) wie immer, in verdacht :)))

Aber im allgemeinen hast natürlich recht.

LG

Joachim

Link to comment
Share on other sites

Jetzt habe ich doch noch eine Frage!!! Ist der Druckregler die Kugel, die sich unten im Motorraum befindet, oder meinst du damit ein mir noch unbekanntes Teil?

Genau.Der Druckspeicher hat die für den Fahrbetrieb notwendigen Reserven für Federung und Bremse bzw.für den Ausfall der Hydraulik, damit das Fahrzeug in diesem Fall zum Stehen gebracht werden kann.

Link to comment
Share on other sites

Entschuldige Joachim,sooo tief wollte ich jetzt nicht in die Materie eintauchen und dem Axel den Spaß am Xantia nehmen :D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...