Jump to content

Yannick
 Share

Recommended Posts

Ich würde mir gerne auch in Deutschland die Lage eines Hotels (Hauptstraße/Autobahn/Flughafen vor der Tür) oder die Größe (Bettenburg mit Party allabendlich im Keller) gern genauer ansehen. Manche böse Überraschung könnte so vermieden werden. Oder vor dem Umzug mal die neue Wohngegend. Oder kann ich an der neuen Firma parken. Oder... oder... oder. Ich sehe mehr Vor- als Nachteile.

Gruß Daggi

Link to comment
Share on other sites

Thomas Nolte

> Ich würde mir gerne auch in Deutschland die Lage eines Hotels (Hauptstraße/Autobahn

> /Flughafen vor der Tür) oder die Größe (Bettenburg mit Party allabendlich im Keller)

> gern genauer ansehen.

Hm, das geht nicht mit einer normalen Karte? Dort sind keine Hauptstraßen und Flughäfen eingezeichnet? Und eine "Bettenburg" erkennt man nicht anhand der Anzahl der angebotenen Zimmer? Sieht (oder hört) man auf StreetView die allabendliche Kellerparty?

StreetView ist ein netter Gag, ein Spielzeug. Mehr aber nicht. So ist das wohl, die Navi-Generation tut sich mit dem Lesen von Faltkarten aus echtem Papier schwer und die StreetView-Generation anscheinend mit dem Verstehen dieser Karten. Nun ja, wer StreetView braucht um die Nähe zu einem Flugplatz zu erkennen...

Die Argumente für StreetView sind meist genauso abenteuerlich wie die Argumente dagegen.

Link to comment
Share on other sites

Na hoffentlich verirrt sich bald so 'ne Karre in unsere Sackgasse, ich warte nur drauf daß die mit ihrem Kameraungetüm an meiner Dachrinne hängenbleiben...

Link to comment
Share on other sites

ich warte nur drauf daß die mit ihrem Kameraungetüm an meiner Dachrinne hängenbleiben...

So hoch ist die Kamera ja nicht, habe schon so ein Wagen von denen gesehen.

Oder haste eine Flachrinne? ;)

Gruß HD

Link to comment
Share on other sites

Flachdach...hehe...Schurz beiseite...icon10.gif

Hätte ich schreiben sollen: Am abgewinkelten Teil des sich an die Dachrinne anschließenden Fallrohrs?

Link to comment
Share on other sites

Hätte ich schreiben sollen: Am abgewinkelten Teil des sich an die Dachrinne anschließenden Fallrohrs?

Genau ;)

aber die Kamera samt Auto dürften so ca 2,20m hoch sein

Gruß HD

Link to comment
Share on other sites

Kam mir irgendwie höher vor, als mir der Karren in der Stadt begegnet ist.

Da kommt mir grad 'ne Idee.

Pappnachbau der Kamera basteln, im CX-Schiebedach verankern, dann die Straßen rauf und runter, gucken wie die Anwohner reagieren...icon10.gif

Link to comment
Share on other sites

Pappnachbau der Kamera basteln, im CX-Schiebedach verankern, dann die Straßen rauf und runter, gucken wie die Anwohner reagieren...icon10.gif

Helm und Kugelsichere Weste anziehen :D

Link to comment
Share on other sites

Ungefragt fremdes Eigentum Fotographieren,und dann soll der Besitzer sich noch selbst darum kümmern,wenn er das nicht will....wo kommen wir denn dahin?

Und wenn einer wissen will wie sein Hotel aussieht,dafür gibts Prospeckte und veröffentlichungen im Netz.

Link to comment
Share on other sites

Tun die Japaner täglich in Heidelberg u. Rothenburg...icon10.gif
Die stellen das aber nicht alles nutzer-/suchfreundlich ins Netz.
Link to comment
Share on other sites

In der Regel wohl nicht, da geb' ich Dir Recht.

Theoretisch kann jeder der irgendwo knipst oder filmt das Ergebnis im Netz veröffentlichen.

Ich versteh die Aufregung nicht, solange Personen und sonstige Identifizierungsmerkmale unkenntlich gemacht werden, gibt's aus meiner Sicht nichts zu bemängeln.

Link to comment
Share on other sites

Ungefragt fremdes Eigentum Fotographieren,und dann soll der Besitzer sich noch selbst darum kümmern,wenn er das nicht will....wo kommen wir denn dahin?

Ist rechtlich überhaupt kein Problem. Ich habe das hier alle Nase lang, daß irgendjemand meint, er müßte hier alle Fachwerkhäuser fotografieren.

Zum Teil werden die Bilder auch kommerziell genutzt, z.B. für verkäufliche Ansichtskarten.

Das ist alles erlaubt. Dieses von Google eingeräumte Veto-Recht ist eher ein Kulanzleistung. Das Recht am eigenen Bild ist nicht so stark, wie viele glauben.

Ich sehe allerdings das Problem mit Streetview auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

also ganz ehrlich: die, die sich am lautesten drüber entrüsten haben

- die totalüberwachung geplant und teilweise durchgesetzt,

- den usa ALLE unsere banktransaktionen übereignet,

- versucht, die vorratsdatenspeicherung durchzusetzen

- vor, den freien zugang zu informationen zu unterbinden / informationen zu zensieren

aber zum glück hilft ja da street view: überall dort, wo das haus unkenntlich gemacht ist, einfach mal… naja z.b. mal laut hupend vor dem haus stehen, oder unachtsam mit der flasche mit dem lappen als verschluss hantieren ;) es trifft wahrscheinlich nicht die falschen :D

(wenn die sich alle damit beschäftigt hätten usw. usf. und ja, ich glaube einem kommerziellen unternehmen mit monopol mehr als der politik. zumindest in diesem bereich)

datenschutz ist und bleibt wichtig, aber wenn o.g. punkte nicht verhindert werden konnten, sollte man sich auf wichtiges konzentrieren (netzneutralität, informationsfreiheit, informelle selbstbestimmung), statt fotos von straßen u verhindern suchen. das machen die leute sowieso, und verknüpfen es…

(und ich glaube, "die herren politiker" haben nicht verstanden, dass das kein livebild ist, sondern tatsächlich eine MOMENTaufnahme, die sich dann über jahre nicht verändert - anders kann ich mir das dumme jehabe nicht erklären)

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

In jeder Straße sollte mindestens eine Live-Webcam installiert werden :D

Da ich weder nackt durch den Garten hopse und auch keine Mittelstreckenrakete vorm Haus zusammenschraube geht mir die ganze Aufregung am ..... vorbei

Die Navigeneration verstopft die Autobahnen - mir egal ich hab kein Navi und fahr entspannt Landstraße ;)

Die Streetviewgeneration verstopft gar nichts mehr - weil sie nichtmal mehr den Weg zur Garage finden :D

Es lebe die virtuelle Welt, denn sie macht zumindest mein Leben angenehmer !!!!!!

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

ACCM arnekurt

Wenn ich bei Google Earth meine Adresse eingebe, finde ich das Haus sofort. Und auf der Aufnahme ist super das Planschbecken meiner Kinder zu erkennen. Ich muss nur weit genug rein zoomen.

Das hat bislang noch scheinbar niemanden gestört.

So schlimm finde ich das alles gar nicht. Viele finden sich sicher auch auf verlinkungen in Studie oder mein VZ wieder.

Und es laufen auch eine Menge Leute so durch unsere Siedlung. Die sehen mein Haus auch. Auch knipsen kann man es, und ich bekomme es warscheinlich nicht mal mit.

Wenn ich das mal nicht mehr will, rufe ich Christo an. ;)

Meinentwegen kann man das alles ruhig sehen. Ich habe nichts zu verstecken. Solange die nicht ins Haus kommen........

Greetz, Arne

Link to comment
Share on other sites

Würde auch sagen, dass Google Earth schon ein Thema gewesen wäre. War und ist es aber nicht. Da ist Street View nur eine logische Ergänzung. Ich kann nun also nicht nur ganz real ( das ging zumindest prinzipiell schon immer ) sondern auch virtuell eine Straße ansehen. Na und ?

Link to comment
Share on other sites

(und ich glaube, "die herren politiker" haben nicht verstanden, dass das kein livebild ist, sondern tatsächlich eine MOMENTaufnahme, die sich dann über jahre nicht verändert - anders kann ich mir das dumme jehabe nicht erklären)

das ist doch grade das Probleem - stell mir grade vor google fährt ausgerechnet in dem Moment durch die Strasse, in dem ich sturzbesoffen Nachbars Hündin vergewaltige..... und das kann man dann noch sehen wenn das Tier ganz komischen Nachwuchs gekriegt hat :-)

Link to comment
Share on other sites

> Ich würde mir gerne auch in Deutschland die Lage eines Hotels (Hauptstraße/Autobahn

> /Flughafen vor der Tür) oder die Größe (Bettenburg mit Party allabendlich im Keller)

> gern genauer ansehen.

Hm, das geht nicht mit einer normalen Karte? Dort sind keine Hauptstraßen und Flughäfen eingezeichnet? Und eine "Bettenburg" erkennt man nicht anhand der Anzahl der angebotenen Zimmer? Sieht (oder hört) man auf StreetView die allabendliche Kellerparty?

StreetView ist ein netter Gag, ein Spielzeug. Mehr aber nicht. So ist das wohl, die Navi-Generation tut sich mit dem Lesen von Faltkarten aus echtem Papier schwer und die StreetView-Generation anscheinend mit dem Verstehen dieser Karten. Nun ja, wer StreetView braucht um die Nähe zu einem Flugplatz zu erkennen...

Die Argumente für StreetView sind meist genauso abenteuerlich wie die Argumente dagegen.

Die oben angegebenen Gründe sind natürlich nicht die besten, aber ich benutze häufig Luft-Nahaufnahmen auf www.multimap.com.

Wenn mal z.Bp. Reitställe in der Umgebung gesucht habe, dann haben die Mehrzahl keine Internet-Seite und erst recht keine Prospekte.

Wenn ich wissen will, ob die einen Reitplatz UND eine Reithalle haben, ist das schnellste, deren Postcode einzugeben und ich habe sofort einen Überblick über Größe des Parkplatzes, evtl. Anlieger und natürlich die Stallungen und den Reitplatz usw.

Das ist mal garantiert kein Spielzeug.

Wenn ich manchmal Leute am Telefon zu einer Zufahrt frage, dann gibt es Aussagen wie "ein großes gelbes Lagerhaus", wie "groß" und wie "gelb"? Natürlich kann man nachfragen und den Leuten evtl. auf den Wecker fallen, einfacher ist ein Blick auf den Bildschirm.

Ich habe keinen Navi und nur eine Karte und evtl. Ausdrucke vom Computer, meistens Karten vom letzten Wegstück oder auch Luftaufnahmen.

Natürlich können sich Kriminelle mit den Luftaufnahmen auch besser vorbereiten, das ist unbestritten.

Ebenso können Nachbarn und Bekannte auch ungewollte Einblicke bekommen, oder die Gemeindeverwaltung, die Steuerfahndung und wer sonst noch alles.

Link to comment
Share on other sites

@Stefan R. # 14.

"Das Recht am eigenen Bild ist nicht so stark, wie viele glauben. "

Das ist, entschuldigung, mal der größte Unfug überhaupt. Gerade in Deutschland ist das Urheberrecht eines der am besten geschützten Rechte und Gesetze überhaupt.

Urheberrechtsverletzungen können mit Strafen bis hin zu Freiheitsstrafe geahndet werden. Das nenne ich nun mal eines der wenigen Gesetze, welches ich mag, verstehe und auch uneingeschränkt verteidige und vertrete.

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Thomas Nolte

> Das ist mal garantiert kein Spielzeug.

Anscheinend doch. Google Maps zeigt es auch und wie es in z.B. 2 Jahren aussieht kann Dir StreetView nur verraten, wenn dort regelmäßg vorbeigefahren wird.

Erstaunlich auch, daß anscheinend die technische Errungenschaft des Telefons (Anrufen und mit den Leuten reden) noch nicht überall angekommen ist. Und wenn Du meinst, StreetView spart Dir das Vorbeifahren und Ansehen eines Reitstalles hast Du schon ein ordentliches Gottvertrauen.

Gibt es auch mal ein echtes Argument für StreetView?

Link to comment
Share on other sites

Und wenn Du meinst, StreetView spart Dir das Vorbeifahren und Ansehen eines Reitstalles hast Du schon ein ordentliches Gottvertrauen.

Ich habe es ja beschrieben, wie und weshalb ich was gemacht haben. "Gemeint" habe ich gar nichts.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...