Jump to content

What a Fuck


Guest Thunderstorm Technologies
 Share

Recommended Posts

Guest Thunderstorm Technologies

Bin grad dabei die bestialisch guten Schwingarme aus meiner V6-Schlachtachse in den 2.0i zu verpflanzen und durfte feststellen, das wieder jemand extrem mit Fett gegeizt hat - und zwar bei den Sicherungssplinten unten, die den Stößel an der Schwinge halten :(

8h Arbeit um ne Achse zu zerlegen und nur wegen so'nem Mist - durfte beide Federzylinder mit der Flex killen :(

Na dann mach ich den Austausch eben Morgen und wenn die '####@@@-,,-. Dreckssplinte da auch so Bombenfest sitzen ....... spreng ich sie raus

So jetzt könnt ihr mich bedauern oder schallend lachen, ganz wie's beliebt :D

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

Kenne das auch durfte die serlbe Arbeit bei meinen 2.1 durchführen dann hatte der Wagen ne km Leistung von 450.000 runter , weiss nicht ob bei anderen Hersteller keine Rostplobeme mit Schrauben auftreten glaube aber schon dass dem auch so ist, also ich hab die Spinten einfach aus gebohrt

Lg Marcel

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

#3 - Nö Dummheit - etwas Fett reinschmieren (viel hilft viel :D ) und die Splinte ziehen sich auch nach Jahren noch raus wie aus Butter (auch ohne WD40 etc.). Und das Fluten mit den bekannten Gleitmitteln hätte da auch nichts genützt - Immerhin hab ich noch 20 Stahlbolzen beim durchschlagen an den ausgebauten Schwingen aufgearbeitet.

So jetzt werd ich mal nochn bissel aufräumen und dann ist Feierabend für Heute :)

Gruß Detlef

Edited by Thunderstorm Technologies
Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

#4 Das mit dem Bohren hab ich probiert - allerdings waren meine Bohrer der Aufgabe nicht gewachsen :(

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

Ach naja der Frust ist ja schon wieder weg und immerhin hab ich die Bremsleitungen im Stück rausbekommen. Das ist eigentlich auch der Grund für die Aktion gewesen. Da mir beim 2.0i ein Entlüftungsnippel hinten abgerissen war und ein Tausch der Sättel ansteht (der andere schaut auch nicht so toll aus), dachte ich, ich mach gleich Nägel mit Köpfen dann ist mindestens die nächsten 10 Jahre Ruhe an der HA.

Ich kann keine YouTube Videos anschauen :(

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

drehen sie sich zumindest etwas im loch?

wenn ja, lhm drauf und 10 minuten warten, dann immer etwas drehen und stück für stück ziehen. hatte den mist beim schlachten auch hinter mir und in der stellung bohren ist auch was für leute die kinder fressen.

versuch den splint reinzu schieben, dann mit einem sägeblatt abschneiden, dann wieder ziehen, so umgehst du den rost am ende vom splint, geht aber nur wenn du rannkommst, ist aber auch was für kinderfresser. hihi ;)

mfg tobi

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

#9 Die in der ausgebauten Achse haben überhaupt nicht gezuckt - in keine Richtung ;)

Mußte sie mit roher Gewalt zur Bewegung überreden, und das geht leider nur, wenn sie ausgebaut sind. Im eingebauten Zustand kommt man da absolut nicht vernünftig ran :( außer man schneidet eine Serviceluke in die Achse :D

Haste mal Senf und Ketchup ;)

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

Hab meinen Durchschläger gestern aufgearbeitet :(

Aber ich hab noch etliche passende Stahlstifte rumliegen :D

Und nu frisch ans Werk

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

ketchup und senf sind hier, hab auch zeit dir da beizugehen, mußt nur rumkommen, garage is auch leer ;). grill is auch da hihi.

is ne sauarbeit wenn die blöden stiftklammer nicht wollen, ich weiß das.

nen kleines fummelloch wär da nicht schlecht angebracht gewesen, is wohl jetzt zu spät da noch was ändern zu lassen ;)

mfg tobi

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

Ich glaub, wenn bis zu dir meine hinteren Schwingen Furchen in den Asphalt ziehen, mag das die Rennleitung nicht besonders :D

Ich hab ne Flex und ein Schweißgerät :D

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

Jaaaa - wo rohe Kräfte sinnvoll walten.......

Rechts ist raus - war total easy ;) Nur die Bremsleitung - Der Nippel wollte sich partout nicht auf der Leitung drehen :( - Hab ich eben den Sattel wie ne Mutter benutzt und um den Nippel gedreht :D

Links wirds problematischer - der Splint zuckt nicht ...... schonmal das C4 suchen ;)

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

Hehe, ein Mecker- und Heulthread, das ist gut. :D

Diese ver...ckten Klammern ham sich bei mir auch nicht gerührt. Nach ner Weile Würgerei mit ner Wasserpumpenzange kamen sie dann, die kleinen Scheisserchen. Danach saß noch dieser Pinökel vom Federzylinder fest. Hammer und Schraubedreher haben ihn überredet. Aaaaber dieser dreckige Gummibalg wollte danach nicht nicht mehr draufgehen. Hinteher erzählen ist immer lustig aber wenn man drunterliegt und die Hände bluten (abrutschen und irgendwo langschaben) kommt man schon auf 200 Puls.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

Hähähä - der zweite Splint ist raus, die Drohung hat gewirkt - der Rest is Easy Going ;)

Die rechte Schwinge schaut auch noch gut aus - neue Lager, Schmiernippel rein, dann fristet sie ihr Dasein im V6 :D Die 150,-€ für den 2 Liter entpuppen sich immer mehr als glückliche Investition :D

Bin gespannt, wie die linke ausschaut.

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

Guest Thunderstorm Technologies

Ich bin extremst Begeistert - zweite Schwinge raus, Zustand identisch ;)

Da werd ich demnächst mal den V6 von seinen X-Beinen befreien :D

Und beide Bremsleitungen sind heil geblieben, dann werd ich ihn jetzt mal wieder gemütlich auf die Beine stellen.

Gruß Detlef

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...